Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Capristo Exhaust

Leistungsverlust beim R8 V10 und die Lösung

Empfohlene Beiträge

Capristo Exhaust
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

wer mich kennt weißt dass wir uns mit technische Probleme außeinander setzen und erst dann uns zufrieden geben wenn das Problem gefunden wurde.

im moment bauen wir einige R8 um, und es fing mit einen Kunde an der bei uns gekommen ist weil er seinen Wagen gemessen haben wollte, er war der überzeugung dass seinen Wagen mal besser lief, eine Leistungsmessung bestätigte dieses Verdacht, jeder weißt dass die R8 V10 alle nach oben streuen und mit eine umprogrammierung der Drosselklappe und Schalldämpfer sind schon mal 620 PS und sogar 630PS möglich, dieser V10 hatte nur 475 PS, auf diesen Wagen war bereits unsere Anlage drauf und eine Software optimierung, der Kunde ist ca. 5 Monate mit zu wenig Leistung gefahren, keinen Audi Centrum und andere Fachbetriebe habe sein Problem gefunden.

nach langen hin und her habe ich es geschafft Ihn zu überreden mir seinen Wagen da zu lassen, ich habe mir einen paar gedanken gemacht was da wohl passieren würde, durch das abklemmen von einen Vacuum Schlauch und ein paar Gasstöße mit abgeklemmte Schläuche, hatte der Wagen wie von Geisterhand die volle Leistung, der hatte aufeinmal 3minuten später 590PS....was ist passiert??? ich ging mehrere Theorien durch und es war mir klahr geworden dass der Motor nicht ausreichende Luft bekam.

2 Monate später hatten wir einen R8 Treffen in Sundern da wollten wir Live zeigen wie einen R8 V10 und einen V8 in Original gemessen wird und Später mit unsere Abgasanlage.

Original hatte der Wagen Ca.554PS danach wurde er umgebaut und nochmal gemessen...Ihr glaubt es nicht...der hatte ca.480PS....mein Herz fing an zu rasen...eine Anlage die immer zwischen 10 und 30PS gebracht hat kostet auf einmal Leistung...und nicht wenig...ich machte wieder diese Prozedur Unterdruckschläuche abgezogen im Leerlauf Gasgegeben dass der Motor Falsche Luft gezogen hat wieder zusammengeklemmt und nochmal gemessen...und sieh da... 588PS der Tag wurde doch noch gerettet, ein Video dazu ist hier:

nun dieser Phänomen habe wir mehmals beobachtet dass die V10 viel weniger Leistung hatten als üblich, durch die Gleiche Prozedur haben wir es immer geschafft den Wagen auf volle Leistung zu bringen.

nun hatten wir wieder einen Wagen da wo ich weiß dass der schon mal richtig gut lief, ich setzte den auf dem Prüfstand und Trotz Software Optimierung hatte der gerade 480 PS, ich dachte mir..diesmal gehe ich die Sache auf den Grund.

nun habe ich in den Unterdruckleitung gesaugt und gepustet und der Weg war in beide Richtungen Frei also war es klahr, der unterdruck geht verloren da der Rückschlagventil der dafür sorgt dass der Vacuum erhalten bleibt sperrt nicht,was dazu führt dass die Ansaugbrücke nicht umschaltet und dazu führt dass die ansaugluft im oberen Bereich nicht ausreicht und deshalb keine Leistung entwickellt.

ich wollte alles schwarz auf weiß haben!!!!

so habe ich erst habe ich einen Spezielles Gerät an den unterdruckleitungen angeschlossen und den Wagen auf dem prüfstand gefahren, es wurde aufgenonnen wie der Unterdruck sich biltet, da konnte ich auf dem Diagramm genau sehen dass bei geschlossene drosselklappe sich ca.-0.75 Unterdruck bildete und bei vollast der unterdruck verschwand, das habe ich alles auf Video festgehalten.

