Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
junior76

Socializing im Beruf: Meinung? Welche Möglichkeiten gibt es und welche nutzt ihr?

Empfohlene Beiträge

junior76
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe CP'ler!

Ich bin auf dem Weg zur Selbstständigkeit! Und eben hab ich mir Gedanken darüber gemacht, das sich viele die ich kenne (Selbständige, aber auch Angestellte), treffen, austauschen, kommunizieren, etc.!

Vernetzen, Erfahrungen austauschen, Wissen teilen, den Horizont erweitern, oder sogar sich im beruflichen Leben helfen/ zuarbeiten!

Was für Möglichkeiten gibt es die ihr kennt, oder selber nutzt?? Sind es eher sachliche Treffen, oder evtl. sportliche Aktivtäten?

Was gibt es im allgemeinen wo man Kontakte knüpfen kann?

- sich z.B. in einer Partei regional engagieren??

- oder Bundesliga Dauerkarten/ Business-Seats??

- Service-Clubs (z.B. Rotary, Lions-Club)??

- regionale Sportvereine??

- Fitness-Studio??

Mich würden eure Erfahrungen & oder Tips interessieren!

gruß

junior

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MischiMischi
Geschrieben

Wenn du Dich Selbständig machst, dann arbeitest du selbst und ständig und wirst erstmal dort genügend Zeit aufbringen. Nach ein paar harten Jahren kannst du dich auf deinen Lorbeeren ausruhen und dich in einem Service Club engagieren.

Aber eins nach dem anderen. Unterschätze nicht den Zeitaufwand der Selbstständigkeit, gerade am Anfang. Vorallem geht es dann auch um dein Geld :)

junior76
Geschrieben
Wenn du Dich Selbständig machst, dann arbeitest du selbst und ständig und wirst erstmal dort genügend Zeit aufbringen.

Dessen bin ich mir ja bewusst! Es ging ja auch nicht darum das es mir um das "sofort" geht. Es ist im allgemeinen gedacht...., was es gibt, was ihr nutzt, ob es nützlich ist....!?

Markus Berzborn
Geschrieben

Die meisten mir bekannten Rotarier sind eigentlich beruflich fest etablierte und auch nicht mehr ganz so junge Leute. Was auch nachvollziehbar ist, denn das Konzept des Clubs ist ja, etwas abzugeben bzw. für die Gesellschaft zu tun und nicht, selber einen wirtschaftlichen Nutzen daraus zu ziehen. Außerdem erfordert das Ganze auch einen gewissen Zeitaufwand, weil es viele Treffen und strikte Regeln gibt und man nur einen bestimmten Prozentsatz an Club-Terminen verpassen darf. Also so sinnvoll ich solche Einrichtungen auch finde, für Deine Zwecke ist der Rotary Club bestimmt nicht das Richtige.

Gruß,

Markus

MischiMischi
Geschrieben

Es gibt auch junge service clubs, die etwas flexibler sind in der auslegung der Club Regeln. Der Zeitaufwand ist in den jungen Jahren etwas schwierig zu managen...

lennartCLS
Geschrieben

Die richtigen und wichtigen Kontakte lernt man meiner Erfahrung nach nicht durch Fussballkarten oder Clubs kennen.

Ausprobieren kannst du es ja mal um dir ein Bild von der Lage zu machen.

Abraten würde ich dir von Business-Lunch & co, da trifft man meist nur unterdurchschnittlich erfolgreiche Personen. Ein Gewinn sind die nur für den Organisator.

Ein gutes Netzwerk entwickelt sich durch (forcierte) Zufälle und den Berufsalltag, funktioniert dafür aber zuverlässig und baut auf echte Sozialekontakte.

CP
Geschrieben

Die Frage nach dem Rotary Club stellt sich eh nicht, da man dort nicht einfach eintreten kann, sondern gebeten werden muß.

junior76
Geschrieben
Die Frage nach dem Rotary Club stellt sich eh nicht, da man dort nicht einfach eintreten kann, sondern gebeten werden muß.

Das ist mir auch bekannt!

Es geht ja auch darum was ihr so macht..?

Zum beispiel ein guter Freund (Angestellter), ist sehr aktiv mit seinen Kollegen. Go-Kart fahren, im Harz Staudamm abseilen, Hochseilgarten, etc....

