Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Ferrari Liebhaber

Ford Mustang vs Nissan 370Z vs Corvette C6

Empfohlene Beiträge

Ferrari Liebhaber
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

Mich würde eure Meinung / Erfahrung interessieren bezüglich des Unterhalts dieses Fahrzeuge. Wieviel die sich nehmen? Ich denke mal die Steuern sind relativ gleich und auch egal, da sie nur jährlich sind.

Ford Mustang V6 2006 oder 20010

Nissan 370Z

Corvette C6; die erste C6

Ich bin gespannt auf eure Meinung / Erfahrung und Ratschläge ;))

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
sauber
Geschrieben

Aus sportlicher Sicht ganz klar die C6. :-))!

PoxiPower
Geschrieben
die Steuern sind relativ gleich und auch egal, da sie nur jährlich sind.

Den Satz kapiere ich jetzt nicht, aber egal.

Ein Fahrzeug passt auf jeden Fall nicht in die Auflistung: Die C6 spielt einfach in einer anderen Liga als der Nissan oder der Mustang - zumindest als V6 -. Ob die anderen jetzt im Unterhalt etwas billiger sind, kann ich Dir nicht sagen. Aber wenn die C6 etwas mehr kosten sollte, ist jeder Euro gut angelegtes Geld :-))!

Villani
Geschrieben

Na auch der V8 reisst die Wurst nicht vom Teller (im vergleich zur C6).. Da müsste schon der dicke Shelby ran.

Sportwagen: C6

Cruiser: Mustang

Mix: 370Z

Wobei ein 370Z wohl zur Zeit mindestens gleich teuer (wenn nicht sogar teurer) ist wie eine normale C6 mit 404 PS... Zudem die Vetten im Unterhalt wirklich günstig sind.

Sind halt 3 verschiedene Konzepte. Kann man nicht unbedingt vergleichen. Hilfreich wäre wenn du hinschreiben würdest, was du damit vor hast... :)

Ferrari Liebhaber
Geschrieben

Danke erstmal für eure Beiträge.

Das Auto wird ungefähr für 15.000-20.000km genutzt. Meine Frage an euch bezieht sich rein auf den Unterhalt. Wieviel die sich nehmen ob die gleich auf sind, oder ob die C6 deutlich teurer ist. Falls nicht würde es sich rein preis / leistungmäßig vom Unterhalt!! aufjedenfall lohnen. Wie gesagt es geht nur um die laufenden Kosten und nicht um den Anschaffungspreis oder die Leistung

@PoxiPower: War etwas undrücklich formuliert von mir. Ich wollte damit sagen, das ich die Steuern die man fürs Auto zahlt nicht zu den laufenden Betriebskosten zähle, da sie eh fast gleich sind. Irgendwas zwischen 150- 300 Euro und auch nur einmal im Jahr!

MischiMischi
Geschrieben

Falls du dich über den Nissan informieren willst, dann leg ich dir folgendes Forum ans Herz: www.my350z.info --> hier gibt es auch einen ausführlichen Teil für den 370er.

Ich persönlich würde bei deiner Auswahl wahrscheinlich eher bei der C6 landen.

Ferrari Liebhaber
Geschrieben

Ich würde mich über weitere Erfahrungen und Tipps von euch freuen, vorallem bezüglich dem Unterhalt der C6 ;)

*Push*

Felix
Geschrieben

Welchen Wagen unterhältst du denn aktuell? Ich glaube dann könnte man eher einschätzen was man für die von dir genannten Modelle 'mehr' einplanen müsste.

Viele Grüße, Felix

sto
Geschrieben

Ich fahre die C6 mit LS3 Motor, ist ein absolut unproblematisches Fahrzeug, Unterhalt und Kosten nicht viel mehr wie ein Audi A3:-))! Die gleiche Erfahrung hatte ich auch schon mit meiner EX Corvette C5.

