Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
yvesolution

F355 Marktsituation + Suche im Herbst/Winter?

Empfohlene Beiträge

Gast Tiescher
Geschrieben

@ Tiescher verstehe deine Überlegung, frage mich aber ob ein F355-Neuling soviel Geld für

einen F355 mit dieser Laufleistung ausgeben würde...

Mit dieser Laufleistung? Wir sprechen von einem 20 Jahre alten Wagen mit 80.000km auf der Uhr. Das sind 4.000 km im Jahr. Einmal Adria und zurück. 200 x zur Eisdiele. Was auch immer die Leute mit einem 355er so anstellen.

Ich weiß, was ich an dem Wagen habe. Krümmer, Kats, Auspuffklappe, Einstiegsleisten, Klima, ZV mit Fernbedienung, dezentes Tagfahrlicht, diverse Zahnriemenwechsel mit Spannrollen, Erstlack, etc.

Wer nicht die zeit hat, ein paar hundert km zu fahren um einen (eventuell) guten Wagen anzusehen, jammert auf einem sehr hohen Niveau.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
joejackson
Geschrieben

Die bessere Alternative wäre sowieso ein Esprit Sport300 8-)

Die stehen ja bekanntlich auch an jeder Ecke O:-)

Vienna355
Geschrieben

Seit vergangenem Sommer suchen mehrere Leute in meinem Umfeld (sowohl aus Österreich als auch aus Deutschland) einen F355. Auch von diesen ist bisher keiner fündig geworden, trotz zahlreicher Besichtigungen. Es sind immer die gleichen Reaktionen - Staunen und Schrecken darüber wie viel "Müll" angeboten wird, wie runter geritten und versifft Fahrzeuge als "Sammlerobjekte", "Scheckheftgepflegt" oder Ähnliches angeboten werden. Allerdings suchen auch alle "günstige" Fahrzeuge bis zu 50.000 Euro. Dass man bei diesem Preis Abstriche machen muss ist eigentlich klar.

In Mobile.de finden sich Fahrzeuge, die auch schon vor 3 Jahren angeboten worden. Bei einem kann ich mich sogar noch an ein Telefonat erinnern, wonach ich mich beeilen müsse, weil der Wagen ob seines Top-Zustands sicher binnen einer Woche weg sei...

Dem allgemeinen Wunsch nach einem Fahrzeug mit einer Laufleistung um die 50.000 km kommt der Markt nur allzu gerne nach, dazu habe ich meine Erfahrungen früher schon ausgiebig beschrieben. Auch hier kenne ich zumindest 2 Fahrzeuge, die auch nach 3 Jahren noch mit 49.000 km angeboten werden. Ob der Tacho ausgehängt ist oder sie 3 Jahre keinen km bewegt wurden ist eigentlich egal, weil beides schlecht.

Lenkrad umbauen geht nicht sorry, möchte nicht mit einem Wagen rumfahren der aussieht wie eine Bastelbude...

Das mit dem Lenkrad verstehe ich nicht - was ist daran Bastelbude ein Momo oder ein Lenkrad von einem Schlachtfahrzeug einzubauen?

@ Tiescher verstehe deine Überlegung, frage mich aber ob ein F355-Neuling soviel Geld für einen F355 mit dieser Laufleistung ausgeben würde...

Zu diesem Kommentar hat dir Björn genau die richtige Antwort gegeben. Eine Laufleistung von 80.000 km (wenn echt) ist weniger schlimm, als mögliche spezifische Schäden am F355. Hast du dich schon einmal mit den Preisen für Krümmer, Kats, Steuergeräte u.Ä. auseinander gesetzt? Würde ich an deiner Stelle tun, da kommt sonst unabhängig vom sonstigen Zustand des Wagens rasch noch einmal eine fünfstellige Summe dazu. Speziell F355-Neulinge können hier letztlich draufzahlen.

Ob ein Esprit die bessere Wahl ist wage zumindest hinsichtlich der Qualität zu bezweifeln, ansonsten schönes Auto.

yvesolution
Geschrieben

Wer nicht die zeit hat, ein paar hundert km zu fahren um einen (eventuell) guten Wagen anzusehen, jammert auf einem sehr hohen Niveau.

Wir reden hier von 2000km hin und zurück...

Die stehen ja bekanntlich auch an jeder Ecke O:-)

:wink:

E12
Geschrieben

Naja, ob es weniger Zeit kostet 10x je 200km für eine Fahrzeugbesichtigung zu inverstieren lassen wir mal dahingestellt.

