Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Jeansverfärbung auf heller Lederausstattung


4200GT

Empfohlene Beiträge

Ein schwazes Lenkrad? Bei mir nicht nötig, aber du wirst halt recht viel Nasenbohren während der fahrt, stimmts?

Ich hab sogar in meinem Alltagsauto einem X5 keine Probleme mit der beigen Lederausstattung. Allerdings pflege ich diese auch regelmässig mit dem Swizzoel Leder cleaner, jeansverfärbungen geben damit leicht raus..

auch von mir alles gute mit deinem neuem fahrzeug, echt wunderschön und das lenkrad find ich persönlich auch sensationell!!

@pitstopper: wenn man sich nach dem "pisln" die hände wäscht, dürft auch das beige lenkrad kein problem sein....

@nugmen: kurze frage bzg. lederpflege, ich hab im s5 auch hellbeige ledersitze, aber bei mir bekomm ich die jeansverfärbung mit swizzoel leder cleaner nicht raus, nicht mal ansatzweise! gestern putzte ich ne stunde lang nur den fahrersitz, zuerst aufsprühen- einwirken lassen, mit der bürste bearbeiten...

wie lange lässt du das reinigungsmittel einwirken? wie oft muss man den vorgang wiederholen bis die sitze sauber sind ?(faustregel)

besten dank für deine tips! und allzeit gute fahrt!

sonnige grüsse, florian alias 4200gt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

@pitstopper: wenn man sich nach dem "pisln" die hände wäscht, dürft auch das beige lenkrad kein problem sein....

Nach dem? Ich wasche vorher! Aber mal im Ernst: Schweiß, Hautschuppen.. das ist doch alles nur normal. Ein hellbeiges Lenkrad wird einfach schnell speckig. Da könnt Ihr waschen was ihr wollt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@nugmen: kurze frage bzg. lederpflege, ich hab im s5 auch hellbeige ledersitze, aber bei mir bekomm ich die jeansverfärbung mit swizzoel leder cleaner nicht raus, nicht mal ansatzweise! gestern putzte ich ne stunde lang nur den fahrersitz, zuerst aufsprühen- einwirken lassen, mit der bürste bearbeiten...

SWIZÖL leder cleaner kenne ich nicht. Ich benutze die entsprechenden Mittel vom Lederzentrum.de

Einfach mal ne Mail hinschreiben und genau dein Ledertyp beschreiben, die suchen dir dann das richtige Reinigungs- und Pflegemittel (Versiegelung) raus. Hat bisher super funktioniert.

Mit ledrigen Grüßen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein hellbeiges Lenkrad wird einfach schnell speckig. Da könnt Ihr waschen was ihr wollt...

Grundsätzlich verschmutzen alle Leder gleich stark, nur dass Du dies beim hellen eben eher siehst. Wichtig ist die richtige Versiegelung, die die Verschmutzung und den mechanischen Abrieb einschränken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke fürs verschieben ! :-)

danke für den tip mit dem lederzentrum, werd ich mir gleich mal anschauen!

ich war vor ein paar monaten in einem swizzöl shop in wien, die sagten mir das sie die sitze auch lackieren würden! hat jemand mit sowas erfahrung?

lg.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich verschmutzen alle Leder gleich stark, nur dass Du dies beim hellen eben eher siehst. Wichtig ist die richtige Versiegelung, die die Verschmutzung und den mechanischen Abrieb einschränken.

Wie kann man denn die matten Lederoberflächen bewahren? Wenn ich da Pflegemitteln hingehe, wird das doch ölig und glänzend? Oder gibts da was besonderes für diese matten Lederoberflächen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem? Ich wasche vorher! Aber mal im Ernst: Schweiß, Hautschuppen.. das ist doch alles nur normal. Ein hellbeiges Lenkrad wird einfach schnell speckig. Da könnt Ihr waschen was ihr wollt...

Du bist halt komplett beratungsressistent :(

Also mein X5 hat jetzt 172000 km in 4 Jahren geklaufen und die Sitze sind in einem sehr guter Zustand, die farbe ist übrigens auch hier crema/ Sabbia also hellbeige.

