Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
paul01

Diablo 92 Check Engine mit doppeltem Fehlercode ?

Empfohlene Beiträge

paul01
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

bin gestern mit Diablo BJ1992 liegengeblieben. Motor ging einfach aus und lies sich ca. 1,5 Std nicht mehr starten.

Check Engine Blinkcode: 5x kurz-Pause-1x lang-Pause-6x kurz. Wer kennt diesen Code ?

Ist das die beiden Fehlercodes 5 und 6 ?

Oder einfach die 11 oder 12 ?

Bin vor einigen Wochen schon mal liegengeblieben, habe aber nicht auf den Code geachtet und da gings nach 45 Minuten wieder.

Schon immer im kalten Zustand sehr unruhiger Leerlauf 1000-2000 dauern hoch und runter. Auch im warmen Zustand meist Pumpen zwischen 1000 und 1200.

Es handelt sich um den Diablo, der letztes Jahr bei sehr hohen Außentemperaturen lautes Knallen im Auspuff hatte (und evtl. noch hat) durch unverbranntes Benzin.

Gruß

Paul

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
lambodriver
Geschrieben

Hallo Paul,

ich habe einen 97,5 Diablo Roadster.Wenn meiner warm ist und ich ihn abstelle und danach wieder starte ist der Leerlauf auch sehr unruhig! Er pendelt immer von selbst zwischen 1000-2000U/min ohne das ich irgendetwas mache.Mir wird kein Fehler angezeigt.Liegen geblieben bin ich noch nicht...

Würde auch gerne mal den Grund wissen!

Das mit dem lauten Knallen ist wohl auf die alten Keramikkats zurückzuführen,ist ja ein bekanntes Problem bei den frühen Diablos.

Gruß

Leo

paul01
Geschrieben

Hallo,

die zusätzlichen Angaben wie Leerlaufsägen und gelegentlich unverbranntes Benzin habe ich gemacht, um das Bild abzurunden. Aber "schön", daß wohl außer Leo und mir auch andere mit Leerlaufsägen leben. Wenn hier jemand einen Tipp hätte, was das typischerweise ist ...

Aber gut. Habe mal "Jugend forscht" angefangen:

1. Messung des Widerstandes am "Throttle position sensor" an der rechten Zylinderbank. Im eingebauten Zustand geschlossen 56 Ohm bis offen 555 Ohm. Das ist wohl ok, da im Lamboweb einer im ausgebauten Zustand 8 bis ca. 700 Ohm angibt. Vor allem keine unruhigen Sprünge im untersten Bereich.

2. Einer der beiden "Phase sensors" (das sind wohl die Totpunktsensoren) an der linken Zylinderbank hat im Anfangsbereich ein hartes Kabel. Das ist mir schon länger bekannt und ich dachte das ist so gewollt, damit das Kabel in der Nähe des Klimakompressors nicht rumschlappert. Heute habe ich aber mal in den technischen Zeichnungen nachgeschaut. Die beiden haben die gleichen Positionsnummern (34) und müssten beide weich sein. Das könnte mit dem Check Engine Code 5 zusammenhängen.

Aber habe ich wirklich Code 5 und 6 ?

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

das ist nicht zu glauben:

2 mal Sonntags gefahren. 2 mal gleiche Srecke gefahren. Je 2 mal liegengeblieben. Beide Pannen an genau denselben Stellen.

Die Phasensensoren habe ich getauscht ohne Erfolg. Es muss nun der TDC-Sensor sein. Man kommt schlecht ran von unten. Habe beide Schrauben gelöst, aber dann doch wieder festgemacht. Ein Schlauch (evtl. Ölentlüftung) drückt gegen den Sensor. Der lässt sich aber nicht wegdrücken.

Aber für die 60km zum Lamboprofi brauche ich mindestens einen ganzen Tag oder losfahren...ADAC...

Gruß

Paul

CountachQV
Geschrieben

Da er nach unverbranntem Benzin riecht wird wohl die Elektronik den Motor schützen.

Es wäre hilfreich zu wissen woher du bist, es gibt auch Werkstätten die das Auto abholen kommen, ich würde auf jedem Fall nicht mehr zuviel basteln, die Gefahr eines gröberen Folgeschaden wäre mir zu gross.

paul01
Geschrieben

Bin seit letztem Beitrag nicht mehr gefahren. Habe jetzt den TDC-Sensor gewechselt. Ob ich das nochmals selber machen würde ? Es ist furchtbar eng und man sieht was über einen Spiegel oder man macht was. Beides gleichzeitig geht nicht. Dicke Arme gehen auch nicht. Habe 4 Stunden gebraucht.

Entscheidend für die Maßnahme war nun, daß die Ölentlüftung doch massiv auf den Sensor gedrückt hat. Das habe ich entschärft.

Im Stand lief er gut. Fahren traue ich mich trotzdem erst, wenn ich mindestens halben Tag frei habe.

