Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
gecko911

Porsche präsentiert Cayman R

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
floater
Geschrieben

Top Sache das er doch kommt. :)

JoeFerrari
Geschrieben

Porsche versteht es blendend, das gleiche Thema immer wieder neu auf den Tisch zu bringen. Gefällt dennoch

littlemj
Geschrieben (bearbeitet)

Gefällt mir sehr gut, knapp 70 k€ für den Schalter und knapp 73 k€ für die PDK Variante...

Wer sich nicht mit dem Webspecial amüsieren will sondern gleich "harte Fakten" braucht: http://www.porsche.com/germany/models/cayman/cayman-r/

EDIT: Im Confi ist er auch schon drin! :-))!

i1900x1200.jpg?pool=multimedia&type=galleryimage&id=987-2nd-c7r-gallery-wallpaper-02〈=none&filetype=i1900x1200&version=1

i1900x1200.jpg?pool=multimedia&type=galleryimage&id=987-2nd-c7r-gallery-wallpaper-03〈=none&filetype=i1900x1200&version=1

i1900x1200.jpg?pool=multimedia&type=galleryimage&id=987-2nd-c7r-gallery-wallpaper-05〈=none&filetype=i1900x1200&version=1

i1900x1200.jpg?pool=multimedia&type=galleryimage&id=987-2nd-c7r-gallery-wallpaper-07〈=none&filetype=i1900x1200&version=1

bearbeitet von littlemj
mdw95
Geschrieben

Trockensumpfschmierung und einstellbares Fahrwerk...und das ding wäre ein geiles Tracktool!

JoeFerrari
Geschrieben

...und in 10 Jahren wird man sich fragen, wie man das Auto nur in diesem Popelsgrünmetallic kaufen konnte X-)

tap333
Geschrieben

Nettes Auto aber zu teuer.

Und wieso heisst das Ding "R" Soll das nen VW sein ?

kommt bald ein 911 GTI ?? :???:

littlemj
Geschrieben
Und wieso heisst das Ding "R" Soll das nen VW sein ?

kommt bald ein 911 GTI ?? :???:

Weil es in der Historie von Porsche schonmal nen 911 R gab, man macht also dass was man bereits beim S, RS oder Spider gemacht hat...

Als Basis wenn man den einen oder anderen Kilometer Rennstrecke fährt bestimmt nicht so verkehrt, noch ein bissl was am Motormanagement gedreht und das Ding dürfte den Elfern auf Trackdays Konkurenz machen.

Chris Harrys, in meinen Augen einer (wenn nichtsogar DER) besten Motorjournalisten, von der Evo findet deutliche Worte:

In 1967 Porsche built its first dedicated racing car based on the 911, it was called the ‘R’ for ‘rennen’, or ‘racing’. To homolgate the machine for the GT class required a production run of 500 vehicles, and that wasn’t possible so the car was built as a prototype.

5976009C-BDF2-EB86-18048304F265326D.jpg

1967 911R. 210bhp, 830kg. 24 built.

The bodyshell was made by Karl Bauer and featured GRP front wings, bonnet, boot lid and bumpers. Even the dashboard had plastic elements. The side glass was replaced with Perspex and the rear window was 2mm thick plastic. The doors were aluminium and everything that could have a hole drilled in it to make it lighter did, like the floor.

By the time they’d finished stripping the kilos away, the car weighed 830kg. And that included the most spectacular motor ever fitted to a 911: the Carrera 6’s 2-litre flat 6.

Using titanium rods and running in eight bearings, surrounded by magnesium cases it produced 210bhp at 8000rpm and sounded, indeed still sounds, about as good as any engine ever made. Do the maths for yourself on this one: in 1967 the 911R had a power to weight ratio of 254bhp per tonne: nothing else came close. When people talk about the 2.7RS being the true lightweight, they are sadly mistaken –it’s an S-Class next to one of these. 24 were built.

Imagine Porsche taking a GT3 RS, re-shelling it in carbon, adding a Carrera GT motor and entering it into Le Mans and you have an idea of the scale of the changes.

The 911 R was, and is, the most extreme representation of the Porsche 911 ever to wear number plates, this is why the ‘R’ moniker has been used so sparingly by Porsche. Occasionally a full-house race car will warrant it, to show the level of upgrade it represents over the previous machine, like this year’s GT3 R which is an altogether more serious package than a GT3 Cup.

But now, after 43 years absence, Porsche has decided to use this hallowed badge on a street car once again.

