Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Raimondo

Ölwechsel und F1-Paddelschaltung F430

Empfohlene Beiträge

Raimondo
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Ferraristi,

ich will meinem 430 etwas Gutes tun und schon frühzeitig das Öl wechseln.

Leider ist der nächste Händler mit Werkstatt erst in Frankfurt. Hier in Mannheim gibt es einen Mr. Wash mit Mac Oil-Service. Die bieten das von Ferrari frei gegeben Shell HELIX Ultra Racing 10W-60 für 89,90 inkl. Garantie an. Kann ich das bedenkenlos wechseln?

Dann noch eine Frage zur F1Paddelschaltung. Mich stört, dass sich beim manuellen Schalten immer die Automatik einmischt. Kann man ähnlich wie beim Porsche die Automatic ruhig/aus stellen?

Danke für eure Meinung.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Tomy Rampante
Geschrieben

:-o:-o:-o

Hallo Raimondo,

leider darf ich dir nicht anteworten sonst bekomm ich wieder ne verwarnung.8-)

Max A8
Geschrieben

Wenn Du Deinem Ferrari was Gutes tun willst, bring ihn nicht zum Mr. Wash Ölservice. Alle Ferrari-Händler bieten für ihre Serviceleistungen einen Hol- und Bringservice an, das Fahrzeug wird an Deinem Wohnort mit abgeschlossenem Auflieger abgeholt und Dir auf dem selben Wege nach erfolgtem Service zurückgebracht.

jo.e
Geschrieben

Dumme Frage:

Schaltet der F430 wirklich teils selber, wenn man im manuellen Modus fährt? :???:

Gast
Geschrieben

wie komplex kann so ein motorölwechsel denn sein? das sollte eine halbwegs kompetente werkstatt doch hinbekommen.

dafür den wagen extra abholen zu lassen halte ich für etwas fragwürdig.

Max A8
Geschrieben

Ich halte es eher für fragwürdig, mit einem - wenn auch nicht mehr ganz aktuellen - Hochleistungsfahrzeug mit knapp 500 PS der min. 60t €-Klasse in eine "Werkstatt" (eigentlich: Waschstraße) zu gehen, um dort möglichst günstig an einen Ölwechsel zu kommen, anstatt den Service bei fachkundigen Menschen mit dem richtigen Verstand und dem richtigen Werkzeug durchführen zu lassen. Wenn ich mir nur vorstelle, wie der Hebebühnenarm "mal eben so" unter den Schweller geschoben wird...

Aber die Diskussion gab's ja schon zu oft hier...

Und zur Paddleschaltung: nein, im Regelfall schaltet die F1 nicht selbständig im manuellen Modus. Wie es sich mit dem Hochschalten im Drehzahlbegrenzer verhält, weiß ich nicht. Sie schaltet zumindest selbst in einen niedrigeren Gang, wenn es nötig ist, damit der Wagen nicht "abgewürgt" wird.

360erfreak
Geschrieben

Die F1 schaltet im manuellen Modus natürlich nicht selbst. Sinnvollerweise schaltet sie aber vor Erreichen des Begrenzers selbst hoch und beim Unterschreiten einer Mindestdrehzahl schaltet sie auch selbstständig einen Gang runter. Wirklich prima gelöst!

kkswiss
Geschrieben
Die F1 schaltet im manuellen Modus natürlich nicht selbst. Sinnvollerweise schaltet sie aber vor Erreichen des Begrenzers selbst hoch und beim Unterschreiten einer Mindestdrehzahl schaltet sie auch selbstständig einen Gang runter. Wirklich prima gelöst!

Für mich, nicht wirklich und gefährlich.

Wenn du eine Passstrasse hochbügelst und kurz vor der Spitzkehre in den Begrenzer läufst, hast Du durch das Schalten eine hinterhältige Lastwechselreaktion. Die sich potenziert da Du anschliessend wieder runterschalten musst.

Leichter wäre es, wenn man ein paar Meter im Begrenzer fährt.

Keine Lastwechselreaktionen, kein Zeitverlust, keine Unruhe am Lenkrad...

Das ist nur eine Situation, davon kann es etliche geben, wenn man es fliegen lässt.

Und auf dem Track gibt es noch viel mehr solche Situationen.

Wenn Handschaltung, dann ohne Automat.

  • Gefällt mir 1
360erfreak
Geschrieben

Beim 430er bin ich nicht ganz sicher - aber soweit ich mich erinnere kannst Du doch im Sport/Race Modus etwas höher drehen und bist somit im Bereich unterwegs, bei dem im normalen Modus schon längst geschalten worden wäre (also meinem Verständnis nach die von Dir angesprochenen Meter im Begrenzer).

Deine Logik leuchtet mir völlig ein. Kann aber da nicht im Detail nicht auf Augenhöhe mitreden. Bin kein Racer und aufgrund meiner durchschnittlichen Fahrkompetenz eher in die Kategorie der passiven Fahrer einzuordnen :wink:

kkswiss
Geschrieben

Deine Logik leuchtet mir völlig ein. Kann aber da nicht im Detail nicht auf Augenhöhe mitreden. Bin kein Racer und aufgrund meiner durchschnittlichen Fahrkompetenz eher in die Kategorie der passiven Fahrer einzuordnen :wink:

Darum sind wir doch alle hier.

