Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

M-Fahrer: wer von Euch nutzt gerne den LowSpeed-Assistenten zum Anfahren im Winter


BigTanti911

Empfohlene Beiträge

Hallo Liste,

mit meinem ersten Thread möchte ich mich kurz vorstellen:

- seit 2011 fahre ich einen M3 E90

- habe mittlerweile knapp 79.000 km damit "erfahren" dürfen

- habe dieses Fahrzeug auch dauerhaft im Alltag im Einsatz

- bin begeistert von dem Feedback des Fahrzeugs (weiß stets, wie schnell ich unterwegs bin)

- ob der nächste ein M3 oder M5 wird -> bin mir da noch nicht ganz sicher.

Nun zu meiner Frage, die sowohl an M3- als auch an M5-Fahrer mit DKG-Getriebe gerichtet ist:

Der erste Winter 2011 und der jetzige hatte ein paar schneereiche Tage.

Da ich nicht die von BMW empfohlene Winterreifen-Konstellation fahre, sondern auf großem Fuß unterwegs bin (hinten 275/30 19 und vorne 245/35 19), habe ich den o.g. Assistenten öfters genutzt, um den M auf schneeglattem Boden auf Geschwindigkeit zu bekommen. Es dauert zwar ein wenig, bis sich der M dann in Bewegung setzt, aber er macht es dann zuverlässig.

Einzig auf zusammengeschobenen, nassem Schnee habe ich dann schon meine Probleme und wünschte mir - wenigstens für diese Tage - einen XDrive in meinem Fahrzeug :-)

Wie sind da Eure Erfahrungen?

Beste Grüße

BigTanti911

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hinweise von M5-Fahrern werden Dir da wenig helfen, da die Technik zu unterschiedlich ist. Das wichtigste ist das neue Differential, das nicht mehr erst dann sperrt von Schlupf auftritt, sondern proaktiv, abhängig von Parametern wie z.B. Lenkradwinkel und Drehzahl. Beim Anfahren auf Schnee ist das ein deutlich anderes Verhalten.

Den Kriechassistent verwende ich eigentlich nur zum Einparken, aber der ist vermutlich auch anders als im M3. Anfahren auf Schnee im M5 geht am bestem manuell geschaltet im 2. Gang. Einfach Motor anlassen, 2. Gang rein und auf geht's - bisher keine Problem, fahre allerdings auch die 255er Teerschneider rundum.

Danke AMC

Hinweise von M5-Fahrern werden Dir da wenig helfen, da die Technik zu unterschiedlich ist. ...

Die Anleitung der beiden M liest sich jedoch identisch - das da eine andere Technik zum Tragen kommt, das war mir nicht bewusst.

Zum Anfahren schaltest Du die Traktionshilfe dann ab und zu auch auf MDM, damit nicht "zu früh" geregelt wird?

Und Dein initiierter Thread zum Thema M5 war für mich so interessant zu lesen, dass ich mir prompt ein Wochenende mit dem M5 gebucht habe: ich bin gespannt, wie sich dieses Fahrzeug (mit seinen zwei Seelen) fahren wird und werde dann berichten.

BigTanti911

Die Anleitung der beiden M liest sich jedoch identisch - das da eine andere Technik zum Tragen kommt, das war mir nicht bewusst.

Das Differential ist tatsächlich komplett anders. Das DKG ist bis aufs Kurbelgehäuse auch anders, aber funktional im Prinzip das gleiche. Bei dem Kriechmodus bin ich nicht sicher ob er gleich ist, kenne den E9X M3 nicht gut genug.

Zum Anfahren schaltest Du die Traktionshilfe dann ab und zu auch auf MDM, damit nicht "zu früh" geregelt wird?

Ich habe es bisher nicht müssen weil die Anfahrtraktion sehr gut war, aber das wäre die Konsequenz um mit etwas Schlupf mehr Vortrieb auch Schnee zu haben. MDM habe ich bisher nur im Trockenen benutzt und bei ein paar Nassexperimenten auf einem Parkplatz.

Und Dein initiierter Thread zum Thema M5 war für mich so interessant zu lesen, dass ich mir prompt ein Wochenende mit dem M5 gebucht habe: ich bin gespannt, wie sich dieses Fahrzeug (mit seinen zwei Seelen) fahren wird und werde dann berichten.

