Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
JoeFerrari

F. Piech im Interview der FAZ

Empfohlene Beiträge

Jonny
Geschrieben

@Hugo:

Ich arbeite oft genug mit solchen Autos und wohne in Stuttgart...die Dinger stehen hier an jeder Ecke herum. Und sehen langweillig aus. Man kuckt nichtmal hin...ein Opel Astra ist ähnlich interessant. Bei jedem GT2, GT3 (RS), Ferrari, Lamborghini, Aston Martin, SLS etc. ist das schon anders (damit gehen aber halt dann auch die "Kundentermine" nicht mehr...)

Du magst Ferrari, GT3 & Co doch sowieso nicht, AMG ist dir zu prollig, wundert mich nicht, dass du einen Carrera toll findest. Für mich ist das Designmässig eine Schlaftablette (wenn ich ein sportliches Auto und damit Design erwarte)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
R-U-F
Geschrieben

Was mit beim Porsche 911 in jüngerer Zeit aufgefallen ist, ist der subjektiv empfundene hohe Anteil von Frauen hinter dem Steuer. Erst eben wieder oder die Tage auf einer längeren Fahrt. Oder bei uns kurvt ebenfalls eine Turbo Cabrio immer mit Frau hinterm Steuer rum.

Zeichen der Emanzipation oder ist der 997 (in den normalen Varianten) so weichgespült? Ich weiss es nicht...

Nein das ist nicht richtig, das Auto ist einfach super einfach zu fahren und sehr handlich sowie bietet es mehr als genug Platz. Warum also sollte es eine Frau nicht fahren? Ich sehe das nicht als Abwertung wie es viele andere machen.

JoeFerrari
Geschrieben

Sollte auch nicht abwertend verstanden werden! Dennoch unterstelle ich einfach mal, dass das Gros der Frauen, die einen 997er bewegen, dies anders - eben doch gemächlicher tun, als die meisten Männer. Das heute eine 997er im normalen Mass von jedermann/frau problemlos bewegt werden kann, dürfte sicher dazu beigetragen haben. Wäre mal interessant zu wissen wie hoch der Frauenanteil bei den Porschekunden ist.

Autopista
Geschrieben
Ein Dieselmotor im Cayenne war vollkommen logisch und auch legitim, das sich ein Porsche Sportwagen mit einem Audi die Plattform teilt ist etwas anderes und das darf es so nicht geben. Die Marke leidet sowieso schon an Problemem was die Prestige betrifft, das würde dem Ganzen nur den Rest geben.

Wenn die technische Basis dann aus Weissach kommt, finde ich das eigentlich überhaupt nicht schlimm.

Der 987 z.b. wurde komplett bei Magna entwickelt und anschliessend in Finnland produziert. Trotzdem wird kaum jemand daran zweifeln, daß der Wagen eine echter Porsche ist.

hugoservatius
Geschrieben

Du magst Ferrari, GT3 & Co doch sowieso nicht, AMG ist dir zu prollig, wundert mich nicht, dass du einen Carrera toll findest. Für mich ist das Designmässig eine Schlaftablette (wenn ich ein sportliches Auto und damit Design erwarte)

Ich mag die zeitgenössischen Ferraris und Lamborghinis nicht, das ist richtig, ein Dino oder ein Daytona gehören mit zum schönsten, was ich je gefahren bin.

AMG geht gar nicht, stimmt.

911 GT 3 liebe ich, allerdings nicht zum Brötchenholen oder Posen vor dem Schumanns.

Den Carrera als Schlaftablette zu bezeichnen, zeugt von wenig Design-Verständnis und wenig oder keiner Erfahrung im ernsthaften Umgang mit dem Auto.

Gruß, Hugo.

Toni_F355
Geschrieben
Ein Dieselmotor im Cayenne war vollkommen logisch und auch legitim.....

Hmm, finde ich nicht unbedingt logisch!

Porsche nennt sich ja selber Sportwagen-Hersteller, und lange Zeit war ein Diesel in einem Sportwagen schlicht undenkbar.

Ein Paradebeispiel für diese Denke war BMW, die sich lange Zeit vor dem Einbau von Dieselaggregaten in ihren Cabrios und Coupes gewehrt haben. Denn ein stinkender, lauter und schwacher Dieselmotor paßt nicht in ein sportliches Fahrzeug!

Markus Berzborn
Geschrieben

Mir gefällt diese Dieselmode auch nicht, auch im Jaguar XJ gibt es ja inzwischen Diesel.

