Jump to content
Marc W.

993 Cabrio wird zum 993 Speedster

Empfohlene Beiträge

Marc W.
Geschrieben

Ja, da war Porsche noch deutlich flexibler. Versuch heute mal den 997turbo-Motor offiziell von Porsche in einen 996turbo verbauen zu lassen, da wirst Du nur ausgelacht... :D

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
R-U-F
Geschrieben

Das geht heute auch noch alles, kostet nur wesentlich mehr.

matelko
Geschrieben
kostet nur wesentlich mehr.
Naja, der originale Porsche-Lacher kommt inzwischen aber schon lange bevor man auch nur ansatzweise an Kosten gedacht hat.
Marc W.
Geschrieben
Das geht heute auch noch alles, kostet nur wesentlich mehr.

Zum Beispiel das 997turbo Cabrio ohne Heckflügel, welches letztes Jahr in Singen verkauft wurde?

Wobei das halt noch nicht so gewagt ist, wie die früher möglichen Werks-Umbauten. Versuch mal den 4,0er GT3-Motor in einem Cayman zu bekommen... X-)

Klar ist es in Deutschland eine Frage der Garantie, das wäre einem wohlhabenden Araber aber egal.

Marc W.
Geschrieben

In der aktuellen auto motor und sport werden in einer Kleinanzeige G-Model-Speedster-Teile (1989) angeboten. Für das komplette Verdeck, Windschutz- & Seitenscheiben und Verdeckdeckel möchte der Verkäufer EUR 15.000 haben.

Grundsätzlich der perfekte Grundbaustein für einen Umbau, leider aber eben nicht die 964er-Teile... :oops:

LittlePorker-Fan
Geschrieben
Deswegen habe ich es ja auch nicht "komplett ausgeschlossen" geschrieben... :wink:

Diese Vorliebe der wohlhabenden Japaner war mir auch schon bekannt, dennoch glaube ich, daß das nicht die Regel ist. Hier wäre eine Statistik interessant, wie viel Prozent der in Japan verkauften Porsche rechts- bzw. links-gelenkt sind.

Ich habs jetzt erst so "richtig gelesen" - also eine arg verspätete Antwort :D :

die Sportwagen (Boxster, Cayman, 911) werden regulär in Japan als Linkslenker angeboten.

RHD ist eine Sonderoption, die kaum genommen wird (ich schätze beim Boxster einen RHD-Anteil von vielleicht 2-3%, beim Cayman und 911 ist vielleicht einer von hundert ein Rechtslenker, wenn überhaupt).

Beim Cayenne und Panamera werden zwar auch die Linkslenker als Standardmodell angeboten, allerdings wählen die Leute sehr viel öfter die RHD-Option ... ich schätze mal mind. 30% der jap. Cayennes haben RHD und über 60% der Panamera´s.

Quelle für meine Schätzung: jap. Gebrauchtwagenmarkt, vor allem das Gebrauchtwagenportal von Porsche Japan.

Der letzte Porsche der m.M. nach als RHD-Standardmodell angeboten wurde, war die erste Porsche 924-Serie (95 bhp oder was die hatten ... wie die ersten Ami-Versionen)

  • Gefällt mir 1
Marc W.
Geschrieben

Das ist mal echt spannend, schon ein komisches Volk, die würden sich wahrscheinlich auch ein Porsche-Wappen an die linke Gesäßbacke tacken, wenn ihnen jemand vermarkten würde, daß man erst dann ein echter Porsche-Fahrer ist... :D

Mal ehrlich, ich bin in Deutschland schon ein paar mal ein rechts-gelenktes Fahrzeug gefahren. Man kann sich daran ein bißchen gewöhnen, aber speziell auf der Landstraße ist das bei Überholvorgängen echt gefährlich. Der alltägliche Nutzwert wird dadurch deutlich reduziert und das Unfallrisiko steigt. In finde das schon sehr in Ordnung, daß man ein Fahrzeug mit dem Lenkrad rechts in Deutschland nur in Ausnahmefällen zulassen kann.

