Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Turbonet!c

USA Roadtrip

Empfohlene Beiträge

Turbonet!c
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

So in diesem Sommer werde ich einen Roadtrip in den USA machen. Ziel hierbei ist das wunderschöne Kalifornien sowie Nevada also Las Vegas und auf dem Rückweg werden wir noch eine Woche in New York verbringen.

Flüge sind soweit auch schon gebucht, das einzige was jetzt eigentlich noch fehlt ist der passende fahrbare Untersatz. Hierbei habe ich natürlich als Erstes an einen Ford Mustang gedacht, das wohl beste Auto um den Highway 1 hinunter zu düsen.

Kennt ihr zufällig noch ein Paar gute Anbieter die den Wagen Anbieten? Bislang habe ich mich bei Hertz,Sixt,Avis erkundigt, wobei mir das Angebot bei Hertz eigentlich sehr gut gefällt, bis auf die ca. 500$ zusätzlich zum Mietpreis, da ich zum Anmietzeitpunkt noch unter 25 bin.

Außerdem wollte ich mich nochmal über ein paar Geheimtipps in der gesamten Gegend infomieren, gerne auch Unterkünfte.

Unsere Tour sieht vor, das wir in San Francisco starten und dann Richtung Los Angeles fahren und auchnoch nach Newport Beach etc. von hier aus soll es weitergehen nach Vegas und dann wieder nach San Francisco, wo das Flugzeug auf uns wartet und nach New York bringt.

Also falls Ihr irgendwelche Tipps habt würde ich mich sehr freuen. :)

Ich werde das ganze natürlich auch mit einer Kamera festhalten und später hier veröffentlichen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Turbonet!c
Geschrieben

Die Corvette ist mir Leider für 3,5 Wochen zu teuer ;) ansonsten hätte ich sie sehr gern genommen, sofern ich sie mit meinen 21 Lenzen überhaupt bekommen hätte ich suche was in der Preisregion um 1000-1200€ incl. Versicherung und allem drum und dran bis auf Sprit versteht sich.

Streetfighter
Geschrieben

Hol dir mal ein Angebot über den Adac, die arbeiten da in Verbindung mit HolidayCars. Da hab ich einmal günstig nen Wagen bekommen für 2 Wochen.

Sonst würd ich dir noch wärmstens San Diego empfehlen für ein paar Tage. Eine tolle Stadt!

Turbonet!c
Geschrieben

Danke für den Tipp mit San Diego.

Mit dem ADAC hab ich schon Kontakt aufgenommen die arbeiten jedoch derzeit nur mit HERTZ zusammen wurde mir gesagt. Beim ADAC zahle ich mit Vergünstigung nurnoch 918€ jedoch stören mich wie gesagt die zusätzlichen 25$ pro Tag weil ich unter 25 bin.

Ich finde diese Altersproblematik irgendwie unangemessen und übertrieben. :(

M. Raines
Geschrieben

Meine Mietwagen buche ich gerne über http://www.autoeurope.de/

Achte unbedingt auf die Versicherungen und Deckungssummen!

Ich kann Dir San Diego auch nur dringend ans Herz legen. Von SF nach San Diego kommst Du eh über LA. Da fährste dann durch und das wars auch schon (ich kann mit LA nichts anfangen :D)

C6-Baby
Geschrieben

Ich mag LA sehr - und richtig schön ist's in Laguna Beach - auf dem Weg nach San Diego :-))!

M. Raines
Geschrieben

Nun gut, die Ochsentour durch LA sollte man schon mal gemacht haben. Dann ist es aber auch schon wieder gut. San Francisco und San Diego haben für mich deutlich mehr Flair.

C6-Baby
Geschrieben

Ich hab mal in LA gelebt, deshalb mag ich es auch. War ne schöne Zeit, der ich heute noch ein bisschen nachweine... :)

Calico-Ghost-Town auf dem Weg von LA nach Las Vegas ist auch ganz nett :-))! Ich such am WE mal paar schöne und interessante Flecken in der Gegend raus und poste sie dann.

fahne18.gif Manu

swisscow
Geschrieben

Probiers mal bei drivefti.de, wir buchen immer dort, günstig und das Optimum an Versicherung, was man halt braucht (insb. der Selbstbehalt) :wink:

magic62
Geschrieben

Was das mietauto angeht, es ist immer sehr verlockend sowas sportliches zu mieten. Das wissen die vermieter aber auch. Die preise sind dementsprechend...