Aber man kann nun wirklich nicht mehr sagen, dass diese Motoren schwach und laut sind (dass es sich um Dieselaggregate handelt, hört man eigentlich nur noch im Leerlauf).

Gruß,

Markus

Toni_F355
Geschrieben

Aber man kann nun wirklich nicht mehr sagen, dass diese Motoren schwach und laut sind (dass es sich um Dieselaggregate handelt, hört man eigentlich nur noch im Leerlauf).

Klar, ein moderner Diesel ist nicht vergleichbar mit einem Diesel von vor 10 Jahren. Da hat sich einiges in der Entwicklung getan.

Ich muss aber zugeben, ich bin kein Dieselfan: ich ziehe jederzeit einen Benziner einem Diesel vor. Für mich paßt kein Dieselmotor von der Charakteristik her in einen Sportwagen!

Warten wirs doch mal ab, vielleicht gibt es bald einen 458 Italia 4,0tdi ?????? O:-)

G1zM0
Geschrieben
Oh Mann, kann dem Knaben 'mal jemand für zwei Tage einen Carrera vor seine Wohnung stellen, damit er nicht solchen Unfiug schreibt??? :???:

Muss aber zugeben das er da nicht so unrecht hat.

G1zM0
Geschrieben

Was mit beim Porsche 911 in jüngerer Zeit aufgefallen ist, ist der subjektiv empfundene hohe Anteil von Frauen hinter dem Steuer. Erst eben wieder oder die Tage auf einer längeren Fahrt. Oder bei uns kurvt ebenfalls eine Turbo Cabrio immer mit Frau hinterm Steuer rum.

Zeichen der Emanzipation oder ist der 997 (in den normalen Varianten) so weichgespült? Ich weiss es nicht...

Ich denke das war immer schon so. Porsche hat mit sicherheit den höchsten Frauenanteil bei Sportwägen. Liegt denke ich vor allem an dem knuffigen Design.O:-)

Das war auch schon vor dem Boxster und dem Cayenne.

Ich weiß es aus erster Hand von meiner Mum die immer schon begeisterte 911er Fahrerin war und ist.

gecko911
Geschrieben
Ich denke das war immer schon so. Porsche hat mit sicherheit den höchsten Frauenanteil bei Sportwägen. Liegt denke ich vor allem an dem knuffigen Design.O:-)

Das war auch schon vor dem Boxster und dem Cayenne.

Ich weiß es aus erster Hand von meiner Mum die immer schon begeisterte 911er Fahrerin war und ist.

Ich denke es liegt eher daran, dass er der einzig WIRKLICH alltagstaugliche Sportwagen ist.

Da die Autos mittlerweile extrem einfach zu fahren sind, werden halt auch die ehemaligen SL-Kunden angesprochen...

Markus Berzborn
Geschrieben

Der Chauvinismus in diesem Forum ist manchmal schon erstaunlich. :)

Fakt ist doch, spätestens seit es Servounterstützung für Lenkung und Bremsen gibt, können Frauen praktisch alle Sportwagen fahren.

Oder gibt es irgendeinen vernünftigen Grund dafür, warum eine Frau einen heutigen Ferrari nicht genau so gut wie ein Mann fahren könnte? Weil sie blöder ist?

Gruß,

Markus

TB!
Geschrieben

Einer der Geschäftsführer ist der Seniorchef mit ca. 75, der andere der Junior, ca 45, und die verhandeln mit mir (33 Jahre) zwei Stunden mit den Preisen von Auftragsblöcken, Briefpapier, dutzende Sorten Visitenkarten, Durchschreibsätze ...

Ich bin ziemlich sicher, dass mir hier ein 458 oder Gallardo eher hinderlich gewesen wäre.

Uhm ... ja ... das ist unmittelbar nachvollziehbar .. da würde ich auch lieber unauffälliger motorisiert auftreten und das nicht als Selbstverleugnung sondern als Rücksicht auf die Gefühle meiner Mitmenschen betrachten .. ;-)

G1zM0
Geschrieben
Ich denke es liegt eher daran, dass er der einzig WIRKLICH alltagstaugliche Sportwagen ist.

Da die Autos mittlerweile extrem einfach zu fahren sind, werden halt auch die ehemaligen SL-Kunden angesprochen...

Und wo ist ein 911er alltagstauglicher als zum Beispiel ein California, F458, normale C6. Selbst ein Gallardo fährt sich ohne Probleme in der Stadt und im Alltag. Von den Mehrkosten jetzt einmal abgesehen.