Zu den Jeanshosen, auch hier gibts ja bekanntlich Unterschiede. Wer sich ein schönes Auto leisten kann, wird auch noch ein paar Euro für qualitativ hochwertigere Jeans, z.B von Hugo Boss übrig haben. Ansonsten gilt bei mässiger Qualität, die Hosen erst ein paar mal waschen bevor man sich aufs helle Leder setzt.

Zugegeben, auch teure Jeans färben leicht ab.

Von Vorteil ist es auch, wenn man abfärbungen feststellt, diese gleich weguzuwischen, ich nehme dazu diese beiden Mittel her :

ledercleaner.jpg

das normale swizzoel Lederreinigungsmittel und dann hab ich mir noch ein extra starkes (gibts auf Anfrage, oder bei mir) für starke verunreinigungen mixen lassen.

Man sprüht es auf die Flecken, lässt es 5 Minuten einwircken und bearbeitet die verschmutzte stellen dann mit einem Bürsterl (empfohlen) oder mit einem Pad, anschliessend impregniert man das Leder dann mit der Swizz Leder Lotion...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Swizöl-Leute geben übrigens auch telefonisch ausführlich Auskunft und beraten einen. Wenn mit deren Produkten etwas nicht funktioniert, anrufen. Ledertyp und Farbbezeichnung sollte man aber zur Hand haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz banal. Ich habe in meinem Bentley auch helle Ledersitze. Passformtechnisch passen mir leider vor allem Jeans von Lee und die färben wie die sprichwörtliche S.. Ich möchte trotzdem nicht immer Decken unterlegen oder solche Geschichten, also habe ich die Jeansfarbe in null komma nichts auf dem Sitz. Ich habe auch das Produkt aus dem Lederzentrum, habe es bisher aber noch nie angewendet. Denn interessanterweise gehen die Verfärbungen gut weg mit einem wahnsinnig teuren und exklusiven Mittel: Fensterreiniger. Danach sollte man auf Grund des hohen Alkoholgehaltes aber mit einem Pflegemittel nochmals nachreiben.

Grüße,

Johannes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi:wink2:

Im Auto habe ich nur dunkle Sitze, eben wg. Verfärbungen.

Aber im Esszimmer haben wir neue helle Lederstühle (wollte meine Lebensabschnittsgefährtin) da sind von Jeans und von schwarzen Ledergürteln schon Verfärbungen.

Die gehen nicht ab. :-(((° hab schon Lederreiniger für Polstermöbel und auch Lederreiniger vom Lederzentrum probiert. Gehe geich mal los und versuche Glasreiniger.

Gruss

Wheelspin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In Autos mit hellen Ledersitzen trage ich immer beige Hosen... O:-)

Aber im Ernst:

Es hängt nicht vom Kaufpreis oder Hersteller der Jeans ab, ob sie färben.

Meine Frau trägt diese sauteuren Seven-of-all-Mankind-Jeans und ich habe ewig gebraucht, die blaue Farbe vom Sitz herunter zu bekommen.

Deshalb sollte man sich an diese einfache Regel halten:

Bentley: Grauer Flanell

Jaguar: Beige Baumwollhosen

Ferrari: Weiße Leinenhosen

Defender: Jeans

Modische Grüße, Hugo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Peter_Pan_
Hi:wink2:

Im Auto habe ich nur dunkle Sitze, eben wg. Verfärbungen.

Aber im Esszimmer haben wir neue helle Lederstühle (wollte meine Lebensabschnittsgefährtin) da sind von Jeans und von schwarzen Ledergürteln schon Verfärbungen.

Die gehen nicht ab. :-(((° hab schon Lederreiniger für Polstermöbel und auch Lederreiniger vom Lederzentrum probiert. Gehe geich mal los und versuche Glasreiniger.

Gruss

Wheelspin

Wenn nichts mehr hilft, dann mal mit einer ganz feinen Scheuermilch probieren.

Ceranfeld-Reiniger tut da wirklich gute Dienste; man darf es nur nicht übertreiben.

Wichtig dabei: Einen nassen Lappen verwenden; also nicht nur ein wenig feucht.

