Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Guzzy

Ferrari 348 Erfahrungsbericht bei mehr als 20k km p.a

Empfohlene Beiträge

Guzzy
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Da ich grade mal wieder etwas Zeit finde hier mal ein Erfahrungsbericht über 20 000km

in einem Jahr mit einem Ferrari 348tb.

Zu dem Fahrzeug:

Durchgehend Scheckheft- und Reparaturgepflegt bei Ferrari, inkl. kompletter Historie,

unfallfrei.

Zu mir, für mich sind Autos zum fahren da, nicht nur um mal bei wunderbarem Wetter durch die Gegend

zu fahren. Nein, es muss schon Hardcore sein. Das umfasst das gesamte Spektrum, Regen, Schnee, Sonnenschein

oder anders ausgedrückt Wetter spielt keine Rolle. Für einige mag das verrückt sein, für mich ist

es verrückt Fahrzeuge nur 5 000km im Jahr zu bewegen, da bräuchte ich dann gar keines.

Den 348 wollte ich mal auf seine Alltags- vor allem aber auf seine Zuverlässigkeit testen.

Für mich als No-Fahrzeugselbstschrauber kommt allerdings nur die beste Fahrzeugpflege in

betracht. Auch bei meinen anderen Fahrzeugen bzw. alle die ich je hatte wurden immer

in den dafür vorgesehenen Werkstätten gepflegt.

In den knapp 1,5 Jahren, in denen ich das Fahrzeug nun besitze, wurde Enzo wörtlich

genommen, er baut Motoren, alles andere ich nur Beiwerk.

Was bedeutet, wenn freie Strecke dann auch richtig Gas geben, immer unter Beachtung der Verkehrsregeln.

Die positiven Aspekte beim 348 sind seine ausgeprägten Verhaltensweisen auch bzw grade bei kurvigen

Landstrassen.

Dafür ist er wie geschaffen, im Gegensatz zu schnellen Autobahnfahrten, dort herrscht eher das

Überholprestige und das selbst, wenn man es mal nicht eilig hat.

Auf den Landstrassen ist er jedoch hervorragend, Voraussetzung man weiß ihn zu beherrschen,

anderenfalls kann es böse Überraschungen geben. Ist man des Autos mächtig fährt man fast allen

Sportwagen davon, das Fahrzeug klebt regelrecht bei trockenen Verhältnissen auf der Strasse.

Holprige Bodenwellen auf der Autobahn, und sind sie noch so klein, sind dem 348er ein graus, zumindest

bei Extremtempo. Da tänzelt der Wagen sehr nervös hin und her und versucht immer dorthin zu gelangen,

wo der Fahrer nicht hin will. Die Folge davon permanentes Gegenlenken und Korrigieren. Wer moderne Autos gewohnt ist und ungeübt,

der sollte sich LANGSAM erst einmal rantasten.

Die Fahrten bei Nässe und Starkregen.

Auf kurvigen Landstrasse eine Katastrophe, wo man sonst locker bei trockener Fahrbahn alles

in Grund und Boden fährt, hängt einem bei Regen so ziemlich alles ab was fahren kann.

Es sei denn man ist lebendsmüde und versucht anderen zu zeigen wo der Hammer hängt, dann

darf man sich aber auch nicht wundern, wenn man selbst in den nächsten Minuten mit seinem

Ferri am nächsten Baum hängt oder Pirouetten dreht.

Enzo baut halt Motoren, vom Rest hat er nichts gesagt.....

Autobahnfahrten bei Regennasserfahrbahn sind ebenfalls ein Kapitel für sich, Wagen die ca. 100km/h fahren KANN

man Überholen, muss man aber nicht. Auf graden Strecken liegt die gefahrlose Geschwindigkeit mit der

man überholen kann bei ca. 130-140 alles andere ist mehr Glück.

Aufpassen ist gesagt, wenn die Fahrbahn vom Regen geflutet ist, da gilt dann besser die anderen

vorbeiziehen zu lassen, noch Schlimmer ist es wenn man Fahrrinnen von LKW´s erwischt die mit Wasser gefüllt sind.

Der Horror der alten Ferris. Jede Pfütze ein kleiner potenzieller Ferrikiller.