Wir profitieren alle voneinander. Der Eine ist ein klasse Techniker, der Andere hat viel Pflegeerfahrung, ein anderer hat, was weiss ich...

Ich bin zwar gelernter KFZ Mechaniker, aber über 30 Jahre aus dem Beruf. Von daher ist die Technik unter ferner liefen...

Aber mittlerweile sind rund 30 Jahre Motorsporterfahrung vorhanden.

Lass uns das teilen.:-))!

360erfreak
Geschrieben

Ich stimme Dir absolut zu!

Lese Deine Erfahrungen und Kommentare immer sehr gerne. Für den eher passiveren Fahrer wie mich immer toll zu verstehen was Ihr mit Euren Fahrzeugen so anstellt. Und wenn das noch jemand, so wie Du, verständlich rüberbringt, dann ist das eine tolle Sache :-))!

macOil
Geschrieben

... ja, ja immer wieder Ölwechsel. Jedoch ist diese Antwort nötig, da offensichtlich Fachkunde und richtiger Verstand den Mitarbeitern von macOIL abgesprochen wird. Die Mr. Wash Autoservice AG bietet nun schon seit 17 Jahren Ölwechsel zu Festpreisen an. Mittlerweile ist die Marke macOIL eingeführt worden und es werden ca. 300.000 Ölwechsel (da sind einige Ferrari dabei) im Jahr durchgeführt. Um diesen Service durchführen zu können verfügen wir auch über das richtige Werkzeug und über Fachpersonal (Kfz-Mechatronker). Alle weiteren Informationen findet man unter www.mac-oil.de. Die Fahrzeuge werden nicht angehoben (keine Gefahr für den Schweller), man fährt ohne Termin auf eine Grube und das Öl wird abgelassen, der gesamte Ölwechsel dauert ca. 20 Minuten. Der Ölwechsel mit Shell Helix 10W-60 Ultra Racing kostet € 89,90 alles inklusive (also auch mit Ölfilter). Das geht natürlich nur über einen rationell gestalteten Betriebsablauf und die Weitergabe von Einkaufsvorteilen und wir können natürlich keinen Transport organisieren, um einen Ölwechsel durchzuführen. Übrigens Shell Helix ist Technical Partner der Scuderia Ferrari.

ce-we 348
Geschrieben

Sehr schön geschrieben.:-))!

Das sehe ich genau so.

Mein Gott, so schwer ist ein Ölwechsel nu auch nicht. Sorry, aber auch ein Ferrari ist nur ein Auto, wenn auch schöner geformt.:wink:

Gruß

Christoph

360erfreak
Geschrieben
....Mein Gott, so schwer ist ein Ölwechsel nu auch nicht.

Stimmt im Prinzip ja auch. In der Realität könnte auf der Grube bei manchen Modellen gerne auch mal ein geschlossener Unterboden im Weg sein :-) Dann wird es etwas knapp mit den 20 Minuten.....

Raimondo
Geschrieben

Okay, bin überzeugt. Zumal ich bei meinem 911er auch sehr gut bedient wurde. Es gibt sogar eine Kamera, bei der man alle Arbeitsschritte des Personals sehen kann. Natürlich auch die Grimassen und lustigen Handzeichen ;-). Ich werde dann mal vorbei kommen und für Abwechslung sorgen.

albertbert
Geschrieben

also man sollte einen Ölwechsel bei so einem Auto eigentlich nur von der Ferrari Rennabteilung in Maranello ausführen lassen. Also am besten das Auto abholen lassen und nach dem Ölwechsel und der Testfahrt in Fiorano wieder bringen lassen...... :D:D

Bei mir haben die "offiziellen,freundlichen Spezialisten " beim Ölwechsel die Ölablassschraube abgerissen.

Anstatt diese aber zu wechseln, wurde die halbe,kaputte Schraube einfach drin gelassen. (da hätte man ja sonst das Öl nochmal ablassen müssen...)

Folge war, dass der Wagen natürlich Öl verloren hat, da nur noch die halbe Schraube in der Ölwanne war und diese nicht richtig abgedichtet hat.

Hätte ich den Fehler nicht nach ein paar Tagen selbst bemerkt, wäre vermutlich irgendwann die Schraube ganz rausgeflogen und hätte eine kapitalen Motorschaden verursacht.

Soviel zum Thema, Ölwechsel sollte man nur beim "Freundlichen " machen lassen.....

Wenn Du Deinem Ferrari was Gutes tun willst, bring ihn nicht zum Mr. Wash Ölservice. Alle Ferrari-Händler bieten für ihre Serviceleistungen einen Hol- und Bringservice an, das Fahrzeug wird an Deinem Wohnort mit abgeschlossenem Auflieger abgeholt und Dir auf dem selben Wege nach erfolgtem Service zurückgebracht.
98Bandit
Geschrieben

:wink:Zum Kumpel mit der Wekstatt auf die Buehne und selbst machen, Fall erledigt!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×