Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

355 Fahrwerk Steuergerät


race850i

Empfohlene Beiträge

Also Jungs ich habe eine Frage und ich brauche eine Vernünftige Antwort !

Kann man der Steuergerät des Fahrwerks kalibrieren bzw. ändern auf gewünschte einstellungen?

Ya oder Nein???

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo, scheinbar können dir über 100 Leute keine ausreichende Antwort geben, da die Frage wahrscheinlich etwas zu speziell ist. Warum versuchst du es nicht mal bei deinem nächstgelegenen Ferrarihändler oder schreibst ne Email an Ferrari selbst?:-))!

Viel Glück!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal spontan "nein" sagen.

Die Dämpfer werden ja mit einem Stellmotor verstellt.

Der Stellmotor kennt nur die Position 1 und 2. Also Sport, oder Komfort.

Das Steuergerät hat keinen Einfluss auf den Dämpfer selber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Dämpfer kann nur 2 Positionen, nichts dazwischen. Die Hall Sensoren sind beim 355 nicht belegt, die Dämpfer ja auch nicht dafür ausgelegt.

Das Steuergerät ist nicht programmierbar und das würde auch keinen Sinn machen, wenn du es ändern willst hast du ja den Schalter, und in Komfort wird das Auto ab 200 nicht mehr fahrbar!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leute Leute,Falsch, Falsch und noch mal Falsch !:-(((°

Der Fahrwerk hat mehrere Einstellungen weder in Comfort noch im Sport Modus.

Ihr seid geblieben noch in der Kleine Schalter, seid ihr nicht bewusst das die BILSTEIN für der 355 hat einstellbare Stoßdämpfer bis 90Grad ? Die Dämpfer sind doch die erste PSS Generation.

Wenn nur 2 Positionen gäbe Der Fahrwerk würde keine (Intelligente)Steuergerät brauchen und keine von die mehrere Sensoren,Geschwindigkeitssensor,Bremsensensor,Querbeschlunigungsensor etc... Sonder nur eine Microschalter- Licht An/Licht Aus und Fertig:wink:

Also während der Fahrt je nach fahrweise und Programm(Hart/Weich)die Stellglieder arbeiten Ständig je nach Hinweise der Sensoren.

Und Jetzt gehen wir in was das mich interessiert, Der Ganze Potential der Fahrwerk wird nicht benutzt,der Steuergerät weder in Comfort noch in Sport dreht die Stossdämpfer von 38 bis 71Grad und bis 200kmh und das will ich beeinflüssen,zu drehen die stellglieder bis 80 Grad beim Sport .

Ich habe die 90Grad ausprobiert,Also VOLL HART und muss ich sagen dass das Fahrgefühl kommt vor wie CHALLENGE Fahrwerk mit Extreme Kurzbremswege und Extrem Direkte Lenkung,bin gefahren ein Komplet anderes Auto8) aber das ist eine anderes Thema.

Das Thema Jetzt ist wie können wir der Steuegerät ändern damit er die Stellglieder weiter dreht !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guter Bekannter Entwickler bei Bilstein, hat nachgeschaut wegen Stellmotoren, Fahrwerk 355 nur 2 Positionen!

Ende basta finito!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guter Bekannter Entwickler bei Bilstein, hat nachgeschaut wegen Stellmotoren, Fahrwerk 355 nur 2 Positionen!

Ende basta finito!

Macht auch Sinn.

Wer mal gesehen hat, wie langsam die Motoren arbeiten, da ist nix mit Schnellverstellung in Millisekunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn nur 2 Positionen gäbe Der Fahrwerk würde keine (Intelligente)Steuergerät brauchen und keine von die mehrere Sensoren,Geschwindigkeitssensor,Bremsensensor,Querbeschlunigungsensor etc... Sonder nur eine Microschalter- Licht An/Licht Aus und Fertig:wink:

Du schreibst es ja richtig. 2 Betriebszustände Licht an Licht aus über den Bedienschalter. Im Steuergerät sind zwei Kennlinien fest einprogrammiert die je nach Schalterstellung (Comfort, SPort) genau das machen was Du beschrieben hast (Geschwindigkeitsabhängige Werte).

