Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Henzgen

Ferrari 360 kaufen - Schwachstellen?

Empfohlene Beiträge

Henzgen
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und möchte mich einmal kurz vorstellen.

Mein Name " Reinhard Henzgen" ,ich bin 55 Jahre alt, von Beruf Schaltingenieur ( Elektrotechnik) und fahre einen Porsche 993, den ich nicht mehr verkaufen werde.

Meine große Leidenschaft ist der Rennsport, die Nürburgring-Nordschleife und die Marke Ferrari.

Nach langem Sparen möchte ich mir nun im September ( 2012 ) einen Ferrari 360 Modena mit Schaltgetriebe zulegen.

Deshalb habe ich mich natürlich über diesen Typ genau informiert und möchte hier trotzdem noch einmal nachfragen, ob es gravierende Schwachstellen gibt. ( Ich kann mir vorstellen, dass diese Frage schon zigmal gestellt wurde, aber sorry, es ist eine Anschaffung, die ich sehr wahrscheinlich nur einmal machen werde ).

Im Vorraus besten Dank und Gruß

Reinhard Henzgen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

X-)Herzlich Willkommen.

Die Querlenker, bzw die Buchsen und Gelenke können ausschlagen. Mehr fällt mir nicht ein. Absolut Problemfreies Auto.

Ach Ja, die größte Schwachstelle ist die Suchtgefahr

aprilliahubert
Geschrieben

km nachweise usw denke ist dir sowiso klar....

achte drauf dass alle Schlüssel und Fernbedienungen dabei sind besonders die ROTE FERNBEDIENUNG

  • Gefällt mir 1
JN1K
Geschrieben

Ferrari 360 Modena

Zum Thema 360: der Modena ist im Vergleich zu seinem Vorgänger ein total anderes, meiner Meinung nach um Welten besseres Auto, wenn man sich erst mal an die gewachsenen Ausmaße und die schlechtere Übersichtlichkeit gewöhnt hat (ähnlich wenn man einen 964 mit einem 996 vergleichen würde). Dank seines Alu-Rahmens ist der Wagen enorm stabil und verwindungssteif, nichts knarzt mehr wie beim 355. Die Bedienung ist absolut leichtgängig und ergonomisch, die Sitzposition perfekt, lange Strecken sind ohne Probleme wie Krampf im rechten Fuß (355!) abspulbar und meines Erachtens ist auch die Verarbeitung sehr gut (ich kann Leute nicht verstehen, die sich an sichtbaren Schrauben an der Türinnenverkleidung und Kabelsträngen an der Lenksäule stören).
 
Die ersten Modelle hatten noch kein Xenon, es stand anfänglich auf der Aufpreisliste und wurde im Zuge der Modellpflege (2001?) in die Serienausstattung aufgenommen. Was die Ausleuchtung angeht, sind die Xenonscheinwerfer übrigens sehr gut.
Das Leder ist sehr fein (feiner als bei Porsche) und könnte bei schlechtem Umgang Abnutzungsspuren aufweisen. Ist wohl alles eine Sache der Pflege und des Umgangs.
 
Was den Zahnriemen angeht, schreibt Ferrari wie beim 355 einen Wechsel alle drei Jahre oder alle xx Kilometer vor (habe die Zahl vergessen, 60000 km?, auf jedenfall erreicht man die drei Jahre meist vorher). Im Gegensatz zum 355 muß beim 360 der Motor aber nicht mehr ausgebaut werden, die Rückwand hinter den Sitzen ist demontierbar und dadurch läßt sich der Zahnriemen bei eingebautem Motor wechseln. Das erspart Arbeitszeit und somit natürlich Kosten. Beim 355 waren es 2500 bis 3000 Euro, beim 360 ca. die Hälfte.
Der Zahnriemenwechsel ist auf jeden Fall durchzuführen, ich würde keinesfalls aus Kostengründen darauf verzichten. Lieber das Geld in die Wartung, als einen kapitalen Motorschaden ohne Garantie. Auch beim Wiederverkauf ist ein lückenloses Scheckheft Pflicht, zumindest bei neueren Fahrzeugen wie 355 oder 360. Ich würde keinen Gebrauchten ohne kaufen.
 
