Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
mboston

Ferrari Testarossa - Möchte diesen kaufen!

Empfohlene Beiträge

mboston
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Leute

Ich möchte mir einen Testarossa in gelber Farbe kaufen.

Hier die Daten:

- Jahrgang: 05/1990

- 65`000km

- 2. Hand (19 Jahre beim gleichen Besitzer)

- AP Bremsanlage

- 17 Zoll OZ-Alufelgen

- Zahnriemen muss gewechselt werden

Nun meine Frage: Schaut Euch mal das Foto von vorne an.

Sind die Spritzdüsen für die Scheinwerfer original? Das habe ich jedenfalls noch nie gesehen. Ach ja, das Auto kommt ursprünglich aus Schweden. Kam dann zu Auto Salon Singen und wurde dort von dem jetzigen Besitzer gekauft.

http://www.autoscout24.ch/BigImages/655/02/6550294-3.jpg

http://www.autoscout24.ch/BigImages/655/02/6550294.jpg

http://www.autoscout24.ch/BigImages/655/02/6550294-1.jpg

Zu den Kilometer: Ist das schon zu viel oder so in Ordnung?

Würdet Ihr mir den empfehlen?

Auf Antworte würde ich mich sehr freuen.

Gruss

M. Boston

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
S.Schnuse
Geschrieben

Die Scheinwerferreinigungsanlage könnte eine länderspezifischen Besonderheit für Schweden sein.

me308
Geschrieben

so ist es...:-))!

Schweden verlangte in den 80gern "Scheinwerferwaschanlagen"

sieht auch beim 328 recht witzig aus X-)

19 Jahre in einer Hand spricht für das Auto

65K Kilometer sind nicht zu viel

Zahnriemen- mit Motorrausservice vom Kaufpreis runterhandeln...O:-)

mboston
Geschrieben

Hallo

Besten dank für Eure Antworten.

Der letzte Zahnriemen-Wechsel war vor fast 5 Jahren. Das Auto stand immer im Ausstellungsraum.

Ich denke mal, dass ich für den Zahnriemenwechsel und Service ca. CHF 10`000.- investieren muss. Liege ich da richtig?

Laut Ferrari muss man den Zahnriemen alle 2 Jahre beim Testarossa ersetzen. Keiner meiner Freunde, die ebenfalls einen Testarossa besitzen, haltet sich aber daran. Die lassen den Riemen alle 3-4 Jahre wechseln.

Ein Ferrari-Händler hat mir einen Inetervall von 3 Jahren geraten.

Was ist nun korrekt?

Gruss

M. Boston

S.Schnuse
Geschrieben
Was ist nun korrekt?

Also bei diesem Testarossa stellt sich die Frage erst garnicht, der Riemen muss gewechselt werden - auch wenn der nur rumstand.

Man kann den Riemen alle 3 Jahre wechseln, aber das Risikio eines Motorschadens ist nach 3 Jahren natürlich höher als nach 2. Die von Dir angesetzten 10.000 Franken kommen mir deutlich zu hoch vor, zumindest für den reinen Zahnriemenwechsel.

mboston
Geschrieben

Hallo

So hatte ich das natürlich nicht gemeint.

Meine Fragen wegen dem Zahnriemen war für die Zukunft.

Sofort nach dem Kauf würde ich den Ferrari in die Werkstatt bringen und den Zahnriemen wechsel durchführen lassen. Wenn schon der Motor raus ist, dann gleich auch den grossen Service machen lassen.

Aus diesem Grud hatte ich auch mal die CHF 10`000.- angenommen.

Gruss

M. Boston

magic62
Geschrieben

Wenn das auto sehr regelmäßig bewegt wird und nicht nur rumsteht, dann sollten mehr als 2 jahre auch gehen. Probleme wird es eher geben, wenn das auto nur rumsteht. Genauso wie bei den ganzen gummis im und am auto, die werden eher spröde wenn man das auto nicht bewegt.

Roland V12
Geschrieben

aus dem Servicebuch

post-83089-14435357469219_thumb.jpg

Toni_F355
Geschrieben

Laut Ferrari muss man den Zahnriemen alle 2 Jahre beim Testarossa ersetzen. Keiner meiner Freunde, die ebenfalls einen Testarossa besitzen, haltet sich aber daran. Die lassen den Riemen alle 3-4 Jahre wechseln.

Ein Ferrari-Händler hat mir einen Inetervall von 3 Jahren geraten.

Wenn das auto sehr regelmäßig bewegt wird und nicht nur rumsteht, dann sollten mehr als 2 jahre auch gehen.

