Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ztop9

Fahranfänger sucht Sportwagen

Empfohlene Beiträge

ztop9
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen!

Zurzeit habe ich die Qual der Wahl und suche nach einem meinen Wünschen entsprechenden Gefährt. Das sollte verlässlich, sicher und auch etwas Alltagstauglichkeit bieten und dabei Emotionen aufkommen lassen, die kein 08/15 Sportwagen bieten kann.

Sicher - also gut kontrollierbar, ESP ect. sollte vorhanden sein - weil ich erst 21 bin und noch nicht viel Erfahrung mit leistungsstarken Sportwagen besitzte. Daher ist es denke ich vernünftig, beispieslweise nicht gleich einen 996 GT2 zu kaufen, nachdem was ich darüber gehört habe :D aber bei Porsche bin ich, was diesen Punkt betrifft, gleich hängen geblieben. Diese gehören ja in die Kategorie "Alltagstauglichkeit gepaart mit Rennwagen-Genen".

Welcher Porsche mich reizt, das ist der 997 GT3. Der Klang dieses Autos ist einfach unbeschreiblich! Gehört meiner Meinung nach zu den am besten klingenden Porsches. Sportlichkeit hat dieses Auto zu Genüge zu bieten, jedoch wird es beim Thema Komfort, Alltagstauglichkeit wohl eng? Und wie sieht es mit der Sicherheit aus? Kann der 997 GT3 bei jeder Witterungsbedingung gefahren werden, ohne dass man dabei um sein Leben fürchten muss? Oder ist es doch ein eher "zickiges" Auto?

Allle Vorschläge was Porsche betrifft sind herzlich willkommen! Ich bin auch für andersweitige Vorschläge, Exoten offen.

Ferrari würde für mich auch noch in Frage kommen, allerdings nur die neueren Modelle. Der 458 ist mir da etwas zu hoch gegriffen und gefällt mir optisch auch nicht so gut wie ein F430. Der Scuderia fällt wegen mangelnden Komfortes weg. Der "normale" F430 oder ein 360 kommt nach allem was ich gehört habe jedoch in Frage.

Ich habe mich hier angemeldet, damit ihr mir sagen könnt, in wie weit dieses Modell (oder andere) für mich passend wären, denn meine Erfahrung in dem Bereich ist begrenzt. Eine Testfahrt mit dem F430 habe ich noch nicht hinter mir, werde ich aber dann machen, wenn ihr mir das Auto empfehlen könnt. Zuerst würde ich aber gerne eure Meinungen hören. Danke schon einmal im Voraus :-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Scheinbar ist ja Dein Budget recht hoch. Dein Erfahrung dafür umso niedriger. An Deiner Stelle würde ich vielleicht erstmal etwas "narrensichereres" präferieren, was trotzdem Spaß macht. Den 360er gab's imho nicht mit ESP, aber da können Dir die Ferrari-Fans hier sicherlich genauere Aussagen sagen.

Aber zwischen F360 gebraucht und F458 neu ist ja ein großer Unterschied - auch und vor allem im Unterhalt. Daher solltest Du vielleicht vorher Dein Budget sagen. Ich habe ehrlich gesagt eher ein ungutes Gefühl bei allen Wagen die Du aufzählst diese einem Fahranfänger zu empfehlen. Großer Geldbeutel ist ja nicht gleich großes Fahrtalent.

Wieviel Fahrpraxis ist denn überhaupt vorhanden?

FunkyStar
Geschrieben

Willkommen im Forum.

Da du bei Porsche hängen geblieben bist und das Thema Sicherheit anscheinend ein wichtiger Punkt für dich ist würde ich zu einem Allradler tendieren.

Wenn man jetzt den Punkt mit der Fahrerfahrung dazu nimmt wäre sicherlich ein normaler 997 Carrera 4 oder 4S eine gute Wahl und du hast für die nächsten 3-4 Jahre dann noch Luft nach oben z.B. für einen 997 Turbo. Falls du dich sicher genug fühlst kann es dann natürlich auch jetzt schon ein Turbo sein, aber vielleicht da erst die Frage was du momentan für ein Auto fährst ?

Alle Allradler von Porsche sind im Winter eigentlich recht gut zu fahren, ein GT3 "kann" sicherlich auch im Winter bewegt werden, empfehlen würde ich es dir nicht.

Ebenfalls gut für den Alltag und den Winter wäre z.B. auch ein R8 wenn er dir optisch gefällt oder noch was ganz anderes - ein Nissan GTR (lol das ich das mal sagen würde) ...

schirmi
Geschrieben

Der Vorschlag eines Allrad-Elfers klingt für mich vernünftig, aber auch mit 350-380PS und Allrad kann man sich bei entsprechend geringer Fahrpraxis problemlos um die Ecke bringen. Ein paar Fahrertrainings, evtl auch etwas Rennstrecke können hier nicht schaden.

Porsche GT3 bin ich selbst noch nicht gefahren, gerade bei Regen oder im Winter dürfte hier aber auf jedenfall ordentlich Vorsicht geboten sein - zumal es meines Wissens erst ab 997 MK II ein ESP gibt.

