Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Carbon Marcus 964

Carbon Lüfterrad 964/993

Empfohlene Beiträge

Carbon Marcus 964
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo

ich bin gerade dabei das Lüfterrad des 964/993 aus Carbon zufertigen

die 12 Schaufeln werden einzel an den Topf gelebt

die Klebefläche beträgt ca. 5qcm

ist hier jemand der mir ausrechnen kann mit welcher Kraft die 14 - 15 Gramm schweren Schaufeln bei max. Drehzahl des Lüfterrades an der Klebefläche ziehen ??????

der Topf hat an der Klebefläche einen Durchmesser von 165mm der Gesamtdurchmesser beträgt 253,5mm

das Gewicht des gesamten Lüfterrades beträgt 450 gr als Aufnahmekern dient eine Aluscheibe die ebenfalls mit dem Topf verklebt ist

Ausgewuchtet ist das Ganze bereits

die max. Temperatur des Lüfterrades soll so an die 120 Grad betragen

deshalb auch die Frage mit der Kraft die an der Klebefläche zieht ,damit ich weiss was der Klebe mind. abkönnen muß

Max. Drehzahl sollte so um die 20 000 U/min sein

wäre prima wenn mir jemand weiterhlfen könnte

Gruß Marcus

post-69858-1443537013778_thumb.jpg

post-69858-14435370139849_thumb.jpg

post-69858-14435370142166_thumb.jpg

post-69858-14435370145261_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
botzelmann
Geschrieben (bearbeitet)

Ich komme ganz einfach gerechnet so ca. auf 13,8kN pro Schaufel alleine durch die Zentrifugalkraft- eine ganz schöne Hausnummer für eine 15g leichte Schaufel (kommt mir auch fast ein wenig zu groß vor). Wobei ich da doch einen ordentlichen Sicherheitsfaktor drauf rechnen würde, da ich denke, dass die Belastung auf die Klebefläche nicht konstant sein wird und es eventuell zu einer Schälbelastung kommen könnte. Wenn das Ding nur 10.000 drehen soll, dann komme ich übrigens auf nur noch 3,4kN... Auch das sollte schon sehr sportlich sein :-)

Edit: Ups, hab den Durchmesser genommen - nicht den Radius. Amateur... :D Nun sind es nur noch ca. 6,5 kN

bearbeitet von botzelmann
fiat5cento
Geschrieben

Ich komm auf 8,2kN pro Schaufel. Einfach mal angenommen, dass die Masse der Schaufel komplett am großen Durchmesser zieht. Wenn ich von der Schaufelmitte ausgehe, werdens 6,6kN.

Aber man muss ja auch noch die Kraft einrechnen, die durch die aerodynamische Kräfte mitreinkommt.

Carbon Marcus 964
Geschrieben

Hallo Tim

genau mit dir habe ich gerechnet

danke für die Info

sag mal was würdest du mir denn für einen Kleber empfehlen ??

Gruß Marcus

Gast Peter_Pan_
Geschrieben (bearbeitet)

Über Umfangsgeschwindigkeit:

m=0,015Kg

r=0,165/2=0,0825m

v=(20000/60)*0,165*pi=172,78m/s

Fz=(m*v²)/r = (0,015*172,78²)/0,0825 = 5.428,2824 N = 5,43 KN :-o

Über Winkelgeschwindigkeit:

w=2*pi*(20000/60)= 2*pi*(20000/60) = 2094,395

Fz=m*r*w² = 0,015*0,0825*2094,395²= 5.428,2824 N = 5,43 KN = nochmal :-o

vorh. Sigma in der Klebefläche:

Klebefläche = 5,2 cm² = 520 mm²

vorh. Sigma= 5428,2824/520= 10,44 N/mm²

edit: Korrektur N => kg

@ fiat5cento: Danke für den Hinweis :hug:

bearbeitet von Peter_Pan_
Carbon Marcus 964
Geschrieben

hier noch ein Bild der Klebefläche ,welche nromalerweise noch ca. 2qcm größer ausföllt

Gruß Marcus

post-69858-14435370148459_thumb.jpg

fiat5cento
Geschrieben

m=0,15N

Masse in N?

Und Gewicht in kg, oder wie? :D

Gast Peter_Pan_
Geschrieben

Du musst da ein wenig vorsichtiger mit der Einschätzung der wirksamen Klebefläche sein.

Im direkten Bereich der anschließenden Schaufel ist die "Klebegrundfläche" nahezu unendlich steif; d.h., es wird keine Verformung der Klebefläche geben.

Je weiter sich die betrachtete Klebe-Teilfläche vom Lüfterrad entfernt befindet, desto geringer ist die Steifigkeit der liegenden Materialfläche.

Die auftretenden Zugspannungen werden sich wohl entsprechend der Steifigkeiten der betrachteten Teilflächen aufbauen.

Daraus folgt, dass im Bereich direkt unter der Schaufel eine wesentlich größere Zugspannung herrschen wird, als in den weiter entfernten betrachteten Teilflächen.

Eine hinreichend genaue Verteilung der Spannungen über die Steifigkeiten wird sich nur über eine finite-Elemente-Berechnung ermitteln lassen.

