Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
phantomat

Spurverbreiterung M3

Empfohlene Beiträge

phantomat
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Heya

am Montag werde ich zu meiner bmw -garage fahren

und eine Spurverbreiterung an meinem M3 durchführen lassen.

Gerne, würde ich sie so haben, dass sie mit dem Radkasten bündig sind,

kann mir jemand sagen, wieviel cm optimal wären?! Ein Bild wäre super!

MFG

Meik

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
captainfuture
Geschrieben

ich würde vorne je felge 15mm und hinten 10 oder 12mm verbauen.

vorne könnten es auch 20mm sein, da steht er aber meines wissens eine spur drüber.

phantomat
Geschrieben

Heya

ok danke. hat jemand mal ein bild wie das so aus sieht ? :lol:

MFG

Meik :wink2:

captainfuture
Geschrieben

hier ein foto von meinem:

frontal.jpg

vorne je felge 15mm

hinten je felge 10mm

mit tieferlegung 40/40

RPM
Geschrieben

@captainfuture

Dein m3 sieht echt super aus!

Gruss Raoul

Mushu
Geschrieben

Ja, Captain, gefällt mir auch sehr gut, satt tief aber nicht prollig. :-))!

myonkel
Geschrieben

@captainfuture

ich finde deine tief/breit kombination auch sehr ausgewogen!

hast du mehr infos über deine verwendeten teile?

mussten am kotflügel veränderungen vorgenommen werden?

Gruss Lothar

phantomat
Geschrieben

Heya

also ich war heute bei BMW. und bekomme jetzt die Surverbreiterung, vorne 12 hinten auch 12 mm. Für 180€mit TÜV etC!!! sind die 12mm okie ???

MFG

Meik

Schranzer78
Geschrieben

Also ich denke schon das die 12mm OK sind. Für hinten jedenfalls. Vorne hättest Du mehr nehmen müssen wenn es bündig aussehen soll.

Wo du allerdings drauf achten solltest ist folgendes: Es gibt zwei Versionen der Spurverbreiterung. Eine mit längeren Radschrauben und eine wo man die original Schrauben benutzen kann. Diese Version mit den original Schrauben solltest nehmen. Denn sie ist wesentlich stabiler und die Kräfte die da am werken sind nicht zu unterschätzen...

Lass es Dir mal durch den Kopf gehen.

Gruß Schranzer

svenson69
Geschrieben
Wo du allerdings drauf achten solltest ist folgendes: Es gibt zwei Versionen der Spurverbreiterung. Eine mit längeren Radschrauben und eine wo man die original Schrauben benutzen kann. Diese Version mit den original Schrauben solltest nehmen.

da kann ich jetzt nicht ganz folgen :-?

ich verstehe die 2 lösungen so:

(a) lange schrauben steckt man durch die felge und distanzscheibe durch und macht sie an der radaufhängung (heisst das genau so?) fest.

(B) die originalschrauben halten die felge in der distanzscheibe fest, welche wiederum mit anderen schrauben an der radaufhängung festgemacht wird.

bei lösung (a) könnte ich mir eine gewisse instabilität so vorstellen, dass die distanscheibe zwischen felge und aufhängung quasi nur auf der schraube "schwimmt/schwebt". da das aber alles fest angezogen wird (kein spiel) und sich die distanzscheibe nicht entgegen sondern mit der raddrehung bewegt, kann das ja nicht wirklich ein problem sein, zwischen felge und aufhängung gibt es ja durch die schrauben eine direkte verbindung. meinst du die schrauben müssen aufgrund ihrer länge mehr aushalten? (längerer hebel als bei kürzeren schrauben)

zu (B): die distanzscheibe muss unbedingt so dick sein, dass die originalschrauben die felge darin festhalten können. ausserdem wird jedes rad auch gleich noch um das gewicht von 5 weiteren schrauben schwerer, bei (sehr) hohen umdrehungszahlen kann ich mir eher hier ein problem durch die zusätzlich mitdrehende masse vorstellen.

wie gesagt, so ganz kapiere ich deine aussage nicht... bitte erklären :wink2:

wollo8
Geschrieben

Hallo,

also ich würde unbedingt Version a mit den längeren Schrauben nehmen.

Auf dem Nurburgring Forum gab`s for nem guten Jahr mal nen Thread zu genau dem Thema nachdem es zu mehreren Unfällen mit der Version B mit doppelter Verschraubung gekommen ist ! Leider ist das Nordschleifenforum erneuert worden, sonst hätte ich den Link zu dem Thread hier eingestellt.

Bei der doppelten Verschraubung hast du auch doppelt so viele Gefahrenpunkte wo Scher und Hebelkräfte verstärkt auftreten können.

Bei den schweren Unfällen war bei allen Fahrzeugen (MQP`s und ich glaube ein M3) die Verbreiterung von der Bremsscheibe abgebrochen.

Die Verschraubung zur Felge war intakt.

Das Thema wurde ausführlich diskutiert, auch von einigen Materialspezis.