Bedingungsloses Warmfahren des Motors vorausgesetzt.

Ferrari Liebhaber
Geschrieben

Einen Audi TT 8N; der erste TT also, der auch vom Unterhalt her günstig ist.

Die Vermutung die ich habe und von euch bestätigt haben möchte ist, das vllt eine Corvette C6 garnicht so viel teurer ist als z.b nen 5er bmw im unterhalt. Vllt vom Anschaffungspreis her, aber wenn man den mal zusammen das man die leistung relativ human unterhalten kann. Jetzt mal rein theoretisch gesehen den TT verkaufen das Geld für die C6 ansparen und dann vllt mit 500 euro mehr im monat ne corvette zu unterhalten. Ich hoffe ihr könnt mir folgen :wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Autopista
      Nachdem der GTR Thread inzwischen komplett ausgeufert ist, stell ich hier meinen Erfahrungsbericht zu dem Wagen ein.

      Ich bin den GTR am letzten WE etwa 2000km gefahren, davon knapp 500km Rennstrecke in Leipzig (Performance Training bei Porsche Leipzig, genialer Event:-))!).

      Zunächst ein paar Vorinfos, die meines Wissens nach noch nicht bekannt sind.

      Es gibt für den GTR 2 Setups, eines für die Straße, eines für den Track. Letzteres verstellt den Sturz auf extreme Werte, schnell für die Piste aber für die Straße nicht zu empfehlen. Ich bin mit dem Straßensetup gefahren, weil die Daten noch nicht verfügbar waren.

      Allgemein.......

      Der GTR ist wirklich riesig und erfordert einiges an Eingewöhnung. Der Wendekreis entspricht einem mittleren Bus. Man sitzt richtig hoch und für Gesellen ab 1.75m dürfte es mit Helm ziemlich schwierig sein eine gute Position zu finden. Die Ergonomie ist super, die Sitze find ich etwas mager beim Seitenhalt.

      Lange schnelle Autobahnfahrten führen teilweise zu einer enormen Hitze im Kofferraum. Lebensmittel sollte man dort nicht lagern, ebenso wenig Getränke im Mitteltunnel. Da wirds auch richtig warm, die Klima muss kräftig pusten.

      Den Playstation-Monitor hab ich teilweise verflucht. Wieso kann man Temperatur und Reifenluftdruck nicht gleichzeitig darstellen? Wer hat sich sowas ausgedacht? Auf der Strecke muss man ständig hin- und herschalten. Naja.....

      Nun zum wichtigen Teil:

      Also gleich vorweg: Der GTR ist ein brutaler Apparat. Motor und Getriebe hab ich so noch nie erlebt. Der Turbo spricht sofort an und feuert ab 3000 los, das Getriebe schaltet unglaublich schnell unter Volllast, da kommt nichts anderes mit, nicht einmal die famose Getriebebox aus dem California. Bei den Fahrleistungen spielt die Kiste locker in einer Liga mit dem 997 turbo, vielleicht ab 280 fällt der Nissan etwas ab. Eine Rolle spielt das aber in meinen Augen nicht.

      Fahrdynamik: Hammer, Hammer, Hammer! Der GTR fühlt sich überall super an. Lenkt zackig ein, liegt voll neutral, kennt keine Lastwechsel. Das komplette Inferno aber kommt am Kurvenausgang. Die Traktion ist Wahnsinn. Das Auto lässt sich voll im Drift fahren, die Karre kommt richtig aggressiv mit dem Heck, zackig gegenlenken,voll auf die Kette und man wird abgefeuert wie von einer Rakete. Wer das ein paar Runden gemacht hat ist dem GTR verfallen. Gibt sicher kein Auto mit dem man auf Anhieb so aggressiv am Limit fahren kann. Man muss absolut offen und ehrlich sagen, daß der 997 turbo da nicht mitkommen kann, so agil wie sich der GTR am Limit bewegt und wie apokalyptisch er aus der Kurve schiesst. Das Monster hat wirklich überall gewaltig Power und setzt diese zu 110% um. Bei dem Auto kann man an Stellen Gas geben, die mit anderen Sportwagen einfach nicht möglich sind.