Auf der anderen Seite ist dieses unlogische Bestellverhalten für die Reimporte aus Japan natürlich für uns Gold wert. :-))!

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Liegt auch daran, weil diese Autos in Japan außerhalb der wenigen Rennstrecken praktisch keinen Nutzen haben ...

Die meisten Autobahnen sind auf 80 km/h beschränkt. Eine handvoll sind "offen" - was die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h bedeutet ...

Landstraßen in der Regel auf 60-80 km/h

Stadtautobahnen 40-50 km/h

Innenstadt in der Regel auf 20-40 km/h

Und die Japaner halten sich relativ strikt daran ...

  • Gefällt mir 1
Marc W.
Geschrieben

Aus aktuellem Anlass, die Liste an Fehlteilen wird immer länger. :oops:

Bislang waren die oberen Enden der A-Säule, also die Scheibenaufnahme der Windschutzscheibe das größte Problem. Die Abdeckungen für die Gurtaufnahmen konnte man noch selber bauen, jetzt kommt der fehlende Innenspiegel und die speziellen Sonnenblenden noch hinzu. Außerdem hat Porsche den Preis für das Sitzmuldenblech von EUR 550 auf EUR 3.400 erhöht...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • matelko
      Neben dem Taycan hat Porsche am 08. Juni auch einen Porsche 911 Speedster auf Basis des Baumusters 991 vorgestellt. Zwar nur als (fahrbereites) "Concept", aber man kann davon ausgehen, daß es eine Kleinserienfertigung im Modelljahr 2019 geben wird.
       
      Unter der Karosserie befindet sich GT3-Technik, sowohl das Fahrwerk als auch den Motor betreffend. Bisher hat es Porsche immer abgelehnt, von seinen GT-Sportwagen entsprechende Cabrio-Versionen abzuleiten. Diese Haltung dürfte sich somit geändert haben... Allerdings ist es nun gerade der Motor, der die Carrera-Versionen der Ur-Speedster aus den 1950er Jahren zitiert. Für die Karosserie selbst wurde übrigens ein Carrera 4 Cabriolet modifiziert. 
       
       
       
      Es bleibt spannend. Denn möglicherweise wird der neue Speedster in zwei Motor-Versionen angeboten werden. Und zwar mit dem schon angesprochenen GT-Motor und alternativ mit dem Turbo-Motor aus den aktuellen Carrera-Modellen.
       
    • chelios_00
      HI zusammen, mich würde mal eure Meinung zu dem angehängten 996 cabrio interessieren.
       
      Wir haben uns den gestern angeschaut und es ist tatsächlich der mit der besten Substanz den ich bis dahin gesehen habe.
       
      Folgende kurze Fakten dazu und ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu geben könntet.
       
      Preis 31.900 €
      147.000 km
      EZ 10/03
      2. Hd. (in 2. Hd seit 2013 und 24 000 km gefahren - Sammlerfahrzeug in einer Halle - da haben wir ihn auch besichtigt)
      Motor 3,6 L 
      Vorne und Hinten lackiert wegen Steinschlägen. (Nachvollziehbar im Heft)
      Kupplung neu
      LiMa neu
      Batterie neu
      Rippenriemen neu
      ZMS neu
      Kurbelwellensimmering neu
      -- jeweils alles auf Rechnung und nachvollziehbar.
      inkl Hardtop
       
      Er hat die "schöne" Auspuffanlage, das "neue Navi bzw. BC" steht auf 18" Turbo Felgen da und ist schwarz leder schwarz.
       
      Wie ist eure Meinung dazu? Ich tendiere schwer dazu ihn zu nehmen, weil er denke ich bis jetzt der best- gepflegte und am schönsten
      "da stehende" ist den ich angeschaut habe.
       
      LG
      Ben
    • chelios_00
      Hallo liebe Gemeinde, ich wollte mich passend zum Wochenende mit meinem Anliegen an euch wenden...
       
