Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kkswiss

Tachofehler beim Challenge Stradale

Empfohlene Beiträge

kkswiss
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Die Ausgangsbasis:

Bei einem Challenge Stradale war nach dem Zündung einschalten plötzlich der KM-Zähler auf 555'555 KM und ein orange-farbenes X blinkte in der Multifunktionsanzeige.

Die Multifunktionsanzeige gibt Hinweise in drei Farben aus.

Bei grünen Anzeigen sind es Informationen die diverse Infos dem Fahrer geben.

Bei orangen Anzeigen ist technisch etwas nicht OK, aber das Fahrzeug bleibt funktionstüchtig.

Bei roten Anzeigen muss die Werkstatt informiert werden. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, oder nicht empfehlenswert.

Da mein Fahrzeug im Winter eh zum grossen Service muss (inkl. Zahnriemenwechsel) habe ich mit dem Händler telefonisch vorgetastet.

Für den Händler ist natürlich eine telefonische Diagnose schwer, aber der freundliche meinete, dass es wohl ein gröberer Fehler ist der um die 5'000 CHF kostet.

Es müsste wohl der KM-Zähler (inkl. Platine) getauscht werden, da sich auf der Platine ein Akku befindet der defekt ist.

Eventuell ginge eine Reparatur, dies wäre aber nicht sicher. Wenn die Reparatur funktioniert würde es um die 1'500 CHF kosten.

 

Aber es gibt ja auch noch Carpassion. Nach meiner Fehlerbeschreibung im Forum kam Tony Capristo auf mich zu und bot mir seine Hilfe an.

Nun möchte ich mit der Unterstützung von Tony Capristo, einem Werbepartner von Carpassion, versuchen den Fehler zu beheben.

 

Tony meinte, dass wenn ich Glück habe es sich um einen reinen Speicherfehler handelt.

Dieser könnte mit einem Diagnosecomputer eventuell behoben werden.

Der Hintergrund ist, dass der reale KM-Stand im Fahrzeug an mehreren Orten hinterlegt ist. Man müsse "nur" den KM-Stand wieder dem KM-Zähler mitteilen.

Nach einigen Mails und Telefonaten sendete mir Tony diesen Diagnosecomputer freundlicherweise zu.

Telefonisch bekam ich die ersten Instruktionen und konnte so schon mal ein wenig mit dem Computer in mein Auto reinlesen.

Es geht los:

Nachdem ich den Diagnosecomputer an die Diagnose-Steckdose vom Fahrzeug angeschlossen habe konnte ich aktiv werden.

Diagnose-Steckdose unter der Lenksäule:

 

Als erstes das habe ich einmal den Fehlerspeicher abgerufen:

Im Grunde kann ich hiermit nicht viel anfangen. Zumal der Fehler nicht im Fehlerspeicher abgelegt ist (zumindest deute ich es so).

Also, weiter in die Tiefen der Elektronik. Auf dem Computer gibt es eine Taste "Quick-Test". Klingt gut, mal drücken...

 

Aha, zumindest zwei Fehler.

Einmal etwas mit mit einem Marelli Instrument und etwas mit dem Dämpfersystem.

Ein weitere, tieferer Test war aber nur beim Dämpfersystem möglich.

 

Die gleiche Aktion mit dem Marelli Instrument ergab leider keine Auswertung.

OK, Fehlersuche abgeschlossen. Zumindest bis jetzt.

Jetzt ging es weiter einige abgelegte Werte in diversen Steuergeräten auslesen.

Es ist schon erstaunlich was alles an Daten abgelegt wird. Ich bin sicher, dass noch viel mehr Daten abgefragt werden können, nur kenne ich den Computer zu wenig um in weitere Tiefen vorzudringen. Bitte seht Euch mal einige Parameter an die abgefragt werden können!

 

Und, wie die aufmerksamen unter Euch sicher gelesen haben, gibt es unter Parameter Nr. 8 auch den KM Stand.

 

Ich war gespannt, was da wohl steht...

 

29'xxx KM.

Gut hatte ich schon vorher Tony diesen KM Stand mitgeteilt, sonst wäre ich jetzt in Erklärungsnot.

Das war Part 1.

Jetzt muss ich erst mit Tony telefonieren um weiter in die Tiefen der Steuergeräte vorzudringen.