CP
Geschrieben

Ich finde, dass sich das natürlich entwickeln muß und irgendwo muß es auch Spaß machen. Ich würde z.B. nicht in einem Golfclub eintreten, um dort in erster Linie gesellschaftliche Kontakte zu knüpfen, sondern nur um auch wirklich Golf zu spielen.

MischiMischi
Geschrieben
Die Frage nach dem Rotary Club stellt sich eh nicht, da man dort nicht einfach eintreten kann, sondern gebeten werden muß.

Die gute alte Gerüchteküche... Die meisten Service Clubs haben auch Nachwuchsprobleme und freuem sich aif Interessierte Leute. Das alter sollte natürlich passen.

Ein alter Herrenclub (durchschnitt 65) wird keinen 32 Jährigen aufnehmen, aber der 32jährige wird sich dort auch nicht wohlfühlen...

cschaetzle
Geschrieben

so einfach ist Deine Eingangsfrage nicht zu beantworten. Es kommt ganz drauf an, wo Du bist und wo Deine Kunden sind. Als Beispiel: ich habe keinen Kunden der näher als 50 km an meiner Firma dran wohnt, dafür aber Kunden in SIngapur, Kanada, Finnland oder Spanien. Das hat den Vorteil, daß ich mir dich üblichen Seilschaften der Lokalpolitik und Sportvereine etc komplett sparen kann. Bietest Du eine lokal begrenzte Dienstleistung an, kommst Du oftmals um solche Pflichtmitgleidschaften und -connections nicht drum herum.

ein starkes Netzwerk auch ganz unterschiedlicher Leute ist aber prinzipiell immer hilfreich, aber das sollte sich über Jahre entwickeln, mit "Zwang" erreicht man da nix.

und unterschätze nie den Zufall!

Gast Peter_Pan_
Geschrieben
Hallo liebe CP'ler!

Ich bin auf dem Weg zur Selbstständigkeit! Und eben hab ich mir Gedanken darüber gemacht, das sich viele die ich kenne (Selbständige, aber auch Angestellte), treffen, austauschen, kommunizieren, etc.!

Vernetzen, Erfahrungen austauschen, Wissen teilen, den Horizont erweitern, oder sogar sich im beruflichen Leben helfen/ zuarbeiten!

Was für Möglichkeiten gibt es die ihr kennt, oder selber nutzt?? Sind es eher sachliche Treffen, oder evtl. sportliche Aktivtäten?

Was gibt es im allgemeinen wo man Kontakte knüpfen kann?

- sich z.B. in einer Partei regional engagieren??

- oder Bundesliga Dauerkarten/ Business-Seats??

- Service-Clubs (z.B. Rotary, Lions-Club)??

- regionale Sportvereine??

- Fitness-Studio??

Mich würden eure Erfahrungen & oder Tips interessieren!

gruß

junior

Hm, dein Denkansatz stimmt mich bedenklich.

Generell wirst Du mit dieser Intention mittellfristig eher ausgegrenzt anstatt einbezogen.

Wie zuvor schon angemerkt entwickeln sich Netzwerke langsam und stetig.

Auf schnelle Kontakte und oberflächliche Bekanntschaften kann man im Zweifel nicht bauen.

Man merkt doch recht schnell, ob man einen Schleimbeutel vor sich hat, "der dazu gehören will", oder einen Fels in der Brandung.

Ich kann für meinen Teil sagen, daß die stabilsten Beziehungen aus einer Zeit rühren, in der ich mit den Betreffenden gemeinsam auf ein Ziel hin gearbeitet habe.

(Man hat sich gegenseitig aus der Shice gezogen, und das nie vergessen.)

Dieses ganze Yuppie-Geplänkel aus dem Golfclub und vom Edelitaliener kann man getrost in die Tonne kloppen.

Solche "Beziehungen" sind immer auf den eigenen Vorteil ausgerichtet, und das nutzt nichts, wenn man Hilfe braucht.

Ich würde dieses möglichst schnelle Kontakte knüpfen ad Acta legen, da es sehr wichtig ist, zu zeigen, daß man ein verläßlicher Partner ist.

Und das geht nicht auf dem Tennisplatz, und auch nicht im Ruderclub; das geht nur dort, wo man geschäftlich auch einmal einem anderen,

zur Not zum eigenen Nachteil, helfen kann.

