Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
FunkyStar

Er läuft und läuft und läuft und läuft ...

Empfohlene Beiträge

FunkyStar
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Gibt es hier aktive Läufer im Forum ? Nein nicht Gehen ... sondern wirklich Laufen, Joggen, Rennen etc. :)

Nachdem ich nun seit einigen Monaten aktiv Fitnesstraining mache möchte ich zusätzlich anfangen zu Laufen.

Da ich die letzten Jahre generell eher unsportlich war möchte ich zu Anfang nicht übertreiben und mir zum Laufen eine Pulsuhr kaufen. Nur stellt sich das schwieriger als Gedacht da was richtiges zu finden. Es gibt Uhren mit Brustgurt, gibt es auch welche ohne ?

Ausgeben möchte ich eigentlich nicht mehr wie 150-200 Euro, es sei denn die Uhr bietet was super spektakuläres :)

Wer Erfahrungen hat, selber Läuft und Tipps für einen Anfänger hat - immer her damit.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Pee-Äff
Geschrieben

Verfolgst du ein bestimmtes Ziel? Laufen als einfacher Ausgleich zum - ich nehme mal an - Training mit Gewichten? Willst du Kondition aufbauen? Fett abbauen?

Die Ziele überschneiden sich zwar teilweise, aber ein konkretes Ziel wäre durchaus hilfreich zur Auswahl der richtigen Methoden und ggfalls. Pulsmesser.

AM-DBS
Geschrieben

Laufen?

Immer gerne, und überall. :-))!

Solange der Körper mitspielt..

Ich laufe generell ohne Pulsuhr. Ich finde, wenn man lange genug Sport treibt, bekommt man ein relativ gutes Gefühl, wann sein Körper an seine Grenzen kommt, oder manchmal auch nicht funktioniert, wie er sollte.

Viel wichtiger ist mir die GPS-Erfassung, da ich gerne meine Geschwindigkeit und die Entfernung beim laufen wissen möchte. Ich höre sowieso Musik beim laufen, deshalb "schleppe" ich inzwischen mein Handy zum Laufen mit. Die App Runtastic bietet alle wichtige Funktionen und unterbricht die Musik, um dir dir eingestellten Daten ins Ohr zu flüstern. Für 5€ oder in der Light Version sogar Gratis, da kann man sich nicht beschweren. Zusätzlich kann man auch einen Brustgurt, glaube für 70€, erwerben, dann sollte man komplett ausgestattet sein.

Wichtiger als eine Pulsuhr, sollte dir allerdings ein gutes Schuhwerk sein!

FunkyStar
Geschrieben

Hallo,

du hast Recht, das hätte ich dazuschreiben sollen.

Ausgleich zum Gewichtheben brauch es nicht sein, sondern unabhängig davon. Ich möchte laufen weil es mir Spass bringt und ich für mich austesten möchte wie weit ich gehen kann und das im wahrsten Sinne des Wortes :)

Also erstmal gehts um den Konditionsaufbau, da stehe ich komplett am Anfang :(

Danke schonmal für deine Antwort :)

FunkyStar
Geschrieben
Viel wichtiger ist mir die GPS-Erfassung, da ich gerne meine Geschwindigkeit und die Entfernung beim laufen wissen möchte.

Die Runtastic App nutze ich bereits für die KM Messung, allerdings ist mir garnicht aufgefallen das die App auch Pulsmessung beherrscht. Ich vermute das wäre sogar die günstigste Alternative ?

Wichtiger als eine Pulsuhr, sollte dir allerdings ein gutes Schuhwerk sein!

Wenn ich hier Google Frage gibt es soviele Möglichkeiten wie Laufschuhe - was gibt es dazu beachten ?

MUC3200GT
Geschrieben

am besten mal nach den einschlägigen Seiten Googeln. z.b. hier

Zumindest am Anfang die Sache nicht übertreiben, in der Regel müssen sich auch die Knochen und Gelenke an die Laufbelastung erst wieder gewöhnen daher genügend Pausentage zwischen den Läufen machen. Das ist m.E. wichtiger als die Pulsuhr. Das man zu schnell läuft merkt man recht schnell das man die Gelenke überlastet erst nach ein paar tagen, das aber u.U. recht heftig. Ansonsten gibts da manch unliebsame überraschung z.B. in den Knieen.

Richtiges Schuhwerk mit. ggf. ausgemessenen Fussbett könnte auch ein Thema sein

Gast
Geschrieben
Wenn ich hier Google Frage gibt es soviele Möglichkeiten wie Laufschuhe - was gibt es dazu beachten ?