Wenn du einen weiter entfernten gefunden hast der dir gefällt lässt sich doch zumeist im Vorfeld schon erkunden ob sich die Reise lohnen würde oder nicht.

Und bei der Menge an 355ern die angeboten werden wirst du bestimmt einen passenden finden. Bei einem gebrauchten muss ich sowieso immer mit Abstrichen von der Idealvorstellung rechnen.

Sailor
Geschrieben

Hallo yvesolution,

falls Du über Himmelfahrt noch nichts vorhast: in Cremona in Italien stehen zwischen 36 Ferraris 6 F355. Himmelfahr ist in Italien kein Feiertag. Maranello mit dem Ferrari-Museum ist auch in der Nähe. Ich würde da mal einen Kurzurlaub machen. Der Gardasee ist ja auch eine Tour wert.

xj6coupe
Geschrieben

Hallo zusammen,

kann im engeren Sinne keinen Tip geben, sondern nur von meiner Erfahrung berichten. Als Liebhaber von in meinem Auge klassischer Fahrzeuge ( seit '97 xj 6 Coupe / seit 02 993 Cabrio) war es nur logisch, dass der unwiderstehliche Drang nach einem offenen 355 sich entwickelte. Im Sommer 2013 startete ich das "Vorhaben". Habe mich auf Spider und GTS fokussiert - jede Farbe ausser GelbO:-).

Insgesamt habe ich 5 Fahrzeuge begutachtet ( parallel hierzu in carpassion fast alle treads gelesen), 3 davon bin ich probegefahren UND am Ende eins hiervon im November gekauft ('96 GTS - 71 TKM - 2. HD - dt. Erstauslieferung).

Durch den bevorstehenden Winter wurde der Wagen weggestellt. Nun gestern am 01. April habe ich ihn wieder erweckt und direkt zum Offiziellen nach Meerbusch gefahren. Nun erhält er das volle Programm (ZR, Zündkerzen, alle Flüssigkeiten, neue Reifen... und eine neue Wasserpumpe von Capristo (sozusagen auf Verdacht).

Nach der gemeinsamen fast einstündigen Begutachtung auf der Bühne hat mir sozusagen der Profi attestiert, ein gutes Exemplar erwischt zu haben, mit stimmiger nachvollziehbarer Historie:-))!

Natürlich ist mir quasi ein Stein vom Herzen gefallen. Also ein bischen Glück gehört dazu....

Nun freue ich mich auf das Auto wie ein Schneekönig:D

Grüsse Gert

Vienna355
Geschrieben

Die beiden Fahrzeuge in Karlsdorf passen perfekt ins Schema - beide +/- 50.000 km! Ein Schelm wer Böses denkt... O:-)

JazP
Geschrieben
Es sind immer die gleichen Reaktionen - Staunen und Schrecken darüber wie viel "Müll" angeboten wird, wie runter geritten und versifft Fahrzeuge als "Sammlerobjekte", "Scheckheftgepflegt" oder Ähnliches angeboten werden.

Was bedeutet das überhaupt? Sitze verschlissen, Felgen beschädigt, keine regelmäßige Wartung? Oder eher die Klassiker, die (fast) jeder F355 sieht, wie klebriger Softlack, rostige Einstiegsleisten, welliges Leder am Armaturenbrett?

Auf meiner Suche damals bin ich gleich beim zweiten Angebot hängen geblieben und ich frage mich gerade, ob ich großes Glück hatte oder einfach nur andere Ansprüche (was ich eigentlich nicht glaube).

Vienna355
Geschrieben
Was bedeutet das überhaupt? Sitze verschlissen, Felgen beschädigt, keine regelmäßige Wartung? Oder eher die Klassiker, die (fast) jeder F355 sieht, wie klebriger Softlack, rostige Einstiegsleisten, welliges Leder am Armaturenbrett?

Nicht gemeint ist ein LEICHT abstehender Deckel des Beifahrerairbags oder leicht wellige Flächen in der Mittelkonsole, auch nicht LEICHTE Kratzer an den Türpanelen. Wenn ich mir nach Betätigung des Lüftungsschalters die Hände waschen muss wäre das nicht mehr mit besagtem "leicht" in Einklang zu bringen. Und wenn sich die Türpanele mal ablösen würde ich nicht mehr von einem "top gepflegten Sammlermodell" schreiben (selbst erlebt, die Auspuffrohre waren bei diesem Wagen innen auch schon ganz weiß).

