Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Sporti

Warum kein Allrad bei der M-Reihe?

Empfohlene Beiträge

Sporti
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

warum baut bmw bei den M modellen eigentlich nur heckantrieb?

bin jetzt den M3 und den Rs5 Probe gefahren, also mal abgesehen das sich der rs5 "wuchtiger" fährt, ist der allrad für sportliche landstraßenhatz bei so einer leistung viel besser geeigent. zumindest für öttö normal fahrer.

warum kein allrad?

mfg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tomato
Geschrieben
Hallo,

warum baut bmw bei den M modellen eigentlich nur heckantrieb?

Einerseits Gewichtsgründe und andererseits bekommt man die Leistung mit ausgeglichener Gewichtsverteilung und einem Sperrdifferential auch mit Heckantrieb gut auf die Straße.

Warum die aktuellen BMWs trotzdem so schwer sind, darfst Du mich allerdings nicht fragen.

bin jetzt den M3 und den Rs5 Probe gefahren, also mal abgesehen das sich der rs5 "wuchtiger" fährt, ist der allrad für sportliche landstraßenhatz bei so einer leistung viel besser geeigent. zumindest für öttö normal fahrer.

Ich könnte jetzt ganz salopp sagen, dass Audi Autos baut, mit denen jeder ohne große Übung schnell ist und BMW Autos baut, die bei vergleichbarer Motorisierung auf dem Rundkurs oftmals noch einen Tick schneller sind, aber bei denen das nicht jeder abrufen kann.

Das könnte ich jetzt sagen... :wink:

TobiBMWFan
Geschrieben

Das ist doch eine reine Philosophiefrage, eine Frage des Prinzips.

Die Philosophie von BMW ist schon seit Jahrmillionen, die sportlichsten Modelle ausschließlich mit Heckantrieb auszustatten. Bei Audi ists der quattro.

Ich finde es wunderbar dass es zwischen den Herstellern heutzutage noch Unterschiede in den Philosophien gibt. Die Alltagsautos nähern sich doch eh immer weiter aneinander an.

Ein Kumpel von mir prahlt dieser Tage immer dass sein A4 quattro jetzt bei diesen Bedingungen "in seinem Element" ist. Ich genieße dagegen wie der 1er BMW nur noch schwänzelt. :-))! Alles reine Ansichtssache.

Ach und übrigens: X5M und X6M haben doch Allrad. X-)

tap333
Geschrieben

Weil BMW Sportwagen baut und Audi sportliche Alltagsautos.(mal den TT XXL ausgenommen)

Man hat einfach kein tolles Lenkverhalten/Gefühl wenn die vorderen Räder angetrieben werden.

Sporti
Geschrieben

naja nen R8 ist nen sportliches alltagsauto? ich weiß ja nicht... was vergleichbares mit dem r8 hat bmw ja garnicht....

und warum der m3 coupe nicht so alltagstauglich sein soll wie der rs5 erschließt sichmir auch nicht??

tomato
Geschrieben
naja nen R8 ist nen sportliches alltagsauto? ich weiß ja nicht... was vergleichbares mit dem r8 hat bmw ja garnicht....

Den R8 hat Audi ja auch nur, weil sie zufällig gerade die passende Plattform im Konzern hatten. Die Fage lautet, hätte Audi den R8 auch gebaut, wenn sie nicht zufällig auch Eigentümer der Marke Lamborghini gewesen wären, bzw. hat Audi überhaupt schonmal irgendwann einen Sportwagen gebaut, der NICHT auf einer vorhandenen Plattform gestanden hätte?

und warum der m3 coupe nicht so alltagstauglich sein soll wie der rs5 erschließt sichmir auch nicht??

Das weiss ich allerdings auch nicht so recht. Lediglich bei den jetzigen wetterbedingt schlechten Straßenverhältnissen hat der Allradler sicherlich einen Vorteil im Alltag, keine Frage. Aber um das zu merken, muss ja nicht unbedingt die Spitzenmodelle einer Baureihe fahren.

MischiMischi
Geschrieben

und warum der m3 coupe nicht so alltagstauglich sein soll wie der rs5 erschließt sichmir auch nicht??

Natürlich hat der Allrad im Schnee Vorteile, aber ich bin erstaunt wie Wintertauglich der ///M im Alltag ist. Bisher habe ich keine Probleme und ich liebe meinen Heckantrieb. Würde gar keinen Allrad für meinem ///M haben wollen.

