Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
au0n0m

Suche Bezugsquelle für größere Mengen Babynahrung

Empfohlene Beiträge

au0n0m
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Dies hier ist kein Witz und es soll auch kein Schindluder getrieben werden. Ich suche eine Bezugsquelle wo ich pallettenweise Säuglingsnahrung der Marken wie etwa Hipp und Milupa kaufen kann. Bin bereits von Pontius zu Pilatus gelaufen. Die Einzelhändler und deren Grossisten wollen/dürfen keine Mengen rausgeben, die über dem normalen Hausbedarf liegen. Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich, wo ich palettenweise Säuglingsnahrung kaufen kann? Arbeitet vllt. jemand hier in der Branche?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben

Ich empfehle Dir einen handgeschriebenen Brief an Dr.Claus Hipp.

Du kannst Dein Anliegen formulieren und begründen, und für €0,55 hast Du vermutlich zeitnah eine Entscheidung vom Entscheidungsträger oder dessen Vertriebsabteilung.

Alternativ kannst Du Hilfsorganisationen kontaktieren, die in Katastrophengebieten arbeiten.

Viel Erfolg

Uli

Nugmen
Geschrieben

was willst du eigentlich mit soviel Babynahrung, willst du ganz Altötting schwängern? :D

au0n0m
Geschrieben

Ich hab hipp und Co. Angeschrieben und telefoniert, keine Chance. Ich kenne auch niemand der dort arbeitet um so evtl. Einen Kontakt zu bekommen. Hintergrund ist, ein langjähriger Freund in Asien möchte dort hochwertige Babynahrung vertreiben. Er hat bei seinem letzten besuch hier die umliegenden dm und schlecker leergekauft aber das ist zu mühsam. Es wäre vllt. Auch schon hilfreich wenn jemand wusste warum sich die Hersteller und Einzelhändler hier so anstellen und die Ware nicht rausrücken. Es ist weder illegal

Noch will jemand was geschenkt.

netburner
Geschrieben

Die Hersteller werden sich vermutlich querstellen, weil sie für ihre Produkte in jedem Land, wo die verkauft werden, geradestehen müssen und somit vor Ort eine offizielle Repräsentanz oder einen Importeur haben wollen, dem sie vertrauen und die Einzelhändler dürfen normalerweise nichts abgeben, wo von vornherein klar ist, dass es für den direkten Weiterverkauf vorgesehen ist, was bei der Menge von vornherein klar ist.

Abgesehen davon ist fraglich, ob europäische Babynahrung von asiatischen Babys ohne Probleme vertragen wird, immerhin haben viele Asiaten Lactose-Intoleranz.

Gast
Geschrieben

Netburner hat recht. Milupa&Hipp führen dort ganz schnell zu Problemen, viele Kinder vertragen das nicht, auch wg.dem ungewohnt hohen Energiegehalt der Milchpulver.

Gast
Geschrieben

Mal wieder viel Halbwissen:

1. Säuglinge brauchen auch in Asien ähnlich viel Energie wie in den westlichen Industrieländern. Sie wachsen schließlich auch.

2. Säuglinge haben bis auf wenige echte Erbkrankheitein als Ausnahme auf der ganzen Welt die nötige Lactase um Milch zu vertragen, in den westlichen/nordischen Ländern persistiert diese nur durch eine Genmutation bis ins Erwachsenenalter.

Gast Wiesel348
Geschrieben

...eine Fachdiskussion über Babynahrung in einem Sportwagenforum????

:-o :-o :-o :-o :-o

Da soll' mal einer sagen, wir hätten einen beschränkten Horizont!

au0n0m
Geschrieben

In China hergestellte Babynahrung ist arg in Verruf. Jeden Tag gibt es Meldungen dort in den Medien von verseuchten und verstrahlten Produkten. Die deutschen Produkte geniessen dort einen hervorragenden Ruf und sind entsprechend begehrt. Ich weiß es ist hier ein autoforum aber vielleicht ist ja jemand aus der Food Branche mit zu diesem Thema Auskunft geben kann.

locodiablo
Geschrieben

Wie immer sollte man über den jeweiligen Importeur gehen.

http://www.hipp.de/index.php?id=11

China

Firma: Guangzhou Topsunny Bio-Technology Co., Ltd.