Anschließend natürlich ein Lederpflegemittel drauf.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alkohol ist aber auch hier nur in geringer Menge gesund, da heisst es aufpassen wenn man mit purem Alkohol an die Lederfarbe geht....sonst ist der Fleck samt der farbe weg O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe seit Kurzem einen M Z4 mit hellem Leder (SEPANG BRONZE) und der Händler hat mir empfohlen, simple Spülmittel-Wasser zu verwenden und ab- und an mal imprägnieren.

Habs noch nicht probiert merke aber auch jetzt schon die Jeans-Abfärbungen....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

werde sobald ich am freitag von meiner dienstfahrt nach hause komme als erstes den tip mit dem glasreiniger probieren, da bin ich schon gespannt! vielleicht ist ja wirklich das billigste/primitivste das beste! ansonsten ruf ich gleich mal die herren swizzöl an bzg. den reinigungsmittel vom nugmen!

besten dank schon mal für die vielen tips!

lg. florian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für Jeansverfärbungen auf weißem Leder (Alpina) verwende ich ganz einfach einen Dampfsauger. Damit gehen ohne irgendwelche Reinigungsmittel ca. 90% der Jeansverfärbung ab. Wofür ich allerdings auch noch keine Lösung nabe ist wie man Verfärbungen von Ledergürteln entfernt. Hier ist auch der Dampfsauger wirkungslos.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In Autos mit hellen Ledersitzen trage ich immer beige Hosen... O:-)

Aber im Ernst:

Es hängt nicht vom Kaufpreis oder Hersteller der Jeans ab, ob sie färben.

Meine Frau trägt diese sauteuren Seven-of-all-Mankind-Jeans und ich habe ewig gebraucht, die blaue Farbe vom Sitz herunter zu bekommen.

Deshalb sollte man sich an diese einfache Regel halten:

Bentley: Grauer Flanell

Jaguar: Beige Baumwollhosen

Ferrari: Weiße Leinenhosen

Defender: Jeans

Modische Grüße, Hugo.

Und im Carrera Cabrio: Neopren ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Colorlock Lederreiniger stark :wink:

Habe bis jetzt noch kein Fall gehabt, was dem standgehalten hat.

Auch weisses Leder wird danach wieder sauber.

PS: Ich glaube der Swizoel Leather Cleaner muesste der Colorlock Lederreiniger schwach sein.

Ist ja nur eine Umfuellung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Macht es nicht so kompliziert Jungs. Dove Bodylotion (die ohne Öl) ein Mikrofasertuch eher lanfaserig - und Ende Gelände. Reinigt und pflegt in einem Aufwasch. Wer die Sitze (ganz speziell Mattleder) dauerhaft schützen und den Pflegeaufwand gering halten möchte lässt sich auch hier eine professionelle Nano-Beschichtung auftragen. Aber Betonung auf "professionell" - nix Baumarkt. Meine Autos sind aussen (Body, Scheiben und Felgen) und innen (Leder & Textil) von den Jungs gemacht http://www.lofec.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es hängt nicht vom Kaufpreis oder Hersteller der Jeans ab, ob sie färben.

Ne klar, es hängt von der Qualität ab und die hat leider häufig mit dem Preis nix zu tun...

Ich bin in "Lederdingen" hier: http://www.lederpflege.de/ immer gut gefahren. Zumindest beim heimischen weissen Ledersofa.

Gruss

Bertram

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ne klar, es hängt von der Qualität ab und die hat leider häufig mit dem Preis nix zu tun...

Das ist so ziemlich genau das, was ich versuchte, mit meinen beschränkten sprachlichen Fähigkeiten auszudrücken, Herr Doktor!

Verwirrte Grüße, Hugo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo:wink2:

Habe heute an meinen Esszimmerstühlen (Vanille) zuerst den Glasreiniger ausprobiert. Ergebnis: keine Verbesserung.

Danach vorsichtig Viss mit nassem Lappen:

Ergebnis: An zwei (von drei) Stühlen ist die Verfärbung Jeans/ Gürtel vollständig abgegangen. Am dritten Stuhl ( stärkste Verfärbung) zum Teil.

Danch habe ich die Fläche mit Lederpflege bearbeit. Bin zufrieden. danke für den Tip:-))!

Gruss

Wheelspin

P.S. Vielleicht wars ja auch: Zuerst Glasreiniger, dann Viss.O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...