Bitte die Daumen drücken, vielleicht klappt es ja mit einer reaktivierung vom KM-Stand.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
BMW-7er
Geschrieben

So ein interessanter Post und kein Mensch äußert sich dazu. :-?

Danke für die Bemühungen uns daran teil haben zu lassen, sieht ja wirklich hochinteressant aus die Materie mal im Detail zu erleben.

Viel Erfolg und danke an die Unterstützung des Werbepartners! :-))!

S.Schnuse
Geschrieben
So ein interessanter Post und kein Mensch äußert sich dazu. :-?

Der Thread ist erst zwei Stunden alt und für positives Feedback gibt es den Danke Button. Fachlich dazu beitragen können die wenigsten.

bmw_320i_touring
Geschrieben

Interessant, Kai, und viel Erfolg bei der Reaktivierung des km-Standes.

JayOne
Geschrieben

Hört sich ja garnicht gut an.

Rein theoretisch müsste es schon möglich sein den Tachostand über die OBD Schnittstelle einzugeben. Die "Tachojustierer" machen das ja auch nicht anders.

Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

itf joegun
Geschrieben

Viel Erfolg bei der Fehlersuche und Behebung derselben! :-))!

kkswiss
Geschrieben
Hört sich ja garnicht gut an.

Die "Tachojustierer" machen das ja auch nicht anders.

Das funzt nicht.

Der KM Stand ist in mehreren Steuergeräten hinterlegt.

Ich kann ihn ja auch sogar abrufen. Der Originalstand muss "nur" aktiviert werden...

kkswiss
Geschrieben

Ich finde erschreckend was alles abgespeichert wird. Wie oft wurden die Türen geöffnet, oder wie lang brannte das Fernlicht.

Trägt der Fahrer Unterwäsche, wenn ja, welche?...

cannabis
Geschrieben

Danke für die Bemühungen uns daran teil haben zu lassen

Interessante Interpretation.

Aber mal im Ernst, wäre dir das wirklich 5000 SFR wert? Ich meine, es ist nur eine Zahl. Bei einem Verkauf sieht das vielleicht anders aus. Aber wer will das schon? Wir sprechen hier von einem Ferrari!

Könnte man nicht auf anderem Wege, dem der klassischen Tachomanipulation den originalen Tachostand wieder herstellen? Zählt der Tacho jetzt richtig mit? In dem anderem Tachothread habe ich es schonmal gefragt, wieviel hat der Stradale runter, 29TKm?

Gruß

Alistair

Whoosaa
Geschrieben
So ein interessanter Post und kein Mensch äußert sich dazu. :-?

Aha..

@ TS: Naja, was soll man da sagen, viel Glück bei der Reaktivierung. Ist natürlich super, dass die Werbepartner hier so entgegenkommend sind - vielen Dank dafür!

Zu den Bildern - ist ja der Wahnsinn, was die da alles abspeichern.

"Number Of Luggage Compartment Lid Openings" X-)

Da sind echt die einzelnen Wagen noch nach dem Verkauf Testwagen für Ferrari, wie lange diverse Verschlüsse/Bauteile usw. halten. Super, was man hier alles für Einblicke erhält. :-))!

hugoservatius
Geschrieben

Trägt der Fahrer Unterwäsche, wenn ja, welche?...

... interessanter fände ich die Frage, ob die FahrerIN/BeifahrerIN Unterwäsche trägt, und wenn schon ja, ob wenigstens von La Perla und in Wagenfarbe! O:-)

(Sorry, bin eben ein Freund der Frauen, finde Deine Unterwäsche langweilig und liebe schöne Dessous, oder eben auch 'mal nicht!)

cannabis
Geschrieben

Zu den Bildern - ist ja der Wahnsinn, was die da alles abspeichern.

"Number Of Luggage Compartment Lid Openings" X-)

Da sind echt die einzelnen Wagen noch nach dem Verkauf Testwagen für Ferrari, wie lange diverse Verschlüsse/Bauteile usw. halten. Super, was man hier alles für Einblicke erhält. :-))!

Und das ist nur der Gipfel des Eisbergs.

JayOne
Geschrieben (bearbeitet)
Das funzt nicht.

Der KM Stand ist in mehreren Steuergeräten hinterlegt.