Aus eigener Erfahrung kann ich noch den Maserati Granturismo ins Spiel bringen. Platz für 4 Leute, ganz vernünftiger Stauraum. Die Motorisierung ist ordentlich und er fährt sich ziemlich easy - war zumindest mein persönliches Empfinden.

Ansonsten vielleicht noch Aston Martin DB9, oder DBS wenn der noch im Budget liegt.

Im Zweifelsfall ab zum Händler und fleißig probefahren - hier könnte es nicht schaden von sich aus schonmal einen Bonitätsnachweis einzustecken, wenn man mit 21 einen Ferri oder anderen hochkarätigen Sportwagen testen möchte :wink:

ztop9
Geschrieben

Für den Autokauf waren bis ca. 200k angedacht. Aktuell fahre ich einen BMW E46 328i mit 193 PS. Rennerfahrung habe ich praktisch keine. Ich bin nur letzten Sommer auf der NS mit einem BMW E46 M3 unterwegs gewesen. Dort habe ich 2 Runden gedreht und bin es eher gemütlich angegangen, auch weil der Wagen nicht mir gehörte ;)

Ich denke jedoch dass ich trotz meiner fehlenden Erfahrung ein Auto mit 400+ PS beherrschen kann, unter anderem, weil ich mich unter Beherrschung habe und weil ich unter Freunden als guter Autofahrer angesehen werde.

Wenn die Entscheidung getroffen ist welches Auto es werden soll, wird danach auch ziemlich bald ein Fahrertraining gemacht – wahrscheinlich diesen Sommer.

Ein Porsche Carrera ist mir irgendwo zu "gewöhnlich". Ein R8 passt eher zu meinen Wunschvorstellungen. Allrad und elektronische Helfer hat er ja und die Alltagstauglichkeit ist soweit ich das bisher beurteilen kann bei diesem Auto auch gegeben.

Was mich hier beschäftigt ist die Frage ob V8 oder V10. Die 420 PS würden mir momentan vollkommen ausreichen, es geht mir eher um die Verlässlichkeit und auch der unterschiedliche Wiederverkaufswert wäre interessant zu erfahren. Über die V10-Modelle habe ich in den Tiefen des Internets etwas über Motorschäden gehört…was ist dran? Ist der V10 anfälliger als der V8?

Ein Nissan GTR wäre da schon ein Wagnis – da weiss ich gar nicht was mich erwartet :D Für den Preis ist die Leistung wirklich top! Jedoch frage ich mich, was man für diesen Preis im Endeffekt "wirklich" bezahlen muss. Wie sieht es mit der Verlässlichkeit, wie mit den Ersatzteilen aus? Optisch ist er definitiv ein Fall für sich. Da müsste ich mir erst einen in echt anschauen und dann Probe fahren um ein besseres Bild zu bekommen. Wenn einer in Frage kommt, dann in schwarz!

Rekobär
Geschrieben

Wow. Dir ist schon klar, wenn man entsprechende PS unter der Haube hat, nützt auch ein ESP nicht viel, wenn man Fahranfänger ist. Eigentlich müßte ich ja ruhig sein und mich still freuen, dass es bald wieder Arbeit gibt. Denn, einige Verkehrsunfälle entstehen durch das Unter- bzw. Überschätzen des Fahrers der Leistung seines Fahrzeuges.:D:D

Gruss der Rekobär:-))!:-))!:-))!

3NZ0_660
Geschrieben
...Eigentlich müßte ich ja ruhig sein und mich still freuen, dass es bald wieder Arbeit gibt. Denn, einige Verkehrsunfälle entstehen durch das Unter- bzw. Überschätzen des Fahrers der Leistung seines Fahrzeuges.:D:D...

Was ist denn das für eine Aussage??

Findest du das lustig? :???:

JK
Geschrieben

Hallo ztop9,

ich verstehe den Wusch etwas außergewöhnliches haben zu wollen. Trotzdem denke ich, dass du mit R8 oder 997 (S) erstmal gut bedient bist. Fahre den doch einfach mal ein Jahr und schaue dann weiter.

Damit wirst du auch nicht so viel Geld kaputt machen und dann nächstes Jahr oder im Herbst schon nach etwas schauen was mehr Leistung besitzt.

Ich bin jetzt 24, fahre seit dem ich 18 bin immer mal wieder den 911 meines Vaters. Erst jetzt, da er sich einen AMG gekauft hat, ist der 911 doch etwas lahm geworden :)

MischiMischi
Geschrieben

Vielleicht ist ja auch ein California eine Alternative

Atombender
Geschrieben

Aber wer hat mit 18 schon 200k Euro für ein Auto übrig.

Dum di dum di dum...

ItaliaToni
Geschrieben
Aber wer hat mit 18 schon 200k Euro für ein Auto übrig.

Dum di dum di dum...

Ist er nicht 21? Naja, auch egal. Respekt 200.000€ in dem Alter für ein Auto übrig zu haben. Nur komisch finde ich, dass er dann aktuell einen BMW E46 328i fährt, oder ? Unweigerlich kommt mir bei solchen Threads immer der gleiche Gedanke ..oO( Haben wir wieder Ferien?)

Aber um nicht ganz vom Thema abzudriften...mein Vorschlag wäre erstmal ein Porsche Cayman S, bis zum 24/25 Lebensjahr und dann auf was Größeres umzusteigen!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...