Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

F355 Leichtbauversion - gibt es?


Jörg_911

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ok

Aber wenn vor mir ein stinknormaler F355 steht und der Händler sagt es wäre eine besonders seltene Leichtbauversion, weil u. a. Keine Airbags dann gehört das wohl zur Verkaufstaktik für Doofe ?

Ich frage mich welches Klientel die Händler anvisieren wenn die so nen Stuss in die Anzeige schreiben..

Der Umrüstkit bezog sich lediglich auf die Challenge, oder?

F355 Challenge

In 1995 Ferrari introduced a race ready F355 Challenge model for use specifically in the Ferrari Challenge.[4] The Ferrari F355 Challenge model is created by starting with a standard Ferrari F355 Berlinetta model and modifying it with a $30,000 factory-to-dealer supplied kit. The kit requires 110 hours to install, and includes the following components/modifications[5]:

Competition clutch

Competition steering wheel

Lightweight exhaust

Rollcage

Racing seats

Safety harnesses

Fire extinguisher

Engine cutoff switch

Carbon fiber rear wing

Upgraded 14" Brembo brakes

18" Speedline wheels

Pirelli racing slicks

Solid suspension bushings and competition springs

Rear brake cooling ducts

Challenge black rear grille

The F355 Challenge shares the same engine performance and physical dimension specifications as the original. 108 were produced, all with the 6-speed transmission. Each F355 Challenge has an emblem on the rear that specifically denotes 'F355 Challenge'.

Ja, damals wurde die Serienautos auf Challenge - glaube sogar beim Händler - umgerüstet. Einige fuhren damals sogar noch auf eigener Achse zu den Rennen. Solch ein Umbau ist aber sofort zu erkennen.

die Louis Vuitton Taschen drücken das Gewicht aber um Einiges O:-)

@ Jörg: Hast du den Wagen vor Ort gesehen? Mich würde interessieren ob es sich lohnt sich den

mal genauer anzuschauen?

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo Jörg_911,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Ferrari 355 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Ist ein normaler GTB mit 2.7 Motronic. Die ersten 95'ger waren glaube

ich ohne Airbag.

Das Leergewicht dürfte im Schein so mit 1460kg drin stehen. Ist

also ein Leichtgewicht verglichen mit nem Porsche GT3. Dürft sogar nicht

weit entfernt von einem GT3 RS und einem Scuderia sein (Fahrzeugschein, nix Trockengewicht!).

Was willst Du mehr ?

Einen orig. F355 Challenge mit Straßenzulassung wirst Du nicht (mehr) finden, da gibts in Deutschland und Europa nur noch 2 O:-)

Hallo,

ich bin ja gerade in der Informationssaugphase :-)

Gab es vom F355 eine Leichtbauversion ab Werk?

Habe darüber nirgends was gefunden...

Grüße

Jörg

Hallo Jörg, das wird deine Frage beantworten:

Meine Erfahrung:

ca. Leergewichte nach EU (Fahrzeugschein):

- Ferrari 348 GTB 1440kg +- 20kg je nach Ausstattung

- Ferrari F355 GTB 1995 1460kg +- 20kg

- Ferrari F355 GTB 1998 1500kg +- 20kg

- Ferrari F355 GTS 1997 1525kg +- 20kg

- Ferrari F355 Spider 1998 1550kg +- 20kg

- Ferrari 360 Challenge Stradale 1390kg +- 20kg

- Ferrari 360 1520kg +- 20kg

- Ferrari 430 1560 kg +-20kg

- Ferrari 430 Spider 1590kg +- 20kg

- Ferrari 430 Scuderia 1440kg +- 20kg

- Ferrai 458 Italia 1600kg +- 20kg

Der von dir beschriebene 1995 F355 GTB ist wohl einer der ersten Serie, die auch Basis

für die Challenge-Fahrzeuge waren.

Das Auto dürfte eine Leergewicht von ca. 1450 kg haben, bezogen auch die anderen

Modelle hat Dir der Händler also eigentlich keinen Müll erzählt.

Die Basis für eine leichtes Straßenauto ist gut. Schalensitze rein, Speedline-Felgen, Challenge-Auspuff und eine bisschen "ausräumen" und das Auto hat nahzu das Gewicht

eines 360 Challenge Stradale.

Hoffe geholfen zu haben !

Gruß

Andi

Hallo Jörg, wie Andi schon schreibt, ist dieser GTB ein ganz normaler 1994 gefertigter 355 2.7 aus der 1.Serie. Diese Autos wurden damals nur mit diesem Lenkrad ohne Airbag ausgeliefert. Diese 1. Fertigung hatte mit der 2.7er Maschine auch die beste Leistung, aber das wird bereits in anderen Foren ausdrücklich beschrieben. Was den Verkaufspreis betrifft, sehe ich ihn für diese Laufleistung eindeutig zu hoch. Gruß Thomas

Hallo Thomas,

Danke für deine Antwort.

Ich finde den Preis ebenfalls zu hoch, aber wie soll man

das korrekt einschätzen. Wenn alle Serviceleistungen wie beschrieben nachvollziehbar sind ist das ja schon eine ordentliche Summe welche man halt einkalkulieren muss

Ob ich einen für 42K€ kaufe und alles noch machen lassen muss oder gleich die Kiste für ich denke mal 48k€ nehme ist doch dann Wurscht.

Wo läge denn deiner Meinung nach der Preis für so ein Auto?

Die 70tkm machen dem Motor doch nicht wirklich was, oder? Wie man liest ist das doch ein standfestes Motörchen

Gruß

Jörg

Also im umkehrschluss müssten dann Fahrzeuge mit anstehendem ZR Wechsel und Kupplung bei grob 37-38k€ liegen.

Denke aber dafür wird niemand einen abgeben :-D

Wäre mal interessant zu wissen wie lange die Wagen dort schon stehen...

Hallo Jörg, so darfst du es nicht rechnen. Für diese Summe wirst du auch von Privat kein ordentliches Fahrzeug bekommen, selbst wenn ein ZR und Kupplungswechsel anstehen sollte. Doch bleib beim Thema Jörg, denn deine Frage war doch F355 Leichtbauversion. Gruß Thomas

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...