Mach "dein Ding", liefere saubere Arbeit, lege dich für deine Kundschaft ins Zeug.

Opfere Wochenenden, damit dein Kunde Montags das am Freitag Nachmittag zu spät bestellte doch noch bekommt.

Irgendwann wird jemand auf dich aufmerksam und beachtet dich ernsthaft.

Dann beginnt das berufliche Netzwerk zu entstehen und zu wachsen.

Bobolus
Geschrieben

In welcher Branche bist du denn taetig?

Hast du mit Endverbrauchern zu tun oder Grosshaendlern etc.?

Produzierendes Gewerbe, Dienstleistung etc.?

Was willst du unter anderem damit erreichen? Deine Firma an den Start bringen, Kunden finden oder kooperierende Partner?

Welchen Abschluss hast du? Meister oder Studium?

CP
Geschrieben
Die gute alte Gerüchteküche...

Keine Gerüchte.

MischiMischi
Geschrieben
Keine Gerüchte.

Doch doch ;) bin selber in einem service club aktiv und kenne zumindestens die Sorgen der Clubs im Rhein-Main-Gebiet

CP
Geschrieben

Bist Du Rotarier?

MischiMischi
Geschrieben
Bist Du Rotarier?

Gibt noch mehr service clubs.

Markus Berzborn
Geschrieben

Rotary ist nicht einfach ein lokaler Service Club, sondern eine weltweite und zudem gut funktionierende Organisation.

Das macht es ja auch erst interessant. Z.B. gefällt mir sehr gut, was da in Sachen internationaler Schüleraustausch auf die Beine gestellt wird.

Gruß,

Markus

erictrav
Geschrieben
Gibt noch mehr service clubs.

Lions, Kiwanis, Soroptimist und sicher noch ein paar mehr. Lions ist der größte.

junior76
Geschrieben

Vielleicht ist der Zusammenhang mit der Selbstständigkeit falsch rübergekommen....

Es geht nicht primär darum das Socializing "auszunutzen"!!

Ich komme aus einer Unternehmerfamilie, weiß also was es bedeutet und beinhaltet!

Der Gedanke hinter diesem Thread, oder besser gesagt der Auslöser, war halt die Tatsache das ich halt gerade auf dem Weg bin. Und dabei habe ich halt auch an Socializing gedacht. Auch gerade weil ich einige in meinem Umfeld habe die Unternehmer sind, oder erfolgreiche Angestellte, die sich zum Golfen, Hanball schauen, etc. treffen.

Ganz im Gegensatz zu meinem Vater der "soziales Miteinander" komplett unterlassen hat!

Also, bitte versteht es nicht als Tip für mich um irgendwo unterzukommen. Mir ist schon klar das man sowas gar nicht erzwingen kann. Gerade von erfolgreichen Menschen ist ja "soziales Gespür" für so was zu erwarten! Meistens zumindest :-)

Es sollte nur ein Anregung und Austausch sein....

junior

Markus Berzborn
Geschrieben

Also, ich treffe mich einfach mit Leuten, mit denen ich irgendwie mehr oder weniger befreundet bin. Was ich auch für ganz normal halte. Das ergibt sich doch alles ganz automatisch.

Wieso muss man daraus jetzt neudeutsch "Socializing" machen?

Gruß,

Markus

CP
Geschrieben

@ junior

Dann mach doch einfach Dein Ding. Einfach sich die Dinge entwickeln lassen. Planen würde ich da nicht viel. Wenn Du beruflich etabliert bist, dann kommen die Einladungen auf lokaler Ebene von alleine.

chip
Geschrieben

Geht es Dir um Kunden oder Geschäftspartner oder beide? So richtig war das aus dem Eigangspost nicht rauszulesen. Ich kann Dir nur ein Beispiel von mir aus mitgeben. Ich bin ja in der Baufinanzierungsbranche tätig und mitlerweile ist es so, dass ich 80% der Finanzierung trotz einer Riesenauswahl von Bankpartnern über drei vier Banken abwickle, die hier vor Ort sind.

