Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
chris22

Auslandssemester

Empfohlene Beiträge

chris22
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Halli Hallo,

mir fehlt in meiner Studentenvita noch das Auslandssemester (oder zwei:wink:). Ich bin mir jedoch unschlüssig, wo ich es machen soll, nur englischsprachig muss es sein.

Wie sind eure Erfahrungen und an welchen Unis habt ihr das Leben genossen?

Gruß

Christian

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
RacR
Geschrieben

Hallo,

wieso muss es denn englischsprachig sein? Wie wärs mit Spanien? War selber 3 Semester unten während des Studiums. Unvergessliche Zeit, unvergessliche Parties ... und ich habs bereut, dass ich nicht 4 oder 5 Semester daraus machen konnte.

Du lernst außerdem ne weitere Fremdsprache, die du später auch wirklich brauchen kannst. Und nirgendwo sonst findest du soviele weitere Austauschstudenten (zumindest auf Europa bezogen).

Gruß

RacR

Markus Berzborn
Geschrieben
Wie sind eure Erfahrungen und an welchen Unis habt ihr das Leben genossen?

Paris.

Denke ich sehr gerne dran zurück und bin froh, dass ich das gemacht habe, es war in den späten 80ern.

Ich wohnte in toller Lage bei einem Dozenten zur Untermiete, Boulevard St. Michel schräg gegenüber der Sorbonne.

Zu der Zeit sprach ich fließend Französisch, das hat leider nachgelassen mangels Praxis.

Dafür ist mein Russisch heute viel besser. :)

Gruß,

Markus

Roaddog
Geschrieben

Ich war ein Semester in Australien an der Victoria University in Melbourne. Würde es jeder Zeit wieder machen. Australien ist ein klasse Land und bietet eigentlich alles was es zum glücklich sein braucht.

Danach folgten insgesamt zwei weitere Semester in Dubai - jedoch dieses mal nicht an einer Uni sondern jeweils ein sechsmonatiges Praktikum.

Wie du in meinem Profil sehen kannst hat es mich mittlerweile komplett nach Dubai verschlagen und ich habe hier eine Stelle nach meinem Studium angetreten.

Kann es Dir auf jeden Fall nur raten. Hatte die gleichen Anforderungen wie Du, engl. sprachiges Ausland.

Meine Favoriten waren (sind):

Studium an einer Uni: 1. Australien 2. Südafrika 3. Canada

Praktikum: 1. Mittlerer Osten 2. Canada 3. New York (wenn irgendwie finanzierbar)

chris22
Geschrieben

Hi Marcel,

Australien ist auch mein Favorit, momentan schrecken mich jedoch die Preise ab, 9000 A$ Fee plus 400 A$ Miete pro Woche (!). War das bei dir auch so teuer?

Ich werde die Tage mal zu unserem Auslandsbüro gehen, mal hören, was die so zu erzählen haben.

Gruß

Christian

M. Raines
Geschrieben

Gerade bei Deinem Studium könnte doch der LL.M. in Australien interessant sein.

Auch wenn er als Party-Abschluss verschrien ist, hast Du ein englischsprachiges Land, einen anerkannten Abschluss und jede Menge Softskills, die Du im CV aufführen kannst.

Oder brauchst Du eine Freischussverlängerung? O:-)

chris22
Geschrieben

Hehe, nein die brauche ich nicht. Hm, über den Master habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, ist bei uns als Visitenkartenabschluss verschrien. Dann steht bei mir auch Dr. Chris22 LL.M. drauf. Mal sehen.

M. Raines
Geschrieben

Es kommt auf Deine Präferenzen an. Der LL.M. ist nunmal ein internationaler Abschluss. In Deutschland gilt er in der Tat (noch) nicht so viel.