Ausserdem ist dein alter einen zusätzlichen kostenpunkt. Ist so beim automieten und da kommt man leider nicht raus. Ich kenne so direkt keine die keinen aufpreis verlangen.

Ich miete das auto meist direkt online von hier aus. Die letzten paar male direkt über Alamo. Miete dann meist irgendwas kleineres und mach dies rechtzeitig. Dann bekommt man in der zeit bis zur reise oft noch angebote, zb einen kostenlosen upgrade den man online bestätigen kann.

Dann bei ankunft lasse ich mich die autos zeigen die die da haben, lasse einen angebot machen bezüglich aufpreis und nehme das auto was in dem moment am besten gefällt.

Ich würde jedoch etwas am mietpreis sparen und das geld in zB shoppen (kleidung unbedingt in den Outlets anschauen) stecken. Leere koffer (oder im outlet kaufen) mitbringen und da einkleiden.

Musste das letzte mal deswegen auch einen Lincoln Towncar mieten. Schön durch die gegend geglitten, schnell fahren kann man in USA eh nicht.

Vor allem marken wie Tommy Hilfiger, Guess etc sind da im vergleich zu hier, spottbillig.

Turbonet!c
Geschrieben

@ M. Raines: Also L.A. ist für mich irgendwie ein Ort, wo ich einfach hin muss. Ist irgendwie mein Favorit von Orten die ich schon immer mal sehen wollte. Klar ists nicht so wie in den Filmen aber irgendwie stellt man es sich doch so vor ;). Aber wenn ihr mir so von San Diego vorschwärmt werden wir aufjedenfall auch da vorbeifahren, ist ja nicht so das wir keine Zeit hätten :D

@ C6-Baby: Von dieser Ghost Town hab ich auch schon gehört soll echt cool sein und ich denke ist auch ein "must see" dort, wenn man schon ein bisschen im Wilden Westen ist ;).

Wie lange hast du denn in L.A. gelebt das muss doch unglaublich gewesen sein, aber ist es nicht auch unheimlich teuer dort zu leben, wenn man einen gewissen Lebensstandard gewohnt ist? (Antwort gern auch per PN)

@ swisscow: bei drivefti.de habe ich auch schon geguckt ich finde die Preise aber nicht sonderlich besser als woanders^^. Ich denke um die knapp 1300€ komme ich nicht drum herum :(.

@ magic62: Das Problem ist nur, wenn ich wenig mitnehme habe ich unter Umständen nicht sonderlich viel zum Anziehen, dann müsste ich mich ja in San Francisco erstmal vollständig einkleiden. Ich glaube bei einer Rundreise sollte ich schon ein bisschen mehr mitnehmen...wobei es natürlich mit weniger ein noch größeres Abenteuer wäre :D. Ich darf ja glaube ich auch nur maximal 23kg an Gepäck aufgeben.

Was meint ihr wieviel Bargeld man so mitführen sollte und wie läuft das dort eigentlich mit dem Tanken, ist es dort wie hier?

absolutmuc
Geschrieben

...

Was meint ihr wieviel Bargeld man so mitführen sollte und wie läuft das dort eigentlich mit dem Tanken, ist es dort wie hier?

Bargeld habe ich in den Staaten 100-200 Dollar in der Tasche, da du alles, aber auch alles mit Kreditkarte zahlen kannst.

Tanken ist anders, entweder du schiebst erst die Kreditkarte in die Säule und tankst oder du läufst ins Häuschen, bezahlst z.B. für 30$ Premium Säule 1 und kannst dann für den Betrag tanken.

Ich weiß, es ist nicht der amerikanische Traum, aber ich habe als Mietwagen immer Sebring-Cabrios genommen. Billiger gehts nicht, für die US-Highways taugt der auch und rumposen kannst du in den Staaten mit einem Mustang V6 auch nicht....