Was die F1 angeht, ist sie gegenüber der aus dem 355 stark verbessert (z.B. E-Gas) und auch im Zuge der Modellpflege beim 360 softwareseitig aktualisiert worden. Was genau gemacht wurde, kann ich Dir leider nicht sagen, nach Aussagen anderer scheint das Softwareupdate jedoch eine Verbesserung gebracht zu haben (kürzere Schaltzeiten). Überhaupt die F1: ich würde auf jeden Fall empfehlen, ein Modell mit F1 vorher ausgiebig zu testen. Eine Probefahrt allein reicht m.E. dafür nicht aus. Die Vor- und Nachteile erschließen sich erst nach längerer Nutzung und man braucht sicher auch länger als einen Tag, um sich überhaupt einmal an diese Art der Gangwechsel zu gewöhnen. Generell kann man sagen, daß die Schaltwechsel bei hohen Drehzahlen (hoch und runter) absolut perfekt sind. Mit Fuß und Hand kriegt man das nicht so optimal hin. Auf der Rennstrecke und auch auf der Autobahn bringt das schon Vorteile, da man sich ganz auf die Strecke und den Verkehr konzentrieren kann, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen. Auf der anderen Seite erkauft man sich diese Vorteile mit Abstrichen beim Langsamfahrkomfort.
 
Die Kupplung macht ständig auf und zu, was ein gefühlvolles Anfahren erschwert. Das führt einerseits zu höherem Verschleiß und verbranntem Geruch beim Anfahren mit etwas zu viel Gas und erfordert andererseits einen extrem gefühlvollen Gasfuß, was an Steigungen oder beim Abbiegen zusätzlich erschwert wird. Hier ist der Kupplungsfuß ganz klar im Vorteil. Man muß außerdem sagen, daß die 6-Gang Handschaltung im 360 butterweich und exakt zu schalten ist, kein Vergleich mehr zum 355 (der auch nicht sooo schlecht war). Das metallische Klacken beim Gangwechsel, die offene Kulisse und eine Preisersparnis von 8000 Euro auch bei Gebrauchten gibt es quasi kostenlos dazu.
 
Zu erwähnen wäre auch, daß die kurzen Schaltzeiten im Sportmodus (hier gibt die Elektronik auch selbständig Zwischengas beim Runterschalten und das ASR greift später ein) immer mit der harten Fahrwerkseinstellung gekoppelt sind. Jetzt verlaufen die Gangwechsel mit kurzen Schaltzeiten zumindest subjektiv jedoch harmonischer ab als im Normalmodus. Wenn man aber aufgrund von schlechter Fahrbahn und gemäßigtem Tempo die komfortablere Fahrwerkseinstellung und dennoch die kurzen Schaltzeiten möchte, ist dies leider nicht möglich. Ferrari sollte meiner Meinung nach diese zwei Funktionen entkoppeln.
 
Was die Lebensdauer der Kupplung angeht, hält diese beim F1 etwa halb so lang als bei der normalen Handschaltung, was in etwa 30000 km zu 60000 km entspricht.
Wie gesagt, man muß ausprobieren, welches Getriebe zu einem am besten paßt und das geht nur nach ausführlichen Testfahrten in verschiedenen Verkehrssituationen.
 
Geklaut hier ...
 
VG JN1K
 
  • Gefällt mir 5
Hoppel13
Geschrieben

Ein tolles Auto, würde auch zum Handschalter raten und dann natürlich einwandfreie Historie, unfallfrei usw. Es gibt momentan sehr viel Schrott im unteren Preissegment, also lieber ein paar Tausender mehr ausgeben und dafür einen vernünftigen 360 kaufen - sonst gibt's mit Sicherheit ein böses Erwachen und der Spaß wird deutlich getrübt :???:

Ansonsten: Super Wahl, gerade jetzt interessantes Preis-Leistungsniveau :-))!

  • Gefällt mir 2
meyer9999
Geschrieben

Obwohl der Beitrag alt ist, möchte ich künftigen 360 Besitzern helfen. 

Meiner hat inzwischen 143.000 km hinter sich, jetzt sind tatsächlich ausgeschlagene Teile an den Achsen für den nach 1,5 Jahren (nach Kauf) fälligen Tüv ersetzt worden, gleichzeitig mußte zum Bestehen der AU eine der 4 Lambdasonden ersetzt werden. 

Man hat beim Fahren vorher von diesen Mängeln nichts gemerkt, weder der Sachverständige Karosseriebauer, noch 2 technikversierte Experten. Das Auto hat auch nicht auf Kopfsteinpflaster geklappert, man hat sich immer sehr geborgen und überlegen gefühlt. 