Für Tante Käte ist der ///M im Alltag sowieso nichts... da reicht auch ein 320xd (mit Allrad).

loris
Geschrieben

Absolut richtig Mischi. Und das liegt an der geilen Diff.sperre. Und soviel Spass wie mit nem Emmy im Schnee hat man mit nem Allrad nicht. In die Kurve rein, warten bis die Vorderräder Grip haben, leichter Tritt aufs Gas und schon gehts quer zum Zungeschnalzen und ziehst durch bis zum Ende. Nix mit Handbremse. Fortgeschrittene setzen ihn mittels Zurückschalten schon vor der Kuve quer. Allrad? Gähn, nein danke.

porschefan993
Geschrieben
Den R8 hat Audi ja auch nur, weil sie zufällig gerade die passende Plattform im Konzern hatten. Die Fage lautet, hätte Audi den R8 auch gebaut, wenn sie nicht zufällig auch Eigentümer der Marke Lamborghini gewesen wären, bzw. hat Audi überhaupt schonmal irgendwann einen Sportwagen gebaut, der NICHT auf einer vorhandenen Plattform gestanden hätte?

Das Spaceframe, der Motor und das Fahrwerk des R8/Gallardo gehen auf die Entwicklung von Audi zurück. Von Lamborghini kommen "lediglich" das automatisierte Getriebe und tatsächlich der Allradantrieb mit Viskokupplung. Die ersten Rohkarossen für den Mk1 Gallardo wurden sogar bei Thyssenkrupp gefertigt, der V10 vom Mk1 Gallardo basiert auf dem alten Audi V8, lediglich die Zylinderköpfe wurden mit Lamborghini entwickelt, der aktuelle 5.2er V10 basiert überhaupt auf V8 FSI. Und Audi hatte schon zB. schon 1991 mit Quattro Spyder einen praktisch serienreifen Mittelmotorsportwagen mit Aluminiumleichtbauweise vorgestellt. Ich wage zu behaupten, dass Audi auch ohne die Übernahme von Lamborghini einen Sportwagen vom Schlage des R8 auf die Beine gestellt hätte. :wink:

PoxiPower
Geschrieben
Absolut richtig Mischi. Und das liegt an der geilen Diff.sperre. Und soviel Spass wie mit nem Emmy im Schnee hat man mit nem Allrad nicht. In die Kurve rein, warten bis die Vorderräder Grip haben, leichter Tritt aufs Gas und schon gehts quer zum Zungeschnalzen und ziehst durch bis zum Ende. Nix mit Handbremse. Fortgeschrittene setzen ihn mittels Zurückschalten schon vor der Kuve quer. Allrad? Gähn, nein danke.

Sorry, aber da muss ich dann schon lächeln. Ich fahre nach diversen Hecktrieblern seit Jahren nur noch Quattro im Winter, da hat man nicht nur (zugegeben langweilige) Traktion sondern (zumindest bei den leistungsstärkeren) jederzeit per Gaspedal zu steuernde Querbewegung. Genau so nix mit Handbremse! Am Samstag erst eine mit ca. 20 cm jungfräulicher Schneedecke gesegnete Bergstraße praktisch nur quer bezwungen, das Grinsen war bis zum Montag nicht mehr wegzubringen 8)

Aber natürlich macht im Winter auch ein BMW insbesondere als M Spaß, wie jeder andere Hecktriebler mit einigermaßen PS unter der Haube und Sperre auch. Hauptsache ist ja nur, dass man mit keinem Frontkratzer unterwegs ist X-)

Darkoon
Geschrieben

Genau! Hauptsache kein Front! Nach Jahren Heckantrieb bin ich aktuell mit einem A6 3,0TFSI unterwegs und muss sagen bei Schnee, ja, Allrad bringt Traktion aber mit Fahrdynamik hat das noch wenig zu tun bei einem Konzept das primär über die

kopflastige Vorderachse schiebt, da hilft erstmal der Allrad auch wenig im Schubbetrieb.

Werd mich wieder auf einen gut abgestimmten Heckantrieb freuen, optimaler Weise wie beim M mit 100 prozentiger Sperre :-))!

Graunase
Geschrieben

Warum kein Allrad?

In meinen Augen rel. leicht zu beantworten. Allrad lohnt nur da wo extreme Traktion gefordert ist, also auf glattem Untergrund (daher momentan so praktisch) oder wenn man sehr große Leistungen übertragen muß die schon kurz über Leerlauf anliegen. Extrembeispiel ist natürlich der Veyron, aber auch sonst ist dieses Konzept bei dem heutigen Trend zu (turbogeladenen) Drehmomentmonstern nicht von der Hand zu weisen.

Die Autos der M-GmbH sind da aber - bisher! - aus anderem Holz. Diese sind für den Rennstreckenbetrieb gedacht und haben dementsprechend hochdrehende Sauger die ihre Leistung erst recht spät und vor allem gleichmäßig entfalten. Hinzu kommt, daß Hinterradantrieb für eine perfekte Entkopplung von Lenkung und Antrieb sorgt und außerdem dem ungeliebten Untersteuern entgegen wirkt. Unter normalen Bedingungen reicht also der Hinterradantrieb vollkommen aus, zumal er Gewicht spart und nebenbei auch sparsamer ist.

