Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
xx.flash

Am Ende steht die Freude - die Geschichte meiner C3

Empfohlene Beiträge

Norbert Z06
Geschrieben

Danke für den tollen Bericht.:-))!

Bis zur nächsten Ausfahrt.

Grüße Norbert

  • Gefällt mir 2
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ACD/C
Geschrieben

Das sieht ja richtig nach Arbeit aus und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen!

Klasse Leistung / Toller Bericht :-))!

LG Tina & Achim

locodiablo
Geschrieben

Danke für den tollen Bericht, ich bin auch nicht wirklich ein Anhänger Amerikanischer Autos aber in deinem Bericht spüre ich wirklich die "Carpassion" die uns alle irgendwie verbindet....wirklich ein super Auto, dass Du Dir da mit viel Aufwand wieder aufgebaut hast....da könnte man als Fan der Italienischen Diven beinahe übers "fremdgehen" nachdenken wenn man deinen Beitrag liest:D:-))!

Felix
Geschrieben

@Thomas: Als Laie finde ich den amerikanischen Teile-Markt immer wieder faszinierend. Für jedes Bauteil gibt es anscheinend diverse Dritt-Anbieter, die auch stets weiter entwickeln obwohl die Fahrzeuge/Motoren schon so alt sind.

Wie blickt man da eigentlich durch?

Gruß,

Felix

F355Berlinetta
Geschrieben

@ Thomas: Wahnsinns Bericht ! Echt Klasse, sowas liest man gern :-))!

xx.flash
Geschrieben (bearbeitet)

:danke:

Mit so viel Zuspruch habe ich gar nicht gerechnet - herzlichen Dank dafür!

@ hugosarvatius - Hallo Hugo. Die einzige "optische Modifikation" die bei geschlossener Motorhaube erkennbar ist, darauf habe ich größten Wert gelegt, sind die Western Wheels. Diese Felgen sind zeitgenössisches Originalzubehör und somit H-Kennzeichen konform. Selbst unter der Haube habe ich darauf geachtet kein unnötiges "Bling-Bling" zu verschrauben. Sogar die rote Verteilerkappe des MSD-Verteilers wurde durch eine unauffällige schwarze Kappe ersetzt. Was unter dem Strich bleibt ist ein Renntriebwerk wie es auch Ende der 1960er Jahre verbaut wurde, zusammen mit der notwendigen, hohen Haube. Lediglich die inneren Werte des Triebwerks sind (etwas) moderner. Somit ist für mein Verständnis die Originalität gewahrt. Alles ist gut.

O:-):-))!

@ Kai - Stimmt Kai, bekloppt sein hilft ungemein :-))!

Und Unwissenheit hilft ebenfalls - noch Mal würde ich mir das wohl nicht antun O:-)

@ Manu - Bei Deiner automobilen Vergangenheit hätte ich die Bilder auch weglassen können und Du hättest trotzdem genau gewusst von was ich spreche. Schön, wenn Dir das "Vettenherz" auch gefällt. Es war immer mein Ansinnen es so dezent wie möglich zu halten - ohne Chrom-Lima :D

@ Norbert - Da freue ich mich auch schon drauf! Langsam bekomme ich Entzugserscheinungen...

:dafuer:

@ Achim - Ich danke Dir! Hoffentlich schenkt uns die folgende Saison wieder viele Gelegenheiten die Chevy-Triebwerke zusammen brüllen zu lassen!

@ locodiablo - Mein Herz schlägt ebenso stark für (besondere) italienische und (vereinzelte) englische Fahrzeuge. Der Klang und die Leistungsentfaltung eines "Cavallo" fasziniert mich ebenso wie das luxuriöse Gleiten in einem RR Drophead Coupé, oder das gediegene Ambiente in einem Aston Martin. Jeder Wagen hat seine ganz speziellen Reize, ich finde sie alle einfach wundervoll!

Ich stelle fest - meine Garage ist eindeutig zu klein :lol:

@ Felix - Da hast Du das Problem ganz richtig erkannt. Obwohl der Motor schon "so alt" ist, wird er auch heute noch als 5,7 Liter in fast jedem Wal-Mart für ein paar Dollars angeboten. Bei genauem Hinsehen unterscheiden sich dann aber diese Motoren doch gewaltig von dem in der Corvette verbauten Triebwerk. Die Verdichtung ist deutlich niedriger, die Leistungsausbeute auf maximal 200PS nivelliert und oft auch, um Kosten zu sparen, von einem 4-Bolt auf einen 2-Bolt gestrippt.

