Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Nugmen

2000 Euro vom Amt für Autokauf?

Empfohlene Beiträge

Nugmen
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Vorige Woche 2 Kanditaten da gehabt, die nen Corsa kaufen wollten für 1700,-€. Eine Stunde Probefahrt gemacht, alles i.O. die Frau war begeistert von dem Auto. Meine Frage, wie denn das mit der Bezahlerei aussieht, dann das große Erwachen: ,,Wir müsten das Auto erst zulassen, dann zum Arbeitslosenamt gehen und dann bekommen wir 2000,-€ zum Autokauf dazu weil wir dann auch eine Arbeit bekommen. Die Rechnung müste auch ans Arbeitsamt gehen und wenn möglich sollten 2000,-€ drauf stehen. Die 300,-€ Differenz würden wir für die Steuern und Versicherung brauchen.´´

Die Rechnung schreib ich natürlich nicht ans Arbeitsamt und schon gar nicht über den höheren Betrag und erst recht geb ich nicht die Dokumente raus, zum zulassen, ohne das ich das Geld sehe!

Meine Frage: Gibt das Arbeitsamt wirklich 2000,-€ zum Autokauf dazu, wenn dadurch der Arbeitslose einen Job bekommt?

Ehrlich gesagt ich kenne mich mit dieser Niedrigpreisklasse und dem Käuferklientel nicht aus, sowas steht bei uns normalerweise nämlich nicht rum, ausser, ja ausser dieser Corsa :???:

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nub
Geschrieben

Meine Frage: Gibt das Arbeitsamt wirklich 2000,-€ zum Autokauf dazu, wenn dadurch der Arbeitslose einen Job bekommt?

Ehrlich gesagt ich kenne mich mit dieser Niedrigpreisklasse und dem Käuferklientel nicht aus, sowas steht bei uns normalerweise nämlich nicht rum, ausser, ja ausser dieser Corsa :???:

Erschreckenderweise ja. Habe per Zufall vor 2 Wochen erfahren dass die einem sogar den Lappen plus Starthilfe für das 1. Auto geben :-o. Insofern es einer Einstellung verhilft.

Nicht weiter darüber nachdenken, es macht einem das WE kaputt!

R-U-F
Geschrieben

Wahnsinn was es alles gibt. Aber dann wird einem klar für was man jeden Monat fast die Hälfte von seinem Gehalt verliert :rolleyes:

RABBIT911
Geschrieben

Ein "interessantes" Projekt... :???:

Ich traue solchen Sachen nicht über den Weg! Einer findet immer einen Weg das auszunutzen! :(

Nugmen
Geschrieben
Ein "interessantes" Projekt... :???:

Ich traue solchen Sachen nicht über den Weg! Einer findet immer einen Weg das auszunutzen! :(

na klar, wer garantiert denn, dass die die Kiste nicht gleich nach bezahlung durch das Arbeitsamt wieder verkaufen und das Geld dann in Schnaps umsetzen?

Faultier
Geschrieben

Also bin ich auch erschrocken, was vom Bruttogehalt bei mir am Ende bleibt.

Aber generell begrüße ich solche Hilfe-Maßnahmen.

Oft sind es eben Personen, denen es finanziell schlecht geht und ein Auto ist nicht selten Vorraussetzung für die Arbeit bzw. das Erreichen.

Das Amt zahlt ja auch für etwaigen Umzug etc.

Wenn man durch diese Maßnahmen Leute wieder in die Arbeitswelt bringen kann, finde ich das sehr gut.

Aber die von Mike angesprochenen Gestalten, die das Amt wissentlich betrügen wollten, sollten saftig bestraft werden und zwar so, dass es denen A exremst wehtut und B sie so eine Frechheit nicht noch einmal begehen. Der Staat ist selten fair zu einem, aber Sozialmaßnahmen ausnutzen, dafür bin ich einfach zu gut erzogen worden und könnte dann morgens nicht mehr in den Spiegel schauen.

Geht der Brief nicht auch ans Amt :???:

Weil ohne Brief nix Auto verkaufe.

Nugmen
Geschrieben
Geht der Brief nicht auch ans Amt :???:

Weil ohne Brief nix Auto verkaufe.

Ich glaub jetzt nicht, dass der Brief ans Amt geht, weiss dies aber nicht genau..

Ich habe diesen Verkauf sowieso abgelehnt, is mir viel zu viel Aufwand der ganze Briefwechsel mit dem Arbeitsamt :wink: Ausserdem hätte man im Gewährleistungsfall dann immer die Aktion mit dem Amt, ne ne ne, alles wie gesagt, zuviel Aufwand....

Faultier
Geschrieben

Ich hätte schon allein abgelehnt wo der Wunsch kam mit "schreibens 2000, aber der Wagen kostet nur 1700", Das ist Betrug und sowas duldige ich nicht.

Haben wir in unserer Firma auch öfter, dass die Kunden meinen, man könnte ja hier und da tricksen und die Steuer umgehen etc.

Aber solche Kunden bitten wir das ganz schnell wieder nach draußen.

Graunase
Geschrieben

Das hatten wir auch mal bei Mietern.Wir sollten uns da Geld bitteschön von der ARGE holen.Die Mieter waren schon ein halbes Jahr draußen, da haben wir das Geld tatsächlich bekommen, aber erst nach endlosen Briefen und Telefonaten.Fazit:Nie mehr wieder!