Die funktionale Bewegung

Als erstes und auch später fragt man sich unweigerlich, wie zur Hölle konnte man so

eine Schaltung entwerfen?! Der zweite Gang ist im kalten Zustand der Alptraum, lieber

direkt den dritten einlegen. Dies ärgert mich bis heute und ich frage mich wie Ferrari damit Weltmeister werden konnte.

Heißt es nicht, die Technik stammt aus der Formel1? Ach so, Enzo baut(e) Motoren....

Was der 348 auch nicht mag, ist Stau, da verschwindet das Wasser meist schneller als in der

trockensten Wüste, dies übrings auch nach richtig rannehmen des Ferri oder beim umschalten

auf Heizung. Komisch, Enzo meinte doch er baut Motoren, Wasser ist doch dafür mindestens

ein Bestandteil zur Kühlung. Naja vielleicht auch nur auslegungssache.

Vor jeder Fahrt bzw. alle 1000km sollte man auch einen Blick auf den Ölstand werfen.

Mal ist er trotz extrem fahrens noch wunderbar, im anderen Fall bei schonender Fahrt am Ende

oder auch umgekehrt. Fazit Öl und Wasser am besten immer kontrollieren um keine Überraschungen

zu erleben.

Gerne raucht auch die Lichtmaschine im Ferri ab, immer dann wenn man es grade nicht gebrauchen kann.

Naja, ist ja auch kein Motorbestandteil.... Bei mir ist sie schon 2x den Weg des vergänglichen

gegangen.

Achswellen scheinen auch kein Motorbestandteil zu sein, zumindest wenn man sein Fahrzeug

auch bewegen will wie es sich für einen Ferri gehört. Mal geht die Seite kaputt mal die andere.

Wenigstens kündigt sich dies an, durch ein "Klackergeräusch" erst leise, dann lauter, das es auch

JEDER dümmste Fahrer hören sollte.

Bei mir gingen die Achswellen schon das ein odere andere mal kaputt und dies obwohl ich

NIE Kaltstarts mache und den Wagen immer warm fahre.

Steinschläge sind auch beliebtes Thema, während man Steinschläge bei normalen Autos fast ausschliesslich bekommt, wenn man dem Vordermann im Kofferraum hängt, ist man im Ferri genau in Schusshöhe, egal wie weit man vom Vordermann entfernt ist.

Wer damit nicht leben kann, braucht sich einen Ferrari erst gar nicht anzuschaffen.

Enzo baut halt Motoren, soll sich doch Pininfarina mit den Steinschlägen rumärgern.

Fazit:

Der 348 ist ein sehr auffälliges Fahrzeug und hat durchaus seinen Spassfaktor.

Trotz mehrfacher Durchbrennung der Lima bin ich mit dem Ferrari noch NIE liegen geblieben.

Die Alltagstauglichkeit ist mässig, dafür fehlt zumindest mir auch einfach die Servolenkung.

Die Mässigkeit kommt auch von der nicht uneingeschränkten Nutzung in Grossstädten, z.b.

Parkhäusern. Freundlicherweise oder zum Glück wurden mir von Parkwächtern immer Plätze

zugewiesen wo keine grosse kurbellei von Nöten war und die Flächen ebenerdig waren so das ich erst

gar nicht eine Quälerei durch Parkhäuser hatte.

Negativ sind auch die Versandkosten bei Ferrari die Gnadenlos an Kunden weitergereicht werden,

dies bringt mich Regelmässig zur Weißglut, sollen sie doch froh sein, wenn man seinen Wagen

in die Fachwerkstatt bringt.

Bei anderen 348 Fahrern ist mir aufgefallen, wenn sie ihren Wagen nicht in die Fachwerkstatt

bringen diese nur sehr zögerlich Ersatzteile bekommen oder oft Wartezeiten von einigen Wochen

in Kauf nehmen müssen. Dies war bei mir zu meiner Überraschung nie der Fall, wohl auch wegen

der regelmässigen Wartung.

Wer sich einen 348 anschaffen will, sollte darauf gefasst sein, das dies KEIN billiges Einsteigermodell

ist und einige Tausend Euro für Reparaturen in der Hinterhand haben sollte.

Bei mir sind in 1,5 Jahren ca. 15k in den Ferri geflossen.

Am besten man ist ein Selbstschrauber, so halten sich die Kosten in Grenzen. Wer auf jeden

Euro achten muss, der sollte komplett die Finger davon lassen!