International ist die Promotion hingegen eher zweitrangig. Dann doch lieber gleich noch ein Bar Exam und den LL.M. in Berkley machen. Oder sich von dem Geld einen Ferrari kaufen X-)

schirmi
Geschrieben

Ein Bekannter von mir war ein halbes Jahr in Brisbane - Bond University. War sehr begeistert. Teilte sich mit einem Mitbewohner eine 3 Zimmer Wohnung im 36. Stock mit kompletter Glasfassade... morgens Augen aufmachen und sofort über ganz Brisbane blicken... eine wahnsinns Wohnung, der absolute Hammer. Die hat glaube ich so um die 1400€ im Monat gekostet - also 700 für jeden... noch annehmbar. Das war allerdings noch zu Zeiten des starken Euros. Wie es immoment aussieht weiß ich nicht. Australien ist bestimmt nicht die billigste Variante... aber nachdem was ich berichtet bekommen habe muss es jeden Penny wert gewesen sein.

Flix
Geschrieben

Ein Tennisfreund von mir ist vor 2 Jahren auch ursprünglich für ein Auslanfssemester nach Australien. Dem hat es dort auch so gut gefallen, dass er immenroch unten ist und dort wohl auch vorerst noch bleiben wird. Scheint also wirklich eine tolle Möglichkeit zu sein dort unten zu studieren.

Bobolus
Geschrieben

Ich wuerde mich eigentlich fuer eine Universitaet entscheiden, die eine gute Lehre hat und angesehen ist in der jeweiligen Richtung.

Bringt mir ja eher nur was, wenn ich nach Standford/Harvard, sonstwohin gehe, wenn die Uni dann auch dafuer bekannt ist z.B. Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften.

Theologie oder sonstwas wird ja dann an einer Technischen Uni weniger Sinn machen.

Es soll ja gut im Lebenslauf aussehen und dann ist es ja schon gut, wenn man dann sieht, oho, der war dort und dort.

chris22
Geschrieben

Es soll ja gut im Lebenslauf aussehen und dann ist es ja schon gut, wenn man dann sieht, oho, der war dort und dort.

Das stimmt so nicht. Besonders nicht bei Jura. Gut muss man trotzdem sein. Ich will mich nicht selbst loben, aber mit meinen Leistungsnachweisen muss ich nicht nach Harvard um hinterher nicht Taxi fahren zu müssen.

Es geht um den Auslandsaufenthalt als solchen. Personalchef sehen es sogar lieber, wenn man an exotischen Plätzen war und sich behauptet hat.

Gast Alpinchen
Geschrieben

Ihr dürft den Hochschulort nicht überbewerten, der Studierende ist das wichtige.

Der muss gute Leistungen erbringen. Wo er das tut ist zweitrangig.

Auch Auslandsaufenthalte sind nur eingeschränkt hilfreich.

Am wichtigsten ist ein zielstrebiges und möglichst kurzes Studium, und natürlich gute Noten.

Das zeugt von Durchhaltevermögen, und das ist wichtiger als der Drang nach Abwechslung. :wink:

Wenn ihr ins Berufsleben tretet, dann seid ihr so nackt wie bei eurer Geburt.

Da ist die Fähigkeit gefragt, das gelernte praktisch und möglichst verlustfrei umzusetzen.

Diese Fähigkeit hat man, oder man hat sie nicht.

Wo das theoretische Rüstzeug erlangt wurde, welches umgesetzt werden soll, ist in diesem Zusammenhang weitgehend unerheblich.

Die Naturgesetze gelten in Leipzig so gut wie in Bonn, Berlin, München und Gießen, ect.

Grüße

Wolfgang

der_messias
Geschrieben
FQ

Amen, so sieht es aus.

Du schreibst, du willst das machen um deinen CV aufzubügeln.

Wenn du einen makellosen CV haben möchtest, dann solltest du zügig an einer Hochschule das Studium durchziehen und direkt arbeiten gehen.

Ausnahmen sind da vielleicht noch so Sachen, wie als Physiker nach Edinburgh zu gehen um mit einem Semester "Verlust" noch einen Master zusätzlich zum Diplom mitzunehmen.

