Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
rpm6200

Warnmeldungen beim Vantage V8

Empfohlene Beiträge

rpm6200
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Wochen meinen 997 2S gegen einen 2009er Vantage V8 eingetauscht, den wir liebevoll "Martin" nennen - sehr unverfänglicher Name :D.

Das Auto ist vom Design her ein Traum! - Schon immer gewesen.

Jetzt hoffe ich dass es kein Fehler war:

Der Wagen hat 16.000 km runter, war vor 1.000km im Service.

Ich kanns noch nicht 100% sagen - aber immer wenn ich etwas sportlicher Unterwegs bin (weit weg vom Limit) gehen Warnungen an:

1x "Engine System Check erforderlich" (gelbe Warnung) - Motor aus, kurz gewartet, seither ist die Meldung weg.

Mehrfach flackerte beim Fahren das Warndreieck in gelb und auch in rot auf, ging aber wieder aus ohne dass eine Fehlermeldung im Display angezeigt wurde. ESp hat eine eigene Warnleuchte oder?

Ich habe dann vermutet dass es mit der Trockensumpfschmierung zu tun haben könnte, aber der Ölstand ist i.O. - mehr kann ich nicht sagen.

Kennt das jemand? Muss ich mir Sorgen machen?

2. Frage: Das ESP scheint mir recht früh einzugreifen, da bin ich vom Porsche anderes gewohnt. Gibt es die Möglichkeit bei Aston Martin das ESP etwas nachzuschärfen? SW Update oder ähnliches?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe.

Gruss und allzeit knitterfrei Fahrt

Lars

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nordsport83
Geschrieben

Zu deiner Fehlermeldung kann ich dir leider nicht helfen. Aber du solltest das ESP 3-Stufig einstellen können: Normal - Sport - AUS

Einfach die ESP-Taste auf der Mittelkonsole kurz drücken, dann sollte der Sport-Modus aktiviert sein. Länger als 3 Sek halten schaltet es komplett ab.

Ansonsten. hat der Wagen evtl. noch Garantie? AM hat 3 Jahre sollte also evtl. noch passen. Ansonsten würde ich vielleicht auch über eine Garantieverlängerung nachdenken (kann man bis auf 7 Jahre verlängern).

Wheelspin
Geschrieben

Hi:wink2:

Hier im Forum habe ich gelesen, das gelbe Warnlichter wie Check Engine, beim AM zu ignorieren sind.O:-)

(Evtl. mal die Suchfunktion bemühen).

Einige Owner haben wohl ein Diagnosemodul gekauft, mit dem sie selbst die Warnungen löschen können.

AM ist tolles Design, glaube aber an Porschequalität kommen sie nicht ran.:???:

Gruss

Wheelspin

Max A8
Geschrieben

Hi,

unter Umständen hängen Deine Fehlermeldungen mit einem Problem am Massepunkt zusammen. Bei unserem hatte es das Getriebe erwischt, sodass man keinen Gang mehr einlegen konnte. Die Werkstatt hat dann festgestellt, dass die Kabel am Massepunkt wohl etwas schmorten...(sorry für die etwas unglückliche Erklärung, ich bin da kein Fachmann)

Wir haben eigentlich keine Probleme mit dem ESP feststellen können, auch nicht, dass es zu früh eingreift. Unserer ist jedoch BJ 2008.

Grüße

Max

rpm6200
Geschrieben

@Nordsport83

Bist Du sicher mit dem 3-stufigen ESP - an meinem Auto ist mir nichts aufgefallen - und auch im Internet hab ich nichts gefunden. AMV8 ist entweder an oder aus.

Gruss

Lars

jones517
Geschrieben

Das DSC ist beim V8 vantage nur einstufig also on/Off kein trackmodus vorhanden

Felix
Geschrieben

Ich meine Nordsport83 fährt den V12 Vantage, eventuell ist das ESP dort etwas anders ausgelegt.

rpm6200
Geschrieben

Das mit dem aufflackernden warnsymbol hat sich erledigt.