Ich würde für die ersten Läufe mal nicht gleich nen 250 Euro Schuh bemühen, geh z.B. zu Runners Point, oder in München z.B. zu Ertl Renz, die machen dir eine kostenlose Laufanalyse auf einem Laufband und dann bekommst du 2-3 passende Schuhe im Bereich 100 Euro zum Test im Laden auf dem Band. Bei RP kannst dann zwei Wochen testen und wenn sie dir nicht gefallen umtauschen. Finde ich fair. Im Internet würde ich erst bestellen wenn du genau weißt was du brauchst und willst (z.B. einen Schuh nochmal kaufen). Das Potential von echten Highendschuhen nutzt in meinen Augen so gut wie niemand, mir reicht es immer wieder mal Vorjahresmodelle zu kaufen. Gute und günstige Schuhe. Persönlich mag ich Brooks, NewBalance und Asics. Will mir jetzt aber für die Freizeit auch mal Nike Free kaufen und werd die sicher auch mal beim Joggen testen.

AM-DBS
Geschrieben
Die Runtastic App nutze ich bereits für die KM Messung, allerdings ist mir garnicht aufgefallen das die App auch Pulsmessung beherrscht. Ich vermute das wäre sogar die günstigste Alternative ?

Günstiger kommst du mit einer guten Pulsuhr nicht weg, jedoch kann ich nicht sagen wie Zufällig der Brustgurt mit der App arbeitet. Dazu lassen sich jedoch Infos im Internet finden.

Bei den Schuhen rate ich dir gerade zu Beginn deiner Karriere am ehesten zum Fachgeschäft mit Laufbandanalyse. Dabei müssen es auch nicht immer die Schuhe für 150+x€ werden. Die Auswahl ist einfach derart groß, dass sich ein Suche auf eigene Faust sehr schwer gestalten kann. Beim 2. paar Schuhe weist du dann schon, was du willst und die Auswahl schränkt sich viel schneller ein.

Wie viel Kilometer läufst du zurzeit? Bzw. wo liegt dein Ziel?

FunkyStar
Geschrieben

Viele Infos. Das ist Klasse.

Der Laufbandcheck ist eine gute Idee, das werde ich machen.

Bezüglich der App werde ich mal recherchieren.

Bin jetzt schon ein ganzes Stück weiter. Aber die Theorie ist ja meistens auch nicht das schwierige beim Laufen :)

Wie viel Kilometer läufst du zurzeit? Bzw. wo liegt dein Ziel?

10 km komplett durchzulaufen ist mein erstes Ziel. Momentan laufe ich allerdings eher 3 km und bin da schon ziemlich fertig und frag einfach nicht nach meiner Bestzeit ^^

Rodemarc
Geschrieben

Als ich Anfang dieses Jahres seit langem wieder mit dem Joggen angefangen habe war ich auch nach 3km platt. Auf einer 5km-Strecke musste ich zwischendurch immer ein Stück gehen und hab mich geschämt wenn die "Profis" kamen. :D

Aber ich finde das geht erstaunlich schnell aufwärts wenn man pro Woche zwei oder dreimal geht.

Habe auch keinen Pulsmesser oder eine App fürs Smartphone. Wie lang die Strecke ist und wieviel Zeit ich brauche weiß ich auch so.

Hab mir nur vernünftige Schuhe gekauft, denke das sollte man nicht unterschätzen. Aber wie schon gesagt, die kosten nicht unbedingt mehr als einmal tanken und reichen für den Anfang sicher erstmal aus. :wink:

stelli
Geschrieben
Viele Infos. Das ist Klasse.

Der Laufbandcheck ist eine gute Idee, das werde ich machen.

Bezüglich der App werde ich mal recherchieren.

Bin jetzt schon ein ganzes Stück weiter. Aber die Theorie ist ja meistens auch nicht das schwierige beim Laufen :)

10 km komplett durchzulaufen ist mein erstes Ziel. Momentan laufe ich allerdings eher 3 km und bin da schon ziemlich fertig und frag einfach nicht nach meiner Bestzeit ^^

Aufs Laufband musst du auf jeden Fall. Dort werden Fehler beim auftreten usw erkannt und dann auch eine Auswahl an guten Schuhen präsentiert. Die kannst du dann auf der Straße testen...sogar mal links und rechts unterschiedlich ausprobieren. Ich habe die Brooks Defyance 5 und bin sehr zufrieden....merke sie kaum beim laufen und sind sehr bequem.

Das mit der Distanz ist immer so eine Sache. Am Anfang ist es zu empfehlen immer mal zwischendurch zu laufen (erste Woche 1 min joggen....2 min laufen.....und das über ca 30min). Es ist keine Schande, wenn man mal dazwischen läuft.....gerade in der Anfangsphase. Der Körper muss sich ja erstmal dran gewöhnen. Lieber langsam starten und dann mit den Möglichkeiten steigern. Wenn du nach 3km ziemlich fertig bist, würde ich es erstmal langsam angehen lassen....Tempo drosseln....zwischendurch laufen....richtig atmen.