Die defekte Lambdasonde ( Ferrari möchte diese Teile laut Gebrauchsanweisung gerne alle paar Jahre tauschen) hat auch keinen Einfluss auf Fahrleistungen oder Verbrauch bei mir gehabt. 

 

Fazit: vor Kauf beim richtigen Tüv auf die "Rüttelplatte" und immer dabei zusehen. 

 

Weiterer Punkt beim Kauf: Der PIN Code des Autos!

Neben 2 schwarzen Fernbedienungen und der roten Masterfernbeduenung braucht man einen 4stelligen Code auf einer Scheckkarte , um mit der Master-FB  eine neue anzulernen oder dass man das Auto auch ohne FB starten kann.

Der PIN Code steht nicht auf den geprägten Anhängern der Schlüssel (das ist nur die Schlüsselnummer) und ist nicht identisch mit dem Radiocode (der dich übrigens für 5€ aus der Seriennummer des Radios im Netz generieren lässt). Problem: der Radiocode steht auch auf einer Scheckkarte.

 

Der Verlust des PIN Codes bzw. der Karte ist dann mit etwa 300€ über den freundlichen Ferrari Partner später zu ersetzen. 

 

  • Gefällt mir 2
Superwilly
Geschrieben

Du sagst man kann den PIN Code bei Ferrari für 300€ nachbestellen? Wo geht das? Meiner ist leider weg und ich hätte den gern neu!!

meyer9999
Geschrieben

Mir wurde auf Anfrage von Lueg Sportivo in Meerbusch das so mitgeteilt, dass man mit Eigentumsnachweis und Fahrgestellnummer im Werk für Kunden den Code beschaffen kann. 

Eventuell gibt es den Code auch im Archiv des Händlers, der den Wagen erstmalig auslieferte. 

Da mein ausliefernder Händler (Auto Becker aus Düsseldorf) nicht mehr existiert, habe ich mich an Lueg Sportivo gewandt, aber nicht den Code gekauft. Ich habe alle 3 funktionierenden FB und nehme zur Sicherheit immer eine 2. mit auf langen Strecken, außerdem habe ich im Handschuhfach eine neue Batterie dafür dabei. 

Planmäßig tausche ich alle 3 Jahre die Batterien in allen 3 FB's, denn nichts wäre schlimmer, als eine FB zu verlieren durch ausgelaufene Säure. 

  • Gefällt mir 1
991
Geschrieben

Sehr gut gemacht. Musste eben in Italien Batterien kaufen weil der Zweitschlüssel zuhause blieb.

me308
Geschrieben
vor 5 Minuten schrieb meyer9999:

Mir wurde auf Anfrage von Lueg Sportivo in Meerbusch das so mitgeteilt, dass man mit Eigentumsnachweis und Fahrgestellnummer im Werk für Kunden den Code beschaffen kann. 

 

ja, das ist möglich - der Preis wird aber mittlerweile eher bei EUR 500.- liegen

das macht aber offensichtlich nicht jeder Händler ... und es gab Fälle, in denen der pin code auch von Ferrari nicht mehr geliefert werden konnte  

 

 

vor 3 Stunden schrieb Superwilly:

Meiner ist leider weg und ich hätte den gern neu!!

 

nur zur Info:

es gibt von Ferrari keinerlei Garantie, dass dieser code dann auch funktionieren wird

(es könnte ja z.B. möglich sein, dass der pin schon einmal in der Vergangenheit geändert wurde) -

zudem musst Du sicher sein, dass Deine 3 Fernbedienungen alle Teil des originalen sets sind

das Geld ist in jedem Falle weg ... bzw.das hat dann nur jemand anders, in diesem Falle  Ferrari  X-)  

probieren musst Du es !