Bei den Ersatzteilen ist es ähnlich. Die Chinesen überschwemmen diesen Markt mit Billigschrott. Die Haltbarkeit dieser Teile ist mehr als nur fragwürdig. Natürlich habe auch ich hier bösartigst Lehrgeld liegen lassen und viele Teile gleich mehrmals getauscht. Ich habe gelernt - neues Teil heißt noch lange nicht, dass darin nicht ein Fehler liegen kann. Schrecklich wenn man nach einem Fehler im Ausschlussverfahren suchen muss. Leider heißt auch "teuer" nicht gleichzeitig "gut", was die Sache zusätzlich erschwert.

Den Überblick gewinnt man erst im Laufe der Zeit und durch die Tipps alter Hasen, anders geht es wohl nicht.

Nochmals ein fettes Danke an Euch alle!

Beste Grüße

Thomas

bearbeitet von xx.flash
  • Gefällt mir 5
Ferrarinarr
Geschrieben

Ja, und ich bin zwar ein "Johnny come lately" zu dieser Show, aber ich kann nur sagen:

Was für ein tolles Auto :-o Eine echte Schönheit:-))!

Viele Grüße,

Philipp

stephko
Geschrieben

Das nenn ich mal einen geilen Bericht !

Respekt für deine Geduld und Detailarbeit. Und allzeit kratzerfreie Fahrt !

biggi512tr
Geschrieben

habe deine motorüberarbeitung/erneuerung gelesen.

super gemacht und dokumentiert.

absolute hochachtung!!!

"geiles" motorle (auch wenn man das als frau nicht schreiben sollte)!!

aber meine mama sagt "was wahr ist darf frau sagen"

806
Geschrieben

Auf Deinen Bericht bin ich durch die vielen "Danke" gestoßen - Amis sind eigentlich nicht meine Welt. Aaaber: die zweite Motorenüberholung ist ja überirdisch - rennmäßige Bearbeitung mit feinsten Komponenten! (Auch Du hast also zuvor unter einem Pseudoprofi gelitten - nicht schön, aber leiderleider auch nicht selten :-(((°).

Ich wünsche Dir noch viele tausende Meilen Dauergrinsen und weiterhin größtes Fahrvergnügen.

Markus

littlemj
Geschrieben

Toller Bericht Thomas :-))!

Konnte die Vette ja auch schon letztes Jahr live in Raisting erleben und hoffe dass es 2012 auch mit unseren Photos klappt :wink:

IMG9331-1393025399-O-X2.jpg

IMG9214-1393039458-O-X2.jpg

  • Gefällt mir 3
Bodania
Geschrieben

Herrlicher Bericht und Superfotos von der Motoren-Aufbereitung. Erfahrung ist die Summe der gemachten Fehler, aber hier ist es m.E. die Erfahrung wert. Bitte Sorge tragen zum schönen Auto und jede Fahrt geniessen!

MARKFE
Geschrieben

@xx.flash: vielen Dank für den tollen Bericht, genau DAS ist carpassion : nicht aufgeben und wenn schon, dann auch richtig ! Positiv denken, nicht jammern und vorausschauen hilft :-D

Den Weg muss ich auch noch machen, der E23 ist fertig, jetzt bin ich gerade bei der Restauration von meinem E9 dran, eine Motor-Spezi ohne Plan habe ich auch schon erlebt, aber wenigstens geht der Motor schon mal wieder wie eine 1 ;-) Jetzt die Karosserie noch und das nächste Projekt wartet schon ...

xx.flash
Geschrieben

Guten Morgen,

ich bin immer wieder hin und weg - vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

:sensation

@ Ferrarinarr - Philipp, manchmal ist es sogar eine Kunst erst sehr spät zu kommen, richtig?

:lol: Schön, dass Dir die Lady gefällt.

@ stephko - Dankeschön.

@ biggi512tr - Dankeschön! Natürlich darfst Du das sagen. Dies zeigt einmal mehr, dass Frauen eben DOCH auf innere Werte stehen :-))!

@ 806 - Markus, leider habe ich als "nicht Premium-Mitglied" keinen Zugriff auf die "Danke-Liste", aber man munkelt, dass sich einige Danke angesammelt hätten. Das macht mich tatsächlich ein bisschen stolz. Schön zu wissen, dass es so viele Menschen gibt die meine/unsere Passion teilen!

