Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
I.Bosse

Auspuff Wiesmann GT MF4

Empfohlene Beiträge

I.Bosse
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo aus Lingen,

seit letzter Woche bin ich auf den Geschmack eines GT's gekommen.Sollte eigentlich für den Wiederverkauf sein aber nein der muss nun in meiner Garage bleiben.Da ich sonst immer MF3 gefahren bin ist mir der GT MF4 leider etwas zu leise.Wer hat hier im Forum Erfahrungen mit einer anderen Auspuffanlage oder Möglichkeiten der Klangverbesserung ?

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Gruß

Ingo Bosse

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast
Geschrieben

Hallo Ingo,

Du kannst hierzu user Manni Mammut befragen, er hat seine MF4-Anlage bei Dähler/CH überarbeiten lassen. Und: herzlichen Glückwunsch zu Deinem GT!

Gruß

Uli

MP-Power
Geschrieben

Du warst mal wieder schneller Uli:wink:

http://www.daehler.com/

I.Bosse
Geschrieben

Vielen Dank für die schnelle Antwort.Werde mich mal mit Dähler in Verbindung setzen.

Interessant ist für mich die Steuerung, im Stand oben rum ist der Klang ok.Denke das

der eventuell wie beim R8 gesteuert wird per Klappen.Der MF 3 ist dem MF4 ja vom

Klang eindeutig überlegen...Leider...

Gruß

Ingo

Gast
Geschrieben

...soooo sorry:wink:

I.Bosse
Geschrieben

Aber trotzdem herzlichen Dank.

Gruß

Ingo

Gast
Geschrieben

..das sorry galt Marc8)

Mani Mammut
Geschrieben

Hallo, ich fahre ja einen GT:

- die Klappenauspuffanlage incl. Edelstahlabgasanlage incl. Kat bei Riller + Schnauk in Berlin wird für 5000,-- Euro brutto angeboten,

Den Sound kenne ich nicht.

- Dähler (ein sehr,sehr netter Händler mit Enthusiasmus) bietet ebenfalls ein "Package" an, wie er es bezeichnet.

Änderung der DME, Abgaskrümmer, Sportkat (Euro4, 150-200 Zeller, Metallkat), Ersatz MSD mit Verbindung der beiden Abgasstränge.

Ergebnis: recht ordentlich.

Das Ansprechverhalten des MF4 wird sehr spontan, der Sound aggressiver. Laut Dähler ein ganz anderes Auto, aus meiner Sicht etwas übertrieben, aber ordentlich.

FINAL ist für mich der Sound noch nicht, insbesondere im Niedriglastbereich bis 3000 Umin oder Leerlauf (600 Umin!).

Bin mit Hr. Dähler im Kontakt wegen Sound- Endtopf als i-Tüpfelchen.

- Wiesmann bietet keine Modifikation an (Aussage Hr. Heuer vor 4 Tagen)

Zus.: Ein V8 (des 550i) wird nie ein Ferrari, ein Coupe bringt innen nicht das Kribbeln des Roadster, aber obiger Aufwand zeigt natürlich ein ordentliches Ergebnis. Bei Volllast genial.

- eine niederpreisige Optimierung ESD,MSD kann auch der Auspuffspezialist Sieker Motorsport in Bad Oynhausen leisten (1000Euro).

Die "Entschlackung " des MSD und ESD ist TÜV technisch unproblematisch, da der Leerlaufsound völlig human bleibt.

(P.S. war auch selbst schon bei Herrn Sieker, hat Kontaktdaten auf Homepage).

Freue mich nun auf das Wiesmann-Club-Wochenende in der Eifel.

Grüße an alle hier

MANFRED No. 034

I.Bosse
Geschrieben

Hallo Manfred,

eine tolle Antwort die mir absolut weiter hilft.

Herzlichen Dank

Gruß

Ingo Bosse

Mani Mammut
Geschrieben

.....äh, noch was.

Klappensteuerung war bisher nicht mein Problem. Der Sound muss erst mal aufgepuscht werden, bevor ich ihn mit irgendeiner Klappe wieder runterregeln möchte.

Innengeräusch ist z.Zt. völlig okay, ich willl noch mehr Sound innen!

Und ich denke, ich komme immer noch problemlos durch den TÜV.

Da muss noch mehr gehen!

Manfred

I.Bosse
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Manfred,

hast du denn schon den MSD oder ESD ausgeräumt ?

