Jump to content
aya

F355 - Erneuerung Mittelkonsole und aller Switches

Empfohlene Beiträge

doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben

Hast du da irgendwelche Preisinfos? Gerne auch per PN

Danke

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Simu   
Simu
Geschrieben

Guten Tag.

Preise sind auf der Homepage der Carrosserie zu sehen. (http://www.cgag.ch/index.php/galerie/interior). Am besten ist ein kurzer Anruf an Oliver Koella / Mobile +41 (0)79 785 11 21. Gruss

doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben

Besten Dank! Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil...:oops:

Noch ne Frage in die Runde der erfahrenen Mittelkonsolenrenovierer:

Ich hab grade die Aschenbechereinheit und das Klimabedienteil ausgebaut und bin am Zerlegen derselben.

1. Wie kriege ich den Zigarettenanzünder aus dem Aschenbecher raus?

2. Am Klimabedienteil hab ich die 4 rückwärtigen Schrauben gelöst. Da ich das Oberteil mit den Schaltern/Reglern aber nicht abziehen kann, vermute ich mal, dass ebendiese Schalter/Regler zuerst abgezogen werden müssen,bevor ich das Panel vom Gehäuse lösen kann.

Wie kriege ich die Drehregler runter? Ich will da nix kaputt machen...

Vielen Dank schonmal!

carlousa66 CO   
carlousa66
Geschrieben

Hallo,

der Anzuender muesste mit drehen und gleichzeitigem druecken der Feder zu demontieren sein.

Auf den Drehreglerachsen sind noch die Sprengringe. Diese demontieren, dann kannst Du die Regler abziehen.

Das Gehaeuse ist ja schon offen wie Du geschrieben hast.

Viele Gruesse, Carlo

doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben

OK, danke. Werd´s versuchen:)

aya CO   
aya
Geschrieben
Guten Tag.

Preise sind auf der Homepage der Carrosserie zu sehen. (http://www.cgag.ch/index.php/galerie/interior). Am besten ist ein kurzer Anruf an Oliver Koella / Mobile +41 (0)79 785 11 21. Gruss

Sieht für mich so aus, als würde das Overlay von Hill für das Klimabedienteil genutzt und der Rest an Robbie geschickt. So spart man sich den Ärger mit dem Zoll.

Man sieht einen Unterschied zwischen dem Klimabedienteil und dem Rest (sieht bei mir genauso aus) und nur von der Overlay-Montage sind Bilder dabei.

Aber ich kann mich natürlich auch täuschen ...

Simu   
Simu
Geschrieben (bearbeitet)

Die Folie wurde in der Schweiz gezeichnet (kopiert von meiem 355er) und produziert, alle "klebrigen" Teile in Grenchen/CH demontiert, gereinigt und neu gespritzt. Die Folie kann auch bei der Carrosserie bestellt werden. Macht aber wenig Sinn das selber zu restaurieren. Jedenfalls ich kann das nicht und überlasse das besser den Profis. Gruss aus Bern

bearbeitet von Simu
doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben

Was wäre denn bezüglich Mwst, Zoll etc zu beachten bei einem "Export" nach D?

Gibt´s da Erfahrungen?

Simu   
Simu
Geschrieben

Das kenne ich auch nicht. Der Folienpreis kennt die Carosserie. Zoll oder so denke ich kann nichts kosten. Kann ja als Brief verschickt werden. Ganze ausgebaute Teile weiss ich nicht. Fragen Sie doch einen Spediteur dazu. Gruss

F355er GTB CO   
F355er GTB
Geschrieben

in Deutschland habe ich den hier gefunden der auch so etwas macht!

https://www.autoblitz-mayer.de/aktuell/ferrari-355.php

vielleicht lässt jemand was von den machen der kann dann hier berichten..... :-))!

Markus911 CO   
Markus911
Geschrieben

Habe da mal im Dezember angefragt. Die kompletten Teile bei einem 355er kosten EUR 2900,- incl. MwSt. Allerdings müssen die Teile selbst ausgebaut und angeliefert werden. Das schreckt mich momentan noch ab.

Gruß Markus

aya CO   
aya
Geschrieben

Nur noch einmal zur Erinnerung:

Die Folie für das Klimabedienteil gibt es bei Hill Engineering.

Alles andere würde ich bei stickynomore machen lassen. Ob die Teile in die USA oder in die Schweiz geschickt, dürfte kaum einen Unterschied machen, da beides nicht EU. Und ja, da ist eine Zollerklärung der sichere Weg.

