Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

GL 350 BlueTec - ambitious, but rubbish


schirmi

Empfohlene Beiträge

Auf der Suche nach einem neuen, großen Reise-und-Zug-SUV für die Family stand heute eine Probefahrt mit dem aktuellen Öko-Vorzeige Dickschiff aus dem Hause Mercedes an. Dem GL350 CDI BlueTec. Den wollten wir eigentlich garnicht, wir wären lieber den normalen 265PS 350 CDI gefahren, da hatten sie aber leider keinen da.

Ich äußerte schon vor Fahrtantritt meine Skepsis, wie denn 211 Pferdchen einen 2,5t Panzer vernünftig bewegen sollen - es wurde uns versichert, dass wir von der Leistungsentfaltung überrascht sein werden:rolleyes: (waren wir auch - aber nicht im positiven Sinne, dazu gleich :D).

Nunja, los ging's. Im Innenraum ist es durchaus gemütlich, hochwertige Materialien, gute Verarbeitung, viel Platz (auch hinten, sogar die 3. Sitzreihe ist noch einigermaßen "besitzbar"), viele technische Spielereien, geniale Komfortsitze (saubequem :-))!). Lediglich der Laderaum ist etwas mickrig - bei aufgestellter 3. Sitzreihe lediglich auf Smart-Niveau, umgeklappt ungefähr auf ML oder X5 Niveau. Ganz ok, aber könnte besser. Legt man noch die zweite Sitzreihe (teilweise) um kann man allerdings bequem für einen 8 Wochen Urlaub packen.

Zu Beginn fiel sofort das sehr komfortable Luftfahrwerk auf, wir starteten im Comfort-Modus, der jedoch schon sehr weich war, sehr amerikanisch. Aber auch auf "Normal" und "Sport" wollten die Dämpfer nicht wirklich straff werden - man merkte sofort: Dieser Wagen ist zum Cruisen konzipiert, nicht für die Landstraßenhatz.

Als das Ortsschild aufgehoben war stand der Tritt aufs Gaspedal an, mit der Hektik eines tibetanischen Mönchs setzte sich das Dickschiff in Bewegung. "Papa gibt doch mal Gas" - "Öhm... das ist Vollgas" - ":-oX-)".

Spätestens hier bestätigte sich meine anfängliche Skepsis: 2,5t mit 211PS - das kann nicht funktionieren! Auch zügige Kurven (sofern man diesen Wagen jemals in die Nähe von "zügig" bekommt) mag er garnicht, trotz aktivierter Sporttaste (die außerdem auf der Autobahn bewirkt, dass er bei konstanten 160 einfach bei 4.000 U/min im 5. Gang bleibt, anstatt das 7G Getriebe auszunutzen) neigte er sehr schnell zum Schieben über alle 4 Räder, ok bei dem Gewicht noch verzeihlich, aber ein Q7 beispielsweise kann das besser. Allerdings waren auch nur 19 Zöller mit ziemlichen Ballonrreifen aufgezogen, mit 21ern wird es vielleicht ein wenig straffer - und die riesigen Radhäuser wirken nicht mehr ganz so leer.

Bei einem kleinen Zwischenstopp zuhause wurden uns die Dimensionen des Autos ersteinmal richtig bewusst: Parkprobe in der Garage (recht großzügige Doppelgarage), das Ergebnis: Von der Höhe gerade so, Breite - einigermaßen, von der Länge - haarscharf. Wir hatten in der Garage schon X5, Q7, Cayennes und andere größere Autochen platziert - so fett wie der GL hat sich bis jetzt noch keiner gemacht X-)

Da auch bei Mercedes die Großzügigkeit Grenzen hat wurden wir inständig gebeten, den Wagen doch wieder vollgetankt zurück zu bringen - selbstverständlich, kein Problem. Wir sind ja nur 50km gefahren, was wird er da schon groß gebraucht haben? Ist ja das Spritspar-Modell. Das ernüchternde Ergebnis: 7,5l !, das macht dann 15l auf 100km, auch der Bordcomputer gestand sich zumindest das Genehmigen von 13,8l ein. Das ist also das, was Mercedes unter Fortschritt und Effizienz versteht... interessant :???: Es mag aber wohl daran liegen, dass das Motörchen stets überfordert ist und man gezwungenermaßen häufiger das Pedal ins Bodenblech drückt.

Vom Konzept, dem Interieur, den Platzverhältnissen - super Reisefahrzeug, kann man nicht meckern. Fahrwerk - etwas arg komfortbetont, das Gewicht merkt man deutlich, aber man könnte mit leben.

