Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
997turbo

Der Einsteiger-Porsche soll es sein, was ist zu beachten?

Empfohlene Beiträge

997turbo
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ein guter Freund von mir möchte sich seinen Traum vom Porsche erfüllen und da sein Budget auf 12 k € limitiert ist, kommt da nur ein Boxster in Frage. Unter 100 k km und gut gepflegt soll er sein. Jetzt hat er auch schon einige gefunden, die er sich anschauen möchte und ich als langjähriger Porschefahrer soll ihm bei der Auswahl helfen. Da ich nie einen Boxster besessen habe, sondern lediglich verschiedene 911er und später nen Cayenne, kenne ich mich in dem Gebiet Schwachstellen beim Boxster nicht aus.

Was müssen wir, vielmehr er, beachten? Was muss ich alles wissen um meinen Freund sicher zu beraten und dann den perfekten Boxstet zu finden?

Ich vertraue euch, liebe Porschefreunde! Helft mir, diesen Mann bestmöglich zu beraten, damit er sich seinen Traum erfüllen kann, so wie wir uns diesen einst erfüllt haben/ einmal erfüllen werden!:D

Vielen Dank,

Gerhard

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)

Moin

Bei diesem Budget und Kilometervorgaben ist das Angebot ziemlich überschaubar.

Es wird sich ziemlich sicher um einen 986er, non S mit mehr als 10Jahre auf dem Buckel handeln.

Bei dieser Baureihe zu beachten:

- KWS trocken?

- Zustand Kunststoffheckscheibe?

- Zustand Scheinwerferglas?

- genereller Wartungs-/ und Pflegezustand?

- unfallfrei / Nachlackierungen?

- Importfahrzeug?

Dann würde ich wissen wollen, welche Verschleissteile bereits getauscht wurden: Bremsen, Kupplung, Zündspulen, Zündkerzen, Stossdämpfer, Stabis,....

Das sind alles Teile, welche beim Erreichen der 100k km Grenze zum Thema werden können und sollten bei der Budgetfrage berücksichtigt werden.

Das bringt mich zum Gedanken:

Wieso nicht ein trockener, gutgewarteter Boxster S mit etwas mehr Kilometer?

Viel Spass bei der Suche..!

bearbeitet von Jamarico
LittlePorker-Fan
Geschrieben

Generell zu solchen Niedrig-Kilometer-"Wunsch"fahrzeugen:

man sollte stets prüfen ob die z.B. 80tsd Kilometer in 15 Jahren wirklich von der Langstrecken-Ausfahrt am Wochenende gekommen sind ...

zumeist sind diese Kisten aber das Fünftfahrzeug, dass jeden morgen 3km zum Semmeln-holen & Golf-/Tennisplatz missbraucht wurden und außer Kaltstart und einmal Ölwechsel alle fünf Jahre nichts gesehen/erlebt haben.

Nicht selten sind diese Niedrigkilometer-Stehzeuge technisch übler beisammen als so mancher Erst/Zweithand-Kilometerkönig mit der doppelten Laufleistung.

Also da würde ich stark darauf achten, ob ich mir nicht für einen Mehrpreis ein technisch schlechteres Fahrzeug anlache ...

Man sollte generell auf Undichtigkeiten um den Motor und Getriebe achten ... alles recht verbaut und ich würd (wie generell bei Porsche) bei ´heftigeren´ Arbeiten, außerhalb des Standard-Services, nur einen Spezialisten an den Wagen lassen.

Dann ob das Verdeck dicht ist, besonders diese 1.Hand,minimal-Kilometer,Garagen-Sonnenschein-Fahrzeuge haben oft noch 1.Verdeck und 1.Dichtungen drauf/drinn.

Abgassystem wird bei den ersten schön langsam fällig: zumeist die Hitzebleche stark korrodiert und sind lose und ´scheppern´ - manchmal ist noch genug vorhanden, um sie wieder zu befestigen ... aber es gibt inzwischen auch Fahrzeuge wo die raus müssen.

Dann kann auch der Rest der Anlage in einem solch traurigen Zustand sein, dass man alles rausschmeisst.

Kühlsystem.

Elektrik/Elektronik. Im Idealfall einmal bei heißen Wetter und einmal bei kalter Witterung prüfen.

Allgemeiner Verschleiss im Innenraum.

Zwar gibts alles noch bei Porsche und beim Kleinsten (2.5 + 2.7) gibts auch viel im freien Zubehör (Bremssystem).