Und bei den hier oder auf der Homepage genannten Preisen ist stickynomore auf einmal ja sogar richtig günstig. :lol:

Simu   
Simu
Geschrieben

Danke für die Informationen. Ich habe das in Grenchen machen lassen und bin völlig zufrieden und freue mich meinen 355 Spider F1 aus dem Winterschlaf zu holen. Gruss aus Bern

Americandream   
Americandream
Geschrieben

Preislich spannend biete ich euch die "Sticky no more" Reinigung in der Schweiz an:

Bild = Lüftungsregler F360 (ohne Folie, nur den Softlack entfernt)

Preis: CHF 50.- (ohne Porto) :-))! Die Teile werden danach in Luftpolster gepackt.

Weitere Teile am besten per PN (persönliche Nachricht) anfragen

Gruss Simon

post-92253-14435446656176_thumb.jpg

post-92253-14435446658595_thumb.jpg

Gousto CO   
Gousto
Geschrieben
Preislich spannend biete ich euch die "Sticky no more" Reinigung in der Schweiz an:

Bild = Lüftungsregler F360 (ohne Folie, nur den Softlack entfernt)

Preis: CHF 50.- (ohne Porto) :-))! Die Teile werden danach in Luftpolster gepackt.

Weitere Teile am besten per PN (persönliche Nachricht) anfragen

Gruss Simon

Wie ich sehe hat meine Empfehlung an Dich mit dem Kaminglasreiniger von K2R einwandfrei funktioniert. War hoffentlich wie ich gesagt habe recht einfach zu erledigen? Außer etwas Fuddellei...

doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben

Ich hab´s mit Spiritus, Waschpulver und Zahnbürste auch hinbekommen. Ist halt schon eine Riesenschweinerei, aber funktioniert. Und man ist ordentlich high hinterher... :DJetzt warte ich auf die Folie von Hill und frage mich, wie man die klebt, ohne Blasen oder Falten zu produzieren. Gibt´s da einen praktischen Tipp?

Schönes Wochenende!

Nur noch 36 Tage bis zum 1. März :-))!

planktom VIP   
planktom
Geschrieben

3...5 tropfen spüli auf 1l wasser,beide seiten (folie+konsole)

mittels sprühflasche einsprühen,folie auflegen und positionieren,

mittels weichem rakel von innen nach aussen das wasser "rausstreichen"

doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben

Das ging aber schnell, vielen Dank!

Americandream   
Americandream
Geschrieben
Wie ich sehe hat meine Empfehlung an Dich mit dem Kaminglasreiniger von K2R einwandfrei funktioniert. War hoffentlich wie ich gesagt habe recht einfach zu erledigen? Außer etwas Fuddellei...

Ja dies klappt auch sehr gut. Eine echte Schweinerei gibt's allemal... Die Waschpulver Lösung scheint spannend zu sein.

Es ist einfach wichtig, nicht zu aggressive Ware zu verwenden. :-))!

F360 Frontscheiben Lüftungsgitter:

post-92253-14435446772236_thumb.jpg

doctorb33 CO   
doctorb33
Geschrieben

So, nachdem ich die Sache mit der Mittelkonsole nunmehr erfolgreich zu Ende gebracht habe, wollte ich den thread hier um meine Erfahrungen ergänzen und natürlich auch allen, die mir mit Auskünften behilflich waren, danken.

Vielleicht traut sich der ein oder andere Mitleser das dann auch zu, wenn ich hier allen versichern kann, dass es wirklich keinerlei überdurchschnittlicher handwerklicher Fähigkeiten bedarf.

Aber der Reihe nach:

Der Ausbau der Teile gestaltet sich völlig unkompliziert. Den Aschenbechereinsatz entfernen und die darunter befindliche Kreuzschlitzschraube lösen.

Danach lässt sich die Aschenbecher/Außenspiegel/ABS-Einheit rausnehmen. OK, man sollte auch die vier Stecker für Anzünder, ABS und Außenspiegel ausstecken.

Danach kann man die Klimabedieneinheit einfach herausnehmen. Hier ist nur ein Stecker abzuziehen.

Und weiter geht´s mit dem vorderen Teil, der die Schaltkulisse bzw. F1-Schaltung umgibt. Hier muss man die vier Kreuzschlitzschrauben lösen und kann nun die Kulisse anheben, sodaß man die "tunnel switches holder plate" - so heißt das Ding - an Kulisse und Schalthebel entlang heraus"fädeln" kann.

