Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Moses Blackhero

Fahrverhalten eines SV/VT

Empfohlene Beiträge

Moses Blackhero
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

"besserer Fahrkomfort,

effizienter Motor,

bessere Beschleunigungswerte,

Umweltfreundlicher,

bessere Verarbeitungsqualität,

geringerer Unterhaltskosten,

einfacher zu fahren,

mehr Kofferraum,

mehr Sicherheit,

Alltagstauglicher,

merh Platz,

geringerer Wertverlust,

BLA BLA BLA BLA...."

Sind das die Kriterien die für jemanden wichtig sind der sich den Traum eines Supersprotwagens erfüllen will????

Nein Nein Nein.

Es ist das Design, der Mythos, der Klang des Motors, die Exklusivität, das besondere Exotische, die Magie, die einem dazu bringt für so ein "nutzloses Ding" viel Geld auszugeben.

Und kaum ein Supersportwagen weckt bei mir soviel Emotionen wie der zeitlos elegante und gleichzeitig brutale Diablo (Ausser die 6.0 Liter Version). Da kann der "Form-Follows-Function-Einheitsbrei" von heute noch so viel bessere Qualitäten haben und noch so schneller sein. Leider werden solche Kunststücke nicht mehr produziert, sei es wegen der Vorschriften, oder weil die wahren Künstler aus den Designabteilungen vertrieben und durch die Marketingleute ersetzt wurden.

Daher bleibt einem Fan wahrer Italienische St. Agata-****** nichts anderes übrig als nach einem gut erhaltenem Diablo umzuschauen (falls er die Kohle hätte natürlich).

Allerdings hört und ließt man auch so viel Schlechtes über die Mittelmotorsportwagen der 80er und 90er. Vor allem Lambos sollen schwer zu beherrschende Zicken sein (z.B. plötzlich ausbrechende Hecks)

Deswegen meine Frage aus neugier: Ist so ein SV wirklich eine "Femme Fatal" um den Anfänger einen großen Bogen machen sollten, oder ist alles nur halb so schlimm wenn man es nicht "drauf anlegt"?

Sind die Allrad-Versionen wesentlich besser?

post-89101-14435400608161_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
VT5700
Geschrieben

Hallo Moses (schoene name)

Ist Allrad besser ? ich denke bestimmt 'ja'. Ist aber nur (m)eine Meinung. Falls du mal zurueck nach Hause fahren muss und der Autobahn ist sehr nass, wirst du bestimmt sehr froh sein ein VT zu fahren statt SV. Vergesse der Breitreifen 335 dazu nicht. Ein VT hat normalerweise bei genuegend gripp auch hinterachse Antrieb .. und dazu bestimmt bessere kurven fahreigenschaften.

Ist ein SV eine Femme Fatal ? Keine ahnung. Ein VT aber bestimmt nicht. Gestern hat ein Franzoesiche Mann mit mir mitgefahren in der Mosel area, um mal so etwas erleben zu koennen. Ich kenne der Mann aus das US Forum. Er glaubte so ungefaehr als waere ein Diablo ueberhaubt unfahrbar, killing its driver .. ? ?? was soll denn das alles. Es wird nur zu viel geredet und geredet und zu wenig gefahren. Ich hab ihm gezeigt das ein VT fast genauso scharf, scharfe U-Kurven fahren kann als sein GT3. Das unterschied mit Porsches ist natuerlich klar, auf der Rennstrecke hat der Diablo wenig zu suchen. Ist auch schon 21 Jahr altes design und kein F40. Der Porsche ist der schnellere, vor allem in Kurven. Aber der Diablo ist in jeden fall fuer mich ein sensation, optisch und auch in U-Kurven, und es interessiert mich nichts das ein schnelle Porsche, Kurven schneller fahren kann. Ich sage dass in jeden fall ein VT, KEIN Femme Fatal ist. Meine Erfahrung.

Moses Blackhero
Geschrieben

Danke für die Antwort VT5700,

sowas nimmt einem die Angst.