Alle Sensoren sind 08/15-Magneti Marelli-Teile.

paul01
Geschrieben

So, jetzt bin ich gefahren. Erst wollte ich die kleine 5 km-Runde, dann waren es 50 km. Keine Probleme. Das bedeutet noch nicht viel. Melde mich, wenn ich sichere Aussage machen kann.

paul01
Geschrieben

Jetzt kann ich eine Aussage machen: Der Tausch des TDC-Sensors hats gebracht. Bin jetzt etliche Male gefahren ohne Probleme, ganz im Gegenteil.

Bin sehr zufrieden mit aktuellem Zustand. Es gibt noch weiteres Positives. Dazu mache aber eigenen Beitrag (evt. "Diablo Leerlaufsägen") auf, da es hier sonst keiner findet.

Jetzt traue ich mich auch wieder zum Lamboprofi, da ich noch eine andere Baustelle habe.

Wenn es wider Erwarten einen Rückschlag gibt, dann melde ich mich in diesem Beitrag nochmals.

Am Rande: Das Austauschen von Sensoren ist kein "Basteln". Es ist ganz normales Handwerkszeug. Dazu muß man kein Profi sein. Man sollte allerdings immer beim Tausch die Einbaulängen vergleichen. Diese werden manchmal mit Distanzplatten ausgeglichen. Bei mir war das nicht so.

SF1
Geschrieben

finde deine berichterstattung gut.irgendwie hat sonst aber keiner dieses problem auser du? woran kann das liegen?ist evntl die ölleitung die auf deinen sensor gedrückt hat schuld an dem defekt?

paul01
Geschrieben

Ja, ich denke schon. Deshalb habe ich die Befestigung der Ölentlüftung mit Distanzplatten vom Sensor weggeführt. Kurios ist, daß da alles original war und seit dem letzten Kundendienst auch sicher keine Änderungen gemacht wurden.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • take12
      Hallo,
       
      nach völlig problemlosen rd. 1000 km seit Saisonstart jetzt plötzlich Ausfall Zylinder 1,5,7,12 (tiefer geht mein Scanner nicht). Kaum mehr fahrbar.
       
      Begann mit leichtem Schütteln, das immer stärker wurde. "Check engine" ging erst später an. Hatte kurz vorher rd. 100l nachgetankt (Ultimate 102/Zusammenhang möglich?).
      Bei weiteren Startversuchen zeigt das display immer "check ok" an, aber dann miserabler Motorlauf.
       
      Wechsel defekter Zündspule(n) wäre ja nicht das Problem. Aber es könnte wohl noch andere Ursachen geben (auch Zahnriemen, der zum Wechsel ansteht?).
      Bin etwas frustriert,weil ich ja nicht mehr zur Werkstatt fahren kann.
       
      Gruß
      take12
    • paul01
      Hallo,

      mein Diablo 92 fuhr die letzten 2,5 Monate einwandfrei. Dann beim Start nur 1300 U/min, obwohl im kalten Zustand sehr konstant 1800 U/min normal waren. Bin dann trotzdem mit schlechtem Gefühl losgefahren, Drehzahl fiel ein paar mal ab und ich bin gleich wieder zurückgefahren nach insgesamt 1 km Strecke.
      Check Engine Code 2 rechts. Das ist "Lambda sensor detected weak fuel mixture". Das übersetze ich mit "Gemisch zu mager".

      Da das Auto nur eine Woche stand, schliesse ich etwas mit den Einspritzdüsen fast aus.
      An der rechten Bank tatsächlich Kerze 1 feucht und die eine oder andere auf der rechten Bank auch nicht ganz trocken. Da bei meinem ersten Test der Zündfunke an Kerze 1 nicht konstant war, habe ich dann folgende Maßnahmen durchgeführt:
      1. Beide Zündspulen getauscht, damit evtl. das Problem auf die andere Zylinderbank wechselt.
      2. Einen einminütigen Kurztest mit anderer Verteilerkappe und Finger.
      3. Kerzen gewechselt, obwohl recht klar war, daß die nicht schuld sind.
      4. Einige Zündkabel gemessen, auch zwischen Zündspule und Verteiler. Die gestaffelten Werte sind zur jeweiligen Länge passend, also plausibel.
      5. Neuer Lambdasensor. Der spielt wohl im kalten Zustand keine Rolle, da sich auch beim Abklemmen der Sensoren nichts ändert.

      Meine Gedanken waren so: Ungleichmässige Zündung->unverbranntes Benzin->zu viel Luft->zu viel Sauerstoff im Abgas am Lambdasensor

      Heute habe ich nochmals einen Zündfunkentest mit Kerze 1 gemacht. Diesmal sehr gleichmässig. Deshalb stelle ich meinen ersten Test doch wieder in Frage.

      Wer hat hier noch eine Idee ?

      Noch eine Frage am Rande:
      Beim dauernden Kerzen raus Kerzen rein ist mir ein Zündkabel ausgerissen (dort gezogen, wo man nicht soll). Wer hat eine Quelle für bezahlbare konfektionierte Kabel ? Bei mir ist die Carbonsorte verbaut mit Aufschrift "Rists suppression 0915". Die waren aber nicht zu ergoogeln.

      Gruß
      Paul

×
×
  • Neu erstellen...