Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
MP-Power

5 Gang oder 6 Gang?

Empfohlene Beiträge

MP-Power
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Huhu Gemeinde X-)

ich könnte ein neues Getrag 6 Gang M3 E36 Getriebe bekommen, 0 Kilometer gelaufen auf original Palette. :-))!

Tja jetzt die Frage :???::???: soll ich dem Kleinen den 6 Gang spendieren und wenn ist das technisch überhaupt möglich ?

Jo und nun :-(((°:-(((°:-(((°

achja das Ding soll 1 K € kosten ... ist das ein guter Preis

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast Wiesel348
Geschrieben

Zum Preis: Als ich 2004 mein "Wieseli" gekauft habe, kostet das 6 Gang-Getriebe (manuell) CHF 2400.00 Aufpreis...

Mein Auto ist mit dem 6 Gang-Getriebe und der kurzen Hinterachse übersetzt. Um 100 km/h zu erreichen muss man 2x schalten. Meines Erachtens (nebst dem Aufpreis) der einzige Nachteil. Umgekehrt macht's enorm Spass, mit dem "Rührwerk" zu spielen. Die Gänge "flutschen" nur so durch und der Wieseli ist noch eine Spur agiler. Bei Autobahntempo (in der CH 120 km/h) ist der Ton wesentlich angenehmer als mit dem 5Gänger. Alles in allem würde ich in jedem Fall wieder den 6Gänger nehmen.

Was den Rest anbelangt, kann ich dir nicht weiterhelfen.:oops:

Bin sehr auf weitere Voten gespannt!

806
Geschrieben

Du beläßt es ja bei der originalen 3,23er-Hinterachsübersetzung, oder? Dann sind die Gänge 3-5 gleich übersetzt (1 ist etwas kürzer, 2 geringfügig länger), nur kommt quasi ein AB-Schongang dazu (-15% Drehzahl).

Das würde mich auch reizen - im 5. ist halt mit ca. 35 km/h pro 1000/min bei schnellerer AB-Fahrt das Drehzahlniveau recht hoch; statt mit 6000 Touren mit 5100 zu fahren, ist deutlich angenehmer (und spart ca. 1 bis 2 L/100 km). Andererseits: Lange fährt man eh nicht so schnell (Limits, andere Autos ...), offen ist das auch dauerhaft zu windig-laut und nur für die paar Minuten im Jahr den Umbauaufwand? Außerdem geht Dir etwas Spitzentempo verloren (wenn das denn überhaupt relevant ist) - bei 250 dreht er um die 6000/min statt gute 7000 - da wird's oben rum zäh. Ist aber eh nur von akademischer Bedeutung, ich hab's nur einmal probiert und wenig reizvoll gefunden.

In der Stadt ist der 6. zu lang und auf der Landstraße mir etwas zu kraftlos im Vergleich zum 5., denn das Motordrehmoment kommt ja erst ab 2500/min richtig "in die Puschen". Im 6. segelst Du dann schon am Limit, bei 3000/min ist der FS ernstlich in Gefahr. Richtig "ziehen" tut er ja erst ab 3500/min - echte 140 km/h.

Wie Du liest: Ich bin nach reiflicher Überlegung und meiner Fahrweise wegen vom Umbaugedanken wieder abgekommen und belasse es bei den 5 Gängen. Die "100 %-Differentialsperre" dagegen reizte mich sehr (die es aber nur mit der kurzen 4,1er Achse gibt?).

Markus

MP-Power
Geschrieben

erstmal danke für Eure Infos:-))!:-))!

na dann mal sehen was ich machen werde... ich weiss auch gar nicht was so ein Einbau kosten würde

ts-bonn
Geschrieben

..also nur mal auf die schnelle..........

Die #66 hat 6. Gänge und ich find das spez. auf der Autobahn sehr angenehm. Er fährt sich wesendlich "ruhiger" als im 5. Gang und der Durchzug ist immer noch sehr gut! :-))! Auf der Landstraße bei rund 80-110 Km/h übrigens genau so..... .

Gruss

TS

Gast
Geschrieben

....wobei Du den Rückwärtsgang ja nicht mitzählen darfst....:D

MP-Power
Geschrieben

ahja, ich sehe ich habe ein 6-Gang und TS sogar ein 7-Gang :D:D:D

ts-bonn
Geschrieben

Nochmal: Das ist ein Fach-Thread. Bitte kommt zurück zum Thema.

Baluba
Geschrieben

SOLL:

ja, meiner Ansicht nach ist ein 6. Gang unverzichtbar (ich habe zwar kein Wiesel, aber das gilt für mich für jedes Auto). Einerseits als Spritspargang oder Motorschongang auf der Autobahn, andererseits ist der Rest der Gänge kürzer übersetzt, was mir in den Bergen zumindest mehr Spass bringt.