nun Ansaugbrücke abgeschraubt und den Übeltäter gefunden, es war wie vermutet einen Rückschlagventil der dafür sorgen soll dass der Unterdruckspeicher sich bei volllast ( mit geöffnete Drosselklappe) nicht entlehrt, dieses Ventil war in beide Richtungen frei, sperrte nicht mehr.

was da passiert ist!!!!: beim kalstart wenn das System komplet ohne unterdruck steht fliest eine grössere Menge an luft richtung Motor das zieht eine rote Membrane von der mittlere führung runter(im Rückschlagventil), da aber das Loch von der Membrane kleiner als die mittlere Führung ist und stramm drauf sitzt,, bleibt die Membrane auf die spitze Seite( Motorseite) der Führung, dann kommt noch hinzu dass ölnebel auf die Membrane kommt und bleibt erst recht auf die falsche Seite kleben, eindeutig ein nicht geheignetes Teil für diese Anforderungen.

wir haben jetzt ein von unsere Ventile eingebaut, der Vorteil liegt daran dass wir keine mittlere Führung haben und es ist komplett aus Alu, ist weniger empflindlich als ein Kunststoff Original Teil, diese Ventile benutzen wir seit Jahre und hatten wir für die Entlüftung der Abgasanlagen gebaut, besondere Eigenschaft von diese Ventile sind dass sie sehr schnell reagieren, und auch hitzebeständich sind.

die Versuche habe ich durch einen selbstgeschnittenes Video festgehalten

Ich werde diese Ventile auch mit den Anschlüsse bauen dass sie auch auf den R8 Leitungen passen dann werden sie von uns angeboten werden, dann ist es endlich vorbei den ich vermute dass wenn das System den unterdruck verliert dann es auch andere Funktionen beeinflusst.

Gruß Tony

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ToniTanti
Geschrieben

Applauso! Applauso!

Benissimo! Benissimo!

Ja, das ist noch wahrer Ingenieurgeist.

Die von Dir beschriebene Thematik zeigt eben auch sehr deutlich,

wohin die Reise bei den Großseriensportwagen ( mit von Controllern gewollten Billigteilen) geht.

Danke für den tollen und fundierten Lösungsweg!

bmwracer
Geschrieben

Da ich kann ich mich ToniTanti nur anschließen! Echt klasse!

Weiter so:-))!

Eno
Geschrieben

Hat sich diese Membran am Ventil denn bei den Gasstößen ohne Unterdruckschlauch wieder in die richtige Position geschoben?

Oder wie ist die Wiederherstellung der Leistung nach dieser Prozedur zu erklären?

Gruß

Eno.

Capristo Exhaust
Geschrieben (bearbeitet)
Hat sich diese Membran am Ventil denn bei den Gasstößen ohne Unterdruckschlauch wieder in die richtige Position geschoben?

Oder wie ist die Wiederherstellung der Leistung nach dieser Prozedur zu erklären?

Gruß

Eno.

Ja! richtig Eno, in den Moment wo du den Schlauch abziehst und der Motor läuft dann strömt Luft durch das Ventil, der ölfilm wird abgesaugt und so befreit sich die Membrane wieder...vermute ich mal...fakt ist dass die Membrane nicht auf dem mittel Stift zurück geht um zu schließen wenn man vollgas gibt.

selbst wenn sie sich befreit....am nächsten Tag kann es wieder anders aussehen.

gucke dir die Bilder an.

ich kenne Audicentren die seit Monate solche probleme haben und haben alles mögliche ausgetauscht...aber nicht das richtige Ventil.

Gruß Tony

post-65290-1443540489974_thumb.jpg

post-65290-14435404902868_thumb.jpg

post-65290-14435404905966_thumb.jpg

post-65290-14435404909191_thumb.jpg

bearbeitet von Capristo Exhaust
URicken
Geschrieben

Hallo Tony,

danke für den großartigen Bericht. Ich kann mich ToniTanti nur anschließen - schade, daß man bei so hochpreisigen Fahrzeugen "Schrott" aus Kostengründen verbaut!