Jonny
Geschrieben

Wenn man sieht, wofür die Steuer so verwendet wird, ist der Wunsch an dieser Verschwendung nicht teilzunehmen nicht so unverständlich in meinen Augen (Stuttgart 21, 50% Sozialausgaben, Verschwenderliste vom Bund der Steuerzahler, Subventionen, Entwicklungshilfe für Länder wie China...)

Ein Land, welches Einsparungen in empfindlichen Bereichen einfach nicht durchsetzt wegen Angst vor der Bevölkerung, sinnlose Steuerverschwendungsprestigebauten wie Stuttgart 21 mit der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm unterstützt...wo ist denn da eine vernünftige Politik zu erkennen. Warum gibt es eine Rentengarantie, für welche die Jungen die sowieso von Wirtschaftskrise & Co gebeutelt wurden zahlen dürfen während die Rentner weiterhin wie Maden im Speck leben (ist ja deren gutes Recht, dafür haben sie gearbeitet, aber wenn es mal schlecht läuft sollte man Bevölkerungsteile nicht auf Kosten anderer davon befreien).

Dieses Land will die Finanzprobleme eher durch steigende Einnahmen als durch effektive und durchdachte Verschlankungsmaßnamen und Effizienzprogramme zur Kosteneinsparung in den Griff kriegen, was in meinen Augen nicht finanzierbar ist. Man kann eine Kuh nur solange Melken, wie sie Milch geben kann. Wenn die Kuh allerdings selbst mit den anderen ums saftige Gras kämpfen muss, ist eben auch mal der Bauer an der Reihe die Umstände zu verändern und mal wieder Geld in neues Weideland (Bildung) zu stecken.

Klar ist es gut, jemanden in Job zu kriegen mit 2000 Euro für eine Karre und Führerschein. Wenn er danach einen anständigen Job hat...was immer die Frage ist. Ich traue unseren Arbeitsvermittlern nicht wirklich viel zu...die Mehrheit da ist wohl selbst unmotiviert und hat keinen Spaß an der Arbeit was in meinen Augen Grundvorraussetzung für Engagement und Erfolg ist.

PS: Sorry, etwas OT :D

Yooyah
Geschrieben

Solche Projekte gibt es ganz sicher und das finde ich auch gut.

Aber: Du als Autoverkäufer musst dabei ganz sicher nicht in Vorleistung gehen. Das würde ja kein Mensch machen, weil er dann seine Kohle nie sieht. Und das weiss das Arbeitsamt auch.

Mit anderen Worten: das kommt mir etwas komisch vor.

Das soll aber nicht heissen, dass die Kunden Dich betrügen wollen. Manchmal haben die Leute das Amtliche Prozedere einfach falsch verstanden und geben es dann unrichtig wieder. Sag Ihnen einfach: fragt noch mal beim Amt nach. Das kann nicht anders sein: erst die Kohle, dann der Wagen.

Faultier
Geschrieben

@Johnny,

man müsste alle Leute im Arbeitsamt auf die Straße setzen :P

Und das Ganze dann durch Head-Hunteragenturen ersetzen, wo es eben für eine Vermittlung provision gibt.

Dann wären auch die Mitarbeiter dort motiviert den Leuten wirklich Arbeit vermitteln zu wollen.

Jonny
Geschrieben
@Johnny,

man müsste alle Leute im Arbeitsamt auf die Straße setzen :P

Und das Ganze dann durch Head-Hunteragenturen ersetzen, wo es eben für eine Vermittlung provision gibt.

Dann wären auch die Mitarbeiter dort motiviert den Leuten wirklich Arbeit vermitteln zu wollen.

Wäre wohl auch der richtige Weg. Ich frage mich, ob es nicht sogar günstiger wäre diese 400 Euro pauschal jedem zu bezahlen, und dafür diesen ganzen Arbeitsmarktbereich mit Prüfung etc. abzuschaffen.

Ich meine da mal eine Beispielrechnung gelesen zu haben, die das gezeigt hat.

Gast HdR
Geschrieben

Wenn jemand einen Job durch die staatliche Finanzierung/Förderung eines Autos oder eines Führerscheines erhält ist das völlig OK und belastet die "Lohnabrechnungen" langfristig weniger als eine dauerhafte Erwerbslosigkeit, die durch das Fehlen dieser Vorraussetzungen verursacht wäre.

Leute, die den Staat, die Solidargemeinschaft betrügen gibt es auch in den besseren gesellschaftlichen Kreisen. Mal nicht immer nur nach "unten" treten. :???:

Soll nicht heißen, dass ich das Verhalten der hier im Einzelfall genannten "Corsa" Interessenten gut heiße, wenn denn überhaupt ein wirklicher Betrugsversuch vorliegen sollte!!! :???:

Das Schnaps-Saufen ist in weiten Teilen der "Weltbevölkerung" vertreten und wird durchaus auch von "normalen, arbeitenden" Menschen und den "REICHEN" und "SCHÖNEN" gerne und oft praktiziert! :wink:

Nugmen
Geschrieben

Das Schnaps-Saufen ist in weiten Teilen der "Weltbevölkerung" vertreten und wird durchaus auch von "normalen, arbeitenden" Menschen und den "REICHEN" und "SCHÖNEN" gerne und oft praktiziert! :wink:

auch von mir wirds gerne praktiziert, ich zahl mir meine Drinks aber für gewöhnlich selber :wink:

Gast HdR
Geschrieben
auch von mir wirds gerne praktiziert, ich zahl mir meine Drinks aber für gewöhnlich selber :wink:

Ich lasse mich auch gerne einladen! :wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...