Mittlweile wird auch ein Intervalltraining empfohlen, anstatt nur Kilometer zu schrubben:

http://www.fitforfun.de/sport/laufen/lauftipps/tid-3526/effektiv-laufen-die-beste-lauf-formel_aid_12869.html

bbiturbo
Geschrieben

Anfangs ist eine Pulsuhr echt praktisch. Ohne Pulsuhr lernst du wesentlich langsamer deine Geschwindigkeit bzw. deine Kondition einzuschätzen. Es dauert einfach bis du deinen eigenen Körper einschätzen kannst.

Beim Laufen und Radfahren kann ich dir einen Polar FT4 empfehlen. Die Pulsuhr hat alle notwendigen Funktionen - nicht mehr und nicht weniger. Vom günstigeren Pulsuhren kann ich dir nur abraten.

Gast
Geschrieben

Schöne app zur distanzmessung ist "smartrunner" und noch dazu kostenlos.

und fang langsam an, kein falscher ehrgeiz... finde deinen atem/laufrhytmus.

lauf im wald und nicht auf asphalt, ist besser für die gelenke und macht mehr spass, grade jetzt im herbst.

viel spass und erfolg!

Ultimatum
Geschrieben

ich laufe circa 5 mal pro Woche zw 7 und 9 km.

auf dem iPhone nutze ich die runkeeper app.

NS1212
Geschrieben

Ich laufe regelmäßig Halb-Marathon. Ich laufe in der Vorbereitungsphase 3-4x in der Woche um die 10km und einmal im Monat dann zwischen 20 und 25km.

Mein Training halte ich fest mit der iPhone App "Endomondo" - wenn ich's nicht vergesse einzuschalten :oops:

Kann dir noch empfehlen dir gleich 2 Paar Schuhe zu kaufen. Einen richtigen Joggingschuh und einen "barfuß" Schuh ala Nike Free. Ist gut Abwechslung zu haben. Nur zieh den Nike Free bitte nicht über Kieswege an. Bleiben aufgrund der biegsamen Sohle alle hängen und du merkst jeden. :)

Gast 456mgt
Geschrieben

...

Mittlweile wird auch ein Intervalltraining empfohlen, anstatt nur Kilometer zu schrubben:

http://www.fitforfun.de/sport/laufen/lauftipps/tid-3526/effektiv-laufen-die-beste-lauf-formel_aid_12869.html

Denke das ist ein sehr guter Hinweis!

Ich muss vielleicht vorausschicken, dass ich kein Langstreckenläufer bin. Betreibe das Laufen als Ergänzung zu anderen Sportarten, steuere darüber meine Grundkondition und den Fetthaushalt.

Für den Konditionsaufbau (Grundkondition auch für mein Krafttraining) habe ich mit Intervall-Training die besten Erfahrungen gemacht. Meine Vorgehensweise: 10 Minuten warm laufen, dann sechs Sprints am Limit für je 30 Sekunden, dazwischen sehr lockeres Laufen zu ca. 1,5 Minuten zur Entspannung. Nach den Sprint-Intervallen nochmals 10 Minuten auslaufen. So konnte (war mal Fussballer, danach kam sehr lange gar nix, nur zusätzliche Pfunde auf den Rippen) und kann ich meine Grundkondition deutlich erhöhen. Das mache ich jeweils mit zwei Ruhetagen zwischen den Einheiten bis ich gefühlsmässig auf dem Niveau gelandet bin wo ich hin wollte.

Da ich schon ein paar Jahre auf dem Buckel habe beobachte ich dabei sehr genau meinen Puls. Spätestens 60 Sekunden nach der jeweiligen Maximalleistung sollte sich der Puls deutlich anfangen zu beruhigen.

Gilt es mal wieder schnell ein paar Pfunde zu verbrennen absolviere ich mindestens 3 Laufeinheiten pro Woche zu 30 Minuten (im gleichmässigen 130er Pulsbereich) am Morgen direkt nach dem Aufstehen auf den leeren Magen. Erreiche so die höchste Fett-Verbrennungseffizienz. Das halt in so vielen Einheiten bis das Spiegelbild eine entsprechend zufriedenstellende Sprache spricht...

Wünsche nun viel Erfolg beim Einstieg ins Laufen!

derQuattrofahrer
Geschrieben

hi,

wie alle schon geschrieben haben sind gescheite Schuhe das wichtigste.

Finde das gerade am Anfang eine Pulsuhr gut ist, um sich besser einschätzen

zu lernen.