Dazu habe ich eine Frage - gilt die von Dir gemachte Beobachtung auch für den V8?

Ich will mich nicht beklagen - Du hast mir ja die 451 PS hergezaubert :D

Aber ich würde dann dennoch das Teil von Dir tauschen lassen, um vorzubeugen!

Capristo Exhaust
Geschrieben

Hallo Uwe,

ich habe R8 gehabt wo man nur 405PS hatte...ich weiß es nicht ob die Ansaugbrücke vom V8 mit unterdruck umgeschaltet wird.

Tony

as7805
Geschrieben

Hallo Tony,

ich gehe jetzt eigentlich nicht davon aus, dass Du den Aufbau beim S6 (4F) kennst, aber fragen kann man ja mal ;-)

Ich habe den S6, der ja zumindest in Grundzügen auch den V10 hat. Könnte dieser davon auch betroffen sein?

Viele Grüße,

Alex

Capristo Exhaust
Geschrieben
Hallo Tony,

ich gehe jetzt eigentlich nicht davon aus, dass Du den Aufbau beim S6 (4F) kennst, aber fragen kann man ja mal ;-)

Ich habe den S6, der ja zumindest in Grundzügen auch den V10 hat. Könnte dieser davon auch betroffen sein?

Viele Grüße,

Alex

ne Alex..kenne ich leider nicht, aber man kann es eigentlich über eine Erstzteile Nr. nachgucken lassen.

Tony

Eno
Geschrieben

Da könnte Audi sich eigentlich erkenntlich zeigen für das Finden des Problems.

Es handelt sich ja nicht nur um ein paar wenige Pferdchen, die deshalb verschwinden - sondern schon um einen deutlichen Leistungsverlust.

Klasse Analysearbeit. :-))!

Falls ich irgendwann mal auf einen Wagen umsteige, der von Dir "supported" wird, mache ich auch mal einen Ausflug nach Sundern. :)

Gruß

Eno.

strikeforce
Geschrieben

Super Tony. Wie wärs wenn du mal mit Ingolstadt telefonierst und einen Rückruf empfiehlst mit deinen neuen Ventilen ? ;-)

Capristo Exhaust
Geschrieben

gerne!!! wo wir sind weisst du!!

Capristo Exhaust
Geschrieben
Super Tony. Wie wärs wenn du mal mit Ingolstadt telefonierst und einen Rückruf empfiehlst mit deinen neuen Ventilen ? ;-)

die lachen uns aus!! du glaubst selber nicht dass einen Hersteller eine Schwachstelle zugibt......

F360 R
Geschrieben

moin Toni,

ich beglückwünsche dich zu deinem Erfolg und freue mich mit dir.:-))!

Sherlock Holmes würde vor Neid erblassen:D

PS:

Die Fernsteuerung der Auspuffklappen bei meinem 360 er funktioniert hervorragend !!!

race850i
Geschrieben

Hallo Tony,

eigentlich sind auch die V10 Gallardos von diese macke getroffen??

Ist fast der Gleiche Motor oder?

Capristo Exhaust
Geschrieben
Hallo Tony,

eigentlich sind auch die V10 Gallardos von diese macke getroffen??

Ist fast der Gleiche Motor oder?

du könntest Recht haben.....es sind die selben Motoren...ich habe aber zu wenig LP560 gemessen, anscheinen sind die Spider her davon getroffen bis jetzt hatte 1 geschlossenen und 6 Spider mit diese Macke vielleicht weil sie heißer werden.

Gruß Tony

countach2v
Geschrieben

Ich möchte nicht wissen wieviele R8 mit dem Problem rumeiern und es nicht merken.

Es wird erst im oberen Drehzahlbereich spürbar.

Solange kein Kunde, plötzlichen Leistungsverlust bei seinem R8 anzeigt, bewegen die sich nicht.