 

wenn die ganze Sache später nicht funktioniert, bleibt Dir nur einen neuen pin sowie 3 neue Fernbedienungen zu ordern - diese gehören zusammen und sind Teil des "matching sets"

der Preis hierfür liegt bei ca. EUR 1000.-

sollte der alte pin code nicht aufzutreiben sein oder nicht funktionieren (weil schon mal geändert), muss zusätzlich ein neues, quasi jungfräuliches, Alarmsteuergerät erworben werden 

 

wenn der alte pin code allerdings geliefert werden kann, kann man das alte Alarmsteuergerät dann "umprogrammieren" mit:

- dem alten pin code
- einem Set von 3 neuen Fernbedienungen (matching set)
- dem neuen - zum set passenden - pin code

 

 

Am 6.9.2017 um 18:33 schrieb meyer9999:

Neben 2 schwarzen Fernbedienungen und der roten Masterfernbeduenung braucht man einen 4stelligen Code auf einer Scheckkarte , um mit der Master-FB  eine neue anzulernen

 

nur zur Klarstellung:

mit der roten Fernbedienung kann man die beiden schwarzen nicht "anlernen" -


mit der roten Fernbedienung und dem pin-code it es möglich, dass Steuergerät der Alarmanlage zu programmieren damit die 3 originalen Fernbedienungen akzeptiert werden (man kann auch nicht beliebige weitere Fernbedienungen hinzufügen).
 
der Unterschied zwischen der roten Fernbedienung und den zwei schwarzen ist nur der, dass die rote den pin-code an das Steuergerät übermitteln kann (Vorgehensweise siehe Anleitung Alarmanlage im Betriebshandbuch)

die beiden schwarzen Fernbedienungen übernehmen diesen code dann durch Synchronisation (d.h. jeweils Druck zur Bestätigung) - das Ganze funktioniert nur genau einmal !

 

im täglichen Gebrauch verhalten sich rote und schwarze Fernbedienung danach absolut gleich

es macht daher auch keinen Sinn, die rote FB in einem Safe zu verwahren :wink:

 

 

Am 6.9.2017 um 18:33 schrieb meyer9999:

dass man das Auto auch ohne FB starten kann.

 
ja, mit dem pin-code - und dem Zündschlüssel - kann das Fahrzeug gestartet werden, selbst dann wenn alle 3 Fernbedienungen verloren gegangen oder funktionsunfähig sind 

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 3
Superwilly
Geschrieben

Das klingt sehr interessant. Ferrari Berlin will 1800 netto haben, weil sie sagen das Alarmsteuergerät muss neu. Meine Werkstatt wiederum sagt das das nicht reicht, es muss noch das linke oder rechte Motorsteuergerät neu, was dann über 5000 zusammen kosten würde. Weißt Du das denn sicher, kannst mir vielleicht sogar ne Adresse geben wo ich Code und matching set bekommen könnte??

me308
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Superwilly:

Ferrari Berlin will 1800 netto haben, weil sie sagen das Alarmsteuergerät muss neu.

 

das ist korrekt ... wenn denn der alte pin code nicht mehr vorhanden ist oder durch Ferrari auch nicht mehr geliefert werden kann - zur Neuprogrammierung eines "alten, vorhandenen" Alarmsteuergerätes mit 3 neuen Fernbedienungen und einem neuen pin code brauchst Du zwingend den "alten" pin code 

 

 

vor einer Stunde schrieb Superwilly:

eine Werkstatt wiederum sagt das das nicht reicht, es muss noch das linke oder rechte Motorsteuergerät neu, was dann über 5000 zusammen kosten würde

 

das ist dann korrekt wenn nachvollziehbar ist,  dass die beiden Motor-Steuergeräte irgendwann schon mal gegeneinander ausgetauscht wurden, d.h. den "Platz getauscht" haben

 

Grund: der pin code wird werksseitig bei erstmaliger "Programmierung" vom Alarmsteuergerät (nur) auf das rechte Motronic-Steuergerät übertragen - da dieses aber nur 1x mit einem code bestückt werden kann, muss man das noch "jungfräuliche" linke Motronic-Steuergerät verwenden um eine neue Programmierung (von einem neuen Alarmsteuergerät und 3x FB) vorzunehmen
 
wenn allerdings irgendwann einmal in der Fahrzeug Historie beide Motronic-Steuergeräte - z.B. zu Testzwecken - gegeneinander ausgetauscht wurden = Plätze getauscht haben, ... ist der code nun auch im linken Steuergerät unwiederbringlich verankert worden - dies passiert sofort nach Anschluss und kann nicht verhindert werden !
 

wenn man also schon das Pech hatte, ein set aus neuem Alamsteuergrät, neuem pin code und 3 neuen Fernbedienungen erwerben zu müssen (ca. EUR 2000.-) ... eine Neuprogrammierung aber dennoch scheitert, ... weiß man, dass die Motronic-Steuergeräte schon mal getauscht wurden !
 
dann braucht man zusätzlich ein "jungfräuliches" Motronic-Steuergerät (ca. EUR 2500.-) damit das System von Fernbedienungen, Alarmsteuergerät, Wegfahrsperre und Motronic wieder so funktioniert wie vorgesehen -

 

 

vor einer Stunde schrieb Superwilly:

kannst mir vielleicht sogar ne Adresse geben wo ich Code und matching set bekommen könnte??