Bin jahrelang selber ohne Pulsuhr gelaufen. Auch einige Halbmarathon mitgemacht.

Seit ungefähr 4 Monaten hab ich mir die Garmin Forerunner 210 geleistet.

http://www.chip.de/artikel/Garmin-Forerunner-210-GPS-Sportuhr-Praxis-Test_45947116.html

Mittlerweile ist mein Training wesentlich effektiver und ich weiss endlich wie weit

ich genau lauf. :lol:

Will nichtmehr ohne der Uhr trainieren!

Passionist
Geschrieben

Nein, Schuhe sind nicht das Wichtigste. Pulsuhren auch nicht.

Habe schon länger 2 Paar Schuhe sowie 2 Pulsuhren. Bringt leider nichts. Der Schweinehund ist immer noch zu groß.

Das Wichtigste ist also die Überwindung, regelmäßig laufen zu gehen. Falls wer eine funktionierende Lösung dazu hat, bitte ich um Mitteilung.

P.

derQuattrofahrer
Geschrieben

Naja,

wennst aber deinen inneren Schweinehund überwindest und regelmäßig mit

den falschen Schuhen laufen gehst, wirst mit ziemlicher Sicherheit schnell

Probleme mit deinen Knien und Knöcheln kriegn!

AM-DBS
Geschrieben

@ P. (Hast du auch ein Name?)

Such dir am besten Leute mit denen du zusammen laufen gehen kannst. Einer wird an den Trainingstagen immer motiviert sein, und die anderen mitziehen.

Nur das Tempo sollte einigermaßen zusammenpassen, und kleine Wettläufe in der Gruppe sollten sich nicht häufen sonst gehts bei mehrmaligen Training die Woche schnell auf die Knochen.

Ultimatum
Geschrieben

hallo pasionist,

schuhe sind wichtig und wenn du viel läufst sind zwei paar schuhe schon sehr gut. dazu habe ich ein paar wasserdicht noch extra und ein paar leicht reise-joggingschuhe.

du musst einfach dran bleiben. nach gewisser zeit ist der schweinhund weg und du läufst einfach. gerne und freiwillig. ich mache das schon automatisch. in münchen, beim job in hamburg genauso wie in hongkong, manila, italien oder dubai. meist draussen, nur wenn es gar nicht geht mal im gym auf dem band. positiv ist immer ein laufpartner, bei mir ist es meine frau, einer von beiden reist den anderen immer mit, wenn man mal nicht aufstehen mag. wir laufen auch ausschliesslich vor dem frühstück. und den winter über laufen wir durch, zumindest bis circa -10 grad. am schönsten ist danach der espresso und die dusche. :-)

Gast 456mgt
Geschrieben
hallo pasionist,

schuhe sind wichtig und wenn du viel läufst sind zwei paar schuhe schon sehr gut. dazu habe ich ein paar wasserdicht noch extra und ein paar leicht reise-joggingschuhe.

du musst einfach dran bleiben. nach gewisser zeit ist der schweinhund weg und du läufst einfach. gerne und freiwillig. ich mache das schon automatisch. in münchen, beim job in hamburg genauso wie in hongkong, manila, italien oder dubai. meist draussen, nur wenn es gar nicht geht mal im gym auf dem band. positiv ist immer ein laufpartner, bei mir ist es meine frau, einer von beiden reist den anderen immer mit, wenn man mal nicht aufstehen mag. wir laufen auch ausschliesslich vor dem frühstück. und den winter über laufen wir durch, zumindest bis circa -10 grad. am schönsten ist danach der espresso und die dusche. :-)

Denke das ist schon fast perfekt wie ihr es habt, cool, mein Respekt! :-))!

Ultimatum
Geschrieben

danke! das finde ich auch!

RABBIT911
Geschrieben

Ich bin erst seit mitte letzten Jahres dabei, dass Laufen zu erleben.

Nachdem es davor aus Gewichtsgründen nicht ging gab es im Sommer die ersten langsamen Versuche. Die endeten auch schonmal nach 1 km mit einem halben Herzinfakt. :D Aber was will man auch nach 10 Jahren NoSports erwarten! :oops:

Danach ging es aber schnell bergauf. Den ersten 10 Km Lauf habe ich hinter mir und d. J. soll nich ein Halbmarathon bestritten werden. Schnell bin ich nicht (6 min/km) aber ich komme ans Ziel.

Zur Kontrolle (aber auch Motivation) habe ich mir Runtastic für mein Handy besorgt. Mittlerweile die PRO Edition. Bin damit sehr zufrieden.

am schönsten ist danach der espresso und die dusche. :-)

Definitiv. :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...