Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ich habe einfach kein Glück mit meinem Wiesmann


Heiliheizer

Empfohlene Beiträge

So ein Mist!

Hab heute eine klitzekleine Ausfahrt von vielleicht 10-15Km gemacht-

Resultat:

Platter hinten rechts. So ein Sch.... :-(((°:-(((°

post-88683-1443539846495_thumb.jpg

Der ganze Reifen an der Innenflancke aufgerissen.

Gestern hab ich ihn erst von der Werkstatt heim gefahren. Da stand er jetzt zwei Wochen weil die Vanoseinheit kaputt war.

Gottseidank soll es ab morgen regnen, dann muss ich mich nicht ganz so ärgern

Gefrustete Grüsse

Heili

post-88683-14435398457336_thumb.jpg

post-88683-14435398461276_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast Wiesel348

Hallo Heili

Das ist natürlich extrem ärgerlich und ich verstehe deinen Ärger. Doch sieh's positiv: Zumindest ist dir nichts passiert und die Reparatur ist keine grosse Sache.

Ein anderer Wieselaner hat kürzlich seinen Augapfel geschrottet. Und das ist doppelt ärgerlich, weil die Jungs in Dülmen in der Ersatzteillieferung nicht gerade fix sind und bei den Neuwagen schon über 2 Monate im Rückstand sind...

Gruss

marcel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Heili,

mein Beileid. Dein Schicksal hat mich beim Lesen tiefgreifend und nachhaltig berührt. Deshalb habe ich mein profanes Tun unterbrochen und einen mehrstufigen Rettungsplan erarbeitet:

Stufe1: Kauf anstatt der Retronummer einen "echten", mind. 40 Jahre alten Roadster-Oldtimer.

Stufe2: Wähle einen möglichst exotischen Italiener, zur Not auch einen Briten, auf keinen Fall Teutsche Wertarbeit.

Stufe3: Setze das Auto im Rennsport (Kirchturmrallyes unbedingt vermeiden!) ein, möglichst international mit vielen britischen Fahrern.

Stufe4: Die Vaginosprobleme und ein platter Reifen werden Dir maximal ein müdes Lächeln ins Gesicht zaubern und Dir bestimmt keinerlei Kummer mehr bereiten.

Alles Gute michi

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Heili,

Stufe4: Die Vaginosprobleme und ein platter Reifen werden Dir maximal ein müdes Lächeln ins Gesicht zaubern und Dir bestimmt keinerlei Kummer mehr bereiten.

Alles Gute michi

Da es sich bei den Vaginosproblemen offensichtlich um einen Schreibfehler handelt, ersetze ich das o durch ein a.

Also - Vaginosprableme

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heili,

Ist es nicht schon wieder ein Pirelli Reifen der innen aufgeschlitzt ist ?

Schau bitte in dem Wiesmann owners only Bereich den Ordner: Reifenprüfung!

Wenn es ein Pirelli ist solltest du beim Reifenhändler eine Beanstandung ausführen.

Hauptsache es ist weiter nichts pasiert.

Schöne Grüsse.

Marcel :(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stufe1: Kauf anstatt der Retronummer einen "echten", mind. 40 Jahre alten Roadster-Oldtimer.

Stufe2: Wähle einen möglichst exotischen Italiener, zur Not auch einen Briten, auf keinen Fall Teutsche Wertarbeit.

Stufe3: Setze das Auto im Rennsport (Kirchturmrallyes unbedingt vermeiden!) ein, möglichst international mit vielen britischen Fahrern.

Stufe4: Die Vaginosprobleme und ein platter Reifen werden Dir maximal ein müdes Lächeln ins Gesicht zaubern und Dir bestimmt keinerlei Kummer mehr bereiten.

Das kommt nicht in frage.
Hallo Heili,

Ist es nicht schon wieder ein Pirelli Reifen der innen aufgeschlitzt ist ?

Schau bitte in dem Wiesmann owners only Bereich den Ordner: Reifenprüfung!

Wenn es ein Pirelli ist solltest du beim Reifenhändler eine Beanstandung ausführen.

Hauptsache es ist weiter nichts pasiert.

Schöne Grüsse.