Gruß

Ingo

bearbeitet von I.Bosse
Mani Mammut
Geschrieben

Dähler ersetzt den MSD, bei mir ist er innen durch ein Rohr überbrückt, am ESD ist die Dämpfung mit Titanwolle verändert. Eigentlich müssten diese Maßnahmen bereits einen Höllensound bringen, tuts aber nicht. Daher jetzt Einbau 200Zeller-Sportkat, damit vom Motor mehr Druck kommt.

Es ist insgesamt recht schwierig hier optimalen Sound zu bekommen, die Maßnahmen dürfen nicht zurückhaltend sein! Grundsätzlich hat jeder natürlich eine andere Erwartung. Allein wegen der Lautstärke in Ruhe beim TÜV (Starten, Leerlauf) muss ich mir allerdings noch immer keine Sorgen machen (leider!).

Manfred.

Gast OAL - M 6
Geschrieben

... ich mir schon O:-)

IronMichl
Geschrieben

Jürgen,

DUUUUU bist in der Hinsicht eh weit jenseits von "gut" und TÜV.

Michl

der max 10 Minuten hinter Dir fahren mag ;-)))))))

Mani Mammut
Geschrieben

Dein Sound ist ja auch die "Benchmark". Wenn ich meinen Aufwand im Hinblick aus Ergebnis sehe inkl. Preis-Leistungs-Verhältnis, dann ist Deine Abgasanlage wohl optimal.

Vielleicht verrätst Du uns mal Deinen "Macher" .

Aber so muss ein MF3 knallen!!

Vielleicht komme ich doch noch mal irgendwann in Deine Soundsphären.

Ein kleinwenig neidisch---- bis demnächst

Manfred

I.Bosse
Geschrieben

Na da bin ich ja mal gespannt ob der Sportkatumbau dann was bringt.Bin gestern noch mit unserem Roadster

gefahren.Es ist eine Schande...es kann doch nicht sein das ein 8 Zylinder mit 4,8 Liter keinen Klang hat...

Gruß

Ingo

docecclestone
Geschrieben

Hallo an alle MF4 GT'ler,

hat jemand von Euch diese "Soundoptimierungsversion" verbaut?

Wie sieht denn der Anschluß am Krümmer aus (ich finde hierzu leider kein Bild) - und wie bekommt man soetwas eingetragen???

Irgendwie abgedreht...

Grüße Berni

post-88975-1443540869487_thumb.jpg

post-88975-14435408696618_thumb.jpg

Gast OAL - M 6
Geschrieben

:-o Ach Du dickes Ei. Was für ein GEBRUZZEL ...

Schwoißer Läbbich, was net hält des bebbich ... X-)

Bernie, Soundoptimierungsversionen I, II, III und derzeit IV schauen ganz anderst aus !!!

Mani Mammut
Geschrieben

.....und neben Jürgens Anlage von Motorsportschmidt gibts auch noch die Capristo Klappenanlage (Lector) sowie Dählers Soundtuning,

docecclestone
Geschrieben

"Soundoptimierungsversionen I, II, III und derzeit IV schauen ganz anderst aus !!!"

Das hoffe ich doch schwer!!! Diese Hinterhof-Schweißerei-Lösung fand ich eben nur so daneben, als ich sie beim googeln gefunden habe, dass ich sie Euch nicht vorenthalten wollte :wink:.

Soundoptimierungsversion IV würde ich mir bei Gelegenheit gerne mal live anhören - von der Lector-Anlage gibt es ja div. Soundfiles auf Youtube...

Somicon
Geschrieben

Auch wenn der Thread schon einige Jahre alt ist, würde ich ihn nochmals reanimieren wollen.

 

Welche Maßnahme hat denn bei den Auspuffumbauten am Meisten gebracht?

War es der End- oder Mittelschalldämpfer oder der Sportkatalysator?

Somicon
Geschrieben

Nachdem mir das mit den Klappenanlagen alles ein wenig suspekt war und ich mal mit einem Endoskop einen Blick in den Auspufftrakt geworfen habe (alles durchgängig), war mir klar, dass eine Modifikation MSD, sowie ESD nicht viel bringt. 

Jetzt hab ich meinen GT kurzerhand zu Motorsport Schmid gebracht, wo ihm ein Paar schöne Sportkats angepasst werden. Wenn alles klappt, sollte das am Freitag erledigt sein. ?

IMG_20200111_171456.jpg

Bottema
Geschrieben

Erwartest du nur Klang oder auch Mehrleistung?

Somicon
Geschrieben

Primär steht der Klang im Vordergrund. Erwartungsgemäß werden es auch ca. 18 PS Mehrleistung geben, ohne zus. Abstimmung. 