Was ich meine (bzw. ich in meinem Umfeld zu hören bekommen habe) reicht von stark abgewetztem Leder über defekte Krümmer/Kats bis hin zu vertuschten/schlecht reparierten Unfallschäden und offensichtlich manipulierten Tachos. Ich selbst habe 2 im Großtraum München in Erinnerung

- ein Spider mit versifftem Innenraum, völlig ramponierten Felgen (alle 4) und größeren Lackschäden bis hin zu einem längeren Kratzer an der Seite

- ein GTS mit einem großen, aus dem Lack herausragenden Spitz in der vorderen Haube und Brandrückständen (!) am vorderen Teil der Fensterführung (beide Seiten)

Beide hatten kein Serviceheft und auch keine nachvollziehbare Historie, beide auch bei der Testfahrt schlecht (Lenkung, Dämpfer). Bis zur Prüfung von Krümmern und Kats kommt man bei solchen Fahrzeugen gar nicht.

ilTridente
Geschrieben

Und was ist mit dem Roten der im Autsalon Isartal steht ?

Oder war der hier schon Thema ??? :wink:

yvesolution
Geschrieben

Der rote aus dem Isartal, ist schon seit mehreren Monaten inseriert, noch einer der beweist dass sie nicht so schnell weggehen wie manche glauben... egal ist eh nicht das was ich suche...

@IlTridente: Danke für den Tipp!

@ Max, ich mag das Airbaglenkrad nicht, und kann mich auch nicht damit anfreunden, sonst hätte ich schon mehrere Gelegenheiten gehabt einen zu kaufen...

kommt Zeit kommt Rat...

ilTridente
Geschrieben

genau den Max :-))! das mit dem Lenkrad vesteh ich auch nicht.

Ausserdem meine ich mich erinnern zu können, das dieser Händler durchweg positiv bewertet wird .:)

ilTridente
Geschrieben

ok dein geschmack , aber man muss ab einem gewissen Zeitpunkt auch abwegen können :wink: sonst findest du nie was 8-)

aprilliahubert
Geschrieben

die beiden stehen schon seit länger als 3 Jahren bei F1 Automobiele. Hab sie mir damals angeschaut aber die waren auch nix besonderes

SManuel
Geschrieben
die beiden stehen schon seit länger als 3 Jahren bei F1 Automobiele. Hab sie mir damals angeschaut aber die waren auch nix besonderes

HALT und STOP.

Es steht nur der Blaue 355 GTB seit 3 Jahren da, die anderen sind erst im letzten Jahr ins Haus gekommen das zu 100%. Der Blaue steht deswegen solange da, weil Blau nicht das ist was die meisten haben wollen. Der gelbe 355 mit den Tagfahrleuchten war nach 5 Monate verkauft und da war der zustand viel schlechter wie der vom 355 in Blau hinzu kommt das der 355 in gelb einen leichten Frontschaden hatte ( Fahrerseite ). Nur mal als Info.

blox79
Geschrieben

Ich finde blau perfekt :-))!

Sailor
Geschrieben

Ist es ein Ausschlußkriterium, wenn ein Fahrzeug 3 Jahre bei einem Händler steht?

FerraristiV12
Toni_F355
Geschrieben
HALT und STOP.

Es steht nur der Blaue 355 GTB seit 3 Jahren da, die anderen sind erst im letzten Jahr ins Haus gekommen das zu 100%. Der Blaue steht deswegen solange da, weil Blau nicht das ist was die meisten haben wollen. Der gelbe 355 mit den Tagfahrleuchten war nach 5 Monate verkauft und da war der zustand viel schlechter wie der vom 355 in Blau hinzu kommt das der 355 in gelb einen leichten Frontschaden hatte ( Fahrerseite ). Nur mal als Info.

Halt und Stop.

Bist du der neue CP-Ferdinand Dudenhöffer?

Du hast ja mal überhaupt keine Ahnung. :???:

Ein blauer 355er ist deutlich preisstabiler und gesuchter als ein gelber 355er. Allein schon der Tatsache geschuldet, das es sehr wenige blauer 355er gibt. (Voraussetzung ist natürlich eine saubere Historie und Zustand).

Oder möchtest du behaupten das der gelbe 355er aufgrund etwaiger Micky-Maus Tagfahrleuchten eher verkauft wurde? Wahrscheinlich war der Gelbe das kleinere Übel von den 2en.

Bei einem Fahrzeug das drei (!!!!) Jahre bei einem Händler steht gibt es ganz offensichtlich massive Mängel. (und sei es ein total überzogener oder nicht marktgerechter Preis!)