Auch hier müssen Stecker gelöst werden. Neun Stück, etwas schwergängig. Bei diesem Arbeitsgang ist eine Taschenlampe hilfreich v.a. wenn man bei schwarzer Innenausstattung im "eingewinterten" Auto sitzt X-)

Ich hab hier Fotos gemacht, damit ich die Stecker beim Zusammenbau nicht verwechsle.

post-86151-14435448407688_thumb.jpg

post-86151-14435448410172_thumb.jpg

Ok, dann haben wir ja jetzt alles griffbereit und können die Teile zerlegen.

Ist alles geschraubt oder gesteckt. Kein Problem...

Am längsten habe ich noch über dem Zigarettenanzünder gegrübelt. Den muss man nur weit genug gegen den Federdruck drehen, dann kann er aus dem Gehäuse rausrutschen.

Am Klimabedienteil kann man das Panel mit den Schaltern vom weißen Gehäuse abziehen, wenn man die Schrauben gelöst hat. Geht allerdings etwas schwer. Die Knöpfe lassen sich herausdrücken, die Drehregler brauchen "Spezialwerkzeug" um die Sprengringe zu lösen, mit denen sie gehalten werden. Ich hab mir hier mit einer Zange aus dem Dentallabor beholfen.

Die Schalter am "tunnel switches holder plate" - künftig tshp genannt - lassen sich auch einfach entfernen.

Die Schalter für Fahrwerk, Nebelleuchte etc. lassen sich auch noch zerlegen. Das hab ich aber gelassen, weil mit beim ersten Schalter irgendwelche kleinen Federn entgegengehüpft sind, die ich glücklicherweise auf dem Fussboden wiedergefunden habe und somit mit Lupenbrille und zitternden Händen das Ding wieder zusammenfummeln konnte. Man kriegt die Schalter auch im nicht zerlegten Zustand ordentlich sauber.

Schalter nach dem Ausbau:

post-86151-14435448412006_thumb.jpg

Klimateil nach dem Ausbau:

post-86151-14435448413861_thumb.jpg

Klimateil zerlegt:

post-86151-14435448415682_thumb.jpg

post-86151-14435448417539_thumb.jpg

Aschebeschä von unten (nach Lackieren)

post-86151-14435448419451_thumb.jpg

Klimateil und TSHP von unten:

post-86151-14435448421391_thumb.jpg

Jetzt kommt der "echt eklige Part" (Wer kennt das Filmzitat?8-))

Leider hab ich hier keine Fotos. Auf die Idee bin ich erst gekommen, als eh schon alles mehr oder weniger saniert war. Daher auch keine vollständige Dokumentation der Ausgangsbasis :cry:

Ja genau, der echt eklige Part... (Dr.Oken in "Independence Day", als er im Keller von Area 51 den biomechanischen Anzug des Alien öffnet:D) So schlimm war´s dann doch nicht bei mir.

Ich hab mit Spiritus, warmem Wasser, Grill/Ofenreiniger, Waschpulver sowie Lappen, Zahnbürste, Küchenschwamm und 400er Schleifpapier gearbeitet. Etwas Geduld, gute Beleuchtung und eine Lupenbrille waren hilfreich. Ab und zu ins Ultraschallbad im Dentallabor eines Freundes - ist aber nicht wirklich notwendig. Im Labor hab ich auch den Aschenbecherdeckel abstrahlen lassen. In fünf Minuten blitzblank. Ist leider das einzige Metallteil, das im Spiel ist. Alles in allem ca vier bis fünf Stunden Arbeit (Ausbau, Zerlegen, Reinigen)

An meinem TSHP war wohl schon mal jemand dran und ist wenig behutsam damit umgegangen, wie ich leider feststellen mußte. Da sind z.T die Bohrungen ausgebrochen und der Rahmen ist gebrochen. Mir war´s bis dahin nicht aufgefallen und ich hab das teil auch nicht getauscht sondern überarbeitet wieder eingebaut. Ein gebrauchtes E-Teil - nur der Platikrahmen, ohne Schalter - , das mit übler Carbonoptik verhunzt war, wurde mir für 300.- angeboten. Das war´s mit nicht wert...

Die Knöpfe und Schalter, die nicht beschichtet waren, habe ich natürlich nicht bearbeitet. Die beschichteten - wie z.B. die Drehregler oder die fünf vorderen Schalter am TSHP - habe ich gesäubert und lediglich mit Armor All seidenmatt behandelt.

