Jump to content
TomSchmalz

Leistungssteigerung Audi R8 V8

Empfohlene Beiträge

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

weil der "Bock" auch bei 60Km/h bei vollem Tipin mit Schlupf an der Hinterachse zu kämpfen hat, gab es Semi Slick

25160082196014.jpg

Tom

fiat5cento   
fiat5cento
Geschrieben
weil der "Bock" auch bei 60Km/h bei vollem Tipin mit Schlupf an der Hinterachse zu kämpfen hat, gab es Semi Slick

du hast einfach zu wenig Gewicht jetzt auf der Hinterachse :)

Noch nie "Manta Manta" gesehen?

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

son Spoiler wäre schon etwas, aber wenn dann nur vom GT und das Zeug ( bringt auch Gewichtsreduzierung ) kostet alles zusammen schlank mal 7K Euro :-o

den R aus Kleinanzeigen habe ich auch schon gesehen..............

Tom

Da muss ne Fritten-Theke à la LMS Ultra drauf, dann klappts auch mim Anpressdruck (allerdings nicht bei Tempo 60). :wink:

Sonst :-))! der ganze Umbau ist astrein, aktuell bin ich über das Inserat gestolpert :-D

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/audi-r8-rennwagen-mit-strassenzulassung-485ps-150kg/114962969-216-1978?ref=search

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

vorhin mal eine 8,5s hingelegt und das ohne Schaltzeitverkürzung und

noch nicht die Steuergerätesoftware ( Motor ) angepasst.

8,2s halte ich für realistisch O:-)

25191978068449.jpg

Tom

Muhviehstar CO   
Muhviehstar
Geschrieben

Die Zahlen auf dem Display sind wertlos, da diese im Vergleich zur PC-Auswertung eine Differenz von mehreren Zehnteln aufweisen können (außerdem sieht man den Höhenverlauf der Straße nicht...).

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

mehr als 2 Sekunden schneller ein in Serie belassener R8 V8 und das ist daß was Zählt !

bei 90 von 100 Messungen ist der Displaywert aufgerundet und nach dem Auswerten am PC

ist die tatsächlich gefahren Zeit, geringer.

Aber egal

Tom

Hessenspotter   
Hessenspotter
Geschrieben
Die Zahlen auf dem Display sind wertlos, da diese im Vergleich zur PC-Auswertung eine Differenz von mehreren Zehnteln aufweisen können (außerdem sieht man den Höhenverlauf der Straße nicht...).

Das stimmt, laut Geräte war ich >200 laut PC Auswertung nur 198 km/h :-(

Zum Thema, so effizient kann der Leichtbau von Audi nicht sein ... die Bremsen glühen, beim R8 GT Spyder :-D

stammt von heute :D

IMG_9462.jpg

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

Abschließend ist es mir nun gelungen für den R8 exklusiv Makrolon

Heckscheiben und auch die kleine Trennwandscheibe, fertigen zu lassen.

Abweichend zur R8 GT Heckscheibe wird die original R8 Scheibenkontur

genommen und die Materialstärke ist nur 4mm ( GT 5mm ).

Alle Scheiben sind kratzhemmend Beschichtet, getönt und mit Pixelrand versehen, nach Audi Spezifikation.

Gewicht der Heckscheibe 4,45Kg ( GT 5,5Kg ) zu Glasscheibe 9,2Kg

Die Trennscheibe wiegt 1Kg weniger als die aus Glas

Tom

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

man beachte ab die Minute 2:35

Mein V8 gegen den orangen V10 mit 600PS im direkten Vergleich,

mit Start aus dem Stand mit ca. 650m Vollgas ( Landebahn 900m )

Tom

Headless Freak   
Headless Freak
Geschrieben

Respekt für den Umbau. Da ist mal Druck auf dem Kessel :-))!:-))!

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

etwas verspätet kam die Sportbatterie mit nur 12,5Kg und hat nun

seinen Platz im R8 gefunden.

Im Bild 61AH ( 17,5Kg ) und dazu die Sportbatterie

25267982824972.jpg

Tom

Olaf.sch   
Olaf.sch
Geschrieben

beste Auto vom Treffen war bei 14 Sek. :-)

Yooyah   
Yooyah
Geschrieben

Wilst Du Dir nicht einen Kompressor einbauen?

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

Kompressor > nein, Turbolader > ja

Das man mit dem Einsatz von Turboladern bei so einem Motor relativ schnell mehr Leistung bekommt ist klar, war aber bei mir nicht das vorrangige Ziel.

Für mich stand erst mal das Machbare aus dem Saugmotor zu holen

und zeitgleich das maximale an Mindergewicht der Karosse.

Über den Winter 2013/2014 wird der Saugmotor intern optimiert

und paralell dazu die Turbovariante.

Saison 2014 fährt dann erst man der Saugmotor und zur 2ten Saisonhälfte

ist der Turboeinsatz geplant.

Ziel sind 650PS mit 1500Kg ( Vollgetankt ) Fahrzeuggewicht

Tom

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

da der kleine "V8" unten herum etwas besser Luft bekommt,

gab es mal zusätzlich ein paar Luftschächte :D

Zusätzliche Frischluft wird über die Heckklappenblende realisiert.