Aber dieser Wagen braucht eindeutig eine andere Motorisierung. Wenn verfügbar steht jetzt eine Probefahrt mit dem normalen 350 CDI mit 265PS an, aber auch hier wird man wohl keine Beschleunigungsorgien erleben. Die ideale Motorisierung war wohl der 420/450 CDI mit 306PS, unverständlicherweise wurde dieser eingestellt - eventuell mal nach einem jungen Gebrauchten umsehen. Die Benziner sind unter Umständen auch interessant, knapp 20l Verbrauch kann man hier aber wohl einplanen.

Abschließend stellt sich die Frage wer zum Teufel sich einen 350 BlueTec kaufen würde? Er ist lahm, er ist durstig - und mit etwas Ausstattung kratzt man schnell an der 100.000 Euro Marke (Er ist in der Basis übrigens 1200€ teurer als der normale 350 CDI mit 50 Mehr-PS...). Viele Geld für ein Auto von dem dem Jeremy Clarkson sagen würde: This is a car, you drive with a long face.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ja die Leistung ist ein Witz. Der Motor funktioniert vielleicht in einer C oder E-Klasse ganz passabel, aber im GL ist es totaler Schwachsinn. Vor allem da trotz (oder gerade wegen?) akutem Leistungsdefizit Verbräuche rauskommen die absolut inakzeptabel sind.

Ok wir sind jetzt einigermaßen zügig gefahren, aber realistisch wird man wohl kaum unter 12-13 Liter kommen. Wenn ich jetzt bedenke, dass der große GL 420 CDI mit rund 14l auskommt (http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/293030.html) frage ich mich wo jetzt beim BlueTec die Innovation, die Effizienz, die Ingenieurskunst steckt :???:

Damit der Rückschritt nicht so auffällt wurde der 420/450 CDI gleich mal aus dem Programm genommen X-) Angeblich wegen zu hoher Emission. Auf meine Frage wen bei so einem Auto denn die Emission interessiert meinte die Verkäuferin nur lächelnd: Ein paar Politiker, von unseren Kunden niemanden :D

Es erinnert mich an eine Cayenne Testfahrt vor einigen Jahren. Wir sind erst den kleinen V6 mit 250PS Benziner gefahren, der ist auch nicht wirklich vom Fleck gekommen. Der 340PS V8 hingegen hatte gut gezogen, genügend Leistungsreserven und nur unwesentlich mehr gebraucht als der V6, welchen man auch permanent "treten" musste.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schöner Bericht!

Ein Bekannter von mir fährt den 420er (Leergewicht übrigens 2,7 Tonnen). Der Motor macht aus dem GL auch keine Rakete. Im unteren Geschwindigkeitsbereich kann man sich nicht beklagen, aber schnell oder gar „sportlich“ sieht anders aus.

Momentan verbraucht der Wagen leider mehr Öl als Diesel.

PS: Du weisst schon, dass bald das neue Modell kommt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir danke für den Bericht über einen BlueTec Motor. Über den 350 Blue Efficiency (292 PS Benziner, Änderungen an Reifen, Karosserie etc.) gab es mal einen AMS Bericht und da stellte sich der Begriff auch als Schall- und Rauch-Tech dar. ~20% gemessener Mehrverbrauch über dem, was MB prophezeit hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das mit dem neuen Modell 2012 kommt auch noch hinzu, sowohl beim GL als auch schon ab November beim ML -vielleicht lässt sich hier dann aber auch das ein oder andere Schnäppchen beim "alten" ergattern, damit würde man weniger Geld kaputt machen und hätte trotzdem ein Reiseauto das seinen Zweck erfüllt.

Dass ein SUV kein Sportwagen ist und auch mit dem größten Motor nicht werden wird ist klar. Mit dem 420er sollte man aber auch mit dem schweren GL ganz gut im Alltagsverkehr mitschwimmen können ohne 1 km Platz zum Überholen zu brauchen.

Wobei die Fahrt heute uns auch klar gemacht hat, dass der GL wohl nicht unbedingt das ist was wir suchen. Wir hatten in der Vergangenheit eine M-Klasse, mehrere X5... das waren auch keine Rennwägen, aber sie waren doch auch auf der Landstraße einigermaßen agil und hingen ganz gut am Gas. Diese "Sportlichkeit" wird man beim GL wohl auch mit dem dicksten Motor niemals erreichen, dafür ist er einfach zu groß, zu schwer. Es ist halt doch ein Auto, das vornehmlich für den amerikanischen Markt konzipiert ist: Gerade, breite Straßen, gemütliches Cruisen.

Die anderen Kandidaten die wir noch im Auge haben dürften unseren Anforderungen vermutlich ehr entsprechen: ML 420 CDI oder angesichts der voraussichtlich recht geringen Laufleistung (gute 10tkm/Jahr) eventuell auch ein großer Benziner, ML 500, 63 AMG, oder auch der schon etwas ältere, aber trotzdem in meinen Augen noch sehr interessante X5 4.8is (leider findet man hier nur noch wenige Exemplare mit niedriger Laufleistung).