Marcel

Ja es sind Pirellis. Aber ich glaube mit diesen Reifen brauch ich nicht mehr antanzen. Habe den Wiesel erst Ende März gekauft, mit zehn Jahre alten Reifen. Hatten sie aber genau unter die Lupe genommen, und da waren keine Risse. Der linke hat jetzt auch überall Längsrisse. Na ja, jetzt gibt es neue Michelin

Grüße

Heili

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Hm...10 Jahre alte Reifen....na ja...ich schreibe da jetzt mal nichts zu....

der Vorteil eines wenig gefahrenen kann einen mit so einer Standuhr schnell einholen...

Gut das "nichts passiert ist"....außer des defekten Reifens...

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt nicht in frage. Ja es sind Pirellis. Aber ich glaube mit diesen Reifen brauch ich nicht mehr antanzen. Habe den Wiesel erst Ende März gekauft, mit zehn Jahre alten Reifen. Hatten sie aber genau unter die Lupe genommen, und da waren keine Risse. Der linke hat jetzt auch überall Längsrisse. Na ja, jetzt gibt es neue Michelin

Grüße

Heili

Hallo Heili,

ich habe es zweimal lesen müssen... ich wollte nicht glauben, dass Du tatsächlich mit 10 Jahre alten Reifen unterwegs warst und dann schreibst, dass Du kein Glück mit Deinem Wiesel hast....:???:

DU HATTEST SOGAR AUSGESPROCHENES GLÜCK!!!

Oh Mann, Du hast Deinen Schutzengel echt strapaziert und der hat ganze Arbeit geleistet. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heili,

ich kann Sybille nur beipflichten.

Einen 10 Jahre alten Reifen zu fahren grenzt an Selbstmord.:-(((°:evil:

Es sei denn, du zuckelst im Stadttempo durch die Lande.

Die Gummimischung der Pneus ist in diesem Alter extrem hart und spröde , demzufolge der Grip so schlecht, dass Beschleunigung , Bremsverhalten und Kurvengeschwindigkeiten einem Gecko wohl kaum zur Ehre gereichen.

Auch ich glaube, dein Schutzengel hat Schwerstarbeit geleistet.:-))!

Allzeit gute Fahrt mit in Zukunft neueren Reifen.

Grüße

Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das sehe ich auch so.

Reifen altern, und im UV-Licht besonders schnell, wenn das Auto oft draußen stand um es zu präsentieren und um es verkaufen zu können werden Reifen schnell porös und somit gefährlich.

Die meisten Sportwagenbesitzer hegen und pflegen ihr Fahrzeug, den Reifen jedoch wird oft zu wenig Bedeutung geschenkt.

Aber gerade diese leisten wirklich Höchstleistung, sie müssen die Motorleistung und die Fliehkräfte verwalten damit das Auto da bleibt wo es der Fahrer haben möchte, nämlich immer brav auf der Straße.

Ich bin da penibel genau, vor jeder Ausfahrt checke ich den Luftdruck und nach der Ausfahrt werden die Pneus auf Beschädigungen untersucht, dauert nur 2 Minuten und ich bin beruhigt.

Mir ist auch schon mal ein Reifen hochgegangen, jedoch an meinem Kastenanhänger der leider im Garten stehen muß da meine beiden Garagentore zwar 3 Meter breit aber leider nur 2 Meter hoch sind und das eben von der Höhe her nicht ausreicht.

Die Reifen waren 6 Jahre alt, wirklich nur ganz leicht rissig (von der Sonne) und dann ging einer auf der Autobahn hoch.

Zum Glück ohne Unfallfolgen, nur der zerdepperte verzinkte Kotflügel erinnert mich noch daran.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Respekt - 10 Jahre alte Reifen auf einem Sportwagen! Da hat jemand Mut.

A propos: Mutig ist wer Durchfall hat und trotzdem F..zt :D

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du warst erst 1 tag zuvor in der werkstatt und niemand hat dich darauf hingewiesen das deine reifen urururalt und rissig sind ????

da verliert "frau" das vertrauen in die werkstatt :-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also mir hat noch nie ne Werkstatt etwas zu meinen Reifenalter gesagt aber dass kann ja sein weil ich noch nie so alte montiert hatte... Profiltiefe ja aber BJ der Pelle :???:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also mir hat noch nie ne Werkstatt etwas zu meinen Reifenalter gesagt aber dass kann ja sein weil ich noch nie so alte montiert hatte... Profiltiefe ja aber BJ der Pelle :???:

somit hat die werkstatt alles richtig gemacht bzw. mehr gab es nicht zu monieren :D

die reifen sind mit die sensibelsten teile jedes fahrzeuges und verzeihen sehr wenig :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selbstmord??