Natürlich sind die Porsche in der Regel ein Tick besser, die Porsche-Kunden haben ganz andere Prämissen. Mir wäre es auch völlig egal wie schnell der Diablo in Kurven ist und wie schnell er den Nürburgring umrundet, bei Regen wäre er auch aufgrund der dicken Walzen Tabu.

Wie Du schon geschrieben hast, man hört so allerlei Sachen, z.B. über Lambo-Besitzer die gegen den Baum gefahren sind weil beim Geradeausfahren plötzlich das Heck ausgebrochen ist usw. Und das hatte mir die Illusionen zerstört.

Weißt Du ob ein Heckspoiler beim Diablo sehr effektiv ist oder man sich das ruhig ersparen kann?

locodiablo
Geschrieben

Hi, ich hatte einen 99er SV und einen 6.0SE, Du wirst mit grosser Wahrscheinlichkeit keinen Unterschied merken was den Heck bzw 4x4 Antrieb angeht. Die Kraftübertragung erfolgt auch beim VT zu etwa 2/3 auf die Hinterräder.

Für die Rennstrecke ist ein Diablo nichts aber für normale Ausfahrten kein Problem zu fahren.

FutureBreeze
Geschrieben

Seiten wie "Lambounfall.de" oder so würde ich keine bedeutung beimessen - Ein Auto hat einen Grenzbereich - ein Lambo auch - kein fahrzeug bricht einfach so aus ohne dass in 99% der Fälle der Lenker einen Fehler gemacht hat! Und sei es mangelnde Praxis auf dem betreffenden Fahrzeug.

VT5700
Geschrieben (bearbeitet)
Seiten wie "Lambounfall.de" oder so würde ich keine bedeutung beimessen -
--> Basiert auf .. ? bearbeitet von VT5700
Forex
Geschrieben

Hallo Moses,

ich hatte einen 98er SV (der mit den schönen Schlafaugen) und habe das Fahrzeug sowohl auf der Strasse als auch bei diversen (schnellen) Veranstaltungen und auf der Strecke (Dijon) bewegt.

Das Spezielle bei den Diablos vor dem 6,0 war die schmale vordere Spur, welche zu einer Eigenart geführt hat, an welche man sich gewöhnen musste. In schnell gefahrenen Kurven "stützte" sich die Karosserie zuerst ab, was am Anfang das Gefühl vermittelte, der Wagen breche hinten aus. War diese Phase ausgehalten, bzw. blieb man auf dem Gas, wurde das Heck wieder ruhig bis zum eigentlichen Grenzbereich, welcher sich, je nach Popometer, verhältnismässig angenehm ankündigte. Mit Erscheinen des 6-Liters mit der deutlich breiteren Spur vorne, wurde das Fahrverhalten deutlich besser.

VT5700
Geschrieben

Ok vielleicht zeigt Lambounfall.de nur einige ausnahmen, und sind da auch Unfallen vermeldet die zu ganz normalen ursachen zurueckzufuehren sind .. Bleibt aber etwas, was denke ich mehr Forschung verdient. Negieren kann mann es sicherlich nicht !

chip
Geschrieben
Seiten wie "Lambounfall.de" oder so würde ich keine bedeutung beimessen - Ein Auto hat einen Grenzbereich - ein Lambo auch - kein fahrzeug bricht einfach so aus ohne dass in 99% der Fälle der Lenker einen Fehler gemacht hat! Und sei es mangelnde Praxis auf dem betreffenden Fahrzeug.

Das sehe ich auch so, reine Materialfehler etc. mal außen vor kommt hier noch der sehr geringe Profilanteil der extrem breiten Reifen hinzu, da sind bei Nässe schlagartige Haftungsverluste vorprogrammiert. Wenn dann noch der Wagen eine Überlegenheit suggeriert, dann kommt es schnell zu Unfällen. Anstatt aufgrund der zur Verfügung stehenden Leistung eine Vorbildfunktion einzunehmen neigen die Faher leider häufig zum Gegenteil und es wird schnell brenzlig.