Dieses System ist auch noch bedarfsgeregelt O:-)

25307639075093.jpg

25307644816126.jpg

25307626559467.jpg

Tom

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

die logische Konsequenz aus dem Verbau der GT Zusatzluftansaugung ist nun,

größere K&N mit 13% mehr Filterfläche, größere Luftmassenmesser

und passend dazu größere Verbindungsschläuche LMM > DrK ( links im Bild )

25342475087017.jpg

25342461377847.jpg

Tom

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

Damit der Staudruck bei höheren Geschwindigkeiten im Luftfilterkasten erhalten

bleibt und der Motor dennoch bei niedrigeren Geschwindigkeit mehr Luftmasse

über die Zusatzluftschächte ala GT bekommt, habe ich auf "Bedarftsregelklappen"

per Druckdifferenz gebaut. O:-)

Innenansicht Luftfilterkasten > Zusatzluftansaugung

25370338270009.jpg

Montierte Klappen pro Luftschacht im Luftfilterkasten.

25370312895120.jpg

Klappe einzeln

25370323208708.jpg

Große Luftmassenmesser ( LMM ) mit Einlauftrichter ( Prototyp )

für maximal möglichen Luftdurchsatz

25373166521046.jpg

Serien-LMM mit Luftleitgitter

25373117432926.jpg

Tom

  • Gefällt mir 1
TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

nun fertig O:-)

25395478827292.jpg

25395485465515.jpg

25395465512126.jpg

Tom

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

Kampfgewicht ist nun 1440Kg und somit 200Kg weniger O:-)

25412864802002.jpg

die leichten GT Side Blade mit je nur 1,5Kg anstelle 3Kg sind bei der

letzten Gewichtsermittlung nicht dabei, also nun 1437Kg :D

Carbon matt zum Daytongrau sieht auch nicht schlecht aus.

25412838981771.jpg

Tom

Chrischi09 CO   
Chrischi09
Geschrieben

Moin,

hast du das Fahrwerk eigentlich auf das veränderte Gewicht anpassen müssen? Oder ist sowieso schon ein Gewinde o.ä. verbaut? Willst du die 1400 noch knacken? :D

Grüße

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

Moin Chris

es wurde das leichtere H&R Gewinde verbaut und die weichste Einstellung gewählt.

Auf 1400Kg sind kaum zu schaffen…………………aber

-3kg sind noch durch den Wellenstummel der Kardanwelle ( geht durch die Ölwanne ),

-1,5Kg durch Dämmung Tank/Fahrgastraum, sowie entfall der kompletten

Servounterstützung der Lenkung mit ca. -7,5Kg.

Teuer wird es mit

Carbon-Schalensitze, die je -10Kg weniger wiegen als die Recaro Sportster,

die OZ Felgen Superforgiatta 5 Fori mit zusammen ca. -5Kg,

Carbon Heckklappe vom GT mit ca. -6,5Kg.

Carbon-Türen würden weitere -14Kg bringen !

Tom

Chrischi09 CO   
Chrischi09
Geschrieben

Moin Tom,

naja mit den erst genannten kommst du schon mal unter 1430kg... Und wenn du dann den Rest machst hast du die 1400 geknackt :D Hattest du nicht schon Carbontüren ersteigert?

Grüße

Christian

TomSchmalz   
TomSchmalz
Geschrieben

Ja, "hatte" ich ersteigert, allerding war die Komunikation seitens des Verkäufers

unter aller Sau und Bilder von den Innenseiten der Türen gab es auch nicht.

Teile waren auch nicht auf Lager und sollten erst nach Zahlungseingang gebaut werden.

Für den Transport sollten auch noch 1500 Australische Dollar gezahlt werden

und schlussendlich hat der Verkäufer den Kaufvertrag zurück genommen.

Die Carbontüren aus Ami-Land von GMG sind aber interessant

Tom

Hessenspotter   
Hessenspotter
Geschrieben

Ich weis net ob du das schon gemacht hast. Die Teermatten rausgeschmissen? Beim E36 der Sounddesign mäßig ja noch in den Kinderschuhen steckte sind das immer hin 36kg. Dazu noch nen Absorber an der Auspuffanlage mit 0,8kg und einen Absorber an der Heckstoßstange mit 1,5kg. :-).

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • standort48
      Hey....
      wer hat dieses Modell? wenn ja dann würde mich mal interessieren,wie schnell euer 330xd ATouring VT91 ist?

      standort48
    • no.limits
      Ein freundliches Hallo an die Community,
      ich brauche etwas Hilfestellung, im Frühjahr, muss mein Motor (351C )  nun endgültig überholt werden. Der Motor stammt aus einem De Tomaso GTS.  Was mich innen erwartet ist unklar, allerdings soll es laut fachmännischer aussage, ein relativ guter Motor sein. Es müßte eine Australische Motorversion sein. 
      Ich würde gerne dem Motor in diesem Zuge der Revision ein paar Ps mehr einhauchen.   Laut Papiere sollte er mal 350Ps gehabt haben, mit einer Weber Anlage, die aber wohl mal einem 850iger Holey weichen mussten.  Allerdings hatte ich nie den eindruck das da 350 PS anliegen, nicht annähernd.  
      Die Weber bekommt er von mir wieder.  ( Die Ansaugbrücke ist noch da )  
      Meine Frage welches Motortuning, steht da noch in einem soliden Preis Leistungsverhältnis.  Sind echte 450-500 PS  noch im Rahmen finanzierbar?  Wenn Kurbelwelle, Pleuel, Kolben, Kopf überholen, ohnehin anstehen, sind das dann bei dem Motor große Mehrkosten, hier modifizierte Teile zu verbauen?
       