Dabei genieße ich bei den Banken und den Entscheidern mitlerweile ein recht hohes Ansehen und es wird die ein oder andere Entscheidung für meine Kunden wenn es drängt auch mal in einer Überstunde am gleichen Tag getroffen obwohl man eigentlich fünf Tage Bearbeitungszeit hat. Oder es werden persönliche Termine inenrhalb von 24 Stunden vergeben obwohl der Kalender voll ist etc. Ebenso kann ich hier im Preiswettbewerb, wenn es um Konditionen geht immer auf ein Entgegenkommen bauen. Das ist für mich wichtig, da ich ja ein homogenes Produkt verkaufe was alle anderen auch haben. da kann man sich nur durch persönlichen Einsatz und Zuverlässigkeit abgrenzen.

Waran liegen nun diese drei vier guten Kontakte?

An der gemeinsamen Kanutour?

Am gemeinsamen Bowlingabend oder der Wanderung?

Am gemeinsamen Hobby?

Die Antwort ist ganz einfach:

Keiner der Punkte trifft zu, natürlich hat man auch mal was gemeinsam Mittags gegessen oder ein paar private Worte gewechselt. Der Hauptgrund ist aber, dass ich Partner nie ausnutze oder unter Druck setze. Wenn ich Kunden vorstelle ist alles perfekt aufbereitet und vorgeprüft. Fehlen Unterlagen, dann werden die innerhalb von 24 Stunden nachgeliefert und wenn ich selbst zum Bauamt fahre und dort kopiere. Das läßt sich natürlich noch in weiteren Aktivitäten fortführen. So ist in den letzten Jahren bei jedem Partner ein hohes Finanzierungsvolumen mit Top Kunden zustande gekommen.

Fazit: Respekt, Anerkennung und fundierte Kontakte, die langfrisitg was taugen gibt es nicht einfach so beim Abendessen oder in organisierten Terminen sondern nur durch Leistung, Ehrlichkeit und Persönlichkeit. Wer das erkennt hat unbezahlbare Vorteile und alles richtig gemacht. Ich denke mein Beispiel läßt sich auf etliche andere Branachen übertragen.

Kai360
Geschrieben

da kann man sich nur durch persönlichen Einsatz und Zuverlässigkeit abgrenzen.

Der Hauptgrund ist aber, dass ich Partner nie ausnutze oder unter Druck setze.

Fazit: Respekt, Anerkennung und fundierte Kontakte, die langfrisitg was taugen gibt es nicht einfach so beim Abendessen oder in organisierten Terminen sondern nur durch Leistung, Ehrlichkeit und Persönlichkeit. Wer das erkennt hat unbezahlbare Vorteile und alles richtig gemacht. Ich denke mein Beispiel läßt sich auf etliche andere Branachen übertragen.

Diesen Sätzen und Werten gibt es wenig hinzuzufügen!

Eins vielleicht zu einem peripher angeschnittenem Thema:

In wie weit "Selbstständig" mit selbst und ständig gleichzusetzen ist, DAS bleibt immer noch einem jedem selbst überlassen.

Zu Anfang eher wahrscheinlich, aber irgendwann sollte ein Jeder auch in der Lage sein die Prioritäten neu zu ordnen... nicht vergessen im Überschwang...

Bobolus
Geschrieben
Vielleicht ist der Zusammenhang mit der Selbstständigkeit falsch rübergekommen....

Es geht nicht primär darum das Socializing "auszunutzen"!!

Ich komme aus einer Unternehmerfamilie, weiß also was es bedeutet und beinhaltet!

Der Gedanke hinter diesem Thread, oder besser gesagt der Auslöser, war halt die Tatsache das ich halt gerade auf dem Weg bin. Und dabei habe ich halt auch an Socializing gedacht. Auch gerade weil ich einige in meinem Umfeld habe die Unternehmer sind, oder erfolgreiche Angestellte, die sich zum Golfen, Hanball schauen, etc. treffen.

Ganz im Gegensatz zu meinem Vater der "soziales Miteinander" komplett unterlassen hat!

Also, bitte versteht es nicht als Tip für mich um irgendwo unterzukommen. Mir ist schon klar das man sowas gar nicht erzwingen kann. Gerade von erfolgreichen Menschen ist ja "soziales Gespür" für so was zu erwarten! Meistens zumindest :-)

Es sollte nur ein Anregung und Austausch sein....

junior

Ich verstehe immer noch nicht, was du eigentlich wissen willst?

Willst du Erfahrungen von den einzelnen Nutzer, wie sie Leute in ihrem Umfeld kennengelernt haben?

Kann nicht ganz folgen :)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×