Nachdem ich festgestellt habe dass es immer in Linkskurven aufgetaucht ist bin ich ne lange Linkskurve am Limit Gefahren. Lange genug dass Martin zeit hatte ne Fehlermeldung zu generieren:

Kühlmittelstand zu wenig. Nachgesehen - Tatsache - aufgefüllt - seither alles i.o.

Hab jetzt noch nen odb2 gerät gekauft weil der tempomat nicht geht wegen dem Fehler "Engine System Check erforderlich". Beim einschalten vom tempomat steht das im Display und so ähnlich ist es auch in der beda beschrieben. Wenn ein fehler angezeigt wird wird der tempomat ausgeschaltet und lässt sich erst wieder einschalten wenn der fehler behoben ist. Jetzt setz ich die Warnung zurück und Schau mal ob der tempomat wieder tut und die Warnung wieder kommt.

Passionist
Geschrieben

Welches OBD Gerät hast Du gekauft und funktioniert es problemlos beim Aston Martin ?

Nervig an den Fehlermeldungen ist, das sie das Display blockieren. Aber das kann man temporär umgehen indem man die Meldung mit dem "read" Knopf bestätigt. Nach dem nächsten starten ist aber die Fehlermeldung wieder da.

Ignorieren würde ich die Fehlermeldung nicht, es steckt ja immer eine Ursache dahinter.

P.

rpm6200
Geschrieben

gekauft hab ich den creader6 - funktioniert am engine odb problemlos, nicht am body odb - da funktionieren nur die werkstattgeräte vom händler wie ich inzwischen herausgefunden habe. weitergekommen bin ich aber nicht, weil beim scan keine fehlermeldungen gespeichert sind.

die warnung ist irgend wie seltsam. ich kann sie im display mit dem tempomat an und ausschalten. der tempomat funktioniert wie gesagt nicht. wurde beim händler nachgerüstet, verkäufer kann aber nicht sagen ob er jemals funktioniert hat.

wurde kurzfristig nachgerüstet um das auto bbesser verkaufen zu können (schweiz).

wenn die warnmeldung kommt, kann ich sie mit dem odb-gerät löschen. der tempomet funktionieert aber trotzdem nicht und die meldung kommt dann auch irgend wann wieder. komme wohl um den gang in die werkstatt nicht herum.

motor system check erforderlich kann so ziemlich alles heissen - vielleicht wurde die meldung auch durch den zu niedrigen kühlmittelstand generiert - wer weiss.

ausserdem muss die wartungsintervallanzeige zurückgesetzt werden , die wartung wurde bei 15.000 gemacht und bei 16.000 geht die meldung an - vielleicht auch ein grund für den motor system check? - wer weiss ....

man(n) wird sehen .....

Passionist
Geschrieben

Wie lautet denn die Warnmeldung wörtlich ?

P.

Vienna355
Geschrieben
Ignorieren würde ich die Fehlermeldung nicht, es steckt ja immer eine Ursache dahinter.

P.

Die Suche nach der eigentlichen Ursache kann ich nur empfehlen. Eine kurze Anekdote aus dem Porsche-Lager. Als ich 2002 den neuesten Boxster S gekauft habe hat in den ersten Monaten regelmäßig die Check Engine Leuchte aufgeleuchtet. Porsche hat beim Auslesen des Fehlerspeichers jedesmal eine defekte Lambdasonde diagnostiziert und getauscht. Ich war damals mit dem immer wiederkehrenden Fehler bei 3 verschiedenen Porsche Zentren. Selbst beim vierten Mal war der PZ-Meister überzeugt, dass es wieder die Lambdasonde ist (die Vierte von vier vorhandenen). Da ich damals gerade vor einer zweiwöchigen Tour zum Gardasee stand und das offene Auto bei so einer Tour ein wesentlicher Teil ist, habe ich mit dem Geschäftsführer vereinbart, dass er mir ein neues Auto runter schickt wenn wieder ein Problem auftritt. Am Ortseingang nach Riva war es dann so weit und am nächsten Tag hat mein Auto die Heimreise huckepack angetreten (ich bekam dafür einen der ersten 987). Da ich schon davor mit Wandlung gedroht hatte, haben sie meinen Urlaub für einen Check auf Herz und Nieren genutzt. Fazit - die Lambdasonden waren nicht die Ursache, sondern nur das Symptom - was ich ab bereits ab der zweiten Lambdasonde vermutet und gegenüber den "Experten" geäußert hatte.