Hier ein (leider) passenden trauriges Beispiel http://www.solinger-tageblatt.de/Zwei-Tote-bei-Lamborghini-Unfall-in-Wuppertal-2ccb03ef-14c8-4318-9bb2-b048b5fff471-ds

VT5700
Geschrieben

Das ist ja krass, dar ihr beiden sich schon wie Experten genau wissen was da alles passiert ist. Ohne Fakten zu kennen.

locodiablo
Geschrieben

Das mit den Reifen war bei mir auch immer ein Thema, auch wenn das Profil noch deutlich über dem Grenzwert lag waren die nach meinem Empfinden nicht mehr zu gebrauchen, habe die Reifen regelmäßig viel früher getauscht als es (von Gesetzes wegen) nötig gewesen wäre.

Moses Blackhero
Geschrieben

Danke an alle für die vielen Antworten :wink:

Forex, der 6.0 ist auch eine Überlegung wert, alleine wegen dem Plus an Leistung und dem besseren Finish, mir gefällt halt diese "neue" Front nicht, sieht irgendwie unharmonisch aus, modern, aber unharmonisch. :???:

Gandini kann schönere Lambos entwerfen als diese Donkerwolke, oder wie er auch heißt. :wink:

Falls ich mich nicht irre haben die 6.0 auch eine Traktionskontrolle, oder?

Forex
Geschrieben

Ja, mir gefällt der 6,0 auch weniger als der Schlafaugen-Diablo. Die angeblichen 20 Mehr-PS gegenüber dem SV habe ich bei der Probefahrt mit Valentino im Werk nicht bemerkt, das Fahrverhalten war durch die breitere Spur allerdings eine ganz andere Welt.

Bezüglich der Traktionskontrolle bin ich überfragt, ich meine eher nicht.

FutureBreeze
Geschrieben
Das ist ja krass, dar ihr beiden sich schon wie Experten genau wissen was da alles passiert ist. Ohne Fakten zu kennen.

Da brauche ich keine Fakten zu kennen!

Wenn der Betreiber einer Homepage eine Wilde Sammlung von Lambounfällen präsentiert und das ganze dann noch mit R8 Unfällen garniert, nur um darzustellen, dass in seinem Fall ein Technischer Defekt schuld ist, so braucht man da keine fakten zu kennen!

Das hat einfach nichts mit Lamborghini zu tun!

Ein Defekt kan immer auftreten - und manchmal führt dieser halt zum Crash - ob das nun Lamborghini oder Audi oder der Sack Reis in China schuld ist interressiert eigentlich niemanden mehr.

Es ist passiert und wird immer wieder passieren - nur zu 99% haben Unfälle nuneinmal die Ursache, dass ein Fahrzeugführer einen Fehler gemacht hat!

Wenn es nun bei dem Betreiber der Seite Lambounfall nicht so war, so tut es mir für ihn ehrlich Leid und es ist Bedauerlich, dass er den Defekt nicht nachweisen konnte. Denn darum geht es - Nachweisen muss man es können, damit es zu einer Haftung kommen kann! Und nur mit einer wilden Sammlung von Unfällen kann man nichts nachweisen!

Und wenn man dann noch ein System vermutet, nachdem alle die dort aufgeführten Unfälle einem Technischen Defekt zu grunde liegen, dann macht man sich ein wenig lächerlich - denn fast jeder Fahrer würde einen Unfall auf einen Technischen Defekt schieben - so habe ich es selber schon versucht meinem Vater zu erklären - leider hat er mir halt nicht geglaubt nachdem mir bei seinm Wagen mal das Heck gekommen war.

Mitlerweile weiss ich, dass ich zu schnell war und die Grenzen der Haftung verlassen habe!

locodiablo
Geschrieben

Bitte hier keine Diskussionen über die Lambounfall Seite, das Thema ist ein anderes:wink:

BTT: Nein der 6.0 hat keine Traktionskontrolle.