Aber mal von unseren Bedürfnissen und Kaufüberlegungen ganz abgesehen erschließt sich mir die Existenzberechtigunng des BlueTec in keinster Weise. Es ist mir absolut schleierhaft wie Mercedes auch nur einen einzigen Käufer animieren möchte den Wagen mit dieser (Unter-)motorisierung zu kaufen. Mag ja sein, dass Downsizing gerade der große Trend ist, aber warum sollte jemand nach einer Probefahrt mit dem Ding noch bereit sein 75.000€ Grundpreis (mit realistischer Ausstattung ehr 90k) für diesen Wagen auf den Tisch zu legen :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da der ML gerade neu aufgelegt wurde, kommt er etwas früher in den Genuss der neuen Motorengeneration (500, 63 AMG). Damit lässt sich Mercedes beim GL sicherlich bis zum neuen Modell in 2012 Zeit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die anderen Kandidaten die wir noch im Auge haben dürften unseren Anforderungen vermutlich ehr entsprechen: ML 420 CDI oder angesichts der voraussichtlich recht geringen Laufleistung (gute 10tkm/Jahr) eventuell auch ein großer Benziner, ML 500, 63 AMG...

Vergiß den V8-Diesel. Grundsätzlich ist das ein schöner Motor für große Autos, aber irgendwie hatte Mercedes diesen Motor technisch nie im Griff. In meinem Bekanntenkreis sind davon mehrere unterwegs (ML und G) und alle haben permanent Probleme mit dem Motor. 20 Werkstatt-Tage und EUR 5.000 Reparaturkosten pro Jahr (!!!) nach Ende der Garantie sind da eher die Regel! Tatsächlich könnte ich mir vorstellen, daß diese Problematik auch der Grund ist, daß Mercedes den Motor eingestampft hat, eigentlich ein Armutszeugnis.

Ich finde das eher schade, der aktuelle Audi V8 Diesel mit ganz ähnlicher Technik hat die Probleme überhaupt nicht. Aus diesem Grund würde ich entweder nach einem ML500 (Benziner) schauen oder einen Q7 4,2 TDi suchen. Wobei ich persönlich gleich nach einem Q7 V12TDi schauen würde, ob das technisch sinnvoll ist, steht aber auf einem anderen Blatt. X-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch sowieso alles Quatsch, will man Sprit sparen, muss man immer irgendwo Kompromisse machen, die Physik lässt sich nach wie vor nicht überlisten.

Willst Du vernünftig fahren, hol Dir halt einen GL 500.

Wenn Du Dir so ein Auto leisten kannst, wird es ja wohl auch noch für ein bisschen Benzin reichen.

In Russland ist der GL recht verbreitet, und das sind fast immer nur GL 450 oder GL 500. Kein Mensch interessiert sich da für Diesel oder BlueTec.

Davon abgesehen würde ich mal über eine andere Garage nachdenken. Denn wenn kein GL gut reinpasst, passt auch keine S-Klasse und kein Jaguar XJ rein. So lang ist der GL nämlich gar nicht.

Gruß,

Markus

P.S.: "Öko" bei einem großen SUV ist so ähnlich wie Cola Light - klingt gut, aber reines Feigenblatt, um in der Öffentlichkeit gut dazustehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Eindrücke, ist mir aber manches etwas zu vage. Nach 50km wieder vollzutanken und dann einen Durchschnittsverbrauch zu ermitteln ist ein unzuverlässiger Basiswert. Nur weil z.B. der Tageskilometerzähler genullt war, heißt das noch lange nicht, dass der Tank bei Abholung wirklich voll gewesen sein muss.

Auch preist MB den Bluetec gar nicht als Sparwunder an, der leistungsreduzierte Bluetec wird mit 9,0l im Drittelmix und der weitaus stärkere, schnellere und günstigere BlueEfficiency mit 8,9l im Drittelmix ausgewiesen.

Auch die CO2-Emission ist beim Bluetec sogar höher, er erfüllt aber lustigerweise Euro6, was uns heute noch nicht wirklich interessieren muss.

Das Bluetec-Modell ist also technisch, dynamisch und aus Umweltsicht dem normalen 350CDI BlueEfficiency unterlegen. Kostert dafür aber etwas mehr. Was für eine Mißgeburt! Man sollte sich mal das Verkäufer-Argumentations-Handbuch zum Bluetec besorgen. Wäre interessant, was da drinstehen könnte...