Und von Werterhalt brauchen wir beim 348er auch nicht reden, trotz durchgehend gepflegt und

gewartet sind die mir offerierten Angebote bei Inzahlungnahme wirklich lächerlich.

Da frage ich mich was sollen erst Exemplare wert sein, die nicht Ferrarischeckheft gepflegt sind.

Zur Info: Für meinen werden zwischen 26k und 35k bei Inzahlungnahme geboten.

Für mich kommt nun wohl der Abschied des 348er. Im Moment schaue ich nach 360er, 430er und

458er.

Beim 360er stören mich die noch viel zu hohen Preise. Für ein solches Ferrarimassenmodell

wird viel zu viel verlangt. Genauso bei den 430er.

Ich bin davon überzeugt das die Preise noch stark fallen werden, es sind zu viel

Fahrzeuge auf dem Markt. Erschreckend ist zu gleich wie wenig scheckheftgepflegte Modelle

zur verfügung stehen. Da habe ich schon die "tollsten" Dinger erlebt.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
R-U-F
Geschrieben
Ist man des Autos mächtig fährt man fast allen

Sportwagen davon

Ja aber nur denen vor 1975 :D

gecko911
Geschrieben

Vorsicht, mein Spitfire 1500 war Bj. 80.....:D

GerdP
Geschrieben

@ R-U-F dann ist die Macht nicht mit Dir :-))! von wegen vor 1975

Den Bericht kann ich voll und ganz bestätigen, obwohl ich eher der Schönwetterfahrer bin.

Für mich kommen nur die Landstraßen in Frage, am besten sonntags ganz früh.

@ Guzzi trenne Dich nicht von Ihr, Du wirst es bestimmt bereuen, sicher..

Allzeit gute Fahrt, Gerd

Fabioduc
Geschrieben

Ich denke alle Hersteller haben ihre Staerken & Schwaechen - Siehe Porsche mit den KWS Problem - Die bekomen das nach 11 Jahren immer noch nicht im Griff

98Bandit
Geschrieben

Sehr schoener Bericht, kann ich durchaus nachempfinden als 348er Junkie, nur dass mit dem Wasserverbrauch dass ist komisch ...Gruss Franco

Ferrari-V8
Geschrieben
Ja aber nur denen vor 1975 :D

Wenn man absolut nichts zu sagen hat, sollte man einfach mal ruhig sein können!

@Guzzy

Toller Bericht. :-))!

Wer selber nie einen 348 über längere Zeit bewegt hat, weiss eh nicht von was wir hier sprechen.

R-U-F
Geschrieben
Wenn man absolut nichts zu sagen hat, sollte man einfach mal ruhig sein können!

Noch ein 348 Fan, jetzt müsstest ihr fast komplett sein und könnt eine 348-Gedenkfeier machen :D

dragstar1106
Geschrieben

hi @ all,

bin seit heute ebenfalls 348er Besitzer....:D:-))!

Bun gespannt, ob ich diesen Bericht irgendwann bestätigen kann....

Greetz

Andreas

MVThomas
Geschrieben

Hallo,

@Ruf - jetzt hast Du Gemeinde gefordert O:-)

Ich bin auch ein 348er-Fan, fahre ihn zwar erst seit Frühjahr 2009 und zähle mich eher zu den "Schöntwetterfahrern", bin aber zwz. auch schon rund 10 tkm gefahren.

Ich traue es mich kaum zu sagen, aber neben ein paar Kleinigkeiten - Digitaluhr macht Ärger, Fh laufen recht langsam, Radio funktioniert nicht, da offens. keine Antenne existiert :oops: usw. -, hatte ich noch keine größere Probleme und vor allem Kosten. Am Gardasee habe ich 1 Liter Oel nachgefüllt, zuvor schonmal irgendwann einen halben Liter, also 1,5 Liter auf 10 tkm.

Ich denke und hoffe, wenn das Auto artgerecht - damit meine ich nicht die Geburtszeit des 348 um 1990 und damaliger Supersportwagenstatus - bewegt, sinn- und respektvoll behandelt wird, läuft er schon. Und Spaß macht weiterhin jede Fahrt :-))!

Grüße

Thomas

R-U-F
Geschrieben

Gerne, ist ja auch ein super schönes zeitloses Auto. Ich mag es ja auch gern, auch wenn ich es nicht mehr fahren wollte gibt einfach viele aktuellere bessere V8 Ferrari´s.