Jetzt zur Auflösung: Kaputt war überhaupt nichts! Der Wagen war einer der ersten produzierten S der letzten 986-Generation. Und bei den ersten Fahrzeugen wurde fälschlicherweise die Software des Vorgängers mit 252 PS installiert. Damit hat das System korrekte Abgaswerte irrtümlich als zu hoch eingestuft. Fakt ist, dass 4 völlig intakte Lambdasonden dran glauben mussten. Besonders ärgerlich, es gab dazu ein Schreiben der PAG, das exakt auf diesen möglichen Fehler hingewiesen hat (so sind die letztlich bei der Recherche auch drauf gekommen). O-Ton: "Wenn wir das alles lesen würden..." :evil:

Das Problem ist, dass die heutigen Mechaniker oftmals ihren Testgeräten blind vertrauen und Logik (oder zumindest Mitdenken) außen vor lassen. Dass binnen so kurzer Zeit eine Lambdasonde nach der anderen den Geist aufgibt ist mehr als unwahrscheinlich. War zwar alles auf Garantie, aber die ersten zwei Monate konnte ich den Wagen nur bedingt nutzen. Seither dafür keine größeren Probleme mehr - muss auch mal gesagt werden!

Also, die Ursache könnte harmlos sein, wichtig ist sie allemal!

CU

Wolfgang

celentano
Geschrieben

Oft kommt diese Fehlermeldung in Verbindung mit dem Tankdeckel. Einfach mal ausschrauben und wieder dran (oft hört mal dabei auch Druck entweichen).

Nach ca 4-5 Motorstarts (also nicht sofort) ist die Meldung weg.

rpm6200
Geschrieben
Wie lautet denn die Warnmeldung wörtlich ?

P.

Motor System Wartung notwendig lautet die Meldung. Lässt sich nur mit dem tempomat an und aus schalten, erscheint nicht im fehlerspeicher vom obd2 Gerät. Erscheint auch nicht da wo im Moment noch die Meldung mit dem serviceintervall kommt. Tempomat funktioniert nicht.

rpm6200
Geschrieben

Der Vollständigkeit halber .....

War inzwischen beim Händler der mit den fehler ausgelesen hat.

Als erstes hat er natürlich festgestellt dass jemand mit nem ODB Gerät im System war :D

Was mein Gerät nicht angezeigt hat, war ein Fehler am Bremspedalsensor. Klingt im nachhinein auch logisch - wenn was mit der Bremse nicht stimmt geht auch der Tempomat nicht. Der muss ja beim Betätigen der Bremse deaktiviert werden.

Der Servicemeister hat dann gemeint das wäre ein bekanntes Problem, kommt ab und zu vor dass der Sensor defekt ist, kostet nicht viel und ist auch nicht weiter tragisch.

Zur Sicherheit wurde der Fehler gelöscht und ich bin erst mal nach Hause gefahren. Allerdings hat der Tempomat wieder nicht funktioniert und die Warnmeldung war wieder da - klarer Fall: Bei nächster Gelegenheit den Sensor bei ner Tasse Kaffee wechseln lassen.

Wenn man aber geprägt ist von vielen Autosendungen, u.a. den Autodoktoren - was soll ich sagen - es hat mir natürlich keine Ruhe gelassen - ich wollte nachsehn ob man was sieht - oft sind es ja die kleinen Dinge die ne grosse Wirkung haben.

Also mit Taschenlampe in den Fussraum abgetaucht - und was sehen meine Augen da: Da hängt doch ein Stecker rum der genau im Bereich vom Bremspedal sein Gegenstück hat, und zwar genau da wo der Sensor sitzt, der bewegt wird, wenn das Bremspedal betätigt wird ....

Stecker drauf gesteckt ................. Probefahrt ................... alles o.k. !!!!!!

Ich versuche jetzt keine Erklärung zu finden warum der Stecker draussen war ... :evil:

Ende gut - Alles gut

CU

Lars

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...