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vergiß den V8-Diesel. Grundsätzlich ist das ein schöner Motor für große Autos, aber irgendwie hatte Mercedes diesen Motor technisch nie im Griff. In meinem Bekanntenkreis sind davon mehrere unterwegs (ML und G) und alle haben permanent Probleme mit dem Motor. 20 Werkstatt-Tage und EUR 5.000 Reparaturkosten pro Jahr (!!!) nach Ende der Garantie sind da eher die Regel! Tatsächlich könnte ich mir vorstellen, daß diese Problematik auch der Grund ist, daß Mercedes den Motor eingestampft hat, eigentlich ein Armutszeugnis.

Das ist interessant, danke für den Hinweis. Mir war bis jetzt nur bekannt, dass der Vorgängermotor, der 400 CDI ständig Zicken macht.

Ich finde das eher schade, der aktuelle Audi V8 Diesel mit ganz ähnlicher Technik hat die Probleme überhaupt nicht. Aus diesem Grund würde ich entweder nach einem ML500 (Benziner) schauen oder einen Q7 4,2 TDi suchen.

Q7 4,2 TDI wäre auch interessant, stimmt.

Wenn Du Dir so ein Auto leisten kannst, wird es ja wohl auch noch für ein bisschen Benzin reichen.

Ich kann mir leider keines der Autos leisten, das wird das Reisefahrzeug elterlicherseits, das ich bei Bedarf (Skifahren, Boot-ziehen,...) mitbenutzen kann. Meine Eltern haben nur zur Zeit recht viel um die Ohren, wesshalb ich mich ein bisschen nach einem passenden Untersatz umsehen soll. Das ist ja aber eigentlich nebensächlich, ich wollte mit diesem Threat in erster Linie mal einen kurzen Erfahrungsbericht zur aktuellen BlueTec-Misere mit euch teilen :wink:

Davon abgesehen würde ich mal über eine andere Garage nachdenken. Denn wenn kein GL gut reinpasst, passt auch keine S-Klasse und kein Jaguar XJ rein. So lang ist der GL nämlich gar nicht.

Also ein 7er war da mal recht problemlos drin, zur Not müsste man das Regal an der Stirnseite abbauen - dann geht noch ein halber Meter mehr - aber wer zerlegt schon gerne die halbe Garage.

P.S.: "Öko" bei einem großen SUV ist so ähnlich wie Cola Light - klingt gut, aber reines Feigenblatt, um in der Öffentlichkeit gut dazustehen.

Stimmt, ist ein reiner Marketingag, so wie eigentlich das ganze Fahrzeug in dieser Ausführung. Wir sind auch definitiv nicht auf der Suche nach "Öko", es war halt leider nichts anderes verfügbar. Emission ist total wurscht, ein einigermaßen akzeptables Spaß-Verbrauchs-Verhältnis ist natürlich immer wünschenswert.

Vielen Dank für die Eindrücke, ist mir aber manches etwas zu vage. Nach 50km wieder vollzutanken und dann einen Durchschnittsverbrauch zu ermitteln ist ein unzuverlässiger Basiswert. Nur weil z.B. der Tageskilometerzähler genullt war, heißt das noch lange nicht, dass der Tank bei Abholung wirklich voll gewesen sein muss.

Klar ist hier recht viel Spielraum. Aber auch der Bordcomputer - welchen wir zu Fahrtantritt nicht genullt haben, der also über längere Distanz gemessen hat - spuckte 13,8l aus. In die Nähe der angegebenen 9l zu kommen dürfte nur mit eiserner Disziplin und unter sehr günstigen Bedingungen möglich sein.

Was für eine Mißgeburt!

Das trifft es recht genau :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte einen 350 GD turbo cabrio fuer ca. 3 Jahre.

Einen Vorteil hat der Wagen. Es ist ein Panzer. An einer Stoppschildkreuzung bin ich durchgerauscht, genauso wie ein 3er Cabrio von links. Der G hatte einen kaum sichtbaren Schaden mit 100 euro, der 3er einen Totalschaden, vorne fehlte dem 1 Meter. Selbst an meinen Bullbars sah man nix. Unten schiebt der G einen massiven Stahltraeger vor.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte einen 350 GD turbo cabrio fuer ca. 3 Jahre.

Einen Vorteil hat der Wagen. Es ist ein Panzer. An einer Stoppschildkreuzung bin ich durchgerauscht, genauso wie ein 3er Cabrio von links. Der G hatte einen kaum sichtbaren Schaden mit 100 euro, der 3er einen Totalschaden, vorne fehlte dem 1 Meter. Selbst an meinen Bullbars sah man nix. Unten schiebt der G einen massiven Stahltraeger vor.

Und was hat das mit dem Thread zu tun? :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...