Ich würde so zum Beginn erst einmal nur die Hälfte der Fläche ansetze, respektive mit mind. der doppelten Zugspannung herangehen.

Die tatsächlich signifikant wirksame Grundfläche kann man über die Dicke der Grundfläche der jeweiligen Schaufel steuern.

Dabei geht diese Dicke mit dem Produkt ihres Quadrates in die Steifigkeit ein.

Grüße

Wolfgang

botzelmann
Geschrieben

Puh, gute Frage... 120°C ist schon deftig was Kleber angeht. Da würde ich dir den Kontakt mit Herrn Bernd Huwald von Loctite/Henkel ans Herz legen (+49-511-2140-274) - die haben uns schon häufig und gut beraten.

Wenn ich einfach mal probieren würde und keine Angst davor haben sollte etwas kaputt zu machen, dann würde ich es aus dem Bauch heraus mit UHU Endfest 300 probieren. Das sollte rein von der Belastung her ausreichen - aber die 120°C könnten da einen Strich durch die Rechnung machen. Wieviel TG hat das Lüfterrad ansonsten vom Harzsystem her aus? Da könntest du auch ziemlich schnell an die Grenzen geraten (und das schon beim Aushärten vom Kleber, damit man auf die nötigen Festigkeiten kommt).

Mit den meisten Epoxy-Klebern wirst du denke ich nicht weit kommen. Die machen alle bei hohen Temperaturen schlapp. Eventuell wäre Loctite 9492 ein Versuch wert... Vielleicht hat Henkel/Loctite aber noch etwas anderes auf dem Programm, was wir noch nicht kennen :)

Gast Peter_Pan_
Geschrieben
Masse in N?

Und Gewicht in kg, oder wie? :D

Tja, man soll halt beizeiten Feierabend machen....... :oops:

Ich korrigiere oben noch mal.

fiat5cento
Geschrieben
Tja, man soll halt beizeiten Feierabend machen....... :oops:

Ich korrigiere oben noch mal.

dann sind wir ja jetz alle bei den gleichen Werten... Je nachdem was man als wirksamen Radius einsetzt :) Aber durchaus erstaunlich was so ein Flügelchen an Zentripetalkraft entwickeln kann!

Carbon Marcus 964
Geschrieben

habe eben noch mal genau nachgemessen

die komplette Klebefläche sind ca. 10cm die aber ,wie auf dem Bild zu sehen ist , aber nicht auf der ganzen Fläche mit den selben Kräften belastet werden wird

ich glaube am Ende geht nichts über ´s Testen

nächste Woche soll das Erste verbaut werden ,mal sehen was passiert

ich weiss nur Eins , bei 2500 U/min auf der Drehbank mach das Dingens schon ganz schön Wind

@ Tim wir verwenden den L285 mit Härter 287 von Larit ( Lange&Ritter)

das kann laut Datenblatt 105TG Laut Hersteller 120

Gast Peter_Pan_
Geschrieben
dann sind wir ja jetz alle bei den gleichen Werten... Je nachdem was man als wirksamen Radius einsetzt :) Aber durchaus erstaunlich was so ein Flügelchen an Zentripetalkraft entwickeln kann!

Ja, ich hab' mich auch gewundert.

Wenn so ein Teil abreißen sollte, dann hast' ein Loch in der Karosserie. :-o

Carbon Marcus 964
Geschrieben

ein Loch in der Karosserie ..... du weisst aber schon wo das Lüfterrad bei 964/993 sitzt ????

Gruß Marcus

Gast
Geschrieben

Marcus & Tim,

ich werfe einfach mal Delo in den Raum.

Wir haben dort mit den Photobonds gute Erfahrungen gemacht und meines Wissens haben die auch Klebstoffe mit ~140°C Beständigkeit. (Link: www.delo.de)

VG

Wolfgang

Carbon Marcus 964
Geschrieben

das Thema "Klebstoffe" ist extrem umfangreich , leider mußte ich die Erfahrung sammeln ,dass nicht alle das halten was auf der Verpackung steht ,bzw was das Datenblatt hergibt

3m DP 490

Huntsman Araldite 2014-1

Weldix

Araldite 420A/B

spez. Sekundenkleber bis 160 `

.

.

.

alles schon durch

mal sehen wo ich hängen bleibe

Gruß Marcus

Muhviehstar
Geschrieben

Zur Not muss eine Niete durch die Mitte eines jeden Blattes :wink:

Gast Peter_Pan_
Geschrieben (bearbeitet)
ein Loch in der Karosserie ..... du weisst aber schon wo das Lüfterrad bei 964/993 sitzt ????

Gruß Marcus

Ne, weiß ich nicht.... ehrlich.... ich hab' keinen blassen Schimmer X-)

Es ging aber mehr um die doch recht große kinetische Energie, die in so einem kleinen Flügelchen steckt; also mehr so sinnbildlich gesprochen.

Wenn das mit seiner ganzen Kraft ungünstig auf ein 0,7mm - Blech träfe (vorausgesetzt, es wäre eines da), dann wäre da evtl. ein Loch drin.

bearbeitet von Peter_Pan_
Wechstabenverbuchselung korrigiert
Kai360
Geschrieben
ein Loch in der Karosserie ..... du weisst aber schon wo das Lüfterrad bei 964/993 sitzt ????

