Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Mission "sticky no more"


Empfohlene Beiträge

Die erste Saison mit meinem 360er ist leider bereits vorbei. Nach rund 13000 meist emotionsgeladenen Kilometer wird der Ferrari über den Winter für die neue Saison fit gemacht.

Die Jahresinspektion wird durchgeführt.

Den Problemen mit dem Ausrücklager wird auf den Grund gegangen.

Das elektromechanische Horn wird durch ein klassisches, pneumatisches Doppelfanfare ersetzt.

Die leeren Akkus des Alarmsirene werden ersetzt.

Diese Arbeiten werde ich in einem späteren Thread dokumentieren.

Dieser Fred soll sich den klebrigen Kunststoffteilen im Cockpit widmen.

Heute habe ich die meisten der betroffenen Teile ausbauen können.

Lenksäulenverkleidung Oberteil:

zlbc.jpg

Lenksäulenverkleidung Unterteil:

kqk0.jpg

Spiegelverstellung:

6lwu.jpg

Schalterleiste:

k93p.jpg

Aschenbecher:

uqta.jpg

Fensterheber:

gc3r.jpg

Jetzt fehlen noch dir Knöpfe des Warnblinkers und des Parklichts mitsamt der Einfasung, welche sich in der Mitelkonsole befindet. Diese ist nicht einfach auszubauen, da man fast nicht an die entsprechenden Verschraubungen rankommt.

Sobald ich alle Teile ausgebaut habe, werde ich diese in die USA zum Aubereiten schicken.

Vorher-/ Nachherbilder werde ich nach Erhalt der Teile hier einstellen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Reden wir von der Hupe, oder vom Horn der Alarmanlage?

... Bleiben wir zuerst bei der Hupe. Dem nervigen Horn hatte ich seit längerem den Stecker gezogen, da es sich ziemlich unkontrolliert Gehör verschaffte. Konsequenz ist die permanent brennende rote LED im Cockpit.

Das elektromechanische Horn wird durch ein klassisches, pneumatisches Doppelfanfare ersetzt.

Spiegelverstellung:

6lwu.jpg

zumindest bis in die 70er gabs da noch nette schalter womit man von der hochtönenden

"Stadthupe" auf die durchdringende "Überlandfanfare" umschalten konnte...:D

der spiegelverstellschalter sieht mir verdächtig nach einem von nem audi

typ 89/44/4C oder C4 aus...die sassen anfangs in der fahrertürlehne ziemlich weit vorne und spätestens ab C4 dann in der mittelkonsole...

wie sieht denn die steckerseite aus ?

btw.wie machste das mit dem zoll ?

bringste da deine teile hin und lässt dir den versand zur reparatur bescheinigen

oder schickste einfach so nach USA ? in letzterem fall könnte dir bei der wiedereinreise deiner teile ne heftige zollrechnung drohen...?

zumindest bis in die 70er gabs da noch nette schalter womit man von der hochtönenden

"Stadthupe" auf die durchdringende "Überlandfanfare" umschalten konnte...:D

...gute Idee, sofern unter dem Stossfänger genügend Platz vorhanden ist :-))!

Bin gespannt, ob ich dort die neuen Tröten mitsamt Kompressor unterbringen kann.

fgus.jpg

der spiegelverstellschalter sieht mir verdächtig nach einem von nem audi

typ 89/44/4C oder C4 aus...die sassen anfangs in der fahrertürlehne ziemlich weit vorne und spätestens ab C4 dann in der mittelkonsole...

wie sieht denn die steckerseite aus ?

ewv5.jpg

yrs5.jpg

btw.wie machste das mit dem zoll ?

bringste da deine teile hin und lässt dir den versand zur reparatur bescheinigen

oder schickste einfach so nach USA ? in letzterem fall könnte dir bei der wiedereinreise deiner teile ne heftige zollrechnung drohen...?

...die Frage ist berechtigt. Werde eine Teileliste mit Bildern erstellen und mein Vorhaben mit dem Zoll besprechen. Danke für den Tipp!

Hallo,

weshalb sollen denn die Teile aufbereitet werden? Löst sich der Kunststoff an (klebrig)?

Danke und Grüße!

Hi

Die Teile wurden werkeseitig mit einem Softlack überzogen. Dies war Ende des Jahrtausends gängige Praxis, um Kunststoffteile (neben der klassischen Texturierung der Oberflächen) höherwertig erscheinen zu lassen.

Sind die Teile neu, fühlt sich der Softlack auch ganz geschmeidig an. Mit der Zeit und unter Einwirkung von UV Stahlung und Essigsäure (Schweiss) kann sich der Softlack zersetzen. Bei den Ferrari Baureihen 348, 355, 360 und 550 ist dieser Effekt häufig zu beobachten.

Man kann die Teile selbst vom Softlack befreien und mit Plasti Dip neu lackieren, oder man lässt sie aufbereiten. Bei einer Aufbereitung wird auf ein erneutes Auftragen von Softlack verzichtet.