Turbonet!c
Geschrieben

Ich weiß, es ist nicht der amerikanische Traum, aber ich habe als Mietwagen immer Sebring-Cabrios genommen. Billiger gehts nicht, für die US-Highways taugt der auch und rumposen kannst du in den Staaten mit einem Mustang V6 auch nicht....

rumposen will ich damit garnicht unbedingt ;) ich will einfach nur mit einem Mustang Cabrio den Highway 1 runterfahren man kann sagen eine art Traum :)

M. Raines
Geschrieben

Absolut nachvollziehbar. Du kannst ja dann noch auf die Corvette wechseln - es lohnt sich 8)

Ich habe bereits auf dem zweiten Monitor meine USA-Bilder offen. :-(((°

Turbonet!c
Geschrieben

Na wenn du sie mir bezahlst gern ;) Die Vette ist mir momentan wie gesagt leider zu teuer :(

matrix73
Geschrieben

schöne Pläne hast Du! will auch wieder hin! :-)

probier für den Mietwagen mal bei http://holidayautos.de/

wird dann wohl über Alamo gehen. Würde immer ein Paket von hier aus buchen, dann sind die wichtigsten Versicherungen im Normalfall mit drin. Bei den Angeboten direkt in USA eben nicht, drum sind die auch günstiger. Am Schalter wird zu 99% versucht werden Dir noch irgendwelche Versicherungen anzuhängen. Brauchst Du alles nicht... oder ein "besonders günstiges Upgrade" für nur 29$ pro Tag... und wenn es eine Choiceline hat und der Mitarbeiter auf dem Parkdeck Deinen zufällig bereit gehaltenen 20$-Schein sieht, kriegst oft auch so ein Upgrade... O:-) und der nette Mitarbeiter dann natürlich den 20er...

hier mal ein Link zu meinem Reisebericht, evlt ist da was für Dich dabei, auch wenn es nicht dieselbe Route ist. http://www.carpassion.com/alltag/39562-reisebericht-15-tage-mietwagen-s-w-usa.html

zu empfehlen ist das Du Dir für den Highway No. 1 genug Zeit nimmst. Die Strecke ist echt ein Traum! gibt viele schöne Plätze zu anhalten, Aussicht geniessen und Fotos zu machen. Je nach Strecke könnte man alle 500 Meter anhalten... ich würde zwischen S.F. und LA 2 mal übernachten. (Wir sind am 2. Tag von Monterey bis Venutra gefahren. War für die Strecke zuviel)

1. Tag S.F. - Monterey

Das Monterey Bay Aquarium besuchen (Link) falls Dich sowas interessiert, abends dann gemütlich Carmel (liegt direkt neben Monterey) anschauen (hier war Clint Eastwood mal Bürgermeister)

2. Tag Monterey - Pismo Beach od. Morro Bay

Am morgen wenn das Wetter gut ist am besten mit dem 17-Mile-Drive starten, bei Nebel bringts aber nicht viel. Wir hatten Nebel und haben den drum ausgelassen. (Link)

3. Tag weiterfahrt bis L.A.

Klar man kann die Strecke auch an einem Tag oder mit nur einer Übernachtung fahren. Wäre aber mMn schade drum. Kommt aber halt wirklich nur auf euere Interessen an. Wenn ihr nur Crusien wollt und die Natur mehr aus dem Auto raus ansehen wollt sind 2 Tag auch schon ganz ok.

Unterwegs unbedingt beim Julia Pfeiffer Burns State Park halt machen, schon allein der schönen Bucht mit dem winzigen Wasserfall wegen lohnt es sich! http://en.wikipedia.org/wiki/Julia_Pfeiffer_Burns_State_Park

283px-McWay_cove_1.jpg

Auf der Strecke gibt es noch das berühmte Hearst Castle (Link) Wir waren nicht dort. Soll ganz interessant sein, aber die Geister scheiden sich...

