Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Toyota GT 86 wurde vorgestellt


cb500

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gestern wurde der neue GT 86 von Toyota vorgestellt, die Eckdaten klingen schonmal interessant:

* 200 PS, 4 Zyl. Boxermotor

* Hinterradantrieb mit Sperre

* Gewichtsverteilung 53:47

* unter 1.300kg

* um die 30.000€

Bilder und einen kurzen Artikel gibt es hier:

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/toyota-gt-86-auf-der-tokio-motor-show-die-neue-celica-nennt-sich-gt-86-1431111.html

und hier:

http://auto.t-online.de/toyota-gt-86-ring-frei-fuer-den-nippon-boxer/id_51832256/index

Was haltet ihr von dem Wagen?

Grüße!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich finde den Innenraum ganz ansprechend... ich finde den alten Celicar immer noch cool grade wenn der schön aufgepimped ist. Normal halte ich da nichts von aber ich hab mal in Amerika aus Zufall so ein besucht und da waren echt heiße Schlitten dabei.

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo cb500,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Andere Automarken (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Ich fahr ja nen 2000er Celica... fand die Studien bisher echt toll, aber es ist immer wieder das Gleiche mit den Autoherstellern. Tolle Studien zeigen, und wenn das Modell dann rauskommt ist große Ernüchterung angesagt. Aber gut, für mich wäre er ohnehin nicht in Frage gekommen.

Über Geschmack lässt sich schlecht streiten, aber mal sehen was aus dem Subaru wird.

Trotzdem finde ich das Konzept ziemlich "ehrlich". Japanischer, saugender Drehzahl-Motor, dazu noch als Schwerpunkt freundlicher Boxer plus Heckantrieb und Differential... in sportlicher Hinsicht wurde dort viel richtig gemacht. Zumal er wohl weniger wiegt als ein Polo. Wahrscheinlich klingt der kleine Boxer der sogar richtig gut?

Für mich auf jeden Fall überzeugender als ein europäischen Frontantriebs Kleinwagen á la 500, Mini, A1 und Polo der mittels Turbo auf Krawall gebürstet wurde, und auch fast 30.000€ kosten kann.

Ich wünsche diesem Leichtbau Konzept ganz viel Glück, genau so aber auch der ähnlichen Vision des Alfa 4c.

Gruß,

Felix

Ja technisch hört es sich ja vielversprechend an. Die Frontkratzer-Philosophie der alten Celica hab ich nie verstanden...

Optisch ist der Wagen leider ein typischer Japaner. Das Heck und auch etwas von der Seitenansicht mehr schlecht als recht vom alten Z4 kopiert, die Front hat etwas vom VW Eos und die Kotflügel gabs schon mal bei einem alten Ami-Muscle-Car.

Die alten MR2 und Allrad-Celicas hatten da auf jeden Fall mehr Charakter :-))!

Er sieht aus wie ein Japaner, weil er eben einer ist.

215er Reifen rundum, Heckantrieb + Sperre. Damit wird man herrlich quer fahren können. Dazu ein 4-Zylinder Boxer. Sehr fein! Ich glaube der Wagen wird richtig Spaß machen.

  • Gefällt mir 1

Den Spoiler und die 4-Fach Rohren am Subaru fand ich schon übertrieben. Nur gut das die Serie deutlich gemäßigter daher kommt.

812112141661601442.jpg

7907905142106699504.jpg

1326937322127756570.jpg

Ich finde der Wagen hat eine interessante Nische unter den puristischen Sportwagen Fahrern. Im Prinzip stellt er das genaue Gegenteil des Nissan GT-R da, der über den Turbo/Elektronik Overkill punktet.

In wie weit das Coupe hier, im Land der unlimitierten Autobahnen, AMG- und Audi-RS-Kombis seine Fans finden wird, bleibt natürlich abzuwarten.

Auf erste Tests bin ich dennoch sehr gespannt, verspricht das Konzept durch seine technische Basis doch eine moderne Interpretation des einfachen, aber handwerklich perfekten Sportwagen á la M3 E30.

Grüße,

Felix

Die ersten Fahreindrücke der britischen EVO liegen inzwischen vor und lesen sich sehr vielversprechend: http://www.evo.co.uk/carreviews/evocarreviews/276016/driven_toyota_gt_86.html

Suspension is by struts at the front, double wishbones at the back, there's a Torsen LSD and – cue flash of techno-anxiety – the power steering is electric. Weight distribution is slightly rear-biased, total weight is 1190kg and the centre of gravity is said to be lower than a Cayman's.

What's it like to drive?

It restores your faith in cars. No excuses, no unsaid undercurrent that makes the best of the fact that cars are generally becoming more synthetic and less involving to drive. The GT 86 is a complete cracker.

Here's why. Our encounter took place on the Sodeguara racetrack outside Tokyo, full of bends and dips and lightly coated with rain. You need a car with sensitive controls for a track like that, and within half a lap you feel completely at ease in the GT 86 as rush right up to its limits. Via possibly the best electric steering system we've yet encountered, with much more subtle sensitivity than the new 911's system and a more mechnically-connected feel about the centre, you can exploit a balance perfectly tunable with the tiniest throttle inputs. Take a corner briskly and there's stabilising understeer; accelerate a bit and the understeer vanishes as the tail starts to dominate. From there to a drift is a land of opportunity with abundant signposting. Seldom is a car so up for a friendly game. [...]

Obviously we will have to wait to get one in the UK to deliver the definitive verdict on how it copes with real, bumpy roads - but on first impressions, it's brilliant.

Videos gibts jetzt auch mit Motorsound:

Das EU Leergewicht wird dann wohl tatsächlich unter 1300kg liegen. Aber auch dafür sehen die Bremsscheiben ein wenig mickrig aus, bin gespannt wie die Messwerte aussehen. Ich hoffe nicht, daß sie damit einen ansonsten scheinbar sehr feinen Wagen ruinieren.

Er sieht aus wie ein Japaner, weil er eben einer ist.

215er Reifen rundum, Heckantrieb + Sperre. Damit wird man herrlich quer fahren können. Dazu ein 4-Zylinder Boxer. Sehr fein! Ich glaube der Wagen wird richtig Spaß machen.

Das mag sein, ob Toyota/Subaru damit Erfolg haben werden, bleibt abzuwarten.

Ich persönlich glaube es nicht.

Ich sehe einfach keinen Käuferkreis für das Auto. Theorie schön und gut, aber wer öffnet seine Brieftasche dafür? Abseits der Rennstrecke, im Alltag hat man von den theoretischen 200 PS gleich null. Beängstigende 205 Nm werden erreicht bei 6.600 U/min. Wer fährt im Alltag ständig oberhalb von 6.600 U/min?

Die absolute Abhängigkeit der hohen Drehzahl treibt auch den Verbrauch nach oben.

Dadurch steht dann auch die Leistung in Relation zum Verbrauch in einem unausgeglichenen Verhältnis. Nicht Zeitgemäß.

Als hoch drehender Sauger fehlt es dem Motor an Hubraum.

Die aufgeladenen 2.0 R4 der Konkurrenzunternehmen machen es deutlich besser.

Da wurde am Markt vorbei entwickelt.

Wer öffnet seine Brieftasche? Ich könnte mir das durchaus vorstellen.

Leistung ist doch relativ. Der Boxermotor dient einem niedrigen Schwerpunkt.

Ich persönlich hab in einem 130PS MX-5 mehr Spaß als in den meisten aufgelandenen Fronttrieblern.

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...