Deinem Post entnehme ich, dass auch Du "zuerst" mal in das Teil mit der Kunststoffbrille gegriffen hast? Na dann - Brüder im Geiste! Du hast recht, leider ist es nicht die Seltenheit, dass sich irgendwelche Schrauberbuden mehr zumuten, als sie tatsächlich verkraften. Da hilft nur eines - weiterziehen...

@ littlemj - Servus Simon, schön von Dir zu lesen :-))!

Die "Privatsession" steigt auf jeden Fall diesen Sommer! Ich freue mich schon riesig drauf!

@ Bodania - Dankeschön.

@ MARKFE - Du scheinst ja richtig im Freizeitstress zu sein. :D

Viel Spaß bei all Deinen Projekten - BMWs sind es immer wert!

Nochmals herzlichen Dank für Euer Interesse!

:wink2:

Thomas

  • Gefällt mir 2
Toni_F355
Geschrieben
@806 - Markus, leider habe ich als "nicht Premium-Mitglied" keinen Zugriff auf die "Danke-Liste", aber man munkelt, dass sich einige Danke angesammelt hätten. Das macht mich tatsächlich ein bisschen stolz. Schön zu wissen, dass es so viele Menschen gibt die meine/unsere Passion teilen!

Sei mal nicht so bescheiden: aktuell sind es 51 Danke für deinen Post! :-o:-))!

Ich kann mich nicht erinnern, das jemals ein Post soviel "Danke" bekommen hat!

OlDirty
Geschrieben

Super Bericht und noch viel schönere Vette die du jetzt hast. Echt ein Prachtstück :-o. War ja eine ziemlich heftige Restauration die da auf die zu kam X-)

F40org
Geschrieben
War ja eine ziemlich heftige Restauration die da auf die zu kam X-)

Die hat ganz schön leiden müssen. Total zerrupft, dann noch enthäutet und entkernt - so eine alte Dame muss ganz schön leiden bis sie wieder in alter - bzw. jetzt noch viel schönerer - Pracht erstrahlen darf. :-))!

Aus sicherer Quelle ist mir bekannt, dass der Besitzer teilweise ähnliche Leidenswege durchlaufen hat. :wink:

...
Geschrieben

Hallo Thomas,

auch ich sage verspätet "Danke" für diesen Thread. Ich muss zugeben, ich überfliege die meisten, auch aufwendig geschriebenen Sachen... Doch deine Art die Sache zu dokumentieren, fesselt irgendwie.

Ich freue mich für Dich das Du das Projekt bis zum Schluss durchgezogen hast :-))! Der Wagen ist der Wahnsinn!

Außerdem finde ich schreibst und antwortest Du mit sehr viel Stil und wirkst sehr sympatisch. Scheinst ein guter Mensch zu sein und gute Menschen sollten ihre Träume und Wünsche erfüllt bekommen. Freu ich mich drüber das das Autotechnisch geklappt hat bei Dir!

Gruß,

Stephan

P.S.: Klasse Signatur, sogar die erzählt "eure" Geschichte :-))!

xx.flash
Geschrieben

Guten Morgen,

@ Toni_F355 - Unglaublich! Inzwischen habe ich sogar den Gold-Award für das erste Quartal 2012 verliehen bekommen. Eine große Ehre die ich da erhielt - Dank Euch!!

@ OlDirty - Ja, da hast Du recht. Die Resto war wirklich eine Megaherausforderung. Nochmal würde ich das sicherlich nicht machen. Auf der anderen Seite - ohne diese Resto hätte ich einige ganz tolle Menschen niemals kennen gelernt. Alleine dafür war es den Aufwand schon wieder wert. Hier mal ein offizielles "Danke" von mir an den einzigen Schrauber dem ich inzwischen hundertprozentig vertraue - an Claus Reuter von der www.oldtimerranch.de. Ein ehrlicher und toller Typ und ein echter Künstler (natürlich auch mit all den kleinen Verschrobenheiten eines echten Künstlers). :wink:

@ Rolando - Secrets my friend - secrets.

@ Stephan - Ganz, ganz lieben Dank für Deine Zeilen. Viel zuviel der Ehre!

Ich freue mich, dass Dir meine Bildergeschichte gefallen hat. Herzlichen Dank für Dein Interesse!