Möchtest Du nun eine andere Kennlinie (die z.B: das Stellglied bis 80° dreht anstatt auf max. 71°) musst Du das Steuergerät neu programmieren. Da das Steuergerät keinen Microcontroller hat der frei programmierbar ist, must Du quasi einen eigenen e-prom programmieren in dem Du Deine individuelle Kennlinie ablegst. Dazu brauchst du einen Elektronik/Computerfreak. Ob das ganze sich auszahlt bleibt dahingestellt, denn die Stellglieder wirken langsam. Wenn Du eine härteres Fahrwerk möchtest ist die einfachere Variante ein Challenge Fahrwerk ganz ohne Stellmotoren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir vorstellen das die Ventile in den Dämpfer der dynamischen Ölbewegung im beliebigen Öffnungszustand den Belastungen nicht standhalten.

Darüber hinaus haben die Stellmotoren keine Drehwinkelerkennung, nur eine Kraftmessung um den Anschlag zu erkennen.

Der Hallsensor ist nur beim F50 belegt soweit ich weis.

Man kann also das Steuergerät programmieren wie man will, es wird höchstens die Dämpfer ins Jenseits befördern.

Das Steuergerät prüft nur ob es wieder in Komfort schalten kann. Wenn es nur nach der Geschwindigkeit gehen würde könnte man z.B. schnell in einer Abfahrt nen Abflug machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir vorstellen das die Ventile in den Dämpfer der dynamischen Ölbewegung im beliebigen Öffnungszustand den Belastungen nicht standhalten.

Darüber hinaus haben die Stellmotoren keine Drehwinkelerkennung, nur eine Kraftmessung um den Anschlag zu erkennen.

Der Hallsensor ist nur beim F50 belegt soweit ich weis.

Man kann also das Steuergerät programmieren wie man will, es wird höchstens die Dämpfer ins Jenseits befördern.

Das Steuergerät prüft nur ob es wieder in Komfort schalten kann. Wenn es nur nach der Geschwindigkeit gehen würde könnte man z.B. schnell in einer Abfahrt nen Abflug machen.

Letztendlich ist alles pillepalle, selbst mit einem aktiven Fahrwerk ist das Auto maximal 1 Sekunde schneller auf dem Track.

Der ganze Aufwand lohnt nicht.

Wir haben einen bei uns im Club, der fährt mit einem 355ger (fast) alle Clubmitglieder bis zum 430 Scud in Grund und Boden, ohne etwas am 355 zu modifizieren!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Siehe Workshop-Manual 2, Seiten F26 und folgend..

Hier wird zumindest die Funktion des Systems hinreichend beschrieben. Lt. Manual werden die Hall-Sensoren der Stellglieder, die Längs- und Querbeschleunigungssensoren, der Tacho und der Bremsschalter ausgelesen. Für Vorder- und Hinterachse sind nun verscheidene Drehwinkelstellungen (im Übrigen: deutlich mehr als zwei verschiedene Stellungen) abhängig von der Wahl "Sport oder Normal" und abhängig von der Fahrzeuggeschwindigeit programmiert.

Ich sags mal so.. Mit einem hübschen Microcontroller und ein wenig C-Programmierung bekommt man das natürlich auch "frei programmierbar" hin. Aufwand ist das aber schon. Unmöglich ist beim 355 sicher nichts, da die Steuergeräte nicht sonderlich viel miteinander reden. Trotzdem würde ich hier erst basteln, wenn die Steuergeräte das Zeitliche gesegnet haben. Insbesondere die Dynamik -also die Dämpfereinstellung bei (quer)Beschleunigung und Bemsen- ist sicher ohne nötige Rennstreckenerfahrung nur schwer in ein Kennlinienfeld zu pressen.

Wenn ich "meinen" 355 dann mal endlich gefunden habe, werde ich die Signale der Dämpferverstellung auslesen und schauen, was man so selber basteln kann. Als erstes wird aber wohl die serienmäßige Einspritzung gegen eine -genauer gesagt zwei- selbstgebastelte ersetzt. Die läuft schon in diversen Projekten sauber (auch im Rennsport). Und zwar mit breitband-Lambdasonden, multi-Kennlinienfeldern für Cruise/Race und und und.

Schaun wir mal..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Komischerweise sind sogar die Kennlinien explizit im Workshop Manual beschrieben.

Auch die "Homing-Fahrt" bei Einschalten der Zündung würde ohne auslesen der Hallgeber nicht zu einer Fehlermeldung führen, die das System aber ja wirklich ausgibt, sollte ein Aktuator "fest" sein. Die Regelelektronik bekäme keinerlei Rückmeldung über den Lauf der Motoren (gut... außer vielleicht den Motorstrom..)

Somit stellt sich die Frage: wie soll das System feststellen, ob sich ein Aktuator dreht, wenn der Hallgeber nicht ausgelesen wird? Und wenn der Hallgeber die Drehwinkel messen kann, kann auch sehr einfach über Impulszählung ein dedizierter Verstellwinkel angefahren werden (so auch im Manual beschrieben).

