Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Motorschaden beim Cayman S 3,4l


Empfohlene Beiträge

Nur was kann man da schliessen:

etwa 22% hatten einen oder mehrere Motorschäden ?, (100%-78)

oder bis 150TKm muss man in 2+3+2 +(erneute Schäden +3 nach 100TKM + 2 nach 50TKm)

immerhin jeder 8te...

  • 1 Jahr später...
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 60
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • 996gt2rs

    9

  • IronMichl

    5

  • Kai360

    4

Aktivste Mitglieder

  • 996gt2rs

    996gt2rs 9 Beiträge

  • IronMichl

    IronMichl 5 Beiträge

  • Kai360

    Kai360 4 Beiträge

Beste Beiträge

absolutmuc

Nicht die feine Art? Im Gegenteil, ich finde es sehr zuvorkommend von Porsche eine Approved Garantie überhaupt anzubieten, sie zeugt von Vertrauen in das eigene Produkt. Welcher Sportwagen-Herst

absolutmuc

Ein Modell ohne Motorschäden gibt es von keinem Hersteller dieser Welt. Man bekommt jeden Motor klein. Porsche werden wegen ihrer Alltagstauglichkeit wie Alltagswagen gefahren, nur sportlicher.

LittlePorker-Fan

... genauso wie man in einen Lamborghini ohne Feuerlöscher nicht einsteigen sollte - genauso sollte man keinen Porsche ohne Garantie fahren. Denn Motorschäden sind an der Tagesordnung. Praktisc

Hmm, das was man hier liest, verunsichert als Kaufinteressent ja schon ein bisschen :(

Sind diese "Anfälligkeiten" was den Motor betrifft nur beim 3,4 L Motor bekannt oder auch beim 2,7er?

Und wie siehts mit der Laufleistung beim S aus? Der Tausch der Motoren findet wenn ich das richtig gesehen habe schon bei ca. 50tsd Kilometer statt. Sind Motoren die ca. 100tsd. KM gelaufen haben weniger betroffen?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen!! :wink:

Hmm, das was man hier liest, verunsichert als Kaufinteressent ja schon ein bisschen :(

Sind diese "Anfälligkeiten" was den Motor betrifft nur beim 3,4 L Motor bekannt oder auch beim 2,7er?

Und wie siehts mit der Laufleistung beim S aus? Der Tausch der Motoren findet wenn ich das richtig gesehen habe schon bei ca. 50tsd Kilometer statt. Sind Motoren die ca. 100tsd. KM gelaufen haben weniger betroffen?

Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen!! :wink:

...als Kaufinteressent würde ich mich nach Möglichkeit nach einem 9X7 Facelift ab Baujahr 2009 umsehen.

Der Facelift Motor wurde grundlegend überarbeitet (Siehe Post Nr. 26). Ich fahre meinen täglich und hatte nach 95t km nicht die geringsten Probleme.

Das zuverlässigste und "wartungsgünstigste" Fahrzeug, das ich je besessen habe.

...zum Glück habe ich mir die Approved Garantie gespart :wink:

  • Gefällt mir 1
Hmm, das was man hier liest, verunsichert als Kaufinteressent ja schon ein bisschen :(

Als Kaufinteressent sollte man sich in erster Linie darüber Gedanken machen, in wie weit man einen solchen Thread verallgemeinern kann. Das ist jetzt wirklich null-komma-null Kritik an diesem Thread, sondern einfach viel mehr eine Frage der realistischen Betrachtungsweise.

Wenn man sich Hotel-Bewertungen oder auch ebay-Bewertungen im Internet anschaut, wird man sich selbst sehr schnell dabei ertappen, dass man sich nur auf die negativen Kommentare konzentriert. Das ist auch irgendwie logisch, da es ja genau das ist, was einen interessiert. Die Frage ist dann aber tatsächlich erstens das Mengen-Verhältnis zwischen positiven und negativen Bewertungen und zweitens der Grund des negativen Kommentars.

Beispiel Mengen-Verhältnis: Ein Hotel hat auf 1.000 positive auch 5 negative Bewertungen. Das ist eine Größenordnung, die aus meiner Perspektive schon extrem gut ist und kein grundsätzliches Problem darstellt -> analog hier: der 3,4er Motor gilt nicht grundsätzlich als Problemmotor

Beispiel Grund: Ein Hotel wird negativ bewertet, weil es in der näheren Umgebung keine Nachtclubs gibt. Das ist ein sehr individueller Grund, der von vielen Gästen total unterschiedlich bewertet wird -> analog zu den frühen, wasser-gekühlten Porsche-Motoren: es gibt Leute, die stört das KWS-Problem, die anderen kalkulieren es einfach mit ein.

  • Gefällt mir 1
...als Kaufinteressent würde ich mich nach Möglichkeit nach einem 9X7 Facelift ab Baujahr 2009 umsehen.

Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Das Facelift liegt allerdings noch etwas über meinem veranschlagten Budget von 25K.

