Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Pee-Äff

Putzfrau gesucht

Empfohlene Beiträge

Pee-Äff
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Wer von euch einen Nebenjob braucht, bitte per PN melden!

Spaß beiseite.

Wir suchen hier für unsere Studentenwohnung eine Putzfrau, die 1-2 mal im Monat vorbeikommt.

Bloß, wo engagiert man diese? Was darf eine Putzfrau kosten? Werden die schwarz bezahlt?

Ich habe bereits einige Portale gefunden um ein Inserat zu schalten. Aber wie seriös sind diese? Sollte man besser über eine Agentur gehen?

Danke im Voraus

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
SManuel
Geschrieben

Ich z.B. habe eine D. Staatliche geprüfte Haushaltshilfe ( Putzfrau die auch nur das macht ).

Zu den kosten gibt es einmal einen Std. Satz oder einen fest vereinbarten Satz.

Ich hab mich für den Std. Satz entschieden, ( 10-11 Euro ) und das zweimal der Woche. Bei bedarf mit Absprache auch mehrfach.

Diese Frau benötigt für 98 m² gute 3 Std. aber mit Fenster reinigen.

Zum Vergleich einer nicht geprüfte Haushaltshilfe ( Std. Satz 6 -10 Euro ) benötigen aber für die 98m² mehr wie 5 Std. und ist lange nicht so sauber wie es sein soll. ( Kein Einzelfall ).

Man muss halt suchen und viele zum Probearbeiten kommen lassen um einfach mal ein Vergleich zu haben.

Ich bin stolz darauf so eine Person gefunden zu haben und nicht nur das, auch ehrlich in bezug auf Fundsachen. Auch so was muss man Prüfen.

Ich denke das kommt immer darauf an wie die such Formulierung aufgebaut ist bei der suche.

Streetfighter
Geschrieben

Versuch doch mal Online-Portale wie myhammer.de oder quoka.de. Bei Quoka sind zwar Kleinanzeigen aber das kann man da bestimmt auch aufgeben.

Gast
Geschrieben

Überlegt euch doch ob ihr nicht nen Aushang am schwarzen Brett an der Uni macht. (ggf. halt an anderen Gebäuden wenn ihr eine für eure Suche unlukrative Fakultät seid). Kann mir gut vorstellen, dass sich da andere Studenten was dazuverdienen wollen.

cannabis
Geschrieben

Das meinst du jetzt aber nicht ernst, oder?

JoeFerrari
Geschrieben

www.ansus.de u.ä.

Falls Ihr zu den glücklichen Studenten zählt, die Steuern zahlen :D dann könnt Ihr die Kosten bei der Einkommenssteuer geltend machen ("Haushaltsnahe Dienstleistungen")

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×