Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Neuer Corvette Protoyp für die GrandAm 2012


Empfohlene Beiträge

Gestern Abend hat Chevrolet den neuen Sportwagen Prototypen für für die GrandAm Rennserie präsentiert.

Das Auto ist ein reiner Rennwagen für u.a. die 24H von Daytona und wird so nicht auf die Strasse kommen. Aber vielleicht ist es ein kleiner Ausblick auf das Design der C7?

Das erhöhte Dach kommt übrigens von den Sicherheitsbestimmungen der Serie.

Erwähnenswert ist das jetzt ein "großer" Hersteller auch ein Chassis vorstellt, sonst wurden bisher nur Motoren (u.a. Porsche, BMW, Chevy, Ford) in Chassis von Spezialherstellern wie Riley oder Lola gepflanzt.

Ob daraus ein Trend wird?

Den Corvette DP Prototyp jedenfalls finde ich nicht schlecht:-))!!2012_Motorsports_Corve69.jp.jpg

Weitere Fotos aus allen Perspektiven unter:

http://media.gm.com/content/media/us/en/chevrolet/news.detail.html/content/Pages/news/us/en/2011/Nov/1115_corvette

Gruss, Andreas

Edit: Bericht auf Deutsch:http://www.sportscar-info.de/portal/index.php/prototypen2/107-grand-am-sports-car-series/579-grand-am-corvette-enthuellt-prototyp-fuer-2012

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Corvette mit Mittelmotor - da werden die eingefleischten Jünger wieder Amok laufen. X-)

Man will sich offensichtlich im Motorsport mehr und mehr etablieren - vielleicht mit Hinblick auf das größer werdende Interesse auf dem mitteleuropäischen Raum? Die C7 wird sicherlich nochmal einen Tick europäischer als die - stark an den 550 maranello angelehnte - C6 es schon war.

Was ist denn daran Corvette? Nur der Name und das Logo vielleicht. Also so wie in nahezu jedem Prototypen-Sport, egal ob Porsche, Audi oder sonstwer. Die Prototypen Sportwagen á la R18 sind ja nun keine Straßensportler abgewandelt für Rennserien, sondern von 0-auf neu entwickelte Sportwagen. Damit eine Serienmarke zu verbinden (wie hier Corvette) ist reines Marketing. Da braucht man sich auch nicht aufregen, dass eine Corvette keinen Frontmotor mehr hat. Hier wird nur die Marke mißbraucht, um sie weiter auf Sport zu schnitzen.

Nun gut, Prototypen haben wirklich nichts mit den Strassenmodellen zu tun, deshalb sind es ja PrototypenX-).

Für die Strassenmodelle gibt es die GT-Klasse, wo Corvette 2011 mit einem Doppelsieg in LeMans (GTE-PRO und -AM) sehr erfolgreich war!

Die Daytona Corvette ist übrigens sehr wohl eine echte Corvette, da sie von den zuständigen Ingenieuren bei Chevrolet sowie dem Sportpartner Pratt/Miller (Bad Boys Corvette) entwickelt wurde.

Da ist also nichts zugekauft und umgelabelt, wie es allerdings bei den GrandAm bisher war.

Das man von der Daytona Corvette auf die C7 schliessen kann was Optik und Layout angeht war nicht ganz ernstgemeint.

Aber dennoch interessant wie sich das Faustpfand von GM , eben Corvette, positioniert.

Ein neues Modell für eine Rennserie ist schon speziell. Hier wird über den Motorsport eben eine Marke "in Szene gesetzt".

(Vergleichbares gab es übrigens in der IMSA-GTP in den 80ern auf semiprofessioneller Ebene.)

Gruss, Andreas

  • 1 Monat später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...