Nur mal als Info! :???:

MUC3200GT
Geschrieben

wahrscheinlich weil er ehrliche 88Tkm hat, weggehen tun eher geliftete 24..38Tkm...

cannabis
Geschrieben
Ist es ein Ausschlußkriterium, wenn ein Fahrzeug 3 Jahre bei einem Händler steht?

Nein...............

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Wenn ich die Reaktion sehe, die eine bloße Kaufabsicht auslöst, dann sind die bisherigen Angebote wahrscheinlich doch gerechtfertigt.
      Kann mir mal einer eine Glaskugel geben, ...wie wird sich das mit dem F40 weiterentwickeln, stockt die Wertentwicklung, wird sie gar wieder Rückläufig oder steigen die Preise weiter und 2014 knackt der F40 die halbe Mio-Marke ?
      Man bedenke, es ist eine Kapitalbindung von nicht unerheblicher Größe und ein richtiges Spielzeug ist das nicht mehr, eher ein "Schonzeug"
      Auch liegen zwischen F40 und F40 Welten, wie ich feststellen durfte.
      Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich auf Leute getroffen bin, die sich mit solchen Fahrzeugen beschäftigen und nicht nur reden, sondern tatsächlich diese Wagen besitzen oder vermitteln.
      Erstaunlich war für mich, das ich anfangs hier und da nachgefragt habe, auch mehr oder weniger wertvolle Antworten erhalten habe, aber halt nichts brauchbares.
      Erst jetzt bekam ich per Mail und Telefon Kontakt zu den oben beschriebenen Branchenkennern.
      Es ist so, das man nicht einfach hergehen kann um einen F40 zu erwerben, das ganze ist wie ein Kult, man erwirbt einen Mythos und wer diesen Mythos besitzt entscheidet wer ihn kaufen darf.
      Sicherlich entscheidet auch die Kaufsumme aber beim F40 nicht ausschließlich, zumindest nicht bei ausgesuchten top Fahrzeugen mit kpl. Wartungs- und Eignerhistorie.
      Diese Leute geben ihre Lieblinge meist nicht wegen wirtschaftlichen Schwierigkeiten ab, da spielen andere Gründe eine Rolle und daher sind die Anbieter in der komfortablen Situation, sich den neuen Owner auszusuchen.
      Was auch erstaunlich und für mich nicht so ganz nachvollziehbar ist, das die Besitzer sich Öffentlich nicht als F40 Owner, bzw. Sammler exotischer Fahrzeuge zu erkennen geben.
      Eigentlich hatte ich bisher den Standpunkt vertreten, diese schönen Fahrzeuge auch Interessierten zu zeigen und sich an der Technik und den Mythos gemeinsam mit anderen zu erfreuen.
      Ein Mythos lebt doch von der Begeisterung derer, die ihn nicht in der Garage zu stehen haben.
      Sollte sich meine Suche lohnen, werde ich das kaum hier veröffentlichen, aber mit einigen User werde ich dann meine Freude schon teilen
    • Hallo in die Runde,
       
      ich habe mir einen 1996 F355 GTS gekauft, allerdings hatte er nur einen Schlüssel und eine graue Funkfernbedienung. 
       
      wer kennt sich mit Ersatzschlüsseln und -Fernbedienungen aus. Habe Angst, dass der Drücker irgendwann den Geist aufgibt, und dann?
       
      wer kann mir helfen?
       
      lg
      jo
    • Hallo Leute, hab mal eine Frage.
      Ich besitze schon über 20 Jahr einen 308GTBi und wenn ich ehrlich bin, will ich unbedingt einen Targa.
      Ich überlege, ob ich den 348er oder F355 nehmen soll...
      Ich wüsste nicht, welcher schöner ist, darum will ich die Alltagstauglichkeit und Folgekosten mit einbeziehen.
      Aber auch eine evtl. Wertsteigerung.
      Auf ein paar Euro bei der Anschaffung kommt es mir nicht darauf an.
      Kann mir da jemand einen guten Rat geben?
      Herzliche Grüße, Heinz
    • Servus miteinander!
       
      Ich weiß zwar, dass es entsprechende "Ferrari Werkstatt gesucht in XX" gibt - ich wollte jedoch ganz genau auf das Modell 355 fokussieren, da es doch seine Eigenheiten hat ...
       
      Ich habe bisher diverse doch widersprüchliche Aussagen im Umfeld betreffend Autohaus Pichler in Wels /Gohm bei Wien, Modena Racing Parndorf etc. erhalten  - Lag sicher auch daran, dass der eine einen 84er Testarossa hatte, einer einen 355er, der andere einen 599 GTO ...also alle Ferraris aber komplett unterschiedliche Autos aus anderen Epochen..
       