Und fahren kann eine Frau alles wenn sie nur will. Selbst ohne Servo und moderne Kupplungen.

Es liegt hauptsächlich am aussehen das die Frauen mögen, sowie an der besseren Übersichtlichkeit und der Unauffälligkeit.

R-U-F
Geschrieben
Muss aber zugeben das er da nicht so unrecht hat.

Vielleicht habt aber auch ihr zwei unrecht. Ich hab mir so ein Auto gekauft und wollt das für den Alltag, dann aber hat sich herausgestellt das man damit extrem schnell unterwegs sein kann, hätte ich selbst niemals erwartet ist aber eingetroffen. Ich bin bis jetzt mit nichts so schnell das Stilfser Joch hochgefahren wie mit diesem Carrera S.

G1zM0
Geschrieben
Vielleicht habt aber auch ihr zwei unrecht. Ich hab mir so ein Auto gekauft und wollt das für den Alltag, dann aber hat sich herausgestellt das man damit extrem schnell unterwegs sein kann, hätte ich selbst niemals erwartet ist aber eingetroffen. Ich bin bis jetzt mit nichts so schnell das Stilfser Joch hochgefahren wie mit diesem Carrera S.

Hab ich auch nicht behauptet, das man mit dem normalen 11er oder Boxster nicht schnell unterwegs sein kann. Es geht rein um die Emotionen.

gecko911
Geschrieben
Und wo ist ein 911er alltagstauglicher als zum Beispiel ein California, F458, normale C6. Selbst ein Gallardo fährt sich ohne Probleme in der Stadt und im Alltag. Von den Mehrkosten jetzt einmal abgesehen.

Und fahren kann eine Frau alles wenn sie nur will. Selbst ohne Servo und moderne Kupplungen.

Es liegt hauptsächlich am aussehen das die Frauen mögen, sowie an der besseren Übersichtlichkeit und der Unauffälligkeit.

Seh ich nicht so. Allein schon wegen der beiden Notsitze ist ein 11er um einiges alltagstauglicher als ein 458, oder eine C6.

R-U-F
Geschrieben
Und wo ist ein 911er alltagstauglicher als zum Beispiel ein California, F458, normale C6. Selbst ein Gallardo fährt sich ohne Probleme in der Stadt und im Alltag. Von den Mehrkosten jetzt einmal abgesehen.

Ja klar, abgesehen von den Mehrkosten, wesentlich weniger Platz weil es Autos mit nur zwei Sitzen sind, der Tatsache das die Autos viel zu sehr auffallen und deswegen in meinen Augen gar nicht alltagstauglich sind weil man sie nicht mal in Ruhe wo abstellen kann und der Tatsache das die Autos im Gegensatz (abgesehe von Gallardo der dafür so gut wie gar keinen Kofferaum hat!!!) im Winter komplett unbrauchbar sind ist da fast keine Unterschiede in der Alltagstauglichkeit erkennbar :rolleyes:

Bitte, das kann wohl nicht dein ernst sein. Am Ende vom Tag kann man wohl alles im Alltag fahren, aber deswegen kann man es nicht wirklich als Alltagstauglich einstufen.

Und fahren kann eine Frau alles wenn sie nur will.

Wer bist du denn, Alice Schwarzer oder was? :D

AStrauß
Geschrieben

Man kann s drehen und wenden wie man will, am ende des Tages ist der Porsche eben ein Porsche.

Steht somit in puncto, Effizienz, Geschwindigkeit, Perfektion, Sozialer Verträglichkeit, Alltagstauglichkeit und Qualität unangefochten auf Platz 1

Emotionen sind bei jedem anders, somit kann Kandidat 1 gar nicht sagen das ein Porsche keine Emotionen bringt, weil Kandidat 2 im Moment des Beschleunigens immer wieder in die Emotionalsten Momente seiner Autofahrer Zeit verfällt.:wink:

G1zM0
Geschrieben

Finde es lustig was da wieder für Diskussionen entstehen. :DO:-)

Ja klar, abgesehen von den Mehrkosten, wesentlich weniger Platz weil es Autos mit nur zwei Sitzen sind, der Tatsache das die Autos viel zu sehr auffallen und deswegen in meinen Augen gar nicht alltagstauglich sind weil man sie nicht mal in Ruhe wo abstellen kann und der Tatsache das die Autos im Gegensatz (abgesehe von Gallardo der dafür so gut wie gar keinen Kofferaum hat!!!) im Winter komplett unbrauchbar sind ist da fast keine Unterschiede in der Alltagstauglichkeit erkennbar :rolleyes:

Bitte, das kann wohl nicht dein ernst sein. Am Ende vom Tag kann man wohl alles im Alltag fahren, aber deswegen kann man es nicht wirklich als Alltagstauglich einstufen.