GeorgW
Geschrieben
Gerne, ist ja auch ein super schönes zeitloses Auto. Ich mag es ja auch gern, auch wenn ich es nicht mehr fahren wollte gibt einfach viele aktuellere bessere V8 Ferrari´s.

...ob die alle "besser" sind sei mal dahingestellt. Wenn man die Kinderkrankheiten (diverse Kleinigkeiten) bei seinem 348 alle aussortiert hat, dann ist das ein verdammt geiles Gerät, das ist schonmal Fakt ! :-))!

Wenn man natürlich Servolenkung usw. zum fahren braucht, dann sind die aktuelleren Modelle natürlich geeigneter. :D

Gruß, Georg

(seit 6 Jahren und 40.000 km im 348 unterwegs)

TB!
Geschrieben

Beim 360er stören mich die noch viel zu hohen Preise. Für ein solches Ferrarimassenmodell wird viel zu viel verlangt. Genauso bei den 430er.

Die im Vergleich zu anderen Marken relativ stabilen Gebrauchtfahrzeugkurse sind ja für viele ein Kaufkriterium ... das ist ein selbstverstärkender Prozess.

3NZ0_660
Geschrieben
...ob die alle "besser" sind sei mal dahingestellt. ...

Na ja nehmen wir mal die Achtender seit 348: 355, 360, 430, 458, California.

Denkst du wirklich, dass diese Autos nicht besser sind als ein 348, vom Gesamtpaket her ?!:???:

So schön ich den 348er auch finde und ich jeden Eigner zu diesem Fahrzeug beglückwünsche, so schade finde ich es, dass viele Besitzer des 348 exakt dieses Auto als DEN Gott am Sportwagenhimmel betrachten und keine Kritik am Auto dulden . . . :(

Siggi53
Geschrieben

Hallo,

ich hatte ja in den letzten 20 Jahren auch von jedem Typ mindestens

einen, aber der 348er, war wirklich der schlechteste.:-o

Da bringt auch die ganze Schönrederei von den 348er Besitzern nichts.:wink:

Gruß

Siggi

dasadrew
Geschrieben

Ich bin NICHT besessen von meinem 348!!!

Wenn ich es mir hätte leisten können, hätte ich ein 355 oder 360 damals gekauft.

Die Wartung ist sauteuer, die Elektrik eine Schande. Das allzu oft hochgelobte Fehlen einer Servolenkung ist Bullshit. Serpentinen fahren ist eine Tortur wie auch das rangieren. Daß der zweite Gang erst nach 10km Fahrt einzulegen ist ist eine Zumutung.

Das Styling ist nicht jedermanns Sache, aber wirklich nicht so schlecht wie immer wieder behauptet. Wie der 348 vorgestellt wurde, war es eine Sensation - ein "Einstiegs- Testarossa". Auch damals wurden die Verträge hochgehandelt (Kumpel hat damals einen Slot gekauft und dann für DM10.000 verkauft!")

Aber, aber, aber.......

es IST schnell. Klar, verglichen mit einem 458 nicht. Aber für ein Auto Bj1990....

Dazu ist es verdammt praktisch mit viel Platz im Innenraum und im Kofferraum. Nach 1200km steige ich mit einem Grinsen aus und nicht, wie bei meinem fahrbaren Mercedes Ohrensessel, mit Kreuzschmerzen.

Es sind nur Supersportwagen-Besitzer oder Quartett Sammler die etwas anderes behaupten dürfen.

Für alle Freunden, Kollegen und Passanten, wird es als "neuer(er) Ferrari angesehen (vermutlich im Gegensatz zu den 308 oder 246 Kurven).

Es ist wie wenn man sagt "Kobayashi wäre ein schlechter Fahrer". Ja... verglichen zu den 19 anderen die auf diesem Planeten vor ihm stehen!

3NZ0_660
Geschrieben
Ich bin NICHT besessen von meinem 348!!!

Wenn ich es mir hätte leisten können, hätte ich ein 355 oder 360 damals gekauft.

Die Wartung ist sauteuer, die Elektrik eine Schande. Das allzu oft hochgelobte Fehlen einer Servolenkung ist Bullshit. Serpentinen fahren ist eine Tortur wie auch das rangieren. Daß der zweite Gang erst nach 10km Fahrt einzulegen ist ist eine Zumutung.