Beim 355er sind auch 2-Jahres Intervalle für den Zahnriemenwechsel vorgeschrieben!

Es gibt da bereits ne Menge Freds über dieses Thema! Ist ein kleiner "Glaubenskrieg".

Meine Meinung:

Die Intervalle wurden Anfang der 90er Jahre festgesetzt, ,mit den damaligen Konstruktionstechniken und Materialmöglichkeiten.

Heute, 20 Jahre später, haben wir verbesserte Materialien, und optimierte Herstellungsmöglichkeiten. Ich denke, du kannst den Zahnriemen auf jeden Fall 3 Jahre drin lassen, wenn du das Fahrzeug regelmässig bewegst sogar 4 Jahre!

(Dein Ferri-Händler ist auf jeden Fall fair und objektiv wenn er dir zu einem 3jährigen Wechsel rät!! :-))!)

Das ist jetzt keine Empfelung, sondern lediglich meine Meinung! Mein Zahnriemen bleibt auf jeden Fall 3 Jahre drin! Und 10.000 sfr bei einer großen Insp. + Zahnriemen bei einem 12ender ist nicht übertrieben!

  • Gefällt mir 1
cinquevalvole
Geschrieben

ZR Wechsel alle 4 Jahre laut Betriebsanleitung F355. (2.7)

Anderslautende "Vorschriften" sind relativ.

ZR Wechsel beim Testarossa mag aufwändiger sein, aber die genannten Summen halte ich für deutlich ausgeblasen. Kostentreibend ist eher das 2 Jahres-Intervall. :oops:

post-29058-14435357497003_thumb.jpg

fridolin_pt
Geschrieben

Laut Ferrari muss man den Zahnriemen alle 2 Jahre beim Testarossa ersetzen. Keiner meiner Freunde, die ebenfalls einen Testarossa besitzen, haltet sich aber daran. Die lassen den Riemen alle 3-4 Jahre wechseln.

Hallo,

ich mache das inzwischen alle 4 Jahre. Noch keiner der bisher gewechselten Zahnriemen hat irgendwie Spuren gezeigt, dass das Gummi spröde gewesen wäre - bis auf den ersten, der bei Ferrari eingebaut worden ist. Der wurde nach 2 Jahren gewechselt und hatte ein Loch. Bei den größeren Felgen (wegen der anderen Bremsen) kann es im Radkasten beim Einschlagen eng werden.

AStrauß
Geschrieben
Bei den größeren Felgen (wegen der anderen Bremsen) kann es im Radkasten beim Einschlagen eng werden.

Meiner hatte 18" Speedline drauf und eine 38er Rennbremse von Brembo mit schwingend gelagerten Sätteln drin, zusätzlich war er tiefer gelegt, da wurde aber nichts eng.:wink:

mboston
Geschrieben

Hallo AStrauß

Wegen der Tieferlegung noch eine Frage:

Kann man die federn einfach runterdrehen wie beim 355er Ferrari. Oder muss man ein neues Fahrwerk einbauen?

Gruss

M. Boston

WI-TR512
Geschrieben

Hai Hai

keine Angst, alles Panik-Mache, mein 1ter Riemenwechsel war nach 2 Jahren, der nächste nach 3, der nächste dann nach 4 und der nächste wird nach 5 (in Worten 5 Jahre sein) und der dann darauffolgende nach 6 Jahren.

Du fährtst so 6.000 km pro Jahr, darauffolgende dann vielleicht 5.000 km, heißt bei 6 Jahren 30.000 km. Weißt Du wie der Zahnriemen dann aussieht? NEIN, weißt Du nicht.

Und damit lässt sich sehr viel Geld verdienen.

Meine sahen immer aus wie NEU, komisch nee.

Nach 13 Jahren testarossa oder TR weiß ich wovon ich rede.

Also frag nur die die auch so ein Auto fahren. Das hilft Dir mit gutem Gewissen einer von uns zu werden.

Freude am Fahren

www.reynard-ferrari-racing.de

welcome and smile

Nachtrag: kauf lieber ein TR 512, da geht der Motor nach oben raus! :D

mboston
Geschrieben

@ WI-TR512

Was meinst Du mit: "Da kommt der Motor oben raus"?

Gruss

AStrauß
Geschrieben

Der testa hat im Gegensatz zum 512 TR kein Schraubfahrwerk.

WI-TR512
Geschrieben

Moin Moin

TR 512

zum Zahnriemenwechsel geht der Motor nach oben raus, Auto steht auf Grund und der Motor wird nach oben hochgezogen und dann wird das Auto weggerollt und Motor wird dann abgelassen. Gewicht so ca. 600 kg.