@ all - Nochmals auch in diesem Thread herzlichen Dank an Euch für die vielen "Danke" die Ihr mir verliehen habt. Ich konnte damit, wie weiter oben schon geschrieben, den Gold-Award für das erste Quartal 2012 erringen. Eine tolle Auszeichnung FÜR UNS ALLE! :-))!

Euch allen, trotz des traurigen Wetters, schöne Osterfeiertage!

Beste Grüße

Thomas

  • Gefällt mir 3
xx.flash
Geschrieben

Guten Morgen,

da sich mein Avatar und meine Signatur geändert haben denke ich, dass ich Euch ein Update schuldig bin...

Viel gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen - ich habe meine Vette gegen einen Jaguar E-Type getauscht. Der E-Type stammt aus einer Sammlung und ist, bis auf ziemlich umfangreiche Standschäden, in wirklich gutem Zustand.

Ich habe also wieder etwas zum Schrauben gefunden!

Und meine Vette einen Platz in einer sehr schönen Sammlung.

Ich wünsche dem neuen Besitzer alles erdenklich Gute mit diesem Wagen und ich hoffe er behandelt die Lady wie man eben eine Dame behandelt - mit dem nötigen Respekt.

Viele Grüße

und ein schönes Restwochenende!

Thomas

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • F40org
      GM hatte weder in 60iger Jahren noch Anfang des 21. Jahrhunderts und schon gar nicht 2016 irgendein Gegenstück zum Erzrivalen Ford. 
      Erst der GT40, dann der Ford GT und nun der Ford GT 2016 - kein GM-Auto mit diesem Konzept. 
       
      Das hat nun ein Ende.
       
      Erste Konstruktionszeichnungen für ein Mittelmotor-Sportwagen gab es bereits 2013 und seit geraumer Zeit auch entsprechende erste Windkanalmodelle. Seitens GM ist das Fahrzeug bereits verabschiedet, so Aussagen von Zulieferfirmen. 
       
      Als Namensgebung geistert mehr und mehr der Name Corvette Zora durch die Szene.
      Die Rede ist von gut 700 PS, ob nun aus einem V6-, oder V8-biturbo-Motor erzeugt ist noch nicht so richtig durchgesickert. 
      Auch spricht man nur von einer geringen Stückzahl, eventuell sogar limitiert. 
       
      Dass ein Mittelmotor-Sportwagen grundsätzlich das traditionelle Corvette-Konzept mit großem Front-Mittelmotor und langer Schnauze ersetzen wird, daran glaubt niemand ernsthaft. Man benötigt einfach ein Prestigeobjekt gegen den Ford GT. 
       
      Spekuliert wird von Preisen um die 150/160.000 USD. Dies halte ich a) für verfrüht und b ) eher etwas zu niedrig angesetzt. Eine gut ausgestattete aktuelle Corvette C7 Z06 gibt es kaum noch unter 140.000 EUR. 
       
      In jedem Falle drehen Versuchsträger bereits ihre Runden. 
       
       
       
       




    • jo.e
      Hallo zusammen,

      Ich habe mir einige Threads hier durchgelesen und die Corvette scheint ein wahres Spaßmobil zu sein, dass sich im Anschaffungspreis und in den Wartungskosten im Rahmen hält. Versicherungsangebot habe ich auf dem Tisch und das ist völlig in Ordnung. Garage wäre auch schon geregelt und Steuer ist sowieso klar. Jedoch würde ich gerne von den Experten hier noch einige Infos zusammengefasst haben:

      Wie sind die Wartungsintervalle bei diesen Fahrzeugen?
      Was sind die Schwachstellen bei dem Fahrzeug, also auf was ist beim Kauf zu achten?
      Wie robust ist das Fahrzeug?
      Wie sieht es mit den Getrieben und mit der Kupplung aus? Z06 finde ich nur als Schalter und gibt es wohl nur als Schalter. Aber was würdet Ihr in eine Vermietung nehmen? Automatik oder Schalter? Was ist robuster?
      Wie sieht es mit Verschleißteilen wie Reifen und Bremsen aus? Dimension und Kosten?


      Wie ihr seht einige Fragen. Ich persönlich finde die C6 bzw. noch eher die Z06 einfach super. Preis/Leistungsverhältnis, Sound, Dampf und scheinbar auch die Robustheit - alles in allem kann er wohl im Konzert der Großen mithalten.