 

das geht tatsächlich nur über Ferrari  !

 

 

vor einer Stunde schrieb Superwilly:

Weißt Du das denn sicher,

 

glaubst Du, ich sauge mir das hier aus den Fingern  ? X-)

 

Spaß :wink: - ja , ich weiß das sicher ... und leider gibt es da zuviel Unkenntnis auch bei den "Profis" da das System recht komplex ist und von Ferrari aber grundsätzlich gut durchdacht war - ist übrigens das gleiche bei 355/5.2, 456GTA/M, 550, 575, 360, 360CS

  

erst ab F430 wurde das System komplett verändert 

 

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

 

bearbeitet von me308
  • Gefällt mir 3
san remo
Geschrieben

Gut das ich nen "Schrebergarten 348er":D habe.

Superwilly
Geschrieben

Ok, vielen Dank. Also gehe ich wie folgt vor: ich versuche bei Ferrari Berlin meinen originalen Pincode zu bekommen(den sie versuchen bei Ferrari Italien zu bekommen). Wenn sie den bekommen bzw. ich den dann bekomme versuche ich mein 360er ohne FB mit dem Code zu starten. Wenn das klappt kann ich ein Matching-set ordern. Wenn nicht wirds teuer?

 

Ist das das so richtig?!?

planktom
Geschrieben

frage : was passiert wenn ich einen falschen pin eingebe?

wird da nach soundsovielen versuchen gesperrt oder eine wartezeit bis zur nächstmöglichen neueingabe aktiv ?

me308
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Superwilly:

ich versuche bei Ferrari Berlin meinen originalen Pincode zu bekommen(den sie versuchen bei Ferrari Italien zu bekommen).

 

ja

 

vor 1 Stunde schrieb Superwilly:

Wenn sie den bekommen bzw. ich den dann bekomme versuche ich mein 360er ohne FB mit dem Code zu starten

 

ja

 

vor 1 Stunde schrieb Superwilly:

Wenn das klappt kann ich ein Matching-set ordern.

 

ja, kannst Du

mit dem "alten" code versetzt Du das Alarmsteuergerät in den Programmiermodus

mit dem neuen code und einer neuen roten FB übeträgst Du den neuen code auf das neue Alarmsteuergerät und synchronisierst dann die beiden neuen schwarzen FBs  dieses "matching sets"

(alle Deine aktuellen FBs funktionieren danach natürlich nicht mehr)

 

die gesamte Prozedur würde aber Ferrari übernehmen - ist quasi im Preis inkl. :wink:

 

 

unnötig wäre es aber

wenn das Fahrzeug mit dem gelieferten, alten code starten würde und

wenn alle 3 alten FBs vorhanden wären und öffnen/schliessen würden, dann hättest Du ja ein set :wink:

 

wenn`s aber nicht klappt, weißt Du zumindest, dass der alte code nicht mehr stimmt

wenn Du nun alles im original haben willst, bleibt Dir nichts weiter übrig, als ein "matching set"  inkl. Alarmsteuergerät und neuem pin zu ordern ... und vor der Programmierung die Motronic-Ecus von re nach li zu tauschen (in der Hoffnung, dass das linke noch jungfreulich ist, d.h. keine code gespeichert hat) 

 

 

zwei Dinge sollten hier noch erwähnt werden:

 

wenn Dir das alles egal ist - und Du auf den pin verzichten kannst aber dennoch 3 FBs haben möchtest - kannst Du auch eine Deiner funktionierenden FBs clonen (lassen)

das ist jetzt aber wieder eine andere Baustelle  8-) 

 

weitere Alternative :

ein findiger Australier hat eine Möglichkeit (die einzige), mit einer eigenen software den pin code entweder aus der roten "master"-Fernbedienung oder aus dem Alarmsteuergerät direkt auszulesen -

diesen Service bietet er für Preise zwischen 700 und 1700 USD an, je nachdem was gewünscht wird -

(allerdings muss man die Sachen nach down under senden) 

  

 

vor einer Stunde schrieb planktom:

was passiert wenn ich einen falschen pin eingebe?

wird da nach soundsovielen versuchen gesperrt oder eine wartezeit bis zur nächstmöglichen neueingabe aktiv ?

