Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
vespasian

Ferrari 400GT: schrauben und verschönern

Empfohlene Beiträge

vespasian
Geschrieben

Um einen Schlußstrich unter diesen Thread zu ziehen, hier das (letzte) Update der Geschichte:

Ich habe mich mit dem Verkäufer über eine Rückabwicklung des Kaufes geeinigt. Das schöne schwarze, leider angeschossene Pferd ist bereits an den Verkäufer übergeben und steht nun in einer exzellenten Werkstatt. Dort wurden diese Fehlerquellen bestätigt:

1. Die ölgelagerte Wasserpumpe ist beidseits leck, Öl tritt ins Kühlwasser ein, Kühlwasser ins Öl. Wie und unter welchen Umständen welche "Fließrichtung" vorherrscht ist noch unklar. Auch, wie es zu einer solchen umfassenden Leckage kommen konnte.

2. Ein Kettenspanner hat sich in seine Bestandteile zerlegt, die Kette läuft noch jedoch "springt" sie über den einen oder anderen Zacken im Zahnrad und schlägt dabei ans Gehäuse. Dies erklärt wohl die Metallteilchen im Ölsumpf.

3. Zündsystem (das kleinste Problem) ist zu überholen (insb. die beiden Zündverteiler & Läufer, Kabel etc.)

Was sonst noch an Folgeschäden von Punkt 1 und 2 aufgetreten ist, wird sich noch herausstellen.

Für mich ist die Sache somit äußerst glimpflich abgelaufen, wofür ich dem Verkäufer nur allerhöchsten Respekt zollen kann.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
me308
Geschrieben

Na dann...herzlichen Glückwunsch zum guten Ende :-))!

dann kann die Suche ja weitergehen ... oder ? :wink:

Kai360
Geschrieben

Selten genug dass so ein lässiger Abschluss zwischen Käufer und Verkäufer gefunden werden kann!

Respekt an beide Seiten!:-))!

Was gibt es nun! ICH WILL EINEN NEUEN SCHRAUBERBLOG!

Wer will noch! Abstimmung!

CarJack83
Geschrieben

Pro Blog! ............

F400_MUC
Geschrieben

Jaaa ich auch!!!

Und wenns repariert ist will ich den schwarzen 400er günstig bekommen und habe ein rollendes Ersatzteillager O:-)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • F40org
      Könnte ich mir auch gut für einen 456 vorstellen - vielleicht sogar beim 612er. 😎
    • BWQ
      Hallo an alle,
      Hat jemand eine Empfehlung im Berliner Raum für einen Zahnriemenwechsel bei einem 512 TR? Großer Service wurde 2016 durchgeführt, seitdem ist dar Testa keine 500 km gefahren. Ist der Wechsel trotzdem schon nötig?
      Grüße aus Berlin
    • dickerg60
      Lange habe ich überlegt ob ich den Thread eröffne. Habe dann aber gelernt, dass hier einige schon öfters den Mut hatten, über ihren Schatten zu springen (ganz mutig war joe mit seinem Ferrari). Auch ich habe damals einen Unfallwagen gekauft, wusste es allerdings. Was ich auch wusste, dass der zweite Besitzer einen erneuten Hecktreffer hatte, habe die risse im Heckteil beim Kauf aber nicht gesehen und mir den Spass am Auto nicht verderben lassen da ich wusste ich kaufe nur eine Basis und kein perfektes Auto.
       
      Bin auch ein Mensch, der keine Freude an einem perfekten Auto hätte, habe viel mehr Freude aus einem hässlichen Entlein ein perfektes Auto zu machen, da ich mich die letzten zwei Jahre um die Technik als erstes gekümmert habe. Fing an mit Reifen, Bremsen, Kupplung und Ssimmering, Sportluftfilter gegen einen originalen getauscht. Sämtliche Kleinteile wie Scheibenwischer, Heckklappendämpfer, Glühbirnen und alles getauscht. Werde ich mich jetzt um das Hauptproblem kümmern und die 207 wird nächstes Jahr im neuen Glanz erstrahlen.
       
      Muss ehrlich sagen, dass der Wiesmann mich immer begeistert hat, hätte aber nie gedacht das man solche unbeschreibliche Dinge mit einem Auto in der Öffentlichkeit erleben kann. Könnte wirklich nach 6000 Kilometern in zwei Jahren ein Buch darüber schreiben. Mir gefiel damals beim Kauf das gesamte Konzept äußerlich von der #207, Felgen, schöner Lack (Blau , Schwarz  je nach Sonneneinstrahlung) und ganz wichtig die neue Karosserieform. Aufgrund des Unfalls 2008 (Grund trotzdem für den Kauf der Vorbesitzer hat das Auto drei Jahre weiter gefahren) also war für mich klar, dann kann es nicht so schlimm gewesen sein.
       