Ich sehe die Bielstein-Quelle momentan ehr als fragwürdig. Im anderen Fall müsste ja die komplette Systembeschreibung im original Ferrari Workshop total fehlerhaft sein!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte auch die Seite 26 von der WSM mit die Mehrere Einstellungen/Positionen hier Als Bild anhängen aber hat nicht geklappt leider.

Wir haben ein Elektronisches Fahrwerk hier mit MEHR als 2 Einstellungen auf zwei gewünschte Programme zu tun.Wenn Ferrari nur 2 Positionen haben wollte,sie würde die einstellen mit eine 10€ teuer Schalter.

Basta!!!!

2 Positionen sind - Weich 30Grad - Hart 50Grad und das bei Jede Geschwidigkeit.

Das ist aber nicht der Fall !!!!!

Wir haben ca 40Grad bis 56 (Comfort)und 51 bis 71 (Sport)vom 0 bis 200kmh . Was ich Gerne haben möchte ist über 71 Grad.

(Die Angaben unterscheiden zwischen Vorne und Hinten)

Und noch mal,auch laut Manual,die Stellglieder arbeiten wären der Fahrt Ständig !! Deshalb ist auch Schwierig für der 355er Fahrer zu unterscheiden zwischen Comfort und Sport weil das system bei jede Beschleunigung bzw Bremsung einstellt der Fahrwerk entsprechend.

Was Bilstein Leute und bla bla Experte sagen ist mir Wurst.

Was ich sehe ist das zwischen 40Grad und 51 der Unterschied ist sehr Groß-das entspricht paar minuten umdrehung für das Stellglied,Sehr Schnell!- und zwischen 0Grad und 90 der Unterschied ist einfach GEWALTIG!!!

Meine gewünschte Härte kann ich schon auswählen ich will aber dass die Elektronik das für mich macht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bstenfalls nimmt man einen Atmega 32, der kann Schrittmotoren direkt auf einen Drehwinkel fahren. Die Motorköpfe von den Dämpfern runter und Schrittmotoren anbauen. Zu Anfang ist eine Homing-Fahrt nötig, dann läuft das Ganze. Ein Bekannter baut gerade so das ganze Dashboard für sein Motorrad (Tacho und DZM als Schrittmotor mit Winkelvorgabe) mit allem Pi-Pa-Po und mein Healey braucht auch noch die Adaption eines Pulssignals von der elektronischen Zündung auf den mechanischen DZM (ebenfalls Schrittmotorumbau).

Bleiben wir beim 355.

Was braucht man noch.. Das Tachosignal, die Beschleunigungssensoren und die Schalterstellung mit als Eingang wählen und dazu adaptiert die Kennlinienfelder selber basteln. Sollte bei bekannten Messgrößen keine große Sache sein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:-)

Nein, die C-Control kann nur mit maximal 200Hz die Schrittmotoren fahren. Das ist zu langsam.

Bestenfalls 4 Atmega32, jeden Dämpfer einzeln steuern..

Je nach Querbeschleunigung könnte man so auch nur auf einer Seite die Dämpfer "härter" drehen. Das Ganze bietet wohl viel Raum für Einstellfahrten auf der Rennstrecke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt dass es geklärt ist ich danke euch Alle besonderes Oliver und 308vs355 für die Infos und Anregung :D

Leider von Elektronik basteln ich kenne mich gar nicht aus,muss ich Jemand finden der sich gut auskennt und Lust hat das zu machen und bis Jetzt muss ich *Manuell* fahren bis meine Stellglieder vom Doktor wieder Heil kommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich behalte das mal im Auge. Mail an meinen Atmega-Speziallisten ist schon raus. Wenn meine Diva dann mal in der Garage steht, schaue ich nach den nötigen Signalen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Jahre später...

... ok, macht Sinn. Nehme an, es gibt dann keinen Bruch mehr an der Stelle.

Sicher ist eine spezielle Zoll Deklaration empfehlenswert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jep, es gibt dazu ein Formular beim Zoll, du schickst es zur Reparatur, gibst einen Wert für das defekte Teil an und bezahlst nur die MwSt auf die Reparatur auf dem Rückweg beim Zoll.

Falls ich mich richtig erinnere muss die Reparatur bei ihm anmelden und dann versenden. Bei mir hat alles super geklappt und die Stellmotoren waren in zwei Wochen zurück.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...