Eine Anmerkung noch dazu: wer eigentlich sowas wie den M3 möchte und den M5 wegen der neueren Technik und höheren Leistung ausprobiert empfindet den M5 normalerweise als zu groß, zu schwer, zu gedämmt und wird von ihm trotz der immensen Leistung nicht letztendlich begeistert sein.

Wer einen 5er möchte, den normalen 5er aber zu langweilig findet (gefühllose Lenkung, totale Entkoppelung von der Straße, zu sehr Passagier-Gefühl), der wird im M5 selbst beim Alltagsverkehr einen unerwartet großen Unterschied zum 5er ausmachen und dann noch einmal erstaunt feststellen wie gigantisch der Unterschied zwischen "Cruising" und "Messer zwischen den Zähnen" ist.

Wer einen 5er möchte, den normalen 5er aber zu langweilig findet (gefühllose Lenkung, totale Entkoppelung von der Straße, zu sehr Passagier-Gefühl), der wird im M5 selbst beim Alltagsverkehr einen unerwartet großen Unterschied zum 5er ausmachen und dann noch einmal erstaunt feststellen wie gigantisch der Unterschied zwischen "Cruising" und "Messer zwischen den Zähnen" ist.

Das kann ich so blind unterschreiben....

Ich fahre deswegen KEINEN 550i...WEIL es KEIN M5 ist.

Eine Anmerkung noch dazu: wer eigentlich sowas wie den M3 möchte und den M5 wegen der neueren Technik und höheren Leistung ausprobiert empfindet den M5 normalerweise als zu groß, zu schwer, zu gedämmt und wird von ihm trotz der immensen Leistung nicht letztendlich begeistert sein.

Na, das ist doch klar, dass das ein völlig anderes Auto ist. Der neue M3 soll ja nun noch agiler werden, als der aktuelle und dann dürfte sich der Unterschied noch stärker bemerkbar machen.

Meine Überlegung geht deswegen zum M5, weil ich mich bei hohen Geschwindigkeiten >200 auch mal gerne unterhalte, wenn die Situation das zulässt. Das ist mit dem M3 so nicht möglich. Gilt auch für Telefonieren und Musik-Hören. Komfort ist also auch mal etwas Schönes ;-)

Einzig die Sache mit dem Gewicht und den Bremsen irritiert mich. Und da gibt es ja allein schon bei bestimmten SUVs eine sehr hohe Zuverlässigkeit, was zumindest das Bremsen angeht. Und der Komfort ist da auch ganz groß, der Verbrauch niedrig...

Aber eine Probefahrt mit dem M5 ist wirklich Pflicht.

BigTanti911

Na, das ist doch klar, dass das ein völlig anderes Auto ist. Der neue M3 soll ja nun noch agiler werden, als der aktuelle und dann dürfte sich der Unterschied noch stärker bemerkbar machen.

Es haben schon einige M3-Fahrer zum Auslaufen ihres M3-Leasings erwogen einen M5 zur Überbrückung zu nehmen - und die waren dann teilweise enttäuscht - daher meine Bemerkung.

Meine Überlegung geht deswegen zum M5, weil ich mich bei hohen Geschwindigkeiten >200 auch mal gerne unterhalte, wenn die Situation das zulässt. Das ist mit dem M3 so nicht möglich. Gilt auch für Telefonieren und Musik-Hören. Komfort ist also auch mal etwas Schönes ;-)

So leise wie ein normaler 5er ist der M5 bei 200 nicht. Das liegt im wesentlichen daran daß die Hinterachse ohne irgendwelche Gummidämpfer direkt ans Chassis geschraubt ist. Besonders auf der Rücksitzbank hast Du dadurch ein erhöhtes Geräuschniveau - man merkt es aber auch vorn.

Einzig die Sache mit dem Gewicht und den Bremsen irritiert mich.

Na ja, eine Frage der Perspektive. Ein M3 Cabrio ist bei kleinerem Tank gerademal 40kg leichter als der M5. Bei einem RS4 Avant sieht es kaum besser aus. Das Gewicht ist ohne Frage hoch, aber es ist wirklich auch eine Frage der Perspektive.