 

nein, egal wie oft oder wie kurz hintereinander... 

das Fahrzeug startet einfach nicht 

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

 

  

bearbeitet von me308
  • Gefällt mir 1
Superwilly
Geschrieben

Klonen lassen!? Genau das möchte ich! Hab halt nur eine FB und wenn die mir mal kaputt geht...gute Nacht! Hast Du ne Ahnung wie und oder wo ich die clonen lassen kann oder selber Klonen? Hat das schon wer gemacht?

me308
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Superwilly:

Hab halt nur eine FB und wenn die mir mal kaputt geht...gute Nacht!

 

das ist quasi eine Stufe vor dem GAU -

merke: wer einen 360 kauft ohne pin und mit nur einer FB wird von Ferrari mit Kosten nicht unter EUR 5K bestraft :wink:

 

"clonen" z.B. einer roten oder schwarzen Fernbedienung, d.h. der exakte Übertrag der Daten auf eine gebrauchte Fernbedienung ist die einzige Möglichkeit um letztere wieder zu verwenden und in Funktion zu setzen
 es wird also nicht eine FB "angelernt" oder ein Steuergerät "(um-)programmiert"
 sondern es wird eine exakte Kopie des EEPROMs einer funktionierenden FB hergestellt

 

vor 8 Stunden schrieb Superwilly:

Hast Du ne Ahnung wie und oder wo ich die clonen lassen kann oder selber Klonen?

 

hier im Forum hat das der user @darnaut mal gemacht (der war aber schon über ein Jahr nicht mehr hier) allerdings funktionierte der clon auch nur nur kurz (vermutlich wegen des "rolling code" Problems)   

 

ich würde es ausschliessen, dass Du das selbst machen kannst - Du musst ein EEPROM von einer Platine auslöten, brauchst ein entsprechendes Lese-& Schreibgerät und musst das neue EEPROM wieder einlöten

das Risiko ist enorm hoch, dass Du Deine einzige FB dabei zerstörst

 

es gibt in Europa nur einen Menschen, einen Franzosen in Toulouse, der das regelmäßig und bisher immer erfolgreich für die Ferrari-Gemeinde tut - und das zu moderaten Kosten eines komplett gebrauchten FB-sets (bei Interesse pn)

das Risiko hier liegt allerdings beim Versand Deiner einzigen FB ... sicher klein, aber vorhanden

 

Dein Grundproblem des fehlenden pins löst das natürlich nicht, mist aber die kostengünstigste Variante wieder drei funktionierende FBs zu besitzen   

 

dies ist übrigens auch der einzige Grund warum überhaupt ein Handel - z.B. über ebay -mit gebrauchten Fernbedienungen stattfindet...diese sind ansonsten vollkommen nutzlos !

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael 

  

bearbeitet von me308
Superwilly
Geschrieben

Hm...eine gute Alternative wäre halt noch jemanden zu finden, der einen die Wegfahrsperre rausprogrammieren kann.

me308
Geschrieben

das funktioniert mal gar nicht !

da Motronic und Wegfahrsperre/Alarmsteuergerät den code vergleichen

 

ist die Wegfahrsperre weg, startet das Fahrzeug überhaupt nicht mehr !

 

Deine Ideen hatten schon andere, glaub` mir  :wink:, das System ist ziemlich foolproof -

die von mir oben aufgezeigten Möglichkeiten sind die einzig gangbaren Wege für Dich !

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

JazP
Geschrieben

@me308 Wird es funktionieren, den EEPROM aus der funktionierenden FB auszulesen und den Inhalt dann auf eine neue FB zu schreiben?

 

Wenn die Alarm-ECU verschiedene FB unterscheidet, dann wird das vermutlich nicht funktionieren. Sie würde dann nicht zwischen Original und Klon unterscheiden. Nach jedem Tastendruck würden Original und Klon auseinander laufen (-> Rolling Code). Die ECU würde das solange mitmachen, bis die beiden zu weit auseinander liegen - und dann streiken.

 

Hast Du da mehr Infos? Den EEPROM kann ich @Superwilly nämlich auslesen (ohne Auslöten).

