Jump to content
Luxusburg

Hat dieses Konzept Zukunft?

Empfohlene Beiträge

Luxusburg   
Luxusburg
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo liebe CPler,

Alfa Romeo hat letztes Jahr in Paris eine Studie des kleinen 8c, also den 4c vorgestellt und hat die Weiterentwicklung auch dieses Jahr auf der IAA dabei.

Das Design dieses Wagens ist sehr aufregend und gewagt aber mir persönlich gefällt es sehr gut.

Aber viel wichtiger als das Design bei diesem Fahrzeug ist das Konzept, welches dahinter steckt. Das Auto ist größtenteils aus Kohlefaser gefertigt und wiegt deshalb deutlich unter 1.000kg. Doch auch der Preis soll relativ niedrig sein(unter 50.000 TEURO). Natürlich kann ein automobiles-Kunstwerk was größtenteils aus einem so teurem Ausgangsstoff gefertigt ist nicht einfach so im Verhältnis zu anderen Autos mit ähnlicher Ausgangsbasis(McLaren F1....) so "günstig" sein. Der grund für diesen Preis ist der Motor.

Das ist nämlich kein hochdrehender, vor zylindern strotzender und spritfressender Sauger sondern ein kleiner 4-Zylinder Turbo mit "nur" 200 PS.

Das Konzept ist also niedrigens Gewicht mit "niedrigem" Preis aufgrund des kleinen Motors.

Hat dieses Konzept Zukunft oder müssen Sportwagen auch in Zukunft eher durch Leistung(welche ja inzwischen durch den Einsatz von Turbos beliebig hochgeschraubt werden kann) als durch niedriges Gewicht aus der Menge hervorstoßen um Käufer zu finden?

Was denk ihr dazu?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
3NZ0_660   
3NZ0_660
Geschrieben

Dieses "Konzept" gibt es doch schon seit es Sportwagen gibt.

Und natürlich wird es immer eine Daseinsberechtigung geben.

Luxusburg   
Luxusburg
Geschrieben

Das ist mir schon klar :wink:, aber bisher hatte modelle mit diesem konzept(elise) ja immer eher den außenseiter status...ich meinte mit meiner frage eher ob dieses konzept das zeug dazu hatt später auf alle sportwagen angewand zu werden.

sorry wenn ich mich nicht so klar ausgedrückt habe :wink:

tomato   
tomato
Geschrieben
aber bisher hatte modelle mit diesem konzept(elise) ja immer eher den außenseiter status...

Und ich denke, diesen Aussenseiterstatus werden diese Autos auch weitehin behalten, dafür sind die Autofahrer (vor allem die deutschen) von der Industrie viel zu sehr auf Leistung und Drehmoment konditioniert, als dass sich kurzfristig die Erkenntnis durchsetzen könnte, dass es auch andere Wege gibt, gute Fahrleistungen zu erreichen. Und dabei geht´s ja nur um die Längsdynamik, die Vorteile in der Querdynamik und beim Gesamtfahrspaß werden dabei genauso wenig betrachtet, wie die Ökologie, leichte Fahrzeuge sind auch schon von Haus aus sparsamer.

Die einzigen, die das verstanden zu haben scheinen, sind wohl die Engländer, gibt es doch gerade dort viele kleine Manufakturen, die Fahrzeuge nach genau diesem (ich nenne es mal) Lotus-Prinzip, also kleine leichte Sportwagen, in Kleinserie herstellen. Nicht umsonst fahre ich selbst seit über acht Jahren einen kleinen Engländer (und hab´s bis heute keine Sekunde bereut).

Vielleicht würde sich an der Einstellung der deutschen Kundschaft etwas ändern, wenn ein deutscher Großserienhersteller mal ein Fahrzeug nach diesem Konzept auf den Markt bringt (und nicht immer nur irgendwelche Studien präsentiert, die anschließend wieder in der Asservatenkammer verschwinden), aber eher friert wohl die Hölle ein.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


  • Ähnliche Themen

    • bj5
      Hallo Leute bin neu hier und habe gleich mal ne Frage,

      Habe mir vor einiger Zeit einen 355 gekauft und suche jetzt ein paar Hersteller die Carbonteile anbieden,
      könnt Ihr mir da einige Adressen nennen?