Und wenn Du in der 2t-Klasse Bremsen haben willst die über jeden Zweifel erhaben sind, dann musst Du derzeit bei allen Fahrzeugen zur Keramikbremse greifen. Auch bei Porsche - ich erwähnte es bereits, aber die M5-Bremse hat bei der Evo merklich besser als die Stahlbremse beim Panamera S abgeschnitten.

Generell beim Thema Bremse geben ich noch folgendes zu bedenken: bisher hat niemand an den Bremsen des normalen 5ers herumgemöppelt. Und 535d- und 550i Fahrer lümmeln auch nicht mit 120 auf der Mittelspur rum. Der M5 ist nicht schwerer als ein 550i, die Bremsscheiben des M5 sind aber deutlich größer und er hat vorn 6 Kolben-Brembo-Festsattel.

Wenn jemand im öffentlichen Straßenverkehr ohne *****ische Fahrweise ein echtes Bremsproblem hat, sollte man dies wirklich prüfen lassen. Ich habe den Wagen nun ein knappes Jahr und kann keine Probleme berichten, ebenso keiner der Besitzer im m-forum - die eine viel höhere Jahresfahrleistung als ich derzeit haben und daher sicher repräsentativer sind.

Probier es bei der Probefahrt aus wie es Dir ergeht.

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo BigTanti911,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für BMW M (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1
Was? Sowas gibts? WO ist das?

Ich bin mit der Emma jetzt schon oft liegen geblieben und hab kein Bock mehr dass ich nur noch Orangina im Winter fahre... Da dreh ich Kreise um die Emma... :evil:

Welche Reifen fährst Du denn? Und probier mal aus, ob Du auch beim M3 im 2. Gang anfahren kannst. Im M5 ist das Drehmoment dann deutlich besser dosierbar. Aber ich denke der größte Unterschied ist das neue Diff, ist halt nett wenn Du beim Anfahren auf Schnee von Anfang an 100% Sperrwirkung hast.

Hab auf beiden Michelin Alpin A4 Winterreifen

235/40/18 rundum auf der Emma und 225/45/17 rundum auf Orangina.

Die Sperre hilft leider gar nicht.

Ich habe oft das Problem, dass er am Berg nicht im 2. anfahren will sondern im 1. :evil:

Warum das mal so und mal so ist hab ich noch nicht rausgefunden.

Werd mir heute abend mal die Beidnungsanleitung zur Hand nehmen und über diesen Assistenten mal nachlesen.

Die Sperre hilft leider gar nicht.

Viskosperre ist halt nicht wahnsinnig nützlich wenn man einen Untergrund mit schnell wechselnden Reibwerten hat - wie auf Schnee/Eis. Daß Du auf dem M3 allerdings soviel schlechter zurechtkommst als mit Orangina wundert mich doch.

Was passiert wenn er nicht im 2. Anfahren will? Kannst Du den 2. dann gar nicht einlegen, oder springt er sobald Du anfährst in den 1.?

Er legt den 2. gar nicht rein. Auch nicht kurz. Bleibt einfach auf 1 stehen.

Der Unterschied kann auch mit am Speedindex der Reifen liegen. Fahre bewusst auf Orangina nur bis 210kmh und Emmi gibt es LEIDER nur reifen mit 240 Kennung.

Hm,

meine sind hinten die 275/ 30 19er und ich darf damit 260 fahren im Winter. Ich stelle, wenn es schwierig wird, auf MDM und tippe das Gaspedal (wie in Anleitung beschrieben) einfach an. Dann dauert es etwa 5 Sekunden und meine Emma rollt los. Dann kann ich manuell gleich weiter hochschalten. Das mit dem "im Zweiten anfahren" teste ich morgen mal - meine aber, dass es damit keine Probleme gegeben hat.

BigTanti911

Generell beim Thema Bremse geben ich noch folgendes zu bedenken: bisher hat niemand an den Bremsen des normalen 5ers herumgemöppelt. Und 535d- und 550i Fahrer lümmeln auch nicht mit 120 auf der Mittelspur rum. Der M5 ist nicht schwerer als ein 550i, die Bremsscheiben des M5 sind aber deutlich größer und er hat vorn 6 Kolben-Brembo-Festsattel...