Es gibt da ein Preisunterschied zwischen testarossa und TR, aus meiner ER Fahrung ist der Unterschied vom Feeling gering ist einfach das große Orchester.

Will sagen: testarossa kaufen, ca. 5000 EUR für ZR-Wechsel einplanen, dazu können schnell nochmal 10.000 EUR kommen für sonstige Kleinigkeiten. Dann ist er für die nächsten 5 Jahre in Hinblick auf ZR-Wechsel durch.

Grüße

fridolin_pt
Geschrieben
Moin Moin

TR 512

zum Zahnriemenwechsel geht der Motor nach oben raus, Auto steht auf Grund und der Motor wird nach oben hochgezogen und dann wird das Auto weggerollt und Motor wird dann abgelassen. Gewicht so ca. 600 kg.

Hallo,

beim Testarossa geht's nach unten raus und das kostet dann auch etwas mehr

fridolin_pt
Geschrieben
Meiner hatte 18" Speedline drauf und eine 38er Rennbremse von Brembo mit schwingend gelagerten Sätteln drin, zusätzlich war er tiefer gelegt, da wurde aber nichts eng.:wink:

Hallo,

kannst Du mir zu der Bremsanlage etwas mehr sagen? Wer baut sowas ein?

AStrauß
Geschrieben

Ich hatte eine Anlage aus dem F40 LM drin. War aber alles nicht eingetragen. Für die Handbremse mussten separat kleine zusätzliche backen hingemacht werden etc. Bremse war sehr stark überdimensioniert. Machte dann kein Spaß mehr auf der normalen Straße. Erreichte nie Temperatur dadurch nie optimales Pedalgefühl etc.pp. Lass dir einfach bei einem Brembostützpunkt eine gute Bremse einbauen und gut ist. Oder bei Movit etc. Gibt ja genügend Anbieter.

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

ich dachte eine Info über den geeigneten typ könnte die Anfrage erleichtern. Kommt ja nicht jeden Tag einer mit nem Testarossa wegen einer neuen Bremse.

AStrauß
Geschrieben

Da kann ich Dir nicht helfen. Mir wurde eben die Bremsee damals angeboten weil die noch eine aus dem F 40 LM da hatten und diese haben Sie mir verbaut incl. neuer Bremsbelüftunngen etc. Wobei wie schon gesagt das Ding ja so schon überdimensioniert war. Aber ich denke es ist kein Problem eine geeignete Bremse zu finden. Das kann man ja alles passend machen. Ein Anruf bei Movit oder einem Brembo Stützpunkt und Du hast die Info. Ich Rufe morgen mal einem Freund an, die haben unter anderem eine Brembo Vertretung, der soll mir mal was raus suchen für Dich!

Gebe Dir Bescheid.

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

vielen Dank. Ich dachte Du hast die F40 Bremse schon ersetzt.

WI-TR512
Geschrieben

Hai Hai

lasst die Original-Bremsanlage so wie sie ist, jeder Umbau kosten eigentlich 10 TEUR oder das Doppelte und das Ergebnis ist nicht viel besser. Die die umgebaut haben jammern über klappern, (Rennbremsanlage).

Wer eine bessere Bremse will soll meiner Meinung nach ein 458 kaufen.

Oder gleich ein TR :-)

Freude am fragen

AStrauß
Geschrieben
Hai Hai

lasst die Original-Bremsanlage so wie sie ist, jeder Umbau kosten eigentlich 10 TEUR oder das Doppelte und das Ergebnis ist nicht viel besser. Die die umgebaut haben jammern über klappern, (Rennbremsanlage).

Wer eine bessere Bremse will soll meiner Meinung nach ein 458 kaufen.

Oder gleich ein TR :-)

Freude am fragen

Ein recht seltsamer Tipp, wenn man bedenkt das die testa Bremse beim 2ten runter bremsen von Tacho 300 schon fading hat. Oder das Sie, wenn man richtig Spaß hat, nach der 8 Kurve schon weich wird. Das klappern sind eben die schwingend gelagerten Sättel. Das ist aber nur bei der Rennbremse so. Er kann sich eine ganz normale Brembo Performance Bremse z.b einbauen lassen, dann hat er das nicht, hat aber ein 10x bessere Bremswirkung. Er wäre nicht der einzigste der das machen würde. Viele testas die ich gesehen habe, hatte nicht mehr die originale Bremse drin, weil Sie einfach schon damals zu unter dimensioniert war für das Fahrzeug. Außerdem trägt solch eine bessere Bremse auch zur Sicherheit bei.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×