Die Auffälligkeit habe ich angesprochen bei den anderen Modellen. Ist aber auch eine subjektive Angelegenheit. Wie derjenige will, hat aber nichts mit Alltagstauglichkeit zu tun. Allerdings glaube ich nicht das ein schwarzer F458 (oä.) mit zugemachten Klappen im Fließverkehr mehr auffällt als ein 911er.:wink:

Kofferraum, kriegt man in allen genannten Autos das nötigste für den ALLTAG hinein. Zum IKEA Möbel abholen wirst du mit einem 911er auch nicht können. :wink:

Auch mit der Corvette wirst du da scheitern obwohl der Kofferraum um einiges größer als der des Porsches ist.

Wenn du bezüglich Platz die Notsitze ansprichst, wofür sind die gut? Meinen kleinen 6 jährigen Bruder graust es wenn er im Porsche hinten sitzen muss. Wenn du einkaufen gehst und der Kofferraum ist voll kannst du zur Not die Sachen auch zwischen die Beine der Begleiterin stellen.X-) Wenn du auf die Notsitze bestehst kann man sich ja noch immer für einen Aston Martin oder einen SL entscheiden.

Also ich wüsste nicht warum ich einen F458 oder einer Corvette im Winter nicht genau so gut bewegen kann wie den Porsche. :???:

Reifen wirst du auch für die anderen Modelle finden. Und das ist der wichtigste Faktor, nicht das Auto. :wink:

Wer bist du denn, Alice Schwarzer oder was? :D

Gott sei Dank nicht, "leider" seh ich es Tag ein Tag aus das es möglich ist.

Ich will den Porsche nicht schlecht machen, was die meisten anderen Besitzer wohl so sehen mögen. Ich will nur damit sagen das mit den Konkurrenzprodukten all das auch möglich ist.

Und Mehrkosten... :wenintere

O:-)

Bodania
Geschrieben

Seine Familie arbeitet schon seit Jahren am Brennstoffzellen-Fahrzeug, schaut mal hier vorbei:

www.riversimple.com

Die Akkuhersteller müssen sich schon jetzt ganz warm anziehen und die Heinis

von Stromverteiler und Autoindustrie ganz schnell einheitliche Stecker abmachen, sonst ist der Zug schneller weg als die auf zehn zählen können!

Diesel bei Porsche, ja sicher, denn ein Porsche war und ist immer ein sehr effizientes Fahrzeug. Einen Porsche kauft man wegen der Technik, nicht wegen dem Aussehen. Deshalb schaut auch ein zehnjähriger nicht schon so veraltet aus

wie die Karren der angeblichen Mitbewerber. Hat denn ausser Porsche noch jemand Langstrecken-Rennen und Rallyes wie Le Mans, die Dakar und die Monte gewonnen?

R-U-F
Geschrieben
Allerdings glaube ich nicht das ein schwarzer F458 (oä.) mit zugemachten Klappen im Fließverkehr mehr auffällt als ein 911er.:wink:

Dann liegst du damit schon mal vollkommen falsch. Neulich ist ein schwarzer 348 in der Stadt über den Ring im Verkehr gefahren der hat mal alle Blicke auf sich gezogen und es war nur ein 348.

Zum IKEA Möbel abholen wirst du mit einem 911er auch nicht können. :wink:

Ist jetzt kein Scherz, aber habe ich schon mal gemacht. Habe ein Regal gekauft und es hat reingepasst und das nur längs wegen den Notsitzen. Wäre offen im California wahrscheinlich auch gegangen.

Wenn du bezüglich Platz die Notsitze ansprichst, wofür sind die gut? Meinen kleinen 6 jährigen Bruder graust es wenn er im Porsche hinten sitzen muss. Wenn du einkaufen gehst und der Kofferraum ist voll kannst du zur Not die Sachen auch zwischen die Beine der Begleiterin stellen.X-)

Ist dein Bruder 1,90m :confused:

Wir sind neulich zu dritt gefahren, das ging hervorragend. Die Person war ca. 165-169m groß. Nicht mal der Kopf hat das Dach berührt! Zum einkaufen sind die auch super. Ich nutze den Kofferraum fast gar nicht weil es sehr bequem ist die Tasche einfach hinter den Sitz zu stellen - extrem praktisch.