Als Kaufinteressent sollte man sich in erster Linie darüber Gedanken machen, in wie weit man einen solchen Thread verallgemeinern kann.

Du hast natürlich vollkommen recht! Letztendlich sind es die wenigsten mit Motorproblemen. Aber ein solcher Thread wirkt natürlich erstmal auf einen und lässt vermuten, dass der 3,4L Motor anfälliger ist als der 2,7er oder der überarbeitete Motor und damit ein "erhöhtes Restrisiko" besteht.

  • 5 Jahre später...
vor 8 Stunden schrieb Leutuning:

Sorry, aber das nennt man dann Mischkalkulation.

Eine Mischkalkulation wäre es, wenn mit dem Wagen nur die Hälfte der Leute überhaupt 7 Jahre fahren würden. Aber was soll daran "gemischt" sein? Solche Autos wie ein KIA kaufen selten Leute mit "Carpassion" (wenige Modelle ausgenommen), sondern Leute, für die ein Auto von A nach B fahren soll und möglichst wenig Probleme machen soll. Zudem Leute, die auf's Budget achten müssen. Und wenn ich genau kalkulieren kann, dass mich der KIA den Anschaffungspreis + Unterhalt + Wartung kostet, aber nichts unvorhergesehenes dazwischenkommt, dann ist das ein recht großer Vorteil. Außerdem bieten mittlerweile andere (asiatische) Hersteller dieselben Konditionen - da muss man mitziehen.

 

Ich finde es eher frech, dass Hersteller wie BMW keinerlei Garantien geben - nicht einen Monat.

  • Gefällt mir 2
vor 21 Minuten schrieb master_p:

wie BMW keinerlei Garantien

Doch doch - die Garantie, dass du bei einem Mangel endlose Diskussionen führst und am Ende des Tages mit "Stand der Technik" oder "nicht dem Fahrzeug angepasste Nutzung" auf deinen Kosten sitzen bleibst :) 

  • Gefällt mir 1

Ja man trifft auf völliges Unterverständnis, weil BMW selbstverständlich eine Garantie anbietet - gegen Aufpreis. Es ist echt frech - und es ärgert mich umso mehr, dass ich selbst dieser Marke trotzdem noch so verbunden bin. Ich würde so gerne markenblind sein... :( 

  • Gefällt mir 1
Thorsten0815

Das geht. Früher kamen bei Autos für mich auch immer nur deutsche Marken in Frage, 

Heute habe ich in drei Ländern fünf Autos stehen und keines ist mehr ein deutsches Modell. 

Die zweckmäßig angeschafften und genutzten sind Asiaten, die schönen Italiener.  :D 

Aber noch mal einen Porsche (Boxster/911) als Daily kam mir letztens in den Sinn......

  • Wow 1
  • 2 Wochen später...

Also, in meinen Augen ist ein Porsche 9xx kein Alltagsauto.

Ich kenne die Schwächen von Opendeckzylindern auch aus dem Motorradbereich.

Wenn man sie behutsam handhabt (keine Last bei kaltem Motor) und sie mit schmusigem Gasfuß warmrollt, halten sie einiges aus und können dann sehr standfest sein. 

Ich habe einen Cayman S vFL mit 334PS und 67tkm, Ölverbrauch 0,4l auf 1600km. 

Unter 60 grad rolle ich garnicht erst los, wechsel alle 5-6000km das (den Filter nur jedes zweite mal) Öl und habe viel Freude an ihm.

Warm bekommt er richtig Haue, daß kann er ab.

Was ein solcher Motor überhaupt nicht verträgt:

Beanspruchung im kalten Zustand .

Untertourig hohe Last bzw Vollgas unter 4000 U/min. 

Nach richtiger Quälerei nich wieder Kaltfahren.

Es ist kein Alltadsfahrzeug.

Wenn man das beherzigt, hat man lange Freude daran.

Macht das mal mit einem Italiener, egal ob Dreizack oder Pferdchen, dann ist er in der Regel noch schneller kaputt. 

 

In diesem Sinne Jürgen 

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      ich benötigen Eure Unterstützung!
       
      Bei meinem geliebten 911er, 996 Facelift, Bj. 2003, klappert etwas metallisch während der Beschleunigung, also unter Last, ab ziemlich genau 4000 u/min.
      Geht man vom Gas, hört das Geräusch sofort auf. Leistungsverluste oder andere Einschränkungen treten nicht auf.
      Vor wenigen Tagen wurde ein Wärmeleitblech im Motorraum ersetzt, das durchgerostet war. Das Geräusch besteht weiterhin.
      Endtöpfe sind zwar nicht mehr schön, geben aber keine Geräusche ab, wenn man sie abklopft.
      Während der Lokalisierung des Geräusches fand ich im hintern Innenraum vier Euro in Münzen sowie zwei Kugelschreiber unter dem Teppich (vom Vorbesitzer).
      Die Mittelkonsole habe ich bereits demontiert, gefühlt wird das Geräusch dann lauter bzw. hörbarer?!?
       