The Cayman R: a Cayman S with another 10bhp, that weighs 55kg less than a Cayman S. That’s it.

I have lost the will to write anything more on the subject, even though it'll probably be a decent drive.

5975D0EA-9217-5888-96D473060179755C.jpg

sauber
Geschrieben

Sehr interessanter Wagen. :-))! Der Grundpreis ist eigentlich auch ok. Die Frage ist halt wie es mit der Zusatzausstattung aus sieht.

matelko
Geschrieben

Der Cayman wurde in der Werbung schon immer im Großstadt-Dschungel präsentiert, ganz im Gegensatz zum Schwestermodell, dem Boxster. Was ein Sportwagen (und sei er in der Modellhierarchie noch so "klein" gegenüber dem anderen Sportmodell aus Zuffenhausen) in der Großstadt zu suchen hat, kann ich mir nur mit der avisierten Kundschaft erklären: den Yuppies. Was aber ein Cayman R wie "Racing" ausgerechnet auf einem Industriegelände zu suchen hat, wird sich mir wohl auch in 10 Jahren nicht erschliessen....

:???:

Whoosaa
Geschrieben

Ich kenne mich nicht sehr gut aus in der Porsche-Geschichte, was Herr Harris (siehe littlemj's Beitrag) da sagt klingt jedoch sinnvoll für mich, und ändert meine Sicht auf den R, den ich anfangs wirklich nicht schlecht fand. Schade, dass Porsche nach 43 Jahren den Buchstaben für so ein Auto hergibt..

FP1909
Geschrieben

Der Vergleich mit dem 911R ist doch daneben. Der ist zu extrem. Da hat man gegenüber dem Leichtbau RS 130 kg an verrückten Stellen gespart. Für die Straße war das nix. Das Auto wäre damals unverkäuflich gewesen. Aus der R Idee entstand dann eine einfachere Version, der 911 RS. Dem kommt der Cayman R konzeptionell eher nahe. Sagen wir er kommt dem RS mit Touring Paket nahe.

Jonny
Geschrieben (bearbeitet)
Der Cayman wurde in der Werbung schon immer im Großstadt-Dschungel präsentiert, ganz im Gegensatz zum Schwestermodell, dem Boxster. Was ein Sportwagen (und sei er in der Modellhierarchie noch so "klein" gegenüber dem anderen Sportmodell aus Zuffenhausen) in der Großstadt zu suchen hat, kann ich mir nur mit der avisierten Kundschaft erklären: den Yuppies. Was aber ein Cayman R wie "Racing" ausgerechnet auf einem Industriegelände zu suchen hat, wird sich mir wohl auch in 10 Jahren nicht erschliessen....

:???:

Mir auch nicht. Davon abgesehen, dass ich die Fotos nicht sonderlich gut finde für Produktbilder dieser Sorte eines großen Herstellers...

Das erste sieht sowas von kacke aus...alter schwede. Würde gerne mal das Fotobriefing lesen, da steht in der Regel genau die Idee drin die dahinter steckt. Ich weiß auch schon welche Mood Bilder verwendet wurden :D

01637.jpg

01643.jpg

01641.jpg

01638.jpg

bearbeitet von jonnychoceur
Zfreak
Geschrieben

Na ich muss sagen der würde mir schon gefallen! Mal schauen wenn einer im PZ steht!:wink:

Mal anschauen!

Gruß

Marco

LittlePorker-Fan
Geschrieben
Der Vergleich mit dem 911R ist doch daneben

Den Vergleich stellt auch nur der Journalist.

Porsche scheint das Cayman-"R" nicht für "Rennen" zu sehen, zumindest wird es im offiziellen Prospekt nicht ein einziges mal in Zusammenhang mit dem Cayman-"R" gebracht.

Sondern vielmehr lt. Produktbeschreibung für ´Radikal´, ´Reduziert´ und ´Rebellisch´,

was im direkten Vergleich zu seinen beiden zahmeren Brüdern auch irgendwie passt.

Da hat man gegenüber dem Leichtbau RS 130 kg an verrückten Stellen gespart. Für die Straße war das nix. Das Auto wäre damals unverkäuflich gewesen. Aus der R Idee entstand dann eine einfachere Version, der 911 RS. Dem kommt der Cayman R konzeptionell eher nahe. Sagen wir er kommt dem RS mit Touring Paket nahe.

Der Carrera RS war 1972/1973 einer der spurtstärksten Serien-Fahrzeuge überhaupt auf dem Markt. Ein Maserati oder BMW CSL sah gegen ihn kein Land, selbst die Lamborghini- und Ferrari-V12 brauchten höhere Geschwindigkeitsbereiche um sich absetzen zu können.