Somicon
Geschrieben (bearbeitet)

So der Wiesel ist zurück, der Einbau klappte reibungslos in der von Motorsport Schmid prognostizierten Zeit. Supersaubere Schweißnähte und die ursprüngliche Schweißverbindung zum Krümmer wurde jetzt mit einer Schelle geklemmt, somit verspannt sich der Auspuff auch nicht mehr. Darüber hinaus, haben sie die Endtöpfe schön mittig zu den Aussaprungen im GFK-Kleid angepaßt.

 

Der Klang ist nun deutlich präsenter als vorher, tiefes Grollen und hört sich beim Gasgeben auch deutlich kerniger an. Den Fahrbetrieb kann ich jedoch erst im Frühjahr beurteilen. Es ist jedoch so, dass beim Originalkat offensichtlich 2 Keramik-Kats in Serie hintereinander geschweißt wurden, dass naturgemäß den Durchfluss erheblich begrenzt. Insofern sollte er jetzt ein wenig freier atmen können. Es wurden übrigens hochwertige HJS-Kats verbaut. Kosten der Maßnahme 2.648 € zzgl. MwSt.

 

Hier mal dass Ergebnis in Bildern:

 

MF4 GT Unterboden mit Auspuff.jpg

MF4 GT Unterboden ohne Auspuff.jpg

MF4 GT Kats Original.jpg

MF4 GT Sport-Kats.jpg

bearbeitet von Somicon

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Offensichtlich ein Einzelstück auf Kundenwunsch.
      Gibt es dazu mehr Informationen?
       






    • Erstaunlich, was so alles in der Entwicklung ist:

      http://www.auto-motor-und-sport.de/news/auto_-_produkte/hxcms_article_502289_14097.hbs
    • Hallo,
       
      wie in einem anderem Thread geschrieben, habe ich einen Ferrari 360 Handschalter mit 80.000km Laufleistung gekauft.
      Dieser macht nun leider Probleme. Beim Kaltstart sägte der Motor für ca. 1-2 Minuten und hat dabei ein wenig weiß aus dem Auspuff gequalmt. Das Auto sprang immer sofort an, hatte Leistung und der Motor lief gleichmäßig. Ich habe das Auto so 2 Wochen und 1500Km bewegt. Wenn ich ein Auto kaufe, gehe ich immer auf Nummer sicher und tausche alle Flüssigkeiten und Riemen usw. aus. So auch in diesem Fall. Nach diesen Arbeiten ist das sägen und qualmen viel stärker geworden. Nach ca. 3 Minuten ist alles vorbei. Das Auto fährt nach wie vor völlig normal, Beschleunigung, Laufruhe alles wie vorher. Als Motoröl habe ich das Shell 10W60 genommen und 9,2L. eingefüllt. Auf Empfehlung habe ich vor dem Ölwechsel 2 Dosen Liqui Moly Motor Clean eingefüllt und den Motor damit 15 Minuten laufen lassen. Zu dem Frischöl noch das Liqui Moly Ceratec Additiv.
      Ich habe den Wagen mit roter Nummer eine Woche so bewegt, bis auf die beschriebenen Probleme, fährt der Wagen völlig normal. Allerdings ist der Ölstand leicht abgesunken, was ich wegen des Qualmens schon befürchtet hatte. Ich habe den Ventildeckel abgenommen und festgestellt, das an den Luftrichtern viel Öl steht. Bin nun wenig ratlos und es stelle sich mehrere Fragen:
       
      1. Hat das Motor clean die Schaftdichtungen angegriffen, das nun Öl nach dem abstellen in den Brennraum gelangt und das qualmen beim nächsten Kaltstart verursacht?
       
      2. Verträgt sich das Ceratec nicht mit dem Motoröl?
       
      3. Ist das normal das soviel Öl im Luftsammler steht? Wenn nein mögliche Gründe?
       
      4. Was am schlimmsten wäre, Fehler an den Steuerzeiten. Die alten Zahnriemen waren neu, da ich schon Ersatz gekauft hatte, habe ich sie trotzdem gewechselt. Das Spezialwerkzeug dafür habe ich nicht. Ich habe mir kleine Farbmarkierungen vorher angebracht, diese sind nach dem Tausch exakt wie vorher. Wie oben geschrieben läuft der Motor nach 3 Minuten normal und hat die gewohnte Leistung.
       
      5. Das Öl im Luftsammler kann nur über die hinteren Schläuche dorthin gelangen. Könnte eventuell die Kurbelgehäuseentlüftung zu sitzen, das der Überdruck das Öl dorthin rein drückt?
       
      Vielleicht hatte jemand schon mal die gleiche Problematik und kann weiterhelfen.
       