Gerade bei Fahrzeugen in der Gewichts und PS Klasse wie der M3 gilt je weniger Verschraubungen je besser ! Unbedingt auf die Festigkeitangabe der Radschrauben achten und immer die korrekten Anzugsdrehmomente

vornehmen. Ich fahre auch die Version a mit längeren Schrauben auf der Nordschleife und mir ist wesentlich wohler dabei. Ein Radabriss in der Fuchsröhre oder am Bergwerk kann nämlich schlimme folgen haben - wie ja schon passiert !!!

Gruß

Wollo 8)

Schranzer78
Geschrieben

bei lösung (a) könnte ich mir eine gewisse instabilität so vorstellen, dass die distanscheibe zwischen felge und aufhängung quasi nur auf der schraube "schwimmt/schwebt". da das aber alles fest angezogen wird (kein spiel) und sich die distanzscheibe nicht entgegen sondern mit der raddrehung bewegt, kann das ja nicht wirklich ein problem sein, zwischen felge und aufhängung gibt es ja durch die schrauben eine direkte verbindung. meinst du die schrauben müssen aufgrund ihrer länge mehr aushalten? (längerer hebel als bei kürzeren schrauben)

Genau das war die Begründung welche mir von einigen Werkstätten bzw. BMW-Tunern genannt wurde die selbst Motorsport betreiben. Natürlich ist die Sache mit dem Gewicht auch eine Begründung. Allerdings denke ich, dass das bisl Gewicht kein Problem sein sollte. Schließlich gibt es ja auch leichtere und schwerere Felgen. Die einzigste Schwachstelle könnte sein, dass es anstatt 5 jetzt 10 Verschraubungen sind und somit mehr Fehlerquellen vorhanden sind.

Man muß allerdings sagen, dass die Stabilität an diesen Stellen sowieso schlechter wird, weil stärkere Kräfte durch längere Hebel wirken. Aber ein gewisses Risiko ist halt immer dabei. Man sollte es nur versuchen zu minimieren. :hug:

Gruß Schranzer

P.S. Wie immer gibt es zwei Ansichten 8)

Veloce
Geschrieben

äähm - sorry nochmals für einen büromenschen!

es kann doch nicht sein, dass bei einer 10mm distanzscheibe die felge nur daran angeschraubt wird, das sind ja nur ein paar gewindegänge. vor allem noch ist das material vermutlich aus alu oder aluguss? das schert ja schon auf dem lift ab....

wie komme ich eigentlich an längere radschrauben, hat das jede bmw-werkstatt an lager?

gruss veloce

Danny
Geschrieben

@Veloce: Die kauft man am besten gleich mit den Distanzscheiben. Steht auch bei den meißten Angeboten, das bei Benutzung der Scheiben längere Bolzen notwenig werden, und dass diese "extra" kosten.

Gruß, Danny

Watson
Geschrieben

Sorry Leute, wenn ich jetzt mal versuche eine Gegenstandpunkt zum Thema Spurverbreiterungen aufzustellen:

Ausser "wooohhhaa sieht mega... aus", sit es nicht so, dass sich Ingenieure Jahrelang den Kopf zerbrechen was die ideale Spurkombo auf VA + HA ist, um dem Gefährt eine "optimale" Strassenlage und andere Fahreigenschften beizubringen, und dann kommen Leute die das ganze wieder "zerstören" bloss um der Optik Willen ?

Nach meinem, nicht sehr stark ausgeprägten technischen Verständniss, kann doch sowas nur schlechter aber niemals besser werden als das "Original" (ausser der Optik wohlbemerkt)

Würde gerne mal was von unseren "Technik Spezialiste" dazu erfahren!

(millm3, Doc, Headroom, Cessna340 oder auch andere)

so long

Watson

Veloce
Geschrieben

@Watson: da gebe ich dir natürlich absolut recht, ich glaube dass vor allem ein M3-fahrwerk ab werk fast unschlagbar ist!

da ich mir jedoch nicht zutraue, das fahrzeug immer am limit zu bewegen, bevorzuge ich eine optische verbesserung und nehme den technischen rückschritt in kauf, solange es nicht gefährlich wird (haftgrenze, befestigung) und man es jederzeit wieder umrüsten kann! ich fahre deshalb auch noch immer mit den 18er rum, weil die mir besser gefallen auf dem gelben auto als die 19er...

gruss veloce

svenson69
Geschrieben

@veloce: :-))! genau meine meinung. für das was ich von meinem m3 abverlange bringt mir die optik mehr als das perfekte fahrverhalten. auch etwas tiefer (-20mm) und breiter (v: +15mm, h: +10mm je seite) passt er mir für meine fahrkünste noch perfekt (ich brauche ihn täglich zur arbeit auf der strasse und darum nie auf der rennstrecke). und v.a. sehen die kleinen 17er winterräder jetzt nicht mehr so verloren aus in den radkästen :)

all das ist es mir wert, auf die perfektere werksabstimmung zu verzichten.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...