Superwilly
Geschrieben

Und ich nehme an den PIN aus dem Auto Auslesen geht auch nicht!?

me308
Geschrieben
vor 39 Minuten schrieb JazP:

Wird es funktionieren, den EEPROM aus der funktionierenden FB auszulesen und den Inhalt dann auf eine neue FB zu schreiben?

 

 genau das ist ja "clonen" :wink:

 

vor 40 Minuten schrieb JazP:

Wenn die Alarm-ECU verschiedene FB unterscheidet, dann wird das vermutlich nicht funktionieren

 

doch, im Normalfall unterscheidet die ECU zwischen den serienmäßigen Fernbedienungen eines "matching sets"

denn jede Fernbedienung hat eine ID die im Alam-Steuergerät hinterlegt iszt

 

vor 42 Minuten schrieb JazP:

Nach jedem Tastendruck würden Original und Klon auseinander laufen (-> Rolling Code).

 

jede Fernbedienung hat zu der ID eine Sequenz von rolling codes  (je FB rechnerisch 64.000)

auch diese rolling codes sind im Alarmsteuergerät hinterlegt

d.h.: das ECU erwartet von einer bestimmten FB einen bestimmten rolling code

 

bei einem clone, sind beide FBs absolut gleich und für das ECU nicht mehr unterscheidbar -

deshalb muss man FB und clone auch regelmäßig abwechselnd benutzen

 

bei den 3 originalen FBs wäre das egal, da jede FB ihre eigene Sequenz an rolling codes hat 

man kann daher eine originale auch jahrelang in den Schrank legen - und wenn die Batterie nicht leer ist  - wird sie sofort wieder funktionieren  - bei einem clon müsste man vermutlich +1000x drücken :wink:

 

 

vor 24 Minuten schrieb Superwilly:

Und ich nehme an den PIN aus dem Auto Auslesen geht auch nicht!?

 

nein, nur aus der Wegfahrsperre / Alarmsteuergerät  ... und die muss nach Australien

 

 

 

macht was Ihr wollt ... so ein kleines Projekt wäre ja durchaus spannend

wenn der 360 am Ende aber steht und nix geht mehr ... ich hatte Euch gewarnt X-)

 

 

Gruß aus MUC

Michael

           

  • Gefällt mir 1
Superwilly
Geschrieben

Ich werde erstmal versuchen mir den alten Pin zu besorgen. Wenn ich den habe ist ja erstmal alles Safe. Dann geht er notfalls ja auch ohne FB!

me308
Geschrieben
vor 36 Minuten schrieb Superwilly:

Ich werde erstmal versuchen mir den alten Pin zu besorgen. Wenn ich den habe ist ja erstmal alles Safe. Dann geht er notfalls ja auch ohne FB!

 

na dann gut, dass wir mal drüber gesprochen haben   :wink:

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 3

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • chelios_00
      Hallo liebe Gemeinde, ich wollte mich passend zum Wochenende mit meinem Anliegen an euch wenden...
       
      Nachdem ich in den vergangenen Monaten gesucht habe, um einen 993 oder 964 zu finden, der in mein Budget passt,
      habe ich mich auch dank des Forums davon verabschiedet. Bevor ich mir für das Budget einen hinstelle, mit dem ich
      nachher gar keine Freude habe, hab ich mich die letzten Wochen auf die Suche gemacht nach einem 996, der mir gefällt
      und ins Budget passt. Nun wollte ich euch einfach mal fragen, ob ihr zu meiner unten stehenden Wunschliste etwas 
      hinzuzufügen habt, jemand eventuell sogar einen 996 verkauft, oder jemand kennt, der jemand kennt, ihr wisst was ich meine ;-)
       
      Also - zu meiner Wunschliste, die ich bei Mobile und Autoscout mal so gespeichert habe und mir auch schon 2 996 angeschaut habe.
       
      Facts
      - Porsche 996
      - EZ ab BJ 2000
      - Cabrio - möchte ich einfach haben
      - C4 - im Bezug auf Werterhalt und das finde ich bessere Fahrgefühl
      - 3.4 oder 3.6 - würde ich fast zum 3.6 tendieren, da mir mal jemand gesagt hat, dass sie der "werterhaltendere" Motor sind
      - Getriebe - definitiv ein Schalter
      - Scheckheft - er sollte glaubhaft gepflegt sein
      - Austauschmotor - finden wir ja jede menge im Internet. Wie ist hier euer Tipp, kaufen oder eher Finger weg?
       