Alles andere wurde mit PlastiDip aus der Spraydose "lackiert". Hierzu muss der Untergrund fettfrei sein und das PlastiDip sollte in mehreren (4-5) dünnen Schichten aufgetragen werden. Das deckt erst nach zwei bis drei Schichten richtig. Nicht zu viel auf einmal, sonst verläuft es oder es gibt "Rotznasen". Zwischen den Arbeitsgängen schön trocknen lassen, 15 -30 Minuten. Dann ist das hervorragend zu verarbeiten und gibt ein schönes Ergebnis.

Bilder:

post-86151-14435448423324_thumb.jpg

Aschenbecherdeckel nach einem Lackiervorgang

post-86151-14435448425162_thumb.jpg

TSHP und Aschebeschä fertiglackiert

post-86151-1443544842715_thumb.jpg

post-86151-14435448429123_thumb.jpg

Schalter wieder dran

post-86151-14435448431029_thumb.jpg

Klimabedienteil mit Folie von Hill und gereinigten Schaltern

Die Folie von Hill Engineering kostet ca 45 BP, bei Eurospares gibt´s eine für 29,-

Das Anbringen geht mit etwas Spüliwasser kinderleicht. Und die Farbe passt 1a zu PlastiDip.

Heute hab ichs wieder eingebaut:

post-86151-14435448433022_thumb.jpg

:-))!

Beste Grüsse vom hochzufriedenen doctor

  • Gefällt mir 5
blox79 CO   
blox79
Geschrieben

Ich habe diese Arbeiten letzten Winter gemacht und es war eine gute Beschäftigung.

Das Kuststoffteil von der Schaltkulisse war bei mir auch gebrochen, mit Riss nach oben....ich denke das kommt davon wenn jemand die Schrauben zu stark angezogen hat. Ich habe den Riss geklebt und verspachtelt. Zur Verstärkung des Kunststoffes habe ich das Ganze Teil an der Aussenseite mit Isolationsklebeband beklebt .....danach alles mit PlastiDip überzogen. Sieht aus wie neu.

Kleiner Tipp für die Hill Folie. Mich hat gestört, dass sie sich die Oberfläche anders angefühlt hat als der Rest. Ich habe mir dann PlastiDip Spray transparent besorgt und die Folie damit überzogen.

Ergebnis war :-))! fühlt sich nun an wie der Rest und der Glanz der Folie, der sich von der restlichen Konsole abgehoben hat , war auch weg.

Grüsse aus der Schweiz

arminn   
arminn
Geschrieben

Habe einen 355 er und möchte jetzt die klebrigen Teile nach Amerika zu der

Fa. Sticky no more senden.

Es wurde ja hier schon viel über diese Fa. gesprochen und auch schöne Bilder von

tollen Resultaten gezeigt. Meine Frage wäre, müssen alle die elektronischen Teile

von den Schaltern und Klima etc. herunter. Habe nur mal den Wippschalter für die

Türe (der ganz rechts auf der Schalterleiste) zerlegt, und da ist gleich eine Feder mit

zwei winzigen weißen Platstikteilen herausgesprungen. MIt viel Mühe wieder instand-

gesetzt.

Daher meine Frage: MUSS das alles herunter.

LG- Arminn

Simu   
Simu
Geschrieben

Die Arbeit habe ich mir bei meinem F355 Spider F1 erspart. Bitte kontaktiere doch die Carrosserie Grenchen AG in der Schweiz. Das sind Profis und können Dir alle Fragen beantworten. Bin sehr zufrieden mit der Arbeit. Auf der Homepage sind auch Informationen und Bilder unter: http://www.cgag.ch/index.php/galerie/interior

Adresse:

Simplonstrasse 19 / CH- 2540 Grenchen / Phone: +41 (0)32 653 25 52 / info@cgag.ch | Kontaktperson: Oliver Koella / Mobile +41 (0)79 785 11 21

blox79 CO   
blox79
Geschrieben (bearbeitet)

H

Habe einen 355 er und möchte jetzt die klebrigen Teile nach Amerika zu der

Fa. Sticky no more senden.