Ich kann ihn ja auch sogar abrufen. Der Originalstand muss "nur" aktiviert werden...

Das spricht aber wieder dafür, dass der Fehler nur im Kombiinstrument (Tacho) liegt,

zeigt ja auch der Fehlerspeicher an. Vielleicht ist es wirklich der Akku der defekt ist.

Wäre natürlich sehr ärgerlich und auch nicht grade billig.

Viel Erfolg weiterhin.

Grüße

bearbeitet von JayOne
Schreibfehler
griffith
Geschrieben

Spannende Lektüre, danke dafür und viel Erfolg bei der Fehlerbehebung!

Grüsse

Andy

kkswiss
Geschrieben

Update:

Trotz mehrfacher Versuche, mit einem Softwareupdate von Tonys Tester ist der Tachostand unverändert.

Nun muss ich den Tacho ausbauen, oder lassen.

Anschliessend kommt ein freundlicher Servicetechniker aus Italien und versucht das Teil neu zu programmieren.

Der Techniker ist recht zuversichtlich das er dan Tacho im augebauten Zustand auf den original KM-Stand rücksetzen kann.

Der Techniker kommt aber erst ca. in 14 Tagen.

Kann mir einer sagen ob es schwer ist den Tacho (also die ganze Einheit, mit Drehzalmesser) auszubauen.

Und wenn ja, wie es geht?

98Bandit
Geschrieben

:-))!Klasse Bericht Kai und sehr aufschlussreich..( vorallem fuer Ferrari:wink:)Danke Franco

kkswiss
Geschrieben

So, alles wieder in Ordnung.

Das Fahrzeug war nun beim Freundlichen und wurde dort repariert.

Der Tacho wurde ausgebaut und zu einem Tacho-Reparatur-Service gebracht. Dieser stellte fest, dass mein Tacho einen Softwareabsturz hatte.

Die Software fuhr nicht mehr richtig hoch.

Also baute mein Händler aus einem andern Stradale einen Tacho aus und gab ihm den Tacho-Rep-Service.

Dieser löschte bei meinem die Software und spielte die Software von dem andern Tacho wieder neu drauf.

Mein Tacho wurde wieder eingebaut und zog sich den richtigen KM-Stand aus den Steuergeräten wieder rein.

Kurz, am besten zum Freundlichen gehen und nicht viel selbst versuchen.

Ohne einen baugleichen Tacho mit intakter Software wäre die Reparatur sicher deutlich teurer geworden.

AStrauß
Geschrieben

Kurz, am besten zum Freundlichen gehen und nicht viel selbst versuchen.

Mache ich immer gleich soO:-):D

kkswiss
Geschrieben
Mache ich immer gleich soO:-):D

Ich auch, aber als ich den ersten KV hörte (ca. 6-8K) dachte ich, ein Versuch mit Tonys Tester kann nicht schaden.

AStrauß
Geschrieben
Ich auch, aber als ich den ersten KV hörte (ca. 6-8K) dachte ich, ein Versuch mit Tonys Tester kann nicht schaden.

Gut da hast Du recht, da kann man mal einen eigen versuch unternehmen.

Aber was bitte soll falls nicht reparabel 6-8K kosten ?

Eine neues Kombi Instrument ? Das kann ich mir nur schwer vorstellen.

kkswiss
Geschrieben
Gut da hast Du recht, da kann man mal einen eigen versuch unternehmen.

Aber was bitte soll falls nicht reparabel 6-8K kosten ?

Eine neues Kombi Instrument ? Das kann ich mir nur schwer vorstellen.

5K solle allein die Platine hinter dem Kombiinstrument kosten.

Ich bin mal gespannt was es jetzt kostet, aber bis die Rechnung kommt, gehen sicher 3-4 Monate ins Land.

Wenn der Teil überhaupt einzel ausgewiesen wir.

AStrauß
Geschrieben

Mein lieber Schieber, ich hoffe wenigstens Du redest von Franken, aber auch das wäre Wahnsinn.

kkswiss
Geschrieben
Mein lieber Schieber, ich hoffe wenigstens Du redest von Franken, aber auch das wäre Wahnsinn.