Gruß Marcus

Vorne als Antriebspropeller?

Marc W.
Geschrieben

Grundsätzlich vertraue ich der modernen Technik schon soweit, daß sich ein Kleber finden läßt. Auf der anderen Seite halte ich sogar die 120°C als maximalen Spitzenwert für ein bißchen optimistisch, wenn ich flott unterwegs war, gibt es in dem Bereich eine Strahlungshitze, die meiner Meinung diesen Wert übersteigt.

Ich gehe aber davon aus, daß Du neben der konstruktiven Berechnung auch testen wirst, ich denke da z.B. an ein Baugebläse was noch mehr Hitze produziert und einen Elektromotor, der auch noch eine Sicherheits-Marge an Drehzahl oben drauf legen kann...

Mr.lambo
Geschrieben

In der Formel 1 wird viel geklebt und erstaundlicherweise, wenn was bricht, bricht es überall nur nie an der Klebestelle!!!

Wir verarbeiten Kleber von 3M, die haben auch hochtemp. Kleber. (über 200 Grad und mehr).

HS911
Geschrieben

Hallo Carbon Markus 964,

 

was ist eigentlich aus dem Projekt geworden?

 

Hat das Kleben funktioniert? Hält es dauerhaft? Hast Du gemessen, wieviel Verbesserung es bringt (Gewichtseinsparung bei dieser rotierenden Masse sollte doch zu einer Performanceverbesserung geführt haben).

 

Ich frage, weil mein 964 C2 demnächst eine Motorrevision benötigt. Ich bin somit dabei, eine Wunschliste mit „Upgrades“ (3,8L, Einzeldrossel, Fächerkrümmer etc) zu machen. 
 

Ein Carbon-Lüfterrad klingt super, aber mein 964 ist ein Daily Driver, also muss es haltbar sein. 
 

Ich würde mich freuen, wenn Du ein Update posten würdest. 
 

Luftige Grüße 

Holger

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo in die Runde,
      bei meinem 993er Bj. 1994 funktioniert wohl der Tacho doch die KM Anzeige läuft nicht mehr mit.
      Ist das ein mechanisches Teil und kann man das unabhängig von einem kompletten Tausch anders reparieren und an was könnte das liegen.
      Für Tipps wäre ich dankbar
    • Liebes Carpassion Forum,
      Nach langer Suche habe ich endlich meinen Traumelfer gefunden. 
      Ein 964 Carrera 2 Cabrio in Tripleblack.
      Nach längerer Standzeit wird nun der große Service inkl Ventilspiel etc gemacht. 
      Das Auto steht in der Nähe von HH.
      Ich würde das Auto, zum kennenlernen, gerne selber nach Südfrankreich überführen. 
      Meint ihr das ist eine gute Idee, oder sind zum Anfang knapp 2000km in 2 Tagen zu viel. 
      Mit meinem T5 Cali mach ich das an 1 Tag 😉
      Grüße aus Südfrankreich
      Christian
    • Hallo zusammen,
       
      da ich aktuell meinen neuen besten Freund nicht fahren kann - wetterbedingt - durchsuche ich das Internet nach allen möglichen Dingen, die ich evtl. austauschen könnte.
       
      Da ist mir in einem Video ein Carbon Innenspiegel in einem F430 Scuderia aufgefallen. Erkennt man auf dem Screenshot leider schlecht...
       
      Den habe ich aber bisher noch nirgends finden können. Nicht im Ersatzteilkatalog bei Capristo, bei Ferrari Genuine oder bei den ganzen Carbon Zeugs Herstellern in den USA.
       
      Wisst ihr was darüber?
       
       
       

    • habe entrümpelt und folgende neue teile übrig:
      die Teile passen auf das 500/520 Modell

      Trennwand zwischen Motorraum und Fahrgastzelle 280 €
      Seitenteile Motorraum links und rechts zusammen 500 €
      Auspuffblende 450 €
      Motordeckel Innenseite 650 €

      weiterhin
      einen kompletten satz winterreifen auf felgen casseopeia titanfarben, neuwertig.
      ein gallardo carcover mit logo und tasche.
    • Habe einen Diablo Roadster MJ 1999 gekauft (chiaro blau metallic) . Der Wagen ist laut VIN einer der letzen (europäische) Roadsters, und hat folgende kleine "besonderheiten":

      - Die untere Seite des Dachs ist kohlenfaser (=Sichtkarbon) (d.h. nicht schwartz lackiert).
      - Der Schaltkanuf ist rund und aus Metall hergestellt (d.h. nicht mit leder ueberzogen wie ueblich)
      - Zweifarbige Lederausstattung (blau-schwartz)

      Es heisst das "Diablo Roadster Millennium besitzt eine umfangreiche zweifarbige Lederausstattung und diverse Carbon-Anbauteile“ – weiss jemand genau welche Carbon Anbautaile es im Millennium Edition gibt?

×
×
  • Neu erstellen...