Eno
Geschrieben

Wie auch beim langsam nachlassendem Fahrwerk, merkt man das wohl wirklich nicht.

Der Augenöffner käme erst, wenn man sein Auto mit neuem Fahrwerk / funktionierendem Ventil fährt...

Satte 100 PS mehr, das solllte spürbar sein...

Die Kurven am Prüfstand sprechen da ja eine deutliche Sprache. (Auch wenn die Lufttemperatur mit den neuen Ventilen laut Anzeige um ca. 7 Grad kühler war)

Gruß

Eno.

Capristo Exhaust
Geschrieben

dieses Problem wurde im offiziellen Audi R8 Forum signalisiert, das war ihre Antwort.

Liebe Audi R8 Fahrer,

wir möchten zu Ihrer Diskussion gern Stellung beziehen, da unser Ziel stets Ihre höchste Zufriedenheit ist.

Aus unserer Erfahrung wird ein Leistungsverlust durch ein undichtes Unterdrucksystem verursacht. Wird die Klappensteuerung des Auspuffs stillgelegt, so dass diese offensteht, kommt es zu ungewollten und von Ihnen beschriebenen Folgeerscheinungen. Es ist bei diesem Vorgang daher wichtig zu prüfen, ob der Schlauch richtig also die offenen Enden des Systems ordnungsgemäß abgedichtet sind, damit das Unterdrucksystem auch wirklich dicht ist.

Eventuell kann es in eher seltenen Fällen auch dazu kommen, dass der Ventilkörper undicht ist. Dieser muss dann ersetzt werden.

Das Unterdrucksystem steuert neben anderen Einrichtungen auch noch die Ladungsbewegungsklappen im Saugrohr. Wenn diese nicht korrekt schalten, dann fehlen dem Fahrzeug tatsächlich 50 - 70 PS Leistung. Um das festzustellen, benötigt man keinen Leistungsprüfstand, da ein solcher Leistungsverlust schon im Fahrbetrieb spürbar ist. Wie richtig bemerkt, kann man durch einfaches Nachfahren des Fahrzeuges mit angeschlossenem Audi Werkstatttester den betreffenden Messwerteblock 142 mitloggen und den Soll-/Ist-Vergleich auslesen. Hierzu muss noch nicht einmal die Motorhaube geöffnet werden. Das System funktioniert korrekt wenn lbksol: 100%, lbkist: 100% angezeigt wird. Falls jedoch lbkist nach einigen Sekunden Volllast abfällt, liegt ein Leck in der Unterdruckstrecke vor.

Wir hoffen unsererseits zur Lösung des Problems geholfen zu haben und sind für weitere Fragen natürlich offen.

Viele Grüße,

die sind immer noch nicht auf dem Rückschlag Ventil gekommen.....das bestätigt genau das was mir von AC.gesagt wurde......es wurden einige Teile auf Verdacht ausgetauscht...aber das Problem blieb.

Tony

VT5700
Geschrieben

Klasse ! :-))!

URicken
Geschrieben
dieses Problem wurde im offiziellen Audi R8 Forum signalisiert, das war ihre Antwort.

die sind immer noch nicht auf dem Rückschlag Ventil gekommen.....das bestätigt genau das was mir von AC.gesagt wurde......es wurden einige Teile auf Verdacht ausgetauscht...aber das Problem blieb.

Tony

Hallo Tony,

weißt Du, was mich an solchen Aussagen am meisten ärgert?

Du erwartest, daß GERADE der Hersteller genau weiß, wie was in seinem Produkt funktioniert und man glaubt das ja auch!

Wenn dann aber - offensichtlich - der Hersteller selbst noch nicht einmal einschätzen kann, was die "Root Cause" ist, dann ist das schlicht und einfach enttäuschend und nicht gerade vertrauenserweckend für den Kunden!