220px-Hearst_Castle_pool.jpg

In S.F. würde ich Dir empfehlen den "49-Mile Senic Drive" zu fahren! haben wir auch gemacht, man kommt so an sehr vielen Sehenswürdigkeiten vorbei! Je nachdem wie gut Du Dich vorab informierst lohnt sich das mehr oder weniger. Wir sind die Route grob nach den Vorgaben gefahren, immer dem Wegweiser entlang. Die sind aber manchmal versteckt, so dass wir die eine oder andere Abzweigung verpasst haben. War uns aber egal, Umwege erweitern die Ortskenntnis: 2 Links dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/49-Mile_Scenic_Drive und noch einer mit vielen vielen Infos zu S.F. http://www.sanfrancisco4you.com/index.html

Falls ihr mal Hunger bekommt und Lust auf ein gutes Steak habt: http://www.outback.com/ wir waren 3 mal dort! war jedesmal lecker! das Victroia Filet für 21.99$ (2009) die Garstufe war genau so wie ich es liebe (zwischen bleu und saignant, oder um es wie Vincent Vega auszudrücken: "Bloody as hell!!") :D vorneweg noch eine Quesadilla (Hunger muss aber gross sein) war auch top! Sehr zu empfehlen sei auch die "Bloomin' Onion" hatte ich aber nie... kannst ja mal danach googeln.

Wenn ihr in S.F. ein Hotel bucht, UNBEDINGT auch die Preise für das Parking abchecken! Wir haben für 2 Nächte Parking inkl. Tax um die 90$ (sic.) bezahlt! Vergleichen lohnt sich, dass was auf den ersten Blick ein Schnäppchen war (Holiday Inn Fishermans Wharf für 75$/Nacht via Priceline) war dann eben nicht mehr ganz sooo günstig, aber für die gute Lage immer noch ok!

der_messias
Geschrieben (bearbeitet)
@ magic62: Das Problem ist nur, wenn ich wenig mitnehme habe ich unter Umständen nicht sonderlich viel zum Anziehen, dann müsste ich mich ja in San Francisco erstmal vollständig einkleiden. Ich glaube bei einer Rundreise sollte ich schon ein bisschen mehr mitnehmen...wobei es natürlich mit weniger ein noch größeres Abenteuer wäre :D. Ich darf ja glaube ich auch nur maximal 23kg an Gepäck aufgeben.

Da ich morgen in die Staaten fliege hab ich mich mit dem Thema einkaufen und Gewicht auch schon beschäftigt.

Dabei ist zu beachten, dass du nur Waren im Gesamtwert von 430 € frei einführen darfst. Es ist also, wenn du drunter bleibst sehr sinnvoll, die Belege zu behalten, da du dann im Zweifel nachweisen kannst, was die Sachen gekostet haben und nicht geschätzt wird, was bei einem Koffer voller Jeans & Polos für 22 $ das Stück unangenehm werden kann.

Desweitern kannst du bei LH (Economy) ein zweites Gepäckstück mit bis zu 23 kg für 50 € aufgeben. Das kann günstiger sein, als Übergepäck für das erste Gepäckstück zu bezahlen! Außerdem darfst du 6 oder 8 kg Handgepäck mitnehmen.

bearbeitet von der_messias
Turbonet!c
Geschrieben

@ matrix73: Danke für diesen Batzen an Informationen diese "drives" werden wir aufjedenfall abfahren das klingt super interessant. Für die Strecke von San Francisco nach L.A. haben wir massig Zeit eingeplant, da wir auf halbem Weg noch Verwandte von mir besuchen. Ich werde aufjedenfall alles fotografisch festhalten.

Eine Unterkunft haben wir schon für San Francisco wir werden hier hin gehen http://sfhostels.com/fishermans-wharf/. Da ist das parken auch 4free.

Das Outback werden wir aufjedenfall besuchen wenn du schon so davon schwärmst ;) gutes Essen ist mir sehr wichtig :D.

Ich hab auch gehört es soll irgendwo zwischen San Francisco und L.A. den ultimativen Apple Pie geben wisst ihr da mehr? Also ein wenig weiter ins Landes innere rein soll ein Lokal oder ähnliches sein wo es den wohl besten Apple Pie der Staaten gibt.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...