Vergleiche zur 911 RS-Familie braucht man daher eigentlich nicht stellen. Vor allem weil die ersten M491 RSR bereits vor knapp 40 Jahren 300 PS leisteten. Es gab in der frühen R/RS-Familie übrigens noch leichtere 911er, so hatte z.B. Gerard Larousse´s 1970er 2.4ST gerade mal 789 kg Kampfgewicht bei 245 Weber-Vergaser-PS und setzte damit hart den Matra V12-Prototypen zu.

... ich denke Porsche kam einfach auf den Buchstaben, weil "Carrera", "RS", "CS", "GT" und "GTS" für das kleine Modell nicht frei sind und das "S" schon belegt ist.

Für die o.g. Kürzel hat man etliche Marketing-Euros reingebuttert; die sind zu wertvoll um sie an ein Sondermodell des Einsteiger-Wagens zu stecken. Und "R" klingt ja auch nett.

Insgesamt liest sich das Modell recht spannend, ich finde es ist eine nette Option im Cayman-Programm.

double-p
Geschrieben

mei, ich kaufe ein L

gecko911
Geschrieben

Ich finde den Cayman R sehr gelungen. Und ob er nun R oder irgendwie anders heißt, ist mir eigentlich relativ egal. RS darf er halt nicht heißen. Dafür ist er nicht radikal genug.

Es ist doch eher positiv zu sehen, dass Porsche - neben den zahlreichen Sondermodellen - vermehrt wieder etwas puristischere Autos anbietet.

Felix
Geschrieben

Hier ein paar bewegte Bilder. Mit der Farbe kann ich mich allerdings immer noch nicht anfreunden. Auf dem Golf IV gab es so ein grün schonmal, evtl. hatte VW noch ein paar Restbestände?! X-) Ansonsten gutes Konzept :-))!

Autopista
Geschrieben

Finde die Namensgebung auch etwas unglücklich gewählt. CS hätte vielleicht besser gepasst.

Trotzdem ist der Wagen ein echter Leckerbissen. Da ich den Boxster Sypder schon öfters bewegen durfte, läuft einem beim Gedanken an den Cayman R das Wasser im Mund zusammen. Wirklich ein sehr reizvoller, schneller Wagen.

CP
Geschrieben
Mit der Farbe kann ich mich allerdings immer noch nicht anfreunden.

Den gibt es ja hoffentlich auch noch in einer anderen Farbkombination!?

Rodemarc
Geschrieben
Den gibt es ja hoffentlich auch noch in einer anderen Farbkombination!?

Gibt es. In dem Peridotmetallic wurde er wohl nur vorgestellt bzw. auf den Pressebildern abgelichtet.

Wobei ich das Auto in der Farbe und mit schwarzen Felgen garnicht so schlecht finde.

littlemj
Geschrieben

ich glaub ich bin mit dem zitierten Text etwas missverstanden worden, ich selber finde das Auto sensationell, nur die Namensgebung finde ich... naja, sagen wir mal unglücklich... In manchen Situationen hab ich eine etwas traditionellere Sichtweise...

Hab ihn heute mal spaßeshalber durch den Konfigurator gejagt, am Ende standen da 83 k€ und folgendes Auto:

Interieur: Alcantara satt im Innenraum, PDK, zusätzliche Lackierung der Mittelkonsole, Klimaanlage, kleinstes Radio und außen würde er so aussehen:

post-56152-14435357949562_thumb.jpg

post-56152-14435357946924_thumb.jpg

Maschetti
Geschrieben

Sollte etwas kräftiger sein die Farbe, dieses Erbsenspeibgrün ist nicht ganz so glücklich. Wobei es durchaus schlimmeres gibt.

CP
Geschrieben

@ littlemj

So sieht das schon viel besser aus! :wink:

Wer will schreibt noch Cayman CS hinten drauf und das Ding ist perfekt!

JayOne
Geschrieben

Also ich muss sagen mir gefällt der Cayman R auch sehr gut, aber das grün würde ich auch nicht nehmen :D ist wirklich ein wenig unglücklich. Ist so wie das Viperngrün von VW beim Scirocco, das ist einfach nicht grell genug und sieht deswegen nicht gerade gut aus. Wenn man schon eine mutige Farbe verwenden will, dann bitte auch durchziehen z.B. sowas wie beim Focus RS, das sieht wenigstens gut aus.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...