Ich stelle mir die Frage, ob es schlicht und einfach Hinhaltetaktik ist um sich nicht die Blöße zu geben oder ob die Ingenieure tatsächlich so "betriebsblind" sind? Es ist halt doch ein Unterschied, ob ich die Technik nur "male/plane" oder aber in echt und bunt selbst vor Augen habe :(

Schade und kein Ruhmesblatt für AUDI (wie auch die anderen Herstelller, die Fehler entweder nicht eingestehen wollen oder aber ihre Kunden für *****en halten, denen man jeden Scheixx vor die Nase reiben kann!)

* Leider bin ich so ein Kunde, da ich von der Technik nicht das Geringste verstehe!

bond6872
Geschrieben (bearbeitet)

Tja Tony, wenn Du von Audi Dank erwartest .. dann auch auch ich von Dir ... für mein uneingeschränktes Vertrauen, dass ich Dich mit Deiner Brille meine Saugrohrbrücke haben demontieren lassen und auch noch an dem wunderschönen Bond-Mobil :D

Und die Aluventilkits sind wohl ab Ende der Woche bei Tony verfügbar ...

Tja und für alle anderen .. ich hatte selbstverständlich einen Eintrag bei den R8 Pilots gemacht ... die Antwort kam, wenn auch etwas verspätet ...

Liebe Audi R8 Fahrer,

wir möchten zu Ihrer Diskussion gern Stellung beziehen, da unser Ziel stets Ihre höchste Zufriedenheit ist.

Aus unserer Erfahrung wird ein Leistungsverlust durch ein undichtes Unterdrucksystem verursacht. Wird die Klappensteuerung des Auspuffs stillgelegt, so dass diese offensteht, kommt es zu ungewollten und von Ihnen beschriebenen Folgeerscheinungen. Es ist bei diesem Vorgang daher wichtig zu prüfen, ob der Schlauch richtig also die offenen Enden des Systems ordnungsgemäß abgedichtet sind, damit das Unterdrucksystem auch wirklich dicht ist.

Eventuell kann es in eher seltenen Fällen auch dazu kommen, dass der Ventilkörper undicht ist. Dieser muss dann ersetzt werden.

Das Unterdrucksystem steuert neben anderen Einrichtungen auch noch die Ladungsbewegungsklappen im Saugrohr. Wenn diese nicht korrekt schalten, dann fehlen dem Fahrzeug tatsächlich 50 - 70 PS Leistung. Um das festzustellen, benötigt man keinen Leistungsprüfstand, da ein solcher Leistungsverlust schon im Fahrbetrieb spürbar ist. Wie richtig bemerkt, kann man durch einfaches Nachfahren des Fahrzeuges mit angeschlossenem Audi Werkstatttester den betreffenden Messwerteblock 142 mitloggen und den Soll-/Ist-Vergleich auslesen. Hierzu muss noch nicht einmal die Motorhaube geöffnet werden. Das System funktioniert korrekt wenn lbksol: 100%, lbkist: 100% angezeigt wird. Falls jedoch lbkist nach einigen Sekunden Volllast abfällt, liegt ein Leck in der Unterdruckstrecke vor.

Wir hoffen unsererseits zur Lösung des Problems geholfen zu haben und sind für weitere Fragen natürlich offen.

Viele Grüße,

Ihr Audi R8 pilots Team

Gruß

Iggi

post-88023-14435404976257_thumb.jpg

post-88023-14435404978504_thumb.jpg

bearbeitet von bond6872
Toni_F355
Geschrieben

Da hört man 1 Jahr nichts vom Tony, und dann schraubt er an irgendwelchen Audis rum! O:-)

Denk dran, deine wahre Passion sind die Fahrzeuge deines Geburtslandes, gelle! :wink:

Jetzt im Ernst: auch ein Großserienhersteller verteidigt ganz offensichtlich den von ihm produzierten Mist, niemand gibt dort einen Fehler zu!