Wenn du auf die Notsitze bestehst kann man sich ja noch immer für einen Aston Martin oder einen SL entscheiden.

Warum ? Ich find den Porsche besser.

Also ich wüsste nicht warum ich einen F458 oder einer Corvette im Winter nicht genau so gut bewegen kann wie den Porsche. :???:

Schon mal was von Traktion gehört? Ein Auto mit Heckmotor lässt sich wesentlich besser bewegen wie jedes Auto mit Front- und Mittelmotor in Kombination mit Heckantrieb. Der California dürfte nicht mal ansatzweise so gut sein.

Reifen wirst du auch für die anderen Modelle finden. Und das ist der wichtigste Faktor, nicht das Auto. :wink:

Schwachsinn! Reifen sind das wichtigste Bauteil am Auto aber wenn das Auto sich von Haus aus nicht für den Wintereinsatz eignet dann bringt dir der beste Reifen gar nichts.

Ich will den Porsche nicht schlecht machen, was die meisten anderen Besitzer wohl so sehen mögen.

Kommt aber so rüber und ich wär die letzte Person die das stört, aber nicht mit Argumenten die nicht wirklich zutreffen!

Jonny
Geschrieben

Mir ist das technische etc. doch egal...es geht einzig und allein um das optische für mich.

Technisch ist der 911 sicher überzeugend, den Standart Carrera hab ich ja auch schonmal bewegt (neben 911 Turbo auch die einzigsten Porsches) aber er ist einfach Emotionslos was das optische und den Sound angeht.

Darüber kann man streiten, aber das ist meine Sicht der Dinge. Gilt auch für deinen Porsche Stefan. Stell den Rest daneben...der 911 sieht in der Garage am langweilligsten aus (obwohl du ihn ja optisch sogar noch etwas aufgebessert hast).

hugoservatius
Geschrieben

Wer ernsthaft glaubt, im normalen Geschäftsleben mit einem Ferrari, Lamborghini oder Maserati vorfahren zu können, kennt das Geschäftsleben nicht.

Schon ein Porsche oder ein Jaguar gehen für einen Freiberufler nicht wirklich, der gemeine Kunde sieht das Auto und denkt sich "alles von meinem Geld!".

Und in der richtig seriösen Geschäftswelt (Privatbanken, Unternehmensbeteiligungen, Land- und Forstwirtschaft im großen Maßstab, Wirtschaftsanwälte) ist ein Sportwagen oder ein Bentley, Rolls Royce o.Ä. absolut verpönt, einfach unseriös und neureich.

Natürlich kann der Inhaber einer Trockenbaubude mit einem Ferrari vorfahren, ob das seinem Geschäft gut tut, bezweifele ich. Der Vorstand eines Dax-Konzernes kann es nicht. Er wäre bei seinen Kollegen alle Zeit unten durch. Aber ein Carrera wäre schon noch ok.

Seriöse Grüße, Hugo.

ViperGTS
Geschrieben

...Angsthasen, Schwanzeinzieher, Warmduscher, Langeunterhosenträger, ....fahrt doch was Ihr wollt und mit was Ihr wollt - vor - der Neid der Ahnungslosen holt Euch früher oder später eh' ein....O:-)

autmobilemotionales Mittelalter, sag ich nur O:-)

------------------------------------------------------------------------------------

hugoservatius

Wer ernsthaft glaubt, im normalen Geschäftsleben mit einem Ferrari, Lamborghini oder Maserati vorfahren zu können, kennt das Geschäftsleben nicht.

Schon ein Porsche oder ein Jaguar gehen für einen Freiberufler nicht wirklich, der gemeine Kunde sieht das Auto und denkt sich "alles von meinem Geld!".

Und in der richtig seriösen Geschäftswelt (Privatbanken, Unternehmensbeteiligungen, Land- und Forstwirtschaft im großen Maßstab, Wirtschaftsanwälte) ist ein Sportwagen oder ein Bentley, Rolls Royce o.Ä. absolut verpönt, einfach unseriös und neureich.

Natürlich kann der Inhaber einer Trockenbaubude mit einem Ferrari vorfahren, ob das seinem Geschäft gut tut, bezweifele ich. Der Vorstand eines Dax-Konzernes kann es nicht. Er wäre bei seinen Kollegen alle Zeit unten durch. Aber ein Carrera wäre schon noch ok.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...