Ja klar, will nicht immer umrechnen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • 348Challenge
      Nach einiger Überlegung habe ich vor beim Ferrari 360 die Hydraulikpumpe gegen eine stärkere zu ersetzen. Auch den Druckspeicher möchte ich hier vorsorglich etwas anpassen . Sprich Volumen erhöhen usw. Da es sich beim Modena um ein Fahrzeug handelt was ende der 90 Jahre entwickelt wurde sollte hier mal hand angelegt werden. 
       
      Dabei möchte ich nicht einfach auf das F430 System zurückgreifen da es meiner Meinung nach nicht eine Optimale Anpassung darstellt. Mit einer stärkeren F1 Einheit sollte eine Rundherum verbesserte Systemanpassung stattfinden. Die von ScudingSwiss gebaute Elektrische Relaieinheit würde auch dadurch entfallen. Das Relais wird weniger belastet und auch der Druckaufbau sollte stabiler bleiben.
       
      Werde im System den Druck mal auslesen und Vorher/Nachher vergleichen. Am Ende sollte die Getriebefunktion deutlich verbessert werden. Falls ihr Ideen,  Anregungen habt oder bereits eigene Erfahrungen gesammelt habt bin ich über Infos dankbar. Im übrigen ist es mir bewusst das ein bestimmter Systemdruck herrschen muss und das zuviel Druck zB über 60 Bar  eh über den Druckschalter etc. Reguliert wird. Vielleicht habt ihr sogar jemanden der ähnliches kennt oder mal gemacht hat  . 
    • Masteryoda
      Hallo Community,
       
      wollte schon lange mal wieder etwas über mein Auto bzw. Umbauten daran schreiben – aber in der Saison geht das Fahren vor!!! Dank Saison-Kennzeichen ist das Auto nun eingemottet und die Zeit da etwas mit Euch zu teilen – ich glaube, das sollte der Kern des Forums sein...
       
      Thema Auspuff: wer kennt nicht den feinen, weißen Staub, der aus dem Serien-Auspuff beim 360er rieselt und irgendwie war der Sound auch nicht sooo berauschend. Ich glaube auch, dass mein Schalldämpfer innerlich vielleicht nicht mehr ganz dicht war.
       
      Erste Gehversuche habe ich dann mit einer wenig gebrauchten Fuchs-Anlage (mit Klappen und Teilegutachten) gemacht. Ein user aus dem Forum hatte mir noch das TG zugeschickt – vielen Dank nochmal @flying_bomb. Der Klang war gut, bis auf ein leichtes Dröhnen bei 2500/min, aber leider ergab ein erstes Vorfühlen beim TÜV Süd, dass keine Auspuffanlagen mit TG mehr eingetragen werden – und das ist mir schon wichtig. Nebenerkenntnis der Umbauaktion: hatte erstmal den Serien-Schalldämpfer in Händen und war über das hohe Gewicht erschrocken, später haben wir ihn mit 30,2 kg gewogen.
       
      Aber was tun? Zurück auf Serie war keine Option...
       
      Ich bin auch außerhalb von Carpassion schon länger mit dem user @jo.e in Kontakt und der ist ja ziemlich aktiv was das Thema anbelangt. Er hatte ja auch schon einen Sportauspuff von Kline für den F430 mit einer ECE-Genehmigung legalisiert. Er sagte, er hätte schon viele Anfragen für den 360er gehabt, aber auch er hatte nichts im Angebot. Wir hatten aber die Idee auch einen legalen Auspuff für den 360 zu machen. Ich habe zugestimmt zu helfen und das spannende Projekt hat begonnen. jo.e war an der Entwicklung beteiligt und ich durfte auch Wünsche äußern. Wann hat man dazu schon einmal die Möglichkeit? Kline war für die Idee offen und so fing alles an. Der Haken: Der originale Auspuff ist sehr leise mit geschlossenen Klappen und der neue Auspuff durfte wegen der ECE-Genehmigung nicht lauter sein mit geschlossenen Klappen. Im Messbereich der ECE-Genehmigung sind die Klappen geschlossen, sonst würde das auch kein Ferrari schaffen. Aber der neue Auspuff sollte ja nicht so groß sein wie Serie. Er sollte leichter sein und bei offenen Klappen diesen wunderbaren Formel 1 Sound erzeugen. Das kann der 360 so gut wie kaum ein anderes Auto. Bis der erste Prototyp bei mir war, war es April.
       