      Nachdem ich in den vergangenen Monaten gesucht habe, um einen 993 oder 964 zu finden, der in mein Budget passt,
      habe ich mich auch dank des Forums davon verabschiedet. Bevor ich mir für das Budget einen hinstelle, mit dem ich
      nachher gar keine Freude habe, hab ich mich die letzten Wochen auf die Suche gemacht nach einem 996, der mir gefällt
      und ins Budget passt. Nun wollte ich euch einfach mal fragen, ob ihr zu meiner unten stehenden Wunschliste etwas 
      hinzuzufügen habt, jemand eventuell sogar einen 996 verkauft, oder jemand kennt, der jemand kennt, ihr wisst was ich meine ;-)
       
      Also - zu meiner Wunschliste, die ich bei Mobile und Autoscout mal so gespeichert habe und mir auch schon 2 996 angeschaut habe.
       
      Facts
      - Porsche 996
      - EZ ab BJ 2000
      - Cabrio - möchte ich einfach haben
      - C4 - im Bezug auf Werterhalt und das finde ich bessere Fahrgefühl
      - 3.4 oder 3.6 - würde ich fast zum 3.6 tendieren, da mir mal jemand gesagt hat, dass sie der "werterhaltendere" Motor sind
      - Getriebe - definitiv ein Schalter
      - Scheckheft - er sollte glaubhaft gepflegt sein
      - Austauschmotor - finden wir ja jede menge im Internet. Wie ist hier euer Tipp, kaufen oder eher Finger weg?
       
      Dinge wie die Zündspulen, Klimakondensatoren, Lichtschalter, Blinker- Rücksetzung etc. stehen auf der "Achtung- Liste".
       
      Nun würde ich mich freuen, wenn ihr mir noch ein zwei Tipps geben könntet, im Bezug auf Werterhalt, Preis, Fahrleistung etc.
      Mir geht es "weniger" um die Investition in die Zukunft, mir geht es um ein Auto mit dem ich Spaß haben möchte und in Zukunft vielleicht
      die Perspektive habe, dass er nicht mehr weniger Wert wird, sondern vielleicht etwas nach oben geht. Ich möchte ihn nicht nach 3-4 Jahren
      verkaufen, sondern ein bleibendes Stück in meiner Garage werden.
       
      Ich freu mich von euch zu lesen und viele Grüße, kommt gut ins Wochenende!
       
       
       
    • 118
      Hallo Leute, ich bin schon lange auf der Suche nach einem bezahlbaren 993 Turbo mit weniger als TKM 100. Nun habe ich einen tollen Wagen gefunden - aber er hat ein Problem. Der Wagen ist innen in Mint. Alles Original, aussen schwarz und toller Zustand. Nun mal eine Frage an Euch. Kann man einen solchen Wagen kaufen oder wird eine solche Farbkombination immer ein Hinderungsgrund sein, um nicht mit dem Preistrend der übrigen 993 Turbo mitzuhalten (möchte den Wagen eventuell mal wieder verkaufen)?
       
      Bin gespannt auf Eure Meinungen.
       
      Viele Grüsse und einen schönen Abend.
    • Patrick vdb
      Seit drei Monaten  habe ich das Problem bei meinem 997 4S Cabrio, dass das rechte Seitenfenster sowohl das kleine wie das grosse sich von selbst öffnen . Ersetzt wurde schon der Fensterhebermotor und der Schalter für den el. Fensterheber. Das Problem ist damit aber noch immer nicht behoben. Manchmal geht das Fenster bis zu 10 Mal in 10 km auf. Oft nur einige Zentimeter manchmal aber auch ganz. Es läst sich immer wieder schliessen. Die 2 Seitenfenster wurden auch schon neu eingestellt bisher aber ohne Erfolg. Habt ihr vieleicht einen Tipp damit ich das lästige Poblem beheben lassen kann. 

×