Hier wird m.M.mal wieder maßlos übertrieben!!

Wie der Aaron richtigerweise schreibt müssen Reifen regelmäßig geprüft werden, am besten durch kurzfristiges erhöhen des Luftdrucks um Risse zu erkennen.

Wenn Reifen vor Hitze und UV-Strahlung geschützt sind, sind diese nach 10 Jahren noch besser als 5 jahre alte die ständig der Witterung ausgesetzt sind.

Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

somit hat die werkstatt alles richtig gemacht bzw. mehr gab es nicht zu monieren :D

die reifen sind mit die sensibelsten teile jedes fahrzeuges und verzeihen sehr wenig :wink:

...naja Risse sollten schon erkannt und erwähnt werden. Aber das Reifenalter interessiert doch noch nicht einmal die Sachverständigen der verschiedenen Prüforganisationen bei einer Hauptuntersuchung. Steht nicht im Prüfplan. Und selbst wenn man so manche Sportwagen Piloten auf das Alter ihrer Reifen hinweist , wird's abgeschmettert ...fahr doch kaum mit der Kiste oder nicht schnell und und und....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selbstmord??

Hier wird m.M.mal wieder maßlos übertrieben!!

Wenn Reifen vor Hitze und UV-Strahlung geschützt sind, sind diese nach 10 Jahren noch besser als 5 jahre alte die ständig der Witterung ausgesetzt sind.

Genau so ist es, als ich meinen QV vor 2 Wochen in den Service gebracht habe, haben wir die Vorderreifen auch genau angeschaut, Jahrgang 2003 aber keine Risse und der Gummi noch richtig weich, das Auto steht ja auch vor Sonne geschützt in der Halle, ergo altert der Reifen auch nicht so schnell, die hinteren überleben allerdings kaum mehr als 6-8t Km.

Grundsätzlich schaue ich bei einem Gebrauchtwagen immer auf die Reifen, was ich selber in der Garage habe dafür kann ich die Hand ins Feuer legen, aber sonst lasse ich die Reifen lieber vorsorglich wechseln, wer weiss was damit schon alles angestellt wurde.

Wie schon im Reifenthema geschrieben wurde kann eine falsche/zu aggressive Fahrwerkseinstellung einen Reifen innert 1000km komplett ruinieren, wer einseitig abgefahrene Reifen hat sollte darum dringend das Fahrwerk überprüfen lassen (mit neuen Reifen nicht den abgefahrenen!).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe kein Problem damit auf meiner Limo einen Reifen zu fahren, der sieben oder acht Jahre alt ist, wenn er nach Prüfung in Ordnung scheint. Mit meiner "Kleinen" fahre ich überwiegend Stadtverkehr, zum einkaufen etc. :wink:

Aber ich habe ein Problem damit auf einem Sportwagen einen so alten Reifen zu fahren :???: Das gehört für Thomas und mich zu den Dingen, die gar nicht gehen :-o:???::-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke ich muss nochmal einiges klarstellen:

Wir haben die Reifen auf der Bühne im April noch genau angeschaut (innen und aussen)

Das ganze nicht oberflächlich, sondern schon ganz genau hingeschaut, da uns klar war das

so alte Reifen eigentlich runter müssten.

Fazit: kein einziger Riss zu sehen. Profil ca. 30-40%

Trotzdem wechselte ich damals die Vorderen beiden aus.

Bei den Hinteren dachte ich, dass ich noch bis zum Winter ein bisschen mit dem Heck wedeln

könnte,:D:D:-o:-o und dann wollt ich die neuen draufmachen.

Also haben sich auf vielleicht 200 Km diese Risse entwickelt.

Grüsse Heili

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, wir hatten auf unserem F348 bis vor kurzem P-Zero aus 2003 drauf. Das Profil war noch top in Ordnung. Die Werkstatt sagte uns aber, dass die Reifen sich aufgrund des Alters von innen, dort wo man es nicht sieht, auflösen würden. Die würden "(...) da schon in Fetzen hängen".

Na ja, wir haben sie jetzt gegen neue Dunlop getauscht. Der Wagen liegt jetzt nicht halb so gut wie vorher mit den uralten Pirellis, aber dafür hat man jetzt selbst wieder ein gutes Gefühl...:(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...