      Da das Leder beim Kauf auch nicht meine Wunschfarbe hatte (man beim Kauf eines Wiesels nicht soviel Auswahl hat aufgrund von 910 Exemplaren) war für mich immer klar, du wirst die 207 eines Tages in seine Einzelteile zerlegen, so wie du es mit deinem Golf 1 Baujahr 75 mit heissgemachten G60 gemacht hast, der seit 19 Jahren in meinem Besitz ist.
       
      Wie gesagt aus technischer und fachlicher Sicht könnte ich das alles selbst erledigen, da ich ein kleines Sanitär und Heizungsunternehmen habe, erlaubt es meine Zeit leider nicht, dies selbst zu erledigen, desweiteren denke ich wäre es auch nicht so verkehrt, wenn man die 207 mal verkauft, eine Rechnung zu haben, wo Martin Wiesmann drauf steht für die Restauration.
       
      Da die 207 bis Ende Oktober angemeldet ist, werde ich ihn mit Trailer Anfang November nach Münster zu Drehzahl und Momente bringen und hoffe das er bis zum Frühlingsfest in Münster im  neuen Glanz erstrahlt und ich ihn bei dieser Veranstaltung wieder in Empfang nehmen kann.
       
      So, folgende Arbeiten werden durchgeführt: Zerlegung der 207, Beseitigung der kleinen Risse im Heck durch einen Bootsbauer. Ansonsten muss ich sagen hat das GfK Kleid nix, dann kompletten Neulack von Aussen, Austausch der Windschutzscheibe und eine komplette überarbeitung des Innenraums, da das grauschwarze Leder nie meines war. Der Preis war damals aber echt ok und ich glaube so einen Preis wird es auch nicht mehr geben. Der Hauptgrund war, er war hübsch von den Felgen, Lack, neues Kleid mit breitem Heck und zum Glück den E36 M3 Motor, den ich persönlich für den besseren hielt mit 6 Gang Schaltgetriebe.
       
      Kommen wir zum Innenraum, da ich vorher e36 M3 Cabrio 8 Jahre gefahren bin und dieser schwarz war mit beigem Leder, soll die 207 auch so werden. Mit dem Rautenmusster - wie gesagt es gibt die Leute die 50k mehr ausgeben und ein perfektes Auto kaufen. Dies ist nicht meins, einen neuen hätte ich gekauft, gibt es aber leider auch nicht mehr, also baue ich ihn so wie er für mich perfekt ist. Dann wird er wohl ewig bei mir bleiben, wie der Golf der 1 bis 3 mal im Jahr bewegt wird aber verkaufen nein danke. Werde Martin bitten, da ich nicht um die ecke Wohne, mir Bilder zuzusenden, die ich dann einstellen werde.
       
      Freue mich sehr, dass die 207 bei mir gelandet ist. Anbei ein paar Bilder und verzeiht Rechtschreibfehler
       
      Mfg Stefan
       
      p.s freue mich sehr darauf, weiter zu berichten  (da der Wiesmann mein absoluter Traum Wagen ist, was ich in meinem Leben wohl mit keinem Auto toppen kann). Anbei auch ein Bild meines Golfes der mir auf diversen Treffen jede Menge Pokale beschert hat und ich ihn damals komplett zerlegt habe bis man nichts mehr abbauen konnte. Habe 2,5 Jahre gebraucht bis er so wieder da stand. Aber heute mit Firma, Haus, zwei bezaubernden kleinen Mädchen fehlt mir einfach die Zeit, was ich sehr bedauere, denke aber, er ist in Münster bestens aufgehoben. Hoffe, ihr werdet Spass am Thread haben.  Anbei noch ein Bild wie ich mir das Leder vorstelle.
       

    • Hexla
      Der Kofferraum sieht benutzerfreundlich aus. Ich meine die ebene Ladefläche und eine vertretbare Ladekante. Können die hinteren Sitze umgeklappt werden?
      Ist über das Kofferraumvolumen etwas zu lesen? Ich habe da nichts gefunden. Finde das ganze Auto sehr gelungen.

    • Somicon
      Hallo liebe Wiesmann Fans,
       
      nach einiger Suche und Besichtigungen habe ich mich für einen Wiesmann MF4 GT in Mitternachtsblau No. 242 entschieden.
       
      Werde die Flunder höchstwahrscheinlich nächstes Wochenende aus dem Schwarzwald abholen. Nach den bisherigen Überlegungen würde ich das gerne auf einem Autotransportanhänger vornehmen. Der ein oder andere wird das wahrscheinlich schon mal gemacht haben. Den Wagen dabei abdecken oder nicht, ist die Frage? Ungern würde ich den Lack verkratzen, allerdings ihn auch nicht gern mit Salz versauen. Gibt es Erfahrungswerte hierzu?
       




×
×
  • Neu erstellen...