Aber wenn man auf einen vermeintlichen "Schnapper" reinfällt, frisst es einem recht schnell die Ersparnis zu einem echten Topmodell weg (Jubi 550 Spyder - Sammlerzustand vielleicht noch 20tsd EUR ...) oder auch zum Nachfolger (987 inzwischen auch schon oft unter 20tsd EUR).

Generell würde ich erst mal ein paar Fahrzeuge probefahren

und dem Freund raten, kurz vor dem Kauf den Wagen zusätzlich von einem Spezialisten prüfen zu lassen

(die 986 sind inzwischen oft bei den Spezi´s die zugleich auch die Transen (924/944/968/928) betreuen).

Kurzum: die Porsche-Zentren haben mit den ersten 986ern nur noch wenig zu tun. Vor allem, wenn es echte Probleme gibt (ich glaub der AT-Motor ohne Kulanz kostet bei Porsche noch immer um die 13tsd EUR :D ).

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hey Leute! 🙈
       
      Derzeit verfolgt mich gefühlt eine Pechsträhne. Erst gibt unsere Waschmaschine den Geist auf und jetzt auch noch mein geliebtes Auto. In der Werkstatt meinten sie, dass der Fehler in der Zentralelektronik liege und dato nicht behoben werden kann. Das heißt: Abschied von meinem Liebling. Meine Frau und ich sind jetzt schon fleißig auf der Suche nach einem neuen Auto. Bevor wieder was passiert, würde ich nun am liebsten einen Neuwagen holen. Meine Frau dagegen sieht das nicht ein und schwärmt von ihrem gebrauchten Wagen. Ich denke, dass eine Menge Glück dazu gehört - vor allem, wenn man keine Ahnung vom Innenleben des Autos hat. Der Zeitaspekt kommt ja noch dazu... wer hat schon Lust und Laune, sich neben der 40-Stunden-Woche noch tausende gebrauchte Wagen anzusehen? 🙄
       
    • Leider hab ich im Netz nichts zu diesem Fahrzeug gefunden. Evtl. auch noch ein Umbau der Replica.
       
      Ist dieses Gefährt schon mal jemand aufgefallen?
    • Wo liegt bei den Fahrzeugen der Unterschied???
      Ich habe bei Google schon gesucht aber nichts gefunden..
      Mal habe ich einen 964 Turbo gesehen mal einen 965 Turbo, ich bin total verwirrt
      Ist einer besser??
      Könnt ihr mir helfen....
    • Hallo zusammen,
      Ich bin neu hier, allerdings schon lange stiller Mitlesen - und in diesem Sinne erst mal ein großes offzielles Hallo.
      ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mir einen F430 F1 Spider zuzulegen und damit in den Club Ferrari einzusteigen als Überbrückung zum 458 / 488 ?
      Nun habe ich über einen Bekannten eine Variante vorgelegt bekommen, die mir prinzipiell sehr zusagt und auch in mein Profil & geplantes Budget passt.
      Erstzulassung 2005 mit Carbon Racing Sitze, Keramikbremse etc
      25.000km
      100.000,- Euro glatt
      insgesamt sehr guter Zustand
      Frisch & regelmäßig gewartet beim Ferrari Händler etc.
      Mich würde mal interessieren wie Ihr "spontan" den Preis bewertet + auf was ich bei der KM Laufzeit achten & unbedingt hinterfragen sollte (sofern sich das so überhaupt beantworten lässt).
      Vielen Dank vorab
       
    • Guten Tag an alle Ferrari F430 Fans
       
      Ich wäre für eure Hilfe dankbar, da ich einen gebrauchten F430 F1 (Baujahr 2007) suche. Neben dem Ferrari F430 Preis suche ich weitere Tipps zum Gebrauchtwagenkauf dieses schönen Fahrzeugs.
      Was sollte beim Kauf beachtet werde? Worauf sollte unbedingt genau geschaut werden? Welche Ausstattung sollte er unbedingt an Bord haben? Von welchen sollte man unbedingt die "Finger lassen"? Sind die 2007er ausgereift? Wie schaut es mit der Langlebigkeit aus, ist 100000 Kilometer Laufleistung ohne Probleme machbar bei normaler Fahrweise? Warum stehen in mobile so viele F430 zum Verkauf, ist der Markt "tot" um die Preisklasse 60-70 TEuro? Farbe silber unverkäuflich? Danke für eure Hilfe schon im Voraus!
      Gruß aus dem Rheinland

×
×
  • Neu erstellen...