      Nun hoffe ich, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Vielen Dank im Voraus!

      Viele Grüße
      Jochen
    • F40org
      C6 Convertible auf der Route 66
    • xx.flash
      Guten Morgen Gemeinde!
       
      Meine Erkenntnis der letzten Jahre - "es muss einfach Altplastik, oder ein betagter Eisenhaufen sein"!
      Irgendwo im Profil wird die Frage nach dem "Traumauto" gestellt, sowas habe ich nicht direkt, ich habe eher eine "Liste", ohne Nummerierung...
      Getreu diesem Motto, habe ich meinen Fuhrpark, bestehend aus einer C6 GS und einer 71er C3 454cui, aufgelöst und den Erlös Großteils in mein neues Projekt investiert. Nach Jahren des Umbaus, hat dieses Projekt nun einen Stand erreicht, der es mir ermöglicht, Euch meine "Mystique" hier zu präsentieren.
      Ich hoffe, ich finde damit Euer Interesse...
       
      Ausgangsbasis war ein C3 Cabrio aus 1975, also dem letzten Jahr, in dem die C3 als Cabrio gebaut wurde.
      Ich habe die C3 auf meine C6 GS in Zahlung genommen, Sie war zwar in bemitleidenswertem Zustand, hatte aber durchaus Potenzial.
      „Matching Numbers“ ist bei dieser C3 ein Fremdwort, man kann sie wohl eher als Customumbau, oder bayerisch eben als Bastelbude bezeichnen.
      Nachfolgend eine, hoffentlich wenigstens einigermaßen vollständige, Auflistung der geringfügigen Veränderungen an der Vette:
      -          Komplette „frameon“ Restauration inkl. Scheibenrahmen (das Chassis ist völlig in Ordnung).
      -          Neue Frontscheibe.
      -          Breitbau, Karosserie gecleant, vollständige Lackierung.
      -          Tagfahrlicht installiert.
      -          Auf Bubble Taillights umgerüstet.
      -          Große BREMBO Bremsen mit gelochten Scheiben.
      -          Komplette Bremsanlage aus der C5.
      -          Um die Bremsen unter zu bringen Tiefbett BBS, dreiteilig, 315/30 ZR18.
      -          Achsaufhängungen und Lenkgestänge erneuert.
      -          Ein modernes Schraubfahrwerk ersetzt die Blattfedern.
      -          Unterboden im Heck mit einer Carbonplatte geglättet.
      -          LS1 mit anderer Nocke.
      -          Aluminiumkühler mit Überlauftank.
      -          Sperrventil für die Heizung.
      -          Neuer Heizungskühler.
      -          Neues Unterdrucksystem.
      -          Fächerkrümmer und Hosenrohre bandagiert, keine Kats.
      -          Flache Endtöpfe wegen der Carbonplatte für einen glatten Unterboden.
      -          Optik des LS1 angepasst.
      -          Elektrische Lenkung verbaut.
      -          Komplette Verkabelung aktualisiert.
      -          Sicherungskasten mit Relaissteuerung im Innenraum verbaut.
      -          L88 Haube mit LS1 Logos verbaut.
      -          Tankeinfüllstutzen umgebaut.
      -          6 Gang Tremec Getriebe mit Hurst Shifter eingesetzt.
      -          C6 Z06 Kupplung eingebaut.
      -          Signalkonverter für das Speedosignal verbaut.
      -          Lenkrad erneuert.
      -          Soundanlage umgebaut.
      -          USB Anschlüsse als Ladesteckdose für Handy und Musik mp3.
      -          Öltemperaturanzeige nachgerüstet.
      -          Gesamten Teppich im Innenraum erneuert.
      -          Bedienteile und Beleuchtung im Innenraum umgebaut/instandgesetzt.
      -          Außen- und Innenspiegel erneuert.
      -          Sonnenblenden ersetzt.
      -          Stingray Fußmatten eingelegt.
      -          …
       
      Das Salz in der Suppe sind bei jeder Präsentation sicherlich die Fotos, ich habe mal einige zusammen gesucht...
       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       
      Ich hoffe, Ihr hattet Spaß beim drüber scrollen.
      Fragen, oder Anmerkungen, natürlich sehr gerne.
       
      Vielen Dank fürs Lesen und Euer Interesse!
       
      Beste Grüße
      Thomas

×