Es wurde ja hier schon viel über diese Fa. gesprochen und auch schöne Bilder von

tollen Resultaten gezeigt. Meine Frage wäre, müssen alle die elektronischen Teile

von den Schaltern und Klima etc. herunter. Habe nur mal den Wippschalter für die

Türe (der ganz rechts auf der Schalterleiste) zerlegt, und da ist gleich eine Feder mit

zwei winzigen weißen Platstikteilen herausgesprungen. MIt viel Mühe wieder instand-

gesetzt.

Daher meine Frage: MUSS das alles herunter.

LG- Arminn

Soviel ich weiß musst Du die Teile nicht komplett auseinander nehmen, dass werden die vor Ort machen. Schreib doch mal User Jamarico an , der hat seine 360iger Teile auch zu SNM gesendet. Er kann Dir Deine Frage sicherlich beantworten.

@ Simu. Nichts für ungut, er hat sich scheinbar bereits mit dem Thema auseinander gesetzt...da braucht es keinen Tipp von Dir für die von Dir genannte Firma.Ganz ehrlich, zu den Preisen die da aufgerufen werden :???: Ist dann noch jemand aus D ist dann sind das mal locker 3000.- Euro, exklusiv D MwSt.( Nachtrag)für alles.

Du schreibst total 10 Beiträge und jedesmal dieselbe Geschichte ...nervt einwenig

bearbeitet von blox79
  • Gefällt mir 2
Simu   
Simu
Geschrieben

Habe keine Aktien bei der Firma. Bin aber sehr zufrieden mit der Arbeit.

Gruss

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • rx7cabrio
      Hallo zusammen,
       
      nachdem das Thema Lichtmaschine und blankes Kabel zur Batterie nun erledigt ist, hatte ich gehofft, dass die Diva den Sommer ohne zu mucken schafft, aber es ist wohl anders gekommen...
       
      Zum Problem, wenn das Auto unter Last ist, oder beim beschleunigen etc. ist alles in Ordnung. Sobald man vom Gas geht und quasi rollt und langsamer wird, kommt ein brummen von hinten und Vibrationen.
      Mein Gedanke geht in Richtung 2 Massenschwungrad.
      Was sagen die Profis dazu?
      Wie kann ich testen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege? Oder ist es was anderes?
       
      Über Tipps und Ideen, wie immer, jederzeit erfreut...
       
      Vielen Dank!
    • jux72
      Hallo,
       
      Hab vor drei Wochen bei meinem F355 Spider den Ölwechsel durchgeführt und heute die erste längere Ausfahrt gemacht.
       
      Wenn ich den Gang beim Anbremsen raus nahm, ist der Öldruck sofort auf 1 bis 2 bar abgefallen, was im Leerlauf ja normal ist.
      Jedoch blinkte ein paar mal ganz kurz die Ölkontrollleuchte auf. Der Öldruck ging nie auf null runter sondern war immer bei 1 bis 2 bar.
       
      Während der Fahrt lag der Öldruck bei kalten Motor bei 7 bar und bei warmen zwischen 5 und 6 bar.
       
      Ölstand habe ich danach gemessen. Der lag genau in der Mitte. 
      Was mich ein wenig verwundert ist das ich beim Ölwechsel nur ca. 8 Liter einfüllen musste. Laut Betriebsanleitung sollen jedoch 9,5 Liter reingehen.
       
      Kann das kurze Aufleuchten mit zu wenig Öl Zusammenhängen obwohl die Anzeige am Ölmessstab passt?
       
      Lg. Jürgen
       
       
       
       
    • bj5
      Hallo Leute bin neu hier und habe gleich mal ne Frage,

      Habe mir vor einiger Zeit einen 355 gekauft und suche jetzt ein paar Hersteller die Carbonteile anbieden,
      könnt Ihr mir da einige Adressen nennen?

      Danke schon mal im voraus

      BJ.
    • jux72
      Hallo,
      Könnte mir bitte jemand die Ersatzteilnummer der Ölablassschraube und der dazugehörigen Dichtungen sagen, welche ich beim Wechseln des Getriebeöls brauche.
      Fahrzeug F355 Spider Baujahr 1999 Motronic 5.2.
       
      Lg.  Jürgen
    • asterix@lux
      Moin zusammen.
      So langsam fängt die Diva an mir auf die Nerven zu gehen....
      Nach nahezu perfekter Ausfahrt am letzten Wochenende bekomme ich heute keinen Gang mehr rein. Pumpe läuft kurz an und schaltet dann direkt ab. Öl ist keins ausgelaufen, vorher null Probleme.
      jemand eine Idee was das sein könnte?
      Gruß
      Klaus

×