Adresse: Room 1502

Guangliang Plaza

486 Huanshidong Road

Guangzhou

Guangdong China

Mr. Jingyong Guo

Telefon: (+86) 20 87666116

Telefax: (+86) 20 87666106

E-Mail: info @ topsunny.cn

Homepage: hipp.cn

Gast
Geschrieben
Mal wieder viel Halbwissen:

1. Säuglinge brauchen auch in Asien ähnlich viel Energie wie in den westlichen Industrieländern. Sie wachsen schließlich auch.

2. Säuglinge haben bis auf wenige echte Erbkrankheitein als Ausnahme auf der ganzen Welt die nötige Lactase um Milch zu vertragen, in den westlichen/nordischen Ländern persistiert diese nur durch eine Genmutation bis ins Erwachsenenalter.

Habe mein Halbwissen durch mehrere Auslandsadoptionen in Asien erworben.8)

Gast
Geschrieben

Und die Kinder vertrugen alle ab Geburt keine Milch? Welche Gegend in Asien? In welchem Alter hast du sie adoptiert?

Deine Erfahrung entspricht zumindest nicht dem Stand medizinischen Fachwissens, wie es aktuell in Deutschland verbreitet wird. Das macht es umso interessanter!

Gast
Geschrieben

Das kleinste war 8 Wochen alt und stammt aus Vietnam. Nicht Milch ist das Problem, sondern das dort gebräuchliche Milchpulver.

Eine Vielzahl der Kinder haben massive Umstellungsprobleme auf unsere westlichen Produkte, es gibt oft monatelanges Übergeben und Durchfälle.

au0n0m
Geschrieben
Wie immer sollte man über den jeweiligen Importeur gehen.

http://www.hipp.de/index.php?id=11

China

Firma: Guangzhou Topsunny Bio-Technology Co., Ltd.

Adresse: Room 1502

Guangliang Plaza

486 Huanshidong Road

Guangzhou

Guangdong China

Mr. Jingyong Guo

Telefon: (+86) 20 87666116

Telefax: (+86) 20 87666106

E-Mail: info@topsunny.cn

Homepage: www.hipp.cn

Danke das ist ein guter ansatz!

Gast
Geschrieben

Bestand also eine Unverträglichkeit allgemein oder eine Laktoseintoleranz?

Eine Mischung verschiedener Ersatznahrungen wird auch in Deutschland nicht empfohlen weil es zu deinen beschriebene Problemen kommen kann.

Gast
Geschrieben

Da bin ich leider überfragt. Ich habe einige unterernährte Kinder gesehen, deren Eltern ihnen "gute" Nahrung geben wollten. Hier kam es oft zu den geschilderten Problemen.

Eine Lactoseintoleranz hat sich bei meinen Kids erst mit ca.10 Jahren gezeigt, sie tritt bei vielen mir bekannten Kindern aus Südostasien auf.

Die Aussage, daß Produkte wie z.B. Milupa über einen für die dortigen Kinder zu hohen Energiegehalt verfügen, stammt von einem deutschen Arzt einer Privatklinik. Ich kann da nicht mitreden, habe aber oft das erlebt, was ich geschrieben habe.

Sorry für OT!

Gast
Geschrieben

OK, dann passt das was ich gesagt habe UND das was du erlebt hast doch zusammen.

Wenn man kaum Energie bekommt und dann plötzlich hochwertigste Fertignahrung, auch noch in evtl. Ungewohnter Zusammensetzung sind Magen-Darm-Probleme mehr oder weniger normal. Mit einer echten Lactoseintoleranz hat das in dem Alter aber noch nichts zu tun, wenn ein Säugling mit Lactoseintoleranz auf die Welt kommt verstirbt daran leider ein Großteil (auch bei uns in De)!

De Aussagen, dass unsere Nahrung einen zu hohen Energiegehalt hat mag für etliche Situationen stimmen bzw. müssten sich die entsprechenden Kinder erst langsam von Mangelernährung auf ausreichende Ernährung umstellen. Ich denke aber diese Kinder sind nicht die Zielgruppe des TE, so wie ich ihn verstehe will er bzw. die Firma dort hochwertige westliche Produkte an die oberen Schichten oder an

Ausländer verkaufen. Da sollte es nicht zu genannten Problemen mit dem Energiegehalt kommen, allerdings ist westliche Nahrung natürlich auf anderen Dingen basiert, in Asien ist es üblich eine Art Reisbrei bzw. Reisepasses mit Zucker zu verwenden und zügig Obst zuzusetzen, hier wird eher mit Gemüsebrei und dann mit Fleisch begonnen, weniger Obst und selten Reis. Eher Kartoffel. Die erste Nahrung prägt auch den Geschmackssinn (zusammen mit den letzten Monaten der Schwangerschaft) deutlich mit, es kann dann also auch später zu ungewollten Ergebnissen führen, dass die Kinder wenig Freude am einheimischen Essen haben, das sollte aber nur ein kleines Problem sein und sich schnell geben bzw. umgewöhnen.