           grüße   no.limits 
       
    • Joogie
      bin auf das video gestossen ...
       
      das ist kein rennen...
      das ist eine "lehrstunde"
      für den hinterherhinkenden
       
       
      p.s. auf dem standstreifen überholen geht garnicht ...
       
       
    • xx.flash
      Guten Morgen Gemeinde!
       
      Meine Erkenntnis der letzten Jahre - "es muss einfach Altplastik, oder ein betagter Eisenhaufen sein"!
      Irgendwo im Profil wird die Frage nach dem "Traumauto" gestellt, sowas habe ich nicht direkt, ich habe eher eine "Liste", ohne Nummerierung...
      Getreu diesem Motto, habe ich meinen Fuhrpark, bestehend aus einer C6 GS und einer 71er C3 454cui, aufgelöst und den Erlös Großteils in mein neues Projekt investiert. Nach Jahren des Umbaus, hat dieses Projekt nun einen Stand erreicht, der es mir ermöglicht, Euch meine "Mystique" hier zu präsentieren.
      Ich hoffe, ich finde damit Euer Interesse...
       
      Ausgangsbasis war ein C3 Cabrio aus 1975, also dem letzten Jahr, in dem die C3 als Cabrio gebaut wurde.
      Ich habe die C3 auf meine C6 GS in Zahlung genommen, Sie war zwar in bemitleidenswertem Zustand, hatte aber durchaus Potenzial.
      „Matching Numbers“ ist bei dieser C3 ein Fremdwort, man kann sie wohl eher als Customumbau, oder bayerisch eben als Bastelbude bezeichnen.
      Nachfolgend eine, hoffentlich wenigstens einigermaßen vollständige, Auflistung der geringfügigen Veränderungen an der Vette:
      -          Komplette „frameon“ Restauration inkl. Scheibenrahmen (das Chassis ist völlig in Ordnung).
      -          Neue Frontscheibe.
      -          Breitbau, Karosserie gecleant, vollständige Lackierung.
      -          Tagfahrlicht installiert.
      -          Auf Bubble Taillights umgerüstet.
      -          Große BREMBO Bremsen mit gelochten Scheiben.
      -          Komplette Bremsanlage aus der C5.
      -          Um die Bremsen unter zu bringen Tiefbett BBS, dreiteilig, 315/30 ZR18.
      -          Achsaufhängungen und Lenkgestänge erneuert.
      -          Ein modernes Schraubfahrwerk ersetzt die Blattfedern.
      -          Unterboden im Heck mit einer Carbonplatte geglättet.
      -          LS1 mit anderer Nocke.
      -          Aluminiumkühler mit Überlauftank.
      -          Sperrventil für die Heizung.
      -          Neuer Heizungskühler.
      -          Neues Unterdrucksystem.
      -          Fächerkrümmer und Hosenrohre bandagiert, keine Kats.
      -          Flache Endtöpfe wegen der Carbonplatte für einen glatten Unterboden.
      -          Optik des LS1 angepasst.
      -          Elektrische Lenkung verbaut.
      -          Komplette Verkabelung aktualisiert.
      -          Sicherungskasten mit Relaissteuerung im Innenraum verbaut.
      -          L88 Haube mit LS1 Logos verbaut.
      -          Tankeinfüllstutzen umgebaut.
      -          6 Gang Tremec Getriebe mit Hurst Shifter eingesetzt.
      -          C6 Z06 Kupplung eingebaut.
      -          Signalkonverter für das Speedosignal verbaut.
      -          Lenkrad erneuert.
      -          Soundanlage umgebaut.
      -          USB Anschlüsse als Ladesteckdose für Handy und Musik mp3.
      -          Öltemperaturanzeige nachgerüstet.
      -          Gesamten Teppich im Innenraum erneuert.
      -          Bedienteile und Beleuchtung im Innenraum umgebaut/instandgesetzt.
      -          Außen- und Innenspiegel erneuert.
      -          Sonnenblenden ersetzt.
      -          Stingray Fußmatten eingelegt.
      -          …
       
      Das Salz in der Suppe sind bei jeder Präsentation sicherlich die Fotos, ich habe mal einige zusammen gesucht...
       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       
      Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim drüber scrollen.
      Fragen, oder Anmerkungen, natürlich sehr gerne.
       
      Vielen Dank fürs Lesen und Euer Interesse!
       
      Beste Grüße
      Thomas
    • taunus
      Hier steckt wenigstens die richtige Technik drin:
       
      Hat schon irgendetwas... 8)

×