      Worauf ich abziele: es gibt sicher einige "Ferraritaugliche" Werkstätten , aber wer ist in Ost Ö wirklich ein Spezialist für den F355 ?
       
      Lg
      Niki
    • Servus miteinander!
       
      Nach kurzer aber intensiver Suche nach einem meiner Lieblingsautos (F355 GTS, Schalter, rosso) bin ich fündig geworden und habe letzte Woche zugeschlagen. Bisher habe ich bereits knapp 600km hinter mir und muss sagen ich bin (bis auf 2 Schrecksekunden) total begeistert und süchtig nach dem Auto!
       
      Nach Übernahme gleich die 1. Schrecksekunde: keine 5 gefahrene km flackert schon die Slow Down Leuchte – schnell war die Euphorie weg, dachte das gibt’s ja gar nicht wie in einem schlechten Film… zum Glück war der Verkäufer telefonisch gleich erreichbar, ironischerweise bin ich zeitgleich bei Ferrari Gohm bei Wien vorbeigefahren  - er meinte vl. liege es an der niedrigen aktuell gefahrenene Drehzahl bei offener klappe – nun wie auch immer, das Leuchten war plötzlich weg und seither nicht wieder aufgetaucht – ich dachte mir, der Wagen hat gespürt, ein neuer Reiter hat die Zügel in der Hand 😉 Nun ja die restlichen 85 + 371 + 101 km waren ein Traum (bis auf 2. Schrecksekunde: beim Start nach Übernachtung im Freien bei Starkregen, schüttelte sich der Motor extrem unrund ohne Gas anzunehmen – purer Schock ! aber nach ca. 10sek war der Spuk wieder vorbei und seither auch bei Kaltstarts nicht mehr erlebt….)
       
      So, nun mein FAZIT:
       
      -          Unfassbar emotionales + analoges Fahren: man spürt jeden km/h ungleich intensiver als mit aktuellen Autos
       
      -          Überraschend traktionsstark: ASR / ESP hat mir nie gefehlt – passender ehrlicher Antrieb, wenn ich bei meiner Giulia Q mit Ihren 510 Biturbo PS  an der Hinterachse richig anschiebe ist es vorbei:  ohne Helferlein, da kannst nur mehr Wedeln wie der Wauzi mit dem Heck……
       
      -          Die Außenwahrnehmung: also, dass ein 23 Jahre alter Ferrari dermaßen auffällt, positiv bei Autofans und ehrlich gönnenden Freunden, so wie negativ bei den Neidern hätte ich nicht gedacht – der eine oder andere gratulierte mr zum „neuen“ Ferrari – das Gesicht nach meiner Antwort, dass der Wagen 23 Jahre alt ist … OHNE WORTE! Spricht anscheinend für den guten Zustand des Autos….
       
      -          Der Verbrauch: ich bin  zwar auch einiges auf der AB gefahren – aber da auch mit gut 120 – 170 kmh und hatte meinen Spaß auf der Landstraße ABER: 13,5 Liter Schnitt waren doch sehr positiv überraschend….
       
      -          Lenkung: das einzige, dass nach meinen Recherchen gegenüber dem Vorgänger 348er sich verschlechtert haben soll, ist die Lenkung: für meinen Geschmach zu indirekt, aber klar nach GTR und aktuell die GiuliaQ, die schon einlenkt wenn man nur daran denkt, und als 90er Sportwagen – ist halt so -  ABER die Leichtgegängigkeit vor allem bei geringer Geschwindigkeit, wie bei einem aktuellen Audi hat mich dann schon gestört – ZUM GLÜCK: die Sporttaste hat alles wieder „gerettet“ stramm genug untenrum…
       
      -          Elektronisches Fahrwerk: also die Sportaktivierung hat bei mir zwar die Lenkung „erhärtet“ aber beim Fahrwerk hab ich nix gemerkt, ist das normal ? bei meinem GTR / meiner aktuellen Giulia war da ein RIESEN-Unterschied....
       
      -          Langstreckentauglichkeit / Sound: Also hunderte Kilometer auf der Autobahn sind absolut nicht das Metier des F355 – zum Sound: habe die original Anlage mit CAPRISTOP Klappe: nun ja eh schön, aber ich denke die Youtube und CP Einträge zur Capristo Anlage haben mich versaut, da werde ich wahrscheinlich nachbessern…😉
       
      Alles in allem bin ich bisher TOTAL begeistert von „Bella Macchina“! 😃

×
×
  • Neu erstellen...