      Dinge wie die Zündspulen, Klimakondensatoren, Lichtschalter, Blinker- Rücksetzung etc. stehen auf der "Achtung- Liste".
       
      Nun würde ich mich freuen, wenn ihr mir noch ein zwei Tipps geben könntet, im Bezug auf Werterhalt, Preis, Fahrleistung etc.
      Mir geht es "weniger" um die Investition in die Zukunft, mir geht es um ein Auto mit dem ich Spaß haben möchte und in Zukunft vielleicht
      die Perspektive habe, dass er nicht mehr weniger Wert wird, sondern vielleicht etwas nach oben geht. Ich möchte ihn nicht nach 3-4 Jahren
      verkaufen, sondern ein bleibendes Stück in meiner Garage werden.
       
      Ich freu mich von euch zu lesen und viele Grüße, kommt gut ins Wochenende!
       
       
       
    • V360
      Hallo,
      auf Anfrage bei Shell warum Glycoshell nicht mehr lieferbar ist, habe ich folgende Antwort bekommen: Leider sind Kühlerfrostschutzmittel seit 2011 nicht mehr Bestandteil unseres Sortenprogramms. Welches Produkt verwendet ihr oder könnt ihr empfehlen ?
    • barney five
      Moin Leute,
       
      ...ein guter Freund von mir ist scharf auf einen LP560.
       
      Was ist eure Meinung über dieses Fahrzeug/Angebot/Anbieter ??
       
      Vielleicht kennt jemand hier sogar das Auto?
       
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=264714972&categories=SportsCar&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=14600&makeModelVariant1.modelDescription=lp560&makeModelVariant1.modelId=5&minFirstRegistrationDate=2012&minMileage=40000&pageNumber=1&scopeId=C&fnai=prev&searchId=845c1538-b5ca-91d3-3ba4-60cefe640c87
    • F40org
      Nach dem F60 America zum 60-jährigen Ferrari USA-Bestehen, folgt nun das Modell für 50 Jahre Japan, der Ferrari J50.
       
      Basis ist der 488 Spider. Die Leistung wurde auf 690 PS angehoben.
      Das Auto ist auf 10 Stück limitiert und logischerweise für japanischen Markt bestimmt und natürlich längst "vergeben".
       
      Mir gefällt das Design.





    • Marv87
      Hallo Leute,

      Ich bin nun schon seit einiger Zeit stiller Mitleser des forums.
      Mitlerweile wird es allerdings etwas akut bezueglich einer neuen Anschaffung und ich hoffe ihr koennt mich dabei etwas unterstuetzen .

      Kurz zu mir: Ich bin Marvin, 28jahre , mache im Moment hauptsaechlich die Straßen im hannoveraner Raum unsicher und bin in der Ofenbranche taetig.

      Meine Erfahrungen mit sportlichen Autos beziehen sich auf etliche Alfas, M Bmws und im Moment auf ein TT, S8, und XKR.

      Eigentlich habe ich mich bisher hauptsaechlich in den italienischen Foren hier bewegt aber seit einigen Wochen bin ich voellig vernarrt in eine Viper ( zwischen 2004-2008 nur cabrio). Die Optik, der Motor, die Fahrleistungen und nicht zuletzt das Preis/Leistungsverhältnis gegenueber z.b. den Italos ueberzeugt mich.

      Mein Budget hab ich mir bis 40000 gesetzt und ich denke da sollte man wohl etwas gescheites fuer bekommen?
      Vorraussetzung ist halt, dass es eine ohne Dach wird

      Ich habe mich schon durchs Forum und generell durchs inet gelesen ubd jede brauchbare info aufgesaugt aber sonderlich viel gibts da nicht im Deutschsprachigem Raum.
      Ich habe jetzt fuer Samstag auch 2 besichtigungstermine (je nach Witterung auch Probefahrt) und bin ueber JEDE information ueber Schwachstellen usw dankbar. Amis sind komplettes Neuland fuer mich und ich hoffe mir kann der ein oder andere nen paar takte erzaehlen.
      Ein Fahrzeug is aus 2005 und eins aus 2006.
      Desweiteren interessieren mich die genauen Unterschiede zwischen den Baujahren. Grade ab 2008 (?) die 600ps Version. Ueber die Technischen Veraenderugen hab ich schon einiges gelesen aber was genau wurde optisch alles veraendert??

      Bis dahin schonmal besten dank fuer Antworten.

×