Vielen Dank für das Teilen deiner privaten Erlebnisse!

Und ebenfalls ein SORRY fürs OT

JoeFerrari
Geschrieben

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man solche Produkte so ohne weiteres legal (ohne Lebensmittelkontrolle) importieren darf.

Gast Tiescher
Geschrieben

Das kommt sicherlich auf das Land an.

In Vietnam (Saigon) gibt es Hipp-Produkte in jedem westlich orientierten Supermarkt. Basis sind in kyrillisch beschriftete Fläschchen, mit einem übergeklebten vietnamesischen Produktblatt. Dort wird es sicherlich auch schon einen Importeur geben.

In Hongkong gab es vereinzelt Hipp, dafür aber viele amerikanische Produkte.

Astra_GT
Geschrieben

Du bist nicht der erste mit der Idee.

Chinesen kaufen Hipp Babynahrung meistens im Internet, allen voran in Taobao.

http://store.taobao.com/shop/view_shop.htm?user_number_id=24419041(Babynahrung/Brei 婴儿食品)

Oder hier:

http://www.guojimami.com/hipp/ (Hipp Michlpulver 奶粉)

Und da es viele Auslandsstudenten gibt, bringen die für ihre Verwandtschaft Babynahrung bei Heimabesuchen mit, ist schön günstig auf diese Weise.

Ansonsten sind aber eher auch Produkte aus den USA, Frankreich, England, Süd-Korea und Japan im Umlauf.

Die meisten Chinesen kaufen aber sowieso in ihrem Supermarkt (gibt meistens eine Ecke mit westlichen Produken in größeren Supermärkten) oder bestellen in Taobao.

Taobao hat in China ungefähr die Bedeutung, wie Ebay und Amazon zusammen in Deutschland.

HHMermaid
Geschrieben

lieber locodiabolo,

dein eintrag ist schon ein paar tage älter aber vielleicht erreicht dich das doch noch: dieser Mr Jingyong Guo, ist der für den Verkauf zuständig oder auch für die Logistik, weisst du das zufüllig?

hast du kontakt zu dieser firma?

wir bauen zum einen einen export von milch/ milchpulver auf sowie haben bereits eine bestehende logistik für import/ verzollung/ lagerung dieser produkte und würde mich gern austauschen. bzw kann auch bei interesse eine bezugsquelle für milch in shanghai weitergeben. Viele Grüße.

Wie immer sollte man über den jeweiligen Importeur gehen.

http://www.hipp.de/index.php?id=11

China

Firma: Guangzhou Topsunny Bio-Technology Co., Ltd.

Adresse: Room 1502

Guangliang Plaza

486 Huanshidong Road

Guangzhou

Guangdong China

Mr. Jingyong Guo

Telefon: (+86) 20 87666116

Telefax: (+86) 20 87666106

E-Mail: info @ topsunny.cn

Homepage: hipp.cn

stani1
Geschrieben
lieber locodiabolo,

dein eintrag ist schon ein paar tage älter aber vielleicht erreicht dich das doch noch: dieser Mr Jingyong Guo, ist der für den Verkauf zuständig oder auch für die Logistik, weisst du das zufüllig?

hast du kontakt zu dieser firma?

wir bauen zum einen einen export von milch/ milchpulver auf sowie haben bereits eine bestehende logistik für import/ verzollung/ lagerung dieser produkte und würde mich gern austauschen. bzw kann auch bei interesse eine bezugsquelle für milch in shanghai weitergeben. Viele Grüße.

Guten Tag,

ich suche große menge milchpulwer für import,hab ich gelesen dass Sie stehen im diesem bereich ,kennen Sie mit mir kontaktieren um einzelheiten zu beschprächen

stani456@googlemail.com

danke im voraus

Stanislaw Garbacz

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...