MARKFE
Geschrieben

zum Allrad:

natuerlich ist das bei diesem Wetter ideal um sicher vorwaerts zu kommen ! Wenn man aber Heckantrieb mit einer Sperre faehrt ist es fast genau so sicher und bietet weitaus mehr Entertainment O:-)

Praktisches Beispiel:

mit meinem E60 M5 mit Sperre hatte, trotz 507PS, ich im Winter kaum TraktionsProbleme. Das liegt natuerlich auch an der Charakteristik vom Motor:

wenig Drehzahl, wenig Leistung, wenig Drehmoment.

Beim Diesel sieht das mit dem hohen Drehmoment bei niedriger Drehzahl ganz aus aus: bei meinem E92 335d (mit 700Nm/335PS ohne Sperre) geht es gar nicht so gut: wenn es auch nur ein bisschen glatt/nass ist, schwaenzelt der bei Standgas schon mit dem Heck ! Zusammen mit den etwas zu breiten 245er 19" WR macht es wenig Spass im Schnee zu fahren, es rutscht andauernd hin/her...

Graunase
Geschrieben

Sag ich doch!

Zumal mir der Allradantrieb ohnehin ein wenig überschätzt vorkommt: Ich kann zwar besser Geschwindigkeit aufnehmen, aber habe nachwievor nur 4 Räder um Seitenführungskräfte aufzubauen und auch nachwievor nur 4 bremsbare Räder. Das heikelste ist ja meist nicht den Berg raufzukommen, sondern das runterkommen :oops:

Hatte da neulich ein etwas unschönes Erlebnis wo sich die Graunase aus dem Stillstand heraus in Bewegung setzte, bei getretener Bremse. An dem Tag war auch mein Sperrdiff. am Ende seiner Kunst. 30cm Neupappe auf übereistem Kopfsteinpflaster - da geht nix mehr.

Dirk_B.
Geschrieben
Hallo,

Warum baut bmw bei den M modellen eigentlich nur heckantrieb?

Warum kein allrad?

mfg

Weil Allrad was für Mädchen ist!?:lol:

PoxiPower
Geschrieben

[sING]"Ich bin so froh, dass ich ein Mädchen bin!"[/sING] O:-):D

hugoservatius
Geschrieben

Ich bin jetzt nicht so der Spezialist, aber gab es nicht einen allradgetriebenen Dreier-Kombi von Alpina?

MARKFE
Geschrieben

graunase: du bewegst deinen Oldtimer im Winter ? Das ist doch ein Sakrileg !

Mein E23 steht fein gewachst in der beheizten Garage und wird jeden Abend kurz gestreichelt :wink: (Der E9 steht aber noch irgendwo im Schnee beim Schrauber, der Motor muss auseinander.... aber der muss sowieso noch komplett restauriert werden)

Graunase
Geschrieben

Und ob ich auch im Winter fahre.

Was rastet das rostet :D

@hugo: Die Alpina Allrader gibts/gabs: Als e30 (seeehr selten), als e46 (etwas weniger selten) und aktuell glaube ich auch im 5er.

Zumindest die e46 wurden auf Wunsch der Schweizer ins Programm genommen. Verständlich...

RABBIT911
Geschrieben
Und ob ich auch im Winter fahre.

Was rastet das rostet :D

@hugo: Die Alpina Allrader gibts/gabs: Als e30 (seeehr selten), als e46 (etwas weniger selten) und aktuell glaube ich auch im 5er.

Zumindest die e46 wurden auf Wunsch der Schweizer ins Programm genommen. Verständlich...

Vom aktuellen 5er wüsste ich jetzt nichts. Aber der aktuelle 3er ist ebenfalls mit Allrad zu bekommen.

master_p
Geschrieben

Laut Alpina Konfigurator gibt's den ALPINA B3 S BITURBO als Limo, Touring und Coupé jeweils mit Allrad und ebenso den ALPINA B7 BITURBO mit Allrad. Den ALPINA B5 BITURBO (noch) nicht und auch den ALPINA D3 BITURBO (noch) nicht.

Im aktuellen 5er von BMW gibt's momentan nur den 550i als xDrive. Insgesamt gibt es 284 Ergebnisse, wenn man auf der Alpina-Homepage nach =Allrad&tx_indexedsearch[sections]=0]Allrad sucht.

Graunase
Geschrieben

Danke für die Ergänzungen, ich hatte mich nur auf eine grobe Erinnerung gestützt. Ich habe aber im anderen Thread gelesen, daß der B5 mit xDrive kommen soll.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...