  • Gefällt mir 1

Ich habe meine Teile vom 355er im Sommer auch zu Stick-No-More gegeben, für mich allerdings einfach, da ich eh in den USA einen Wohnsitz habe. Die Teile sehen sehr gut aus und die Bearbeitungszeit war sensationell, trotz Feiertages in den USA. Transport Deutschland - USA im eigenen Koffer, Probleme hätten also direkt besprochen werden können. Allerdings gab es bei allen 4 Aus- bzw. Einreisen keine Fragen.

Meine einzige Sorge war der Versicherungswert beim Versand innerhalb der USA, da war nur bis $1,000 ohne erheblichen Mehraufwand machbar, was aber im Falle eines Totalverlustes der Sendung nicht für die Wiederbeschaffung ausgereicht hätte.

Gruß Björn

der spiegelverstellschalter sieht mir verdächtig nach einem von nem audi

typ 89/44/4C oder C4 aus...die sassen anfangs in der fahrertürlehne ziemlich weit vorne und spätestens ab C4 dann in der mittelkonsole...

wie sieht denn die steckerseite aus ?

OT: Vom Typ 89/B4 ist der Verstellknopf definitiv nicht, den habe ich schon oft genug ausgebaut O:-) Denke, es ist der Knopf aus dem Audi A6 C4, bei dem sitzt der Umschalter im Gegensatz zum T89 dann auch oberhalb des Verstellknopfes.

Meine einzige Sorge war der Versicherungswert beim Versand innerhalb der USA, da war nur bis $1,000 ohne erheblichen Mehraufwand machbar, was aber im Falle eines Totalverlustes der Sendung nicht für die Wiederbeschaffung ausgereicht hätte.

...hmm, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Den Versand von CH nach USA kann ich versicherungstechnisch einigermassen absichern. Doch was passiert, wenn die Sendung auf dem Rückweg verloren geht? Haftet der Absender? Auf der Webpage von SNM habe ich jedenfalls nichts gefunden, was die Haftung bei Verlust der Sendung regelt :???:

Das werde ich morgen bei SNM abklären....danke für den Tipp!

  • 3 Wochen später...

Bin mit Robbie von Sticky no more in Kontakt.

Er wird die Rücksendung im Betrag nach meinen Wünschen auf meine Kosten versichern. Er gibt aber zu Bedenken, dass der Versicherungswert auch auf die Verzollungskosten Einfluss nimmt.

Muss mir das noch genau überlegen.

Zu diesem Zweck habe ich mir eine Aufstellung gemacht.

Die "Behandlungskosten" belaufen sich auf ca. 1135$, während der Ersatz der Teile mit rund 3050$ zu Buche schlagen würde:

https://www.dropbox.com/s/63da9qkcdh388v6/Sticky%20parts%20repair_Ferrari%20360.pdf

Grüsse

...mal eine -ich hoffe nicht zu blöde- Frage, habe etwas gesucht aber keine passende Antwort gefunden...

Wenn es ein Softlack ist der sich nach und nach verabschiedet...gibt es den nicht mehr bzw. lässt sich der nicht wieder neu auftragen?

Gruß

Klaus

...mal eine -ich hoffe nicht zu blöde- Frage, habe etwas gesucht aber keine passende Antwort gefunden...

Wenn es ein Softlack ist der sich nach und nach verabschiedet...gibt es den nicht mehr bzw. lässt sich der nicht wieder neu auftragen?

Gruß

Klaus

...doch, der liesse sich wieder neu autragen. Es gibt einige Ferrari 348 - Besitzer, welche die klebrig gewordene Mittelkonsole mit Plastidip erneuerten.

Es soll sich aber ziemlich aufwändig gestalten, die Teile von dem Softlack zu befreien. Ausserdem ist noch nicht bekannt, wie dauerhaft der neu aufgetragene Softlack wirklich ist.

Wenn ich an die misslungenen Softlack Experimente bei Audi und VW denke, ist mir eine Lösung ohne erneutes Lackeren sympathischer.

  • 2 Monate später...

Die Mission "sticky no more" geht ihrem Ende entgegen.

Heute sind die behandelten Teile eingetroffen.

Das Resultat kann sich sehen lassen, wie ich finde.

Über die Langzeitstabilität kann natürlich nur spekuliert werden, aber anfälliger als die flauschige Ferrarilackierung wird die neue Oberfläche kaum sein:

cbe4hyfy.jpg

ahixd962.jpg

rruajkoe.jpg

ekkvq4ti.jpg

au7apyri.jpg

Hallo Marco

Die Teile sehen ja echt toll aus...

Da steht ja dem wieder einbau nichts im Wege. Steht der Termin nächste Woche immer noch? Komme mal vorbei mit der Kamera...

Gruss Christine

  • Gefällt mir 1
:D sieht gut aus...... alles richtig gemacht!

Eine Adresse zum merken....

Auch die Teile von Hill....

See you asap on the road again

:-))!

Danke :)

Kann es kaum erwarten...

Der Robbie macht einfach eine perfekte Arbeit. Viel Spaß damit!

Danke, dem kann ich mit gutem Gewissen beipflichten.

Auch die Abwicklung erfolgte reibungslos und die Teile waren ruckzuck wieder in meinen Händen :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...