Das Styling ist nicht jedermanns Sache, aber wirklich nicht so schlecht wie immer wieder behauptet. Wie der 348 vorgestellt wurde, war es eine Sensation - ein "Einstiegs- Testarossa". Auch damals wurden die Verträge hochgehandelt (Kumpel hat damals einen Slot gekauft und dann für DM10.000 verkauft!")

Aber, aber, aber.......

es IST schnell. Klar, verglichen mit einem 458 nicht. Aber für ein Auto Bj1990....

Dazu ist es verdammt praktisch mit viel Platz im Innenraum und im Kofferraum. Nach 1200km steige ich mit einem Grinsen aus und nicht, wie bei meinem fahrbaren Mercedes Ohrensessel, mit Kreuzschmerzen.

Es sind nur Supersportwagen-Besitzer oder Quartett Sammler die etwas anderes behaupten dürfen.

Für alle Freunden, Kollegen und Passanten, wird es als "neuer(er) Ferrari angesehen (vermutlich im Gegensatz zu den 308 oder 246 Kurven).

Es ist wie wenn man sagt "Kobayashi wäre ein schlechter Fahrer". Ja... verglichen zu den 19 anderen die auf diesem Planeten vor ihm stehen!

So siehts aus. Endlich mal ein objektiver Beitrag eines 348-Eigners zu eben diesem.:-))!

GeorgW
Geschrieben
Na ja nehmen wir mal die Achtender seit 348: 355, 360, 430, 458, California.

Denkst du wirklich, dass diese Autos nicht besser sind als ein 348, vom Gesamtpaket her ?!:???:...

..."besser" oder nicht "besser" ist immer relativ, ansonsten könnte man auch noch auf die Idee kommen ein SL wäre "besser". O:-)

Btw: bei mobile.de stehen lediglich 88 348er, aber 342 360er und sogar 578 430er drin, wenn die neuen Modelle soviel "besser" sind, warum wollen sich ihre Besitzer wieder davon trennen ? Weil sie im Gegensatz zu den älteren Modellen vielleicht leichter gegen ein anderes Fahrzeug (AM, Porsche, usw. ) austauschbarer sind ? Und sind sie dadurch etwa "besser" ? :???: Wohl kaum !

Gruß, Georg

mASTER_T
Geschrieben
Btw: bei mobile.de stehen lediglich 88 348er, aber 342 360er und sogar 578 430er drin, wenn die neuen Modelle soviel "besser" sind, warum wollen sich ihre Besitzer wieder davon trennen ? Weil sie im Gegensatz zu den älteren Modellen vielleicht leichter gegen ein anderes Fahrzeug (AM, Porsche, usw. ) austauschbarer sind ? Und sind sie dadurch etwa "besser" ? :???: Wohl kaum !

Könnte es vielleicht daran liegen, dass die Stückzahlen der neueren Modelle deutlich höher sind?

Achim_F355
Geschrieben

Könnte es vielleicht daran liegen, das die älteren Modelle in der Regel bezahlt sind und die neueren Modelle oftmals geleast sind, und durch die Finanzkrise das Geld bei vielen Kunden etwas knapper geworden ist? :rolleyes:

michael308
Geschrieben

Thema Lichtmaschine.........muß ich recht geben, habe aber seit einem Jahr Ruhe da ich/wir eine funktionierende Lösung gefunden haben( danke GeorgW).

Thema Regen.........Blödsinn , der 348 (zumindest ab Bj.ende 92) funktioniert im regen perfekt, es sollten natürlich die richtigen Reifen montiert sein.

Viele Grüße

Michael

hugoservatius
Geschrieben

Btw: bei mobile.de stehen lediglich 88 348er, aber 342 360er und sogar 578 430er drin, wenn die neuen Modelle soviel "besser" sind, warum wollen sich ihre Besitzer wieder davon trennen ? Weil sie im Gegensatz zu den älteren Modellen vielleicht leichter gegen ein anderes Fahrzeug (AM, Porsche, usw. ) austauschbarer sind ?