Otfried
Geschrieben

Hallo,

als Anmerkung: Die Profiltiefe der Reifen hat nichts mit der Haftung selbiger zu tun. Reifen unterliegen einem Alterungsprozess, welche bei jedem Hersteller anders ist, Grundsätzlich sind hier Michelin am beständigsten.

Die Aushärtung führt zu schlechterer Haftung bei „kalten“ Reifen und tlw. deutlicher Verschlechterung der Nässehaftung, was bedeutet, das der Reifen bei Querbelastung und Nässe „schlagartig“ weggeht.

Zu bedenken ist zudem die Alterung und Karkassenveränderung durch bei solchen Fahrzeugen durchaus üblichen langen Standzeiten und daraus resultierentem zu geringem Luftdruck. Schon auf kurzen Strecken können hier Schäden zwischen Karkasse und Lauffläche entstehen, wobei gerade ältere Pirelli mit Laufflächenablösung ohnehin nicht unbekannt sind.

@ Moses

Fahrverhalten: Die Motorleistung war seit jeher nicht das Grundproblem im Automobilbau, sondern selbige auf die Straße zu übertragen. Heute ist ESP/ASR etc. in jedem Kleinwagen üblich, noch vor 20 Jahren hatten Sportwagen solche Systeme nicht, hier mußte der Fahrer „alles“ übernehmen.

Eine Generation, welche den Smart stehen läst weil die ESP Lampe leuchtet sollte solch ein Fahrzeug nicht versuchen zu bewegen. Zudem übersteuern die Fahrzeuge im schnellen Fahrbetrieb, wohingegen alle Brot & Butter Autos untersteuernd ausgelegt sind.

Persönlich kenne ich von einem „Lambo-Collector“ beide Modelle, wobei das „reine“ Fahrverhalten recht ähnlich ist.

Moses Blackhero
Geschrieben
Da brauche ich keine Fakten zu kennen!

Wenn der Betreiber einer Homepage eine Wilde Sammlung von Lambounfällen präsentiert und das ganze dann noch mit R8 Unfällen garniert, nur um darzustellen, dass in seinem Fall ein Technischer Defekt schuld ist, so braucht man da keine fakten zu kennen!

Das hat einfach nichts mit Lamborghini zu tun!

Ein Defekt kan immer auftreten - und manchmal führt dieser halt zum Crash - ob das nun Lamborghini oder Audi oder der Sack Reis in China schuld ist interressiert eigentlich niemanden mehr.

Es ist passiert und wird immer wieder passieren - nur zu 99% haben Unfälle nuneinmal die Ursache, dass ein Fahrzeugführer einen Fehler gemacht hat!

Wenn es nun bei dem Betreiber der Seite Lambounfall nicht so war, so tut es mir für ihn ehrlich Leid und es ist Bedauerlich, dass er den Defekt nicht nachweisen konnte. Denn darum geht es - Nachweisen muss man es können, damit es zu einer Haftung kommen kann! Und nur mit einer wilden Sammlung von Unfällen kann man nichts nachweisen!

Und wenn man dann noch ein System vermutet, nachdem alle die dort aufgeführten Unfälle einem Technischen Defekt zu grunde liegen, dann macht man sich ein wenig lächerlich - denn fast jeder Fahrer würde einen Unfall auf einen Technischen Defekt schieben - so habe ich es selber schon versucht meinem Vater zu erklären - leider hat er mir halt nicht geglaubt nachdem mir bei seinm Wagen mal das Heck gekommen war.

Mitlerweile weiss ich, dass ich zu schnell war und die Grenzen der Haftung verlassen habe!

Nun ja, in den Berichten steht was von Unfällen die sich bei 140km/h auf trockener Fahrbahn ereignet haben, ich als Warmduscher verstehe nicht wie ein Auto das für Geschwindigkeiten für jenseits der 300er Marke gebaut wurde schon bei der Richtgeschwindigkeit ausser Kontrolle gerät. Ausserdem sind auf der Seite Berichte über Risse in den Felgen zu lesen.

