Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Neue Reifen - Kurvenverhalten bei hohen Geschwindigkeiten "komisch"


Empfohlene Beiträge

Hallo CP´ler,

(edit: Es handelt sich um einen M346)

Nachdem ich vorn rechts und hinten Links Nägel in den Reifen hatte (wenn die mal nicht beim Kauf schon drin waren...) :mad: und alle Reifen gewechselt habe, ist mir folgendes aufgefallen:

Bei hohen Geschwindigkeiten (bemerkbar ab ca. 160 - 180 km/h) ist das Verhältnis Lenkeinschlag - Kurvenradiusverminderung irgendwie ungleichmäßig.

Wenn das Lenkrad ganz leicht eingeschlagen wird, geht er in die Kurve. Wenn die Kurve enger wird und man ganz langsam das Lenkrad weiter einschlägt, kommt man irgendwann an den Punkt, wo er sich ein kleines wenig "zuviel" in die Kurve legt und dann wieder normal, wenn man weiter einschlägt.

Diesen Punkt kann man auch finden und vor (Kurvenradius durch mehr Lenkeinschlag verkleinern) und zurück (Kurvenradius durch weniger Lenkeinschlag vergrößern) nachvollziehen. - Ist ganz komisch und schwer zu beschreiben, ich hoffe das ist trotzdem halbwegs verständlich.

Ich habe das Gefühl, dass das von hinten kommt. Es ist nicht extrem, aber trotzdem spürbar, und man erhält dadurch in langgezogenen Kurven entsprechend immer eine kleine Unruhe hinein, wenn man über diesen Punkt kommt.

Woran kann das liegen? Spur hinten? Differential, welches dann einsetzt? Reifen noch nicht genug eingefahren? Die Hinterachse an sich? Eine Mischung aus allem?

Das ganze ist mir vor dem Reifenwechsel nicht aufgefallen. Bei geringeren Geschwindigkeiten merke ich nichts weiter.

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp.

Gruß

Eno

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Wenn die Reifen ganz neu sind ist das "komische Fahrverhalten" ganz normal. Der Reifen muss sich erst ein wenig abfahren damit das alte Fahrverhalten wiederhergestellt ist.

Genau, deswegen einfach mal mindestens 500 Kilometer auf die Reifen drauf fahren. Wenn es dann immer noch da ist, kannst Du der Sache nachgehen. Reifen verhalten sich manchmal seltsam, wenn sie eingefahren werden, deswegen kann das durchaus vollkommen normal sein. Noch dazu ist das von Reifen zu Reifen und von Auto zu Auto unterschiedlich...

isderaimperator

Neue Reifen haben hohe Profilblöcke, die sich mehr verwinden, bzw. bewegen, wenn sie seitlich belastet werden. Zur Verdeutlichung, vergleiche den Querschnitt Deines Reifens mit einem Kamm, welchen Du auf einen Tisch stellst und ihn über die Längsachse hin und her bewegst. Obwohl die Spitzen ihre Position auf dem Tisch beibehalten, bewegt sich der obere Teil des Kammes. Würdest Du nun die Zähne des Kammes kürzen und den Versuch wiederholen, wirst Du feststellen, dass der Kamm sich jetzt nicht mehr verwindet.

ok, alles klar. Das beruhigt mich erstmal etwas.

Fands komisch - habe ja auf meinen bisherigen Autos auch schon sehr oft neue Reifen gehabt, aber nie etwas in der Art festgestellt.

Ich habe jetzt ca. 700 km gefahren, davon 600 auf der Bahn.

Mal sehen, wie sich das demnächst verhält. Längere Strecke fahr ich dan auch erst in ein paar Wochen wieder.

Wie auch immer - Danke für die Hinweise an alle! :-))!

Gruß

Eno.

  • 1 Monat später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...