      6 Monate und 5 Varianten später haben wir es endlich geschafft! Messung bestanden im September und ECE-Gutachten erteilt bekommen am 24.10.19.Der Auspuff sieht gut aus, hat eine super Qualität, ist bei geschlossenen Klappen leise wie Serie – aber mit einem ganz „reinen“ Klangbild und bei offenen Klappen infernalisch. Das ist Formel 1 für die Straße! In Edelstahl wiegt der Auspuff 18,5 kg, was also 11,7 kg weniger sind wie Serie. Der Auspuff wird wohl auch in Inconel zu haben sein, der nochmal ca. 6 kg weniger wiegen soll. Durch die ECE-Genehmigung eintragungsfrei, ich muss nur die Papiere mitführen. Somit bin ich legal unterwegs und habe endlich den Sound den ich mir vorgestellt habe. Das hat zwar jetzt lange gedauert, aber das war es wert. 
       
      @jo.e hat dann noch einen Film erstellen lassen. Seht und hört selbst - ich bin begeistert:
       
       
       
       
      Weitere Infos gerne bei Bedarf hier oder per PN.
       
      Genießen den Sound Ihr sollt aber stark Ihr müsst sein – groß die Versuchung ist ....
       
    • 996gt2rs
      Hallöchen
      Laut Teileliste von Ferrari sind die Laufbuchsen vom 360er und 355er gleich von der Teilenummer. 
      Weiss das jemand hier genau?
       
      Gruss Chris 
       
    • Henzgen
      Hallo zusammen,
      ich bin neu hier im Forum und möchte mich einmal kurz vorstellen.
      Mein Name Reinhard, von Beruf Schaltingenieur ( Elektrotechnik) und fahre einen Porsche 993, den ich nicht mehr verkaufen werde.
      Meine große Leidenschaft ist der Rennsport, die Nürburgring-Nordschleife und die Marke Ferrari.
      Nach langem Sparen möchte ich mir nun im September ( 2012 ) einen Gebrauchtwagen Ferrari 360 Modena mit Schaltgetriebe zulegen.
      Deshalb habe ich mich natürlich über diesen Typ genau informiert und möchte hier trotzdem noch einmal nachfragen, ob es gravierende Schwachstellen gibt. ( Ich kann mir vorstellen, dass diese Frage schon zigmal gestellt wurde, aber sorry, es ist eine Anschaffung, die ich sehr wahrscheinlich nur einmal machen werde ).
      Im Vorraus besten Dank und Gruß
      Reinhard Henzgen
    • Andy355
      Hallo,
      habe hier diverse Service Manuals und Rep. Anleitungen als PDF Datei zur Verfügung.Die entsprechenden Inhalte findet Ihr weiter unten. Bin mir nicht sicher ob solche Angebote hier gerne gesehen werden aber ich denke für manch einen sind diese Infos recht hilfreich. Wer Interesse hat meldet sich bitte unter PN
      Gruß Andi355
       
      FERRARI 348 SERVICE-MANUAL
      Alle Ausführungen, TB/TS GTB/GTS, Spider, Competizione
      Europa- und USA-Versionen
      Baujahre 1989 bis 1994
      In deutsch, englisch, französisch und italienisch
      ca. 2200 Seiten
       
      Ferrari 355/ 355 F1
      1994- 1999 in Englisch Italienisch Französisch und Deutsch
       
      Ferrari 360
      2000 – 2003 Modena und Spider 1920 Seiten Englisch Italienisch und Französisch
       
      Ferrari 308, 328, 365
      Service/Workshop/Owner's Manuals
      in Englisch
      308QV and 328 Workshop Service Manual
      308 GT4 Workshop Service Manual
      308QV Owner's Manual
      328 Owner's Manual
      328 GTB / GTS Technical Specifications, Recall Campaigns, Service Bulletins, and Publications List
      328 GTB / GTS Wiring Diagrams (1989)
      308 GTB / GTS Parts Catalogue (1978)
      365 GT4 2+2 Operating, Maintenance, and Service Handbook (1973)
       
      Ferrari 456GT / GTA
      Owners Manuals & Technical Information 1993-2003 über 4000 Seiten in English und Italienisch

×
×
  • Neu erstellen...