Meine Erfahrungen mit höherem Gewicht hatte ich mit meinem S5 Cabrio: das hatte 2t und eine "Sportbremse". Das Cabrio habe ich nach 54.000 km Wandeln können. Ich konnte noch so "hart" Bremsen - die Dinger haben sich nach 3000 km. stets verzogen.

Desweiteren hatten wir eine Audi W12 mit Keramik-Bremse im Einsatz. Furchtbares Ding, damals. Mit Gedenksekunde bei regennnasser Fahrbahn usw. Habe mich nie so unsicher gefühlt wie mit dieser Konstellation. Unser jetziger hat eine "Standardbremse" und ist damit richtig gut unterwegs.

Vermutlich ist es entscheidend, ob man sich (oder dem M5) ein Drivers-Package antut. Ohne das DP dürfte es bei Abregelung anscheinend keinerlei Probleme geben. Dafür ist der M5 auch ausgelegt. Alles, was drüber geht, dürfte hart am Limit sein. Ob es mir das wert ist, das werde ich im nächsten Monat einmal erfahren dürfen. Ich bin gespannt! Ein 550i ohne Begrenzung müsste nach meinem Verständnis und Deinen Erklärungen nach noch größere Probleme haben wie ein M5. Und es ist anscheinend wirklich nicht mehr drin. Also wohl besser auf das DP verzichten bzw. sich nicht beklagen, wenn die Bremsen Schaden nehmen nach der ein oder anderen Verzögerungsorgie ;-)

Mein M3 mit DP ist jedenfalls auch mit der Standardbremse gut ausgestattet. Selten habe ich mich so sicher gefühlt wie mit diesem Fahrzeug. Hier und da klappert es ordentlich, aber im Gesamtbild macht es einen guten Eindruck.

BigTanti911

Hallo!

Noch fahre ich einen 550i ohne Begrenzung (dank Noelle Motors). Die VMax ist laut Papieren mit 305 km/h angegeben. Dieses Tempo habe ich bislang ab und an mal erreicht und wie es auf den bundesdeutschen Autobahnen nötig ist, auch genauso häufig vernichten müssen. Ich hatte bislang noch nie das Gefühl, dass die Bremse an ihre Grenze gekommen wäre. Insofern sehe ich einem Bremsen mit dem M5 gelassen entgegen.

Ich habe nicht das Bestreben, den 550i oder den M5 auf der Nordschleife einzusetzen. Dort und nach meinem Dafürhalten wirklich nur dort wird die Serienbremse an ihre Grenze kommen. Wer im normalen Verkehr dieses schafft, der sollte mal intensiv über sein digitales Fahrverhalten nachdenken.

CU Oliver

  • 3 Monate später...
Eine Anmerkung noch dazu: wer eigentlich sowas wie den M3 möchte und den M5 wegen der neueren Technik und höheren Leistung ausprobiert empfindet den M5 normalerweise als zu groß, zu schwer, zu gedämmt und wird von ihm trotz der immensen Leistung nicht letztendlich begeistert sein.

Wer einen 5er möchte, den normalen 5er aber zu langweilig findet (gefühllose Lenkung, totale Entkoppelung von der Straße, zu sehr Passagier-Gefühl), der wird im M5 selbst beim Alltagsverkehr einen unerwartet großen Unterschied zum 5er ausmachen und dann noch einmal erstaunt feststellen wie gigantisch der Unterschied zwischen "Cruising" und "Messer zwischen den Zähnen" ist.

Ja, so richtig voll begeistert bin ich in der Tat nicht gewesen. Aber nun habe ich mich doch zum M5 F10 durchringen können: der Komfort ist aus Langstrecke nicht zu verachten. Und das Understatement ist auch größer. Nur um eines mache ich mir jetzt schon Sorgen: meinen Führerschein. Mit dem M3 hatte ich immer das Gefühl für Geschwindigkeit. Mit dem M5 nicht.

So, jetzt mache ich mich mal auf die Suche nach schönen, dicken Schlappen für den Winter :-) Bei meinem M3 kam ich mit den 275ern sehr gut klar...wer von Euch hatte nochmal die Felgen vom 6er für die Winterreifen verwendet?

Danke

BigTanti911

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...