Mal angenommen das alles ist unwahr, dann aber würde ich aus Deinen Kommentaren entnehmen dass Otfried Recht hat, nämlich dass Supersportwagen ohne ESP/ASR nichts für normale Autofahrer sind. Denn auch ich als Laie könnte bestimmt nicht der Versuchung widerstehen auch mal zu testen wie sich die 530 Pferde anfühlen, hätte aber nur ungern Lust mein Leben auf's Spiel zu setzen.

Ich glaube das Thema Diablo ist für mich vorerst erledigt.

VT5700
Geschrieben

Moses ich lese dass du auch Bentleys liebt. Mein geschmaeck ist zwar ziemlich 'breitbandig' aber wenn du dich vielleicht ein Diablo oder Bentley zulegen will, frage ich mich ab, was faehrst du jetzt fuer ne 4-rad ?

Moses Blackhero
Geschrieben
Moses ich lese dass du auch Bentleys liebt. Mein geschmaeck ist zwar ziemlich 'breitbandig' aber wenn du dich vielleicht ein Diablo oder Bentley zulegen will, frage ich mich ab, was faehrst du jetzt fuer ne 4-rad ?

Richtig erkannt, mein Zweitwagen neben dem Arnage (2003er R) sollte ursprünglich der alte Azure sein, bin eigentlich eher der Bentley-Typ, doch dann habe ich mir gedacht "warum 2x fast dasselbe Auto, nimm doch einen Sportwagen, dann hast du eine Karre wenns gemütlich sein soll, und eine Karre wenn Du etwas Spass haben willst", und wie schon vorher geschrieben ist der Diablo der Supersportwagen der bei mir am meisten Emotionen auslößt. (Den F50 und den Zonda mag ich zwar auch, aber die sind preislich in einer anderen Liga) :D

Ich muss aber zugeben dass mich Seiten wie Lambounfall.de sehr verunsichert haben, zudem ich mit solchen PS-Boliden keine Erfahrungen habe. Deswegen dieser Thread.

Vielleicht vereinbare ich mal eine Probefahrt mit einem Händler, wenns mir gefällt dann schlage ich zu, ansonsten: "Schuster, bleib bei deinem Leisten" :)

FutureBreeze
Geschrieben
Nun ja, in den Berichten steht was von Unfällen die sich bei 140km/h auf trockener Fahrbahn ereignet haben, ich als Warmduscher verstehe nicht wie ein Auto das für Geschwindigkeiten für jenseits der 300er Marke gebaut wurde schon bei der Richtgeschwindigkeit ausser Kontrolle gerät. Ausserdem sind auf der Seite Berichte über Risse in den Felgen zu lesen.

Mal angenommen das alles ist unwahr, dann aber würde ich aus Deinen Kommentaren entnehmen dass Otfried Recht hat, nämlich dass Supersportwagen ohne ESP/ASR nichts für normale Autofahrer sind. Denn auch ich als Laie könnte bestimmt nicht der Versuchung widerstehen auch mal zu testen wie sich die 530 Pferde anfühlen, hätte aber nur ungern Lust mein Leben auf's Spiel zu setzen.

Ich glaube das Thema Diablo ist für mich vorerst erledigt.

Richtig - solche fahrzeuge sind für den Normalen Fahrer, der das Gaspedal nur Digital bewegt nicht geeignet.

Wenn Felgenrisse, dann nachweisbare Produktionsmängel oder Bordsteinkontakte vorher - lässt sich alles von Werkstoffprüfern ermitteln - darüber muss aber keine diskussion entflammen sondern sowas wird von Gerichten erledigt.

ASCARI
Geschrieben

@Moses Blackhero: Wie wäre es mit einem Murcielago? Dieses Fahrzeug löst doch auch Emotionen aus, oder etwa nicht?