      Hat irgendwer noch eine Idee, in welche Richtung ich weiter suchen könnte? 
       
      Wäre klasse  
       
      Beste Grüße,
      Louis
    • Hallo Zusammen,
       
      Ich hatte heute ganz komischen Vorfall mit meinem Auto (348 TB, Baujahr 1992). Ich bin mit meinem Auto ganz normal gefahren(15 km Autobahn, ca. 15 km Landstraße und bisschen Stadtverkehr, ca. 4 km oder so) dann als ich in der Stadt an einem Ampel zu halt kommen wollte, ist der Motor plötzlich einfach kurz vor dem Stopp ausgegangen. In Armaturenbrett war Batterie Zeichen in rot zu sehen. Als ich versucht habe Motor neue zu starten, ist ganz rechts "!" Zeichen in Rot geleuchtet und der Motor ist nicht angesprungen. Der Anlasser hat auch nicht funktioniert. Die ganze Elektronik hat normal funktioniert. Ich habe ca. 15 Minuten mehrmals versucht Motor neu zu starten aber ohne Erfolg. Dann ca. 20 Minuten später als ich das nochmal versucht habe, höre ich ein klick aus dem Motor Raum (aber Motor ist nicht angesprungen). Direkt danach habe ich normal versucht und der Motor ist sofort angesprungen und normal gelaufen. Wisst ihr vielleicht, was das sein könnte? Ist da irgendein Bauteil zu heiß geworden und musste abkühlen?
       
      Danke für eure Hinweise
       
      P.S: Was vorher (ca. 15 Minuten vor dem Vorfall) komisch war, Die Heizung ist plötzlich ausgegangen und dann als ich die wieder angemacht habe ist die wieder ausgegangen. Aber dann normal funktioniert.
    • Hallo Zusammen,
       
      ich besitze seit ca. 3 Jahren einen 348 TB (Baujahr 92). Es taucht ab und zu ein Problem, was nach dem Service (Zündkerzen Austausch, Ölwechsel, Luftfilter Wechsel ) für gewisse Zeit/paar Monate verschwindet. Sagen wir so für ca. 1000-1500 km ist das Problem weg. Ab dann kommt das häufiger vor. Ich fahre so 2000-3000 km mit dem Wagen im Jahr. Und vor dem Service ist das Problem am schlimmsten. Also kommt mindestens ein bis dreimal während Fahrt so was vor.
       
      Ich kann das Problem so beschreiben: Der Motor verliert gefühlt Leistung, als ob der Probleme mit Luft saugen hätte . Man hört auch deutlich das etwas nicht stimmt und dann nach paar Sekunden ist alles wieder ok/normal. Wenn das Problem auftaucht, sind die Drehzahlen über 4000. Es passiert sporadisch und vor allem wenn man schon lange unterwegs ist. Also wenn der Motor kalt ist, ist sowas nie passiert.
       
      Werkstatt meint, es könnte was mit Luftmassenmesser sein. Aber wieso verschwindet dann das Problem nach dem Service direkt? Liegt es an etwas ganz einfaches, wie Luftfilter vielleicht?
       
      Danke euch für Hinweise im Voraus
    • Es geistert ja schon eine Weile herum, dass der GT4 als RS kommen soll. Angeblich 500PS, Motor vom GT3? Auf Mobile.de bietet den RS ein Händler als Preorder an. Also angerufen, sehr freundlicher Mitarbeiter, laut seiner Aussage kein Problem. Bekommen wohl mehrere. Nächster Anruf PZ. Dort weiß man davon offiziell noch nichts, gemunkelt wird eine Stückzahl von 33. Straßenzulassung-Fragezeichen.
      Beim googeln entdeckt man mehrere Artikel sogar mit Fotos fast ohne Tarnung. Schwanenhalsflügel und hintere seitliche Fenster als Lufteinlässe. Nun bin ich mal gespannt auf eure Antworten, einige von euch sind ja recht nah am Werk.
      erwartungsvolle Grüße
    • Hallo Freunde!
       
      Mich würde eine Zusammenfassung interessieren, welche technischen Weiterentwicklungen der Nachfolger "unserer" Gallardo verbaut hat.
      Die Doppelkupplung statt der einfachen automatisierten Kupplung wäre zum Beispiel ein Punkt der mir bekannt ist.
      In diesem Zusammenhang interessieren mich auch die getroffenen Maßnahmen am Motor, der anscheinend immer noch die gleiche Basis des 2008er 5,2- Liter- Aggregats ist. Wo kommen die bis zu 80/ 60 Mehr- PS/ Nm her? Und wäre es- theoretisch- möglich, durch das Auswechseln einiger Komponenten oder Softwareänderungen den LP560 auch entsprechend zu steigern?
       
      Gruß

      Michael


×
×
  • Neu erstellen...