Ich denke, daß die Anzahl der angebotenen Modelle bei mobile.de ganz sicher etwas damit zu tun hat, daß die 348er und 355er als relativ günstige Einsteigermodelle von Leuten gekauft werden, dann auch entsprechend gepflegt und behalten werden, während die sehr viel größeren und von den Proportionen her klar mißlungenen sowie (noch) deutlich teureren Nachfolgemodelle eben zu großen Teilen geleast werden und aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung der typischen Käuferschicht dann eben zügig abgegeben oder gar von der Leasinggsellschaft abgeholt werden.

Ich (als nicht Ferraristi) finde übrigens die Überheblichkeit einiger Eigner neuerer Ferraris gegenüber den Besitzern der 348er hier im Forum völlig bescheuert und meine Vorurteile bestätigend...

(So, und jetzt können mir wieder alle vorwerfen, ich sei arrogant, überheblich und hätte keine Ahnung von nix und wer Autos leasen würde, hätte viel mehr Ahnung vom Geldverdienen und müßte sowieso eine Superbonität haben... O:-))

Achim_F355
Geschrieben

@hugo - hast du meinen Post eben gelesen? :rolleyes:

Ist doch die gleiche Entwicklung wie bei Porsche, die alten Modelle sind rar und sehr teuer, die neue Massenware gibts an jeder Ecke.

dasadrew
Geschrieben
....bei mobile.de stehen lediglich 88 348er, aber 342 360er und sogar 578 430er drin,....Gruß, Georg

OK. Jetzt schauen wir die Produktionszahlen an:

F348: 9000 Durchschnittsalter heute:18 Jahre

F355: 11500 Durchschnittsalter heute:13 Jahre

F360: 17500 Durchschnittsalter heute: 7 Jahre

F430: 22500 Durchschnittsalter heute: 2 Jahre

Sagen wir, daß ein Ferrari nach 30 Jahre so ziemlich vom Markt verschwindet (Unfälle, Ausgeschlachtet wg. Brand, Motorschaden, in Sammlerhand usw.)-

Der Einfachheitshalber sagen wir, daß dieses Verschwinden linear verläuft.

F348: Noch 12 Jahre vom Marktpräsenz vorhanden,

also ca. 12/30 x 9000 = 3600 noch im Umlauf

F355: Noch 17 Jahre vom Marktpräsenz vorhanden,

also ca. 17/30 x 11500 = 6500 noch im Umlauf

F360: Noch 23 Jahre vom Marktpräsenz vorhanden,

also ca. 23/30 x 17500 = 13500 noch im Umlauf

F430: Noch 28 Jahre vom Marktpräsenz vorhanden,

also ca. 28/30 x 22500 = 21000 noch im Umlauf

Und jetzt zu mobile.de

F348: 88 Anzeigen von 3600 Autos im Umlauf = 2,5%

F355: 149 Anzeigen von 6500 Autos im Umlauf= 2,3%

F360: 342 Anzeigen von 13500 Autos im Umlauf= 2,5%

F430: 578 Anzeigen von 21000 Autos im Umlauf= 2,7%

Also, da sehe ich keinen Riesenunterschied. (Alles nur grobe Schätzung, versteht sich!)

Motto: Trau' keine Statistik, die Du nicht selbst verfälscht hast!!:lol:

3NZ0_660
Geschrieben
..."besser" oder nicht "besser" ist immer relativ, ansonsten könnte man auch noch auf die Idee kommen ein SL wäre "besser". O:-)

Btw: bei mobile.de stehen lediglich 88 348er, aber 342 360er und sogar 578 430er drin, wenn die neuen Modelle soviel "besser" sind, warum wollen sich ihre Besitzer wieder davon trennen ? Weil sie im Gegensatz zu den älteren Modellen vielleicht leichter gegen ein anderes Fahrzeug (AM, Porsche, usw. ) austauschbarer sind ? Und sind sie dadurch etwa "besser" ? :???: Wohl kaum !

Gruß, Georg

Georg bitte, es geht doch darum, dass die neueren Modelle qualitativ und technisch schlicht besser sind als ein 348. Wäre ja auch ein Armutszeugnis für Ferrari, wenn ein 458er im Vergleich zum 348er das schlechtere Auto wäre.

Niemand will dir hier den 348 madig reden: Im Gegenteil, wie man hier in diesem Thread wieder sieht, gibt es genügend (mich eingeschlossen), die den 348er klasse finden. Allerdings sollte man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und den Realitätssinn nicht verlieren.

Dasadrew hat das Ganze hier schon zwei mal sehr schön beschrieben.:-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...