      Danke schon mal im voraus

      BJ.
    • Dany430
      Moin Jungens,
       
       
      speziell eine C7 mit dem Karbon-Kit von APR gefällt mir sehr, APR kenne ich schon lange und habe schon vieles verbaut, hier in der Schwiz bekommt man eine C7 unter 10.000 Km für gute CHF 85.000.
      Die Carbonteile von APR, Schweller, Frontsplitter, Spiegel, Diffuser und Flaps sowie GTC 500 Heckflügel kosten um die CHF 12.000. Felgen + Fahrwerk CHF 8.000.
       
      Ein fertiges Fahrzeug nach meiner Vorstellung liegt also bei ca. CHF 110.000,-. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis mega. Die Änderungen sind funktional und harmonisch zum Fahrzeug.
      Mich würden Pro und Kontra zum Fahrzeug interessieren respektive eure Meinung.
      Meine Fahrzeuge die letzten fünf Jahre waren Lamborghini superleggera, Ferrari 430, Audi R8, Porsche und 2011 den ersten Superleggera.  
       
      Bei mir kommt hinzu, dass ich unheimlich gerne selbst Hand an Fahrzeugen anlege, ich habe daher Lust die C7 nach meinen Vorstellungen selbst umzubauen. 
      Ein Bild der APR Vette anbei......
       
       
      Dany 
       

    • SManuel
      Man hört hier sehr wenig über Mängel und Probleme.
       
      Sind eigentlich alle V8 mit Turbos oder gibt es welche mit Kompressor ??
       
       
       
    • Maadalfa
      Das Ganze wäre ein eigener Thread. Was ist ein "echter" Sportwagen? Und wie viel Kompromiss darf es denn sein? 
       
      Ich habe für mich nach ein paar Jahren Streckentraining im 458 Italia und Special jedenfalls festgestellt, dass diese Autos in den Bergen schlicht zu schnell sind. Wer sie dort ausfahren will (und kann) braucht schon eine gehörige Portion kriminelle Energie. Das ist nicht meine Welt. Ich möchte niemanden tot fahren. 
      Dazu kenne ich die kurvigen Strecken in erreichbarer Nähe inzwischen besser als meine Terrasse daheim. Also gilt es jetzt neue Strecken zu entdecken.
      Um weiter entfernte Ziele anzusteuern ist so ein 458 aber dann doch etwas anstrengend. Ausserdem bedauere ich jeden Kilometer auf der Autobahn als sinnlose Verschwendung. Warum also nicht dafür ein Portofino, mit dem ich dann am Col de Turin noch kein Rückenweh und keinen Gehörschaden hab, aber immer noch jede Menge Spass?
      Und wenn ich wieder mal das Image als Waschweib loswerden muss nehme ich den Spitfire. Das IST dann Sport und der eigene Sarg wahrscheinlicher als das Gefängnis. 
      Für die Rennstrecke hingegen ist jeder Strassensportwagen eine Ente sobald man sich mal an einen Rennwagen mit Slicks etc. gewöhnt hat. Da werde ich mir auch künftig was mieten, sei es wieder einen Cayman Clubsport oder einen 458 Challenge oder wie kommenden Herbst noch etwas radikaler einen Formel Renault. 
      Was ich persönlich in der Tat nie verstehen werde ist ein SUV mit 600 PS. Aber wenn es für andere stimmt wünsche ich viel Spass damit. 
    • 118
      Hallo Leute, ich bin schon lange auf der Suche nach einem bezahlbaren 993 Turbo mit weniger als TKM 100. Nun habe ich einen tollen Wagen gefunden - aber er hat ein Problem. Der Wagen ist innen in Mint. Alles Original, aussen schwarz und toller Zustand. Nun mal eine Frage an Euch. Kann man einen solchen Wagen kaufen oder wird eine solche Farbkombination immer ein Hinderungsgrund sein, um nicht mit dem Preistrend der übrigen 993 Turbo mitzuhalten (möchte den Wagen eventuell mal wieder verkaufen)?
       
      Bin gespannt auf Eure Meinungen.
       
      Viele Grüsse und einen schönen Abend.

×