      Einige Wehrmutstropfen aber bleiben trotzdem. Das Gewicht spürt man doch, beim Bremsen und an den Reifen. Die Brembos lassen nach einigen Runden schon nach und insgesamt ist der Wagen allgemein auf der Bremse etwas weich, nicht so definiert wie ein 997er. Die Reifen heizen sich extrem schnell auf, sind aber über einen breiten Bereich recht gut zu fahren, weil der GTR sehr gut ausbalanciert ist. Von 1,8-2,3 bar gehts knackig voran, dann wirds schmierig vor allem in schnellen Kurven. Das grösste Problem ist aber ohne Zweifel das Getriebeöl. Ich hab die Kiste 2mal abgestellt, weil die Temperatur an die 140 Grad ging. Wenn man es richtig fliegen lassen will, ist man nach 15min auch schon wieder fertig, länger packt es das Getriebe definitiv nicht!

      An der Stelle können die GTR Kritiker nun wieder auf den Wagen einschlagen. Sei's drum. Für gut 80.000 Euro ist der GTR trotzdem eine unglaubliche Kampfmaschine mit der man problemlos die Creme de la Creme ärgern kann auch wenns dann für den ultimativen Triumph nicht reichen wird. Ein 430 Scuderia z.b. fährt sich gerad erst warm, wenn der GTR bereits aus den Rohren dampft. Dennoch: Der Nissan GTR ist trotzdem eine ganz eigene Art von Sportcoupe. Ein echter Technikpanzer für Freaks. Das Auto hat einfach eine gewisse Ausstrahlung und ich hätte nie gedacht, daß er so gewaltig Spaß macht.........

      Also ihr lieben Porsche und Ferrari Fans, eure Autos sind nicht schlechter nur weil es den GTR gibt. Aber der Japaner ist definitiv eine Bereicherung für die Autowelt.

      PS.: Ebenso brachial wie der Antritt ist auch der Verbrauch. 50 Liter warens im Schnitt am Track. Wieder ein Grund, warums für die Langstrecke nicht reichen wird.

      PPS.: Mit keinem Auto erregt man derzeit soviel Aufsehen. Wirklich JEDER schaut der Kiste hinterher, will sich reinsetzen, etc.......Wieder eine Disziplin, die der Nissan beherrscht wie ein Exot obwohl er "nur" 80.000 kostet.
    • Airstreamer
      Hi,
      Ford Lightning  5,4 Liter V 8 - Baujahr 2002 - damals als Renntruck für die Viertelmeile gedacht.
       
      Motor baugleich Ford GT 40 mit Eaton Kompressor und ca. 400 PS,  durch Veränderung der Pulleys recht einfach auf bis zu 500 PS zu bringen. Muss bei Nässe vorsichtig gefahren werden, nur Hinterradantrieb.
       
      Dreisitzer - LKW Zulassung, da die Ladefläche länger ist als das Fahrerabteil. Seit 7 Jahren die perfekte Zugmaschine für meinen Airstream Trailer, zieht die Fuhre mühelos den Gotthardpass hoch- und runter. Absolut simple Ami Technik, wie meine Großvater zu sagen pflegte für Cowboys gemacht ! 
       
      Grüße Ralf         

    • JoeFerrari
      https://www.electrive.net/2019/01/15/nissan-e-limousine-ims-concept-zeigt-neue-designideen/
       
      Zeigt was heute denkbar wäre...ob man das haben will? Bestimmt einige.... 😮
    • Caremotion
      Sieht sehr interessant aus und auch der Sound ist nicht von schlechten Eltern  
       
       
       

×
×
  • Neu erstellen...