Moses Blackhero
Geschrieben
@Moses Blackhero: Wie wäre es mit einem Murcielago? Dieses Fahrzeug löst doch auch Emotionen aus, oder etwa nicht?

Klar, der Murcielago sieht in der Realität (vor allem in schwarz) auch nicht mal so schlecht aus, aber es löst bei mir nicht halb soviel Emotionen aus wie der Diablo. Zu "Bushido-mäßig", mir kommen bei den neuen Modellen (egal welcher Marke) immer diese "Vom-Hartz-4-Empfänger-zum-Rapper", diese "ALtaaaaa-wie-krasss"-Generation in den Sinn. :puke::puke::puke:

Ausserdem sollen Murcielagos auch richtige Diven sein. Wobei mit der Traktionskontrolle sollte eigentlich nicht viel schief gehen können. Und in der Sport Auto konnte man auch viel gutes lesen, z.B. dass er untersteuernd ausgelegt ist usw. Der LP640 ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, aber beim Anblick eines Diablo SV werde ich immer wieder schwach. :)

Ach, ich weiß halt nicht....

ASCARI
Geschrieben
Klar, der Murcielago sieht in der Realität (vor allem in schwarz) auch nicht mal so schlecht aus, aber es löst bei mir nicht halb soviel Emotionen aus wie der Diablo. Zu "Bushido-mäßig", mir kommen bei den neuen Modellen (egal welcher Marke) immer diese "Vom-Hartz-4-Empfänger-zum-Rapper", diese "ALtaaaaa-wie-krasss"-Generation in den Sinn. :puke::puke::puke:

Ich verstehe was du meinst. Was vielleicht noch problematisch sein könnte, ist das der Murcielago ein gewisses Zuhälter-Image nicht verleugnen kann. Aber egal ob Diablo oder Murcielogo. Beide Fahrzeuge faszinieren auf Ihre Weise.

Wie stehst du zu Ferrari?

Ach, ich weiß halt nicht....

Da hilft nur eins: Probefahren! :)

PS: In deinem Bentley-Thread: Ist da auch dein Arnage dabei?

el_Lobo
Geschrieben
Ich verstehe was du meinst. Was vielleicht noch problematisch sein könnte, ist das der Murcielago ein gewisses Zuhälter-Image nicht verleugnen kann......

nana Leute, jetzt macht mal etwas halblang...:???:

Ein Tipp von mir. Einen Murcielago solltest Du auf keinen Fall aus Mangel an Alternativen kaufen. Das Auto mußt Du WOLLEN :) Er ist ein faszinierender Sportwagen mit Ecken und Kanten (nicht nur auf die Form bezogen :lol:), aber sicher keine "Eierlegendewollmichsau". Behandelst Du ihn gut, tut er dies auch mit Dir (zumindest glaube ich fest daran) O:-)

Falls Du Dich ernsthaft mit dem Gedanken an einen Murcielago beschäftigst, bin ich gern behilflich.

Gruss Stefan

Moses Blackhero
Geschrieben (bearbeitet)

@ASCARI

Ferrari: na klar, der 458 Italia gefällt mir besonders, ist mir allerdings auch zu "Kommerz", emotional gefällt mir der F50 besser. Vor allem der Sound (Oh Gott, was war das nur für ein Sound, dieses Schimpfen "MACHT-MIR-VERDAMMT-NOCH-MAL-DEN-WEG-FREI-IHR-MADEN", eine Mischung aus Formel 1 und "andere PKWs anbrüllen")

:-o:-o:-o:-o

Jetzt wollen wir aber die Lambo Besitzer nicht noch mehr Provozieren. O:-)O:-)O:-)O:-)

Der Arnage: nein, von noch keine Fotos, ich schreibe Dir auch persönlich warum es auch wahrscheinlich dabei bleibt, weil sonst zu Off-Topic.

bearbeitet von Moses Blackhero

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...