Gut zu wissen, das es noch ein paar kompetente Tüfftler wie dich gibt...! :-))! :-))!

magic62
Geschrieben

Irgendwie tun die ventile verdächtig viel an die SUV ventile vom TFSI denken. Da gab es auch immense probleme mit undichten ventilen.

Ähnliches material und dann nach einige jahre von VAG gegen bessere getauscht.

Capristo Exhaust
Geschrieben
Tja Tony, wenn Du von Audi Dank erwartest .. dann auch auch ich von Dir ... für mein uneingeschränktes Vertrauen, dass ich Dich mit Deiner Brille meine Saugrohrbrücke haben demontieren lassen und auch noch an dem wunderschönen Bond-Mobil :D

Und die Aluventilkits sind wohl ab Ende der Woche bei Tony verfügbar ...

Tja und für alle anderen .. ich hatte selbstverständlich einen Eintrag bei den R8 Pilots gemacht ... die Antwort kam, wenn auch etwas verspätet ...

Liebe Audi R8 Fahrer,

wir möchten zu Ihrer Diskussion gern Stellung beziehen, da unser Ziel stets Ihre höchste Zufriedenheit ist.

Aus unserer Erfahrung wird ein Leistungsverlust durch ein undichtes Unterdrucksystem verursacht. Wird die Klappensteuerung des Auspuffs stillgelegt, so dass diese offensteht, kommt es zu ungewollten und von Ihnen beschriebenen Folgeerscheinungen. Es ist bei diesem Vorgang daher wichtig zu prüfen, ob der Schlauch richtig also die offenen Enden des Systems ordnungsgemäß abgedichtet sind, damit das Unterdrucksystem auch wirklich dicht ist.

Eventuell kann es in eher seltenen Fällen auch dazu kommen, dass der Ventilkörper undicht ist. Dieser muss dann ersetzt werden.

Das Unterdrucksystem steuert neben anderen Einrichtungen auch noch die Ladungsbewegungsklappen im Saugrohr. Wenn diese nicht korrekt schalten, dann fehlen dem Fahrzeug tatsächlich 50 - 70 PS Leistung. Um das festzustellen, benötigt man keinen Leistungsprüfstand, da ein solcher Leistungsverlust schon im Fahrbetrieb spürbar ist. Wie richtig bemerkt, kann man durch einfaches Nachfahren des Fahrzeuges mit angeschlossenem Audi Werkstatttester den betreffenden Messwerteblock 142 mitloggen und den Soll-/Ist-Vergleich auslesen. Hierzu muss noch nicht einmal die Motorhaube geöffnet werden. Das System funktioniert korrekt wenn lbksol: 100%, lbkist: 100% angezeigt wird. Falls jedoch lbkist nach einigen Sekunden Volllast abfällt, liegt ein Leck in der Unterdruckstrecke vor.

Wir hoffen unsererseits zur Lösung des Problems geholfen zu haben und sind für weitere Fragen natürlich offen.

Viele Grüße,

Ihr Audi R8 pilots Team

Gruß

Iggi

ja Iggi..du hast einen Blinden blind vertraut..warst du auch blind??? mich dran schrauben zu lassen obwohl ich ganz frisch eine Brille bekommen hatte... da warst du aber ganz schön mutig....hahaha danke für deien Vertrauen!!!!

Hallo Toni ( mit i ) ja.. es reizt mich die Ursachen von Problemen zu finden...weist du noch mit den 355er...was haben wir da rumgesucht bis wir rausgekriegt hatten warum die Krümmer kaputt gingen.. oder die 430er mit Ihre kaputte Endrohre, Halterungen und krümmer...Tony meinen Herz gehört Ferrari..aber Technik ist Technik und es war schon eine erausforderung bei den R8 durchzublicken...aber letztendlich kochen sie alle nur mit Wasser.

ich denke was wir Rausgekriegt haben wird viele hier helfen, inklusiv meine mitbewerber und Werkstätten die seit lange nach der Ursache suchen.

Gruß Tony

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...