Alles andere ist was den CV und das Studium angeht "verlorene" Zeit, weil du Schwierigkeiten hast die Kurse hier anrechnen zu lassen, du Pflichtveranstaltungen hier besuchen musst, die erst im Winter Semester wieder angeboten werden, aber Voraussetzung sind um X zu machen, was jedoch im Sommer Semester zu besuchen ist usw.usf.

Trotz allem empfehle ich dir: Geh fort, mach irgendwas, was dir Spaß macht, "scheiss" auf den CV (ein bisschen, du verstehst, wie ich das meine), sonst geht es dir, wie mir, du wachst eines morgens auf, stellst fest, dass du kurz vor dem Ende deines Studium stehst, das du in unterdurchschnittlicher Zeit absolviert hast und wirst dir darüber im klaren, dass du echt was verpasst hast!

Und was hab ich davon, nix. Wäre ich ein Jahr später fertig geworden, würde ich jetzt wohl trotzdem den gleichen Job machen.

Denn merke, das Studium ist die schönste Zeit, du wirst nie wieder so viel Zeit und Freiraum haben, also mach was draus, die Welt wartet nur auf dich. Und lass dich nicht, von den "Hemd tragenden TT-fahreren" Beeindrucken, die schon neben dem Studium voll jobben und direkt groß einsteigen usw. In 10 Jahren geben Sie dann dir gegenüber zu, dass sie sich auch manchmal fragen, ob Sie was verpasst haben ....

chris22
Geschrieben

Hi Lukas,

ich fühle mich als Threadersteller einfach mal angesprochen. Ich möchte das Auslandssemester nicht machen, um meinen Lebenslauf aufzuhübschen, sondern eben nichts zu verpassen, aus Spaß.

Oder wen meinst du?

Gruß

Christian

Rodemarc
Geschrieben
Am wichtigsten ist ein zielstrebiges und möglichst kurzes Studium, und natürlich gute Noten.

Das zeugt von Durchhaltevermögen, und das ist wichtiger als der Drang nach Abwechslung.

Wenn ihr ins Berufsleben tretet, dann seid ihr so nackt wie bei eurer Geburt.

Da ist die Fähigkeit gefragt, das gelernte praktisch und möglichst verlustfrei umzusetzen.

Diese Fähigkeit hat man, oder man hat sie nicht.

Diese Fähigkeiten kann man auch im Rahmen der Universität lernen, nur leider eben nicht in den Vorlesungen.

Ich werde meinen Bachelor auch nicht in 6 Semestern schaffen, aber das ist mir auch schnuppe. Muss ich halt 7 machen, dafür steht in meinem Lebenslauf dann aber auch die studentische Unternehmensberatung. :wink::-))!

der_messias
Geschrieben
Hi Lukas,

ich fühle mich als Threadersteller einfach mal angesprochen. Ich möchte das Auslandssemester nicht machen, um meinen Lebenslauf aufzuhübschen, sondern eben nichts zu verpassen, aus Spaß.

Oder wen meinst du?

Gruß

Christian

Tralalalaaa, das hat gedauert, bis ich geschnallt, habe, dass du mich meinst, ich heiße nämlich nicht Lukas, sondern verlinke nur seine Seite in meiner Sig :D

Ja ich habe dich direkt angesprochen, dann hast du ja die richtige Intention, also würde ich den Standort, nach dem Standort ( :D ) aussuchen. Der Begriff "Studentenvita" klang in meinen Ohren so, als sollte das ganze darauf abzielen, einen "tollen" CV zu haben.

Ich halte persönlich von Peronalern nicht viel, aber wenn du im Sommer an einer australischen Küstenuni, im besten Surfergebiet warst, dann klingeln sogar denen die Ohren, dass du da wohl nicht warst, um Kurse an der Uni zu belegen, die es hier nicht gibt, sondern du den Surfkurs belegt hast :wink:

daniel 1301
Geschrieben
Die hat glaube ich so um die 1400€ im Monat gekostet - also 700 für jeden... noch annehmbar.

Gewagte Aussage. Der "übliche" Student teilt sich die 700€ Wohnung wohl eher noch mit einem oder zwei Mitbewohner(n). :oops:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...