KANN:

da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Technisch sollte es allerdings absolut möglich sein wenn es andere Wiesmänner mit 6-Gang Getriebe gibt. Kosten-/Nutzen Rechnung wirst du dir allerdings sicher stellen müssen.

806
Geschrieben

Bei gleicher HA sind die ersten fünf Gänge nahezu gleich übersetzt - hatte ich schon geschr. Da ist's nix mit "in den Bergen mehr Spaß". Der 6. liegt als Schongang "oben drauf" - ist mit 0,85:1 eindeutig ins "Lange" übersetzt" und spart zum 1:1 übersetzten 5. demnach 15 % Drehzahl.

Für den Umbauaufwand maßgebend ist vor allem, ob die Getriebehalterungen am Chassis gleich sind und ob die Gehäuselänge noch paßt. Sonst wäre eine neue Kardanwelle erforderlich. M.W.n. sollte das aber einschließlich Anschluß an die Kupplung passen.

Für lange Strecken auf der AB ist das ein Gewinn; im 6. sinkt natürlich die Radzugkraft (ermittelt aus Drehmoment, Radumfang und Übersetzung) ebenso um 15 %. Da das Drehmomentmaximum erst bei 4900/min (= knappe 200 im 6. Gang) anliegt und ab 2500/min 80% des Maximalwerts (bei Vollgas) erreicht, ist der "Saft" an den Antriebsrädern gerade im Bereich ab 80 (=2000/min) deutlich geringer. Klar, damit liegt man immer noch über vielen anderen, aber ein gut gefahrener Golf TDI ist da schon "mehr als dran" (um ein Beispiel zu nennen).

Markus

ts-bonn
Geschrieben

Zuersteinmal ein wirkliches Kompliment an Markus! :-))!

Wenn Du etwas erklärst, habe selbst ich als ...... das Gefühl etwas zu verstehen. Ich bewundere Dein Wissen um all diese Dinge!

Klasse und Danke!!! :-))!

Den 6. Gang benutze ich wirklich nur zum mehr oder weniger gemütlichen cruisen. Der Kurze ist dann wesendlich ruhiger und angenehmer auf längeren Strecken zu fahren. Die Situationen wo man runterschalten MUSS sind recht selten; es sei den die wirst langsamer als 60 km/h oder willst überholen.

Gruss

TS

806
Geschrieben

:oops::oops:

Autotechnik ("Wie's geht, wenn's geht":wink:) ist mein allerliebstes Hobby - seit Jahrezehnten. Da häuft man lauter "totes Wissen" an.

Markus

MP-Power
Geschrieben

Wikipedia Markus :-))!:-))!:-))!

jetzt weiss ich zwar nicht was und ob ich überhaupt etwas verändern soll, ich denke eher nein bei den paar Kilometern die ich reite .. bin aber um eine Fülle an Informationen reicher :-))!

danke dir :wink:

H-1
Geschrieben

Hallo,

ich kann folgendes bestätigen:

Der Unterschied zwischen 6-Gang und 5-Gang Getriebe ist der angeflanschte 6. Gang. Alles anderen Gänge sind gleich.

Damit der "Spaßfaktor" in den unteren Gämge hinzukommt, muß man noch eine "kurze Achse" einbauen. Wenn man das nicht macht, sind also die ersten 5 Gänge gleich.

Um das mal zu untermauern greife ich gerne auf einen Kalkulator vom M-Forum zurück:

Getriebe-Kalkulator

Dort kann man links seine Felgen und Reifen eintragen und auf der rechten Seite E36 Z3M ( für 5-Gang eintragen ) oder E36 M3 Coupé ( für 6-Gang )

Dort sieht man auch sofort, daß bei beiden Getrieben der 5. Gang 1:1 ist. Also ident.

Gruß aus dem verregneten Hamburg, Olaf

rehfra74
Geschrieben

kann man nun die beiden getriebe einfach tauschen?

Grüsse Franz

806
Geschrieben

Leider nein. Scheinbar ist für Sechsgänger (und SMGler) der Rahmen an der entscheidenden Stelle etwas weiter gebaut, laut meiner Werkstatt ist der Einbauraum sonst nicht ausreichend. Außerdem mußt Du entweder die Schaltmimik umbauen (Ganghebel bleibt, wo er ist) oder die Mittelkonsole ändern (Schalthebel weiter hinten).

Markus

S.Schnuse
Geschrieben
Leider nein.

Nicht zu vergessen, die kürzere Kardanwelle beim 6-Gang!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...