       










    • Hallo Community,
       
      wollte schon lange mal wieder etwas über mein Auto bzw. Umbauten daran schreiben – aber in der Saison geht das Fahren vor!!! Dank Saison-Kennzeichen ist das Auto nun eingemottet und die Zeit da etwas mit Euch zu teilen – ich glaube, das sollte der Kern des Forums sein...
       
      Thema Auspuff: wer kennt nicht den feinen, weißen Staub, der aus dem Serien-Auspuff beim 360er rieselt und irgendwie war der Sound auch nicht sooo berauschend. Ich glaube auch, dass mein Schalldämpfer innerlich vielleicht nicht mehr ganz dicht war.
       
      Erste Gehversuche habe ich dann mit einer wenig gebrauchten Fuchs-Anlage (mit Klappen und Teilegutachten) gemacht. Ein user aus dem Forum hatte mir noch das TG zugeschickt – vielen Dank nochmal @flying_bomb. Der Klang war gut, bis auf ein leichtes Dröhnen bei 2500/min, aber leider ergab ein erstes Vorfühlen beim TÜV Süd, dass keine Auspuffanlagen mit TG mehr eingetragen werden – und das ist mir schon wichtig. Nebenerkenntnis der Umbauaktion: hatte erstmal den Serien-Schalldämpfer in Händen und war über das hohe Gewicht erschrocken, später haben wir ihn mit 30,2 kg gewogen.
       
      Aber was tun? Zurück auf Serie war keine Option...
       
      Ich bin auch außerhalb von Carpassion schon länger mit dem user @jo.e in Kontakt und der ist ja ziemlich aktiv was das Thema anbelangt. Er hatte ja auch schon einen Sportauspuff von Kline für den F430 mit einer ECE-Genehmigung legalisiert. Er sagte, er hätte schon viele Anfragen für den 360er gehabt, aber auch er hatte nichts im Angebot. Wir hatten aber die Idee auch einen legalen Auspuff für den 360 zu machen. Ich habe zugestimmt zu helfen und das spannende Projekt hat begonnen. jo.e war an der Entwicklung beteiligt und ich durfte auch Wünsche äußern. Wann hat man dazu schon einmal die Möglichkeit? Kline war für die Idee offen und so fing alles an. Der Haken: Der originale Auspuff ist sehr leise mit geschlossenen Klappen und der neue Auspuff durfte wegen der ECE-Genehmigung nicht lauter sein mit geschlossenen Klappen. Im Messbereich der ECE-Genehmigung sind die Klappen geschlossen, sonst würde das auch kein Ferrari schaffen. Aber der neue Auspuff sollte ja nicht so groß sein wie Serie. Er sollte leichter sein und bei offenen Klappen diesen wunderbaren Formel 1 Sound erzeugen. Das kann der 360 so gut wie kaum ein anderes Auto. Bis der erste Prototyp bei mir war, war es April.
       
      6 Monate und 5 Varianten später haben wir es endlich geschafft! Messung bestanden im September und ECE-Gutachten erteilt bekommen am 24.10.19.Der Auspuff sieht gut aus, hat eine super Qualität, ist bei geschlossenen Klappen leise wie Serie – aber mit einem ganz „reinen“ Klangbild und bei offenen Klappen infernalisch. Das ist Formel 1 für die Straße! In Edelstahl wiegt der Auspuff 18,5 kg, was also 11,7 kg weniger sind wie Serie. Der Auspuff wird wohl auch in Inconel zu haben sein, der nochmal ca. 6 kg weniger wiegen soll. Durch die ECE-Genehmigung eintragungsfrei, ich muss nur die Papiere mitführen. Somit bin ich legal unterwegs und habe endlich den Sound den ich mir vorgestellt habe. Das hat zwar jetzt lange gedauert, aber das war es wert. 
       
      @jo.e hat dann noch einen Film erstellen lassen. Seht und hört selbst - ich bin begeistert:
       
       
      Genießen den Sound Ihr sollt aber stark Ihr müsst sein – groß die Versuchung ist ....
    • auf der Beifahrerseite von meinem MF4 klemmt ab und zu die vordere Höhenverstellung des Sitzes.
      Es liegt nicht am Elektromotor sondern an den Getrieben im Sitz. Wenn ich mit einem Werkzeug das Drehen der bei aktiviertem E-Motor an der Verbindungswelle etwas unterstütze lösst sich die "Klemmung" und es funktioniert wieder eine Weile einwandfrei.
      Weiß jemand von welchem Hersteller die Sitze sind? 
       
      Gruss
       
      Johannes

×
×
  • Neu erstellen...