Zurück zu einem alten Thema.

Bei meiner letzten kurzen Ausfahrt vor dem Urlaub ist mir das Gasseil gerissen!

Zum Glück kam ein sehr netter BMW GS Fahrer mit seinem Beiwagengespann vorbei und nahm mich mit, um in seiner Garage nach einem Ersatzteil zu suchen.

Die Straßenrandreparatur hat auch super funktioniert!

Auch wenn die jetzige Lösung dem Original in nichts nachsteht, würde ich gerne wieder das BMW-Teil verbauen.

Weiß jemand welches Gasseil im MF3 verbaut wurde?

Grüße aus Menorca

Heili

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habediehre,

Hab einfach mal das vom Z3M Roadster Probiert. (Kostet ja nur 23€)

Nach dem ich es gekürzt hatte passte es besser als das was vorher verbaut war.

Das alte muss allerdings von Wiesmann auch schon gekürzt worden sein, denn ohne Abschneiden kann man es nicht einbauen.

Heute geht's los mit dem Wechseln der Kurbelwellenlagerschalen.

Airbox ist so gut wie bestellt.

Mal schauen wie alles klappt

Grüsse

Heili

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kurbelwelle? Was ist den kaputt? Dafür muß ja alles auseinander - Motor raus, Block auf, Kurbelwelle raus ... oder sind's die Pleuellager?

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, du meinst die Pleuellagerschalen?

Wieviele km hat dein MF3 denn auf der Uhr? - Wenn du danach Bilder machst, wäre ich dir verbunden - um mal einen Vergleich zu meinen zu haben ;)

(2 von meinen waren eigentlich schon im Jenseits, der Rest auch verschlissen)

Denk dran, dass die Unterseiten der Pleuel wieder in der gleichen Richtung drauf kommen, wie sie waren (crackpleuel) und die Schrauben in einer wissenschaftlichen Abfolge verschiedener Drehmomente festgezogen werden müssen.

Ich mag gar nicht dran denken, was man da alles falsch machen kann - aber mein S54 läuft 5k km nach dem Wechsel noch - also gehe ich davon aus, alles war gut ;)

Gruß

Eno.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich meine ich die Pleuellagerschalen.

Mein Wiesel hat ca. 94000 auf der Uhr.

Puh, da haben wir ein ganz schönes Fass aufgemacht!

Plan war: Ölwanne lockerschrauben, Motorlager lösen, Motor etwas anheben, Ölwanne raus Lagerschalen wechseln, das ganze rückwärts, fertig, Bier.

Realität: Ölwanne locker; Ölwanne steht aber an der Servopumpe an; Servopumpe nur von oben zu lockern; Luftfilterkasten raus; Servopumpenbefestigung gelöst; gleich noch den Viskolüfter demontiert, das er nicht beim anheben des Motors mit dem Kühler schmust und dieser zum Erguss kommt; Kühler ist zu nah am Lüfter um diesen ganz abzuschrauben; Kühler gelockert und angehoben um mehr Platz zu haben; Lüfter mit Rahmen ausgebaut; Motor angehoben, steht aber nach 3 cm schon mit dem Zylinderkopf an der Stirnwand an, Ölwanne geht mit dem Flansch nicht am Getriebe vorbei weil da unten so eine blöde Querstrebe durchgeht; 22.00 Uhr schluss gemacht.

Plan B: Getriebe raus um nach hinten mehr Platz zu haben.

Das mit den Crackpleuel ist bekannt. Aber eigentlich kann man hier nicht viel falsch machen da auf einer Seite jeweils immer eine Nummer eingestanzt ist.

Es gibt aber verschiedene Schrauben für diese Lager. Wäre bei einem BMW ja kein Problem. Hier kann man das anhand der Fahrgestellnr. sehen welche verbaut wurden. Aber geh mal zu BMW und sag ich hab den 192sten Wiesmann, welche Schrauben brauch ich hier?...

Aber das konnten wir gestern bei unserer teilerfolgreichen Aktion noch sehen.

Um das ganze nicht als Bastleraktion aussehen zu lassen: Mein Freund ist BMW-Meister und macht das nicht zum ersten mal. Wohl aber zum ersten mal bei einem Wiesmann.

Gruß

Heili

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...