Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
poldi99

Zündkerzen für 360

Empfohlene Beiträge

poldi99
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

welche Zündkerzen verwendet ihr bei euren 360?

die Originalen NGK PMR8B oder ein anderes Fabrikat?

Ich bin beim googeln auf folgende Zündkerzen gestossen:

http://www.brisk.de/zuendkerzen/aor10lgs/detailed-product-flyer.html?c_firma=FERRARI&c_kw=294kW&c_ltr=3,6&c_model=F%20360%20Spider%20/%20F1&c_tuning=AOR10LGS

soll angeblich besser funktionieren. Was meinst ihr dazu??

Und eins vorweg: es geht hier nicht darum, den ein oder anderen Euro zu sparen, sondern um die technische beste Zündkerze zu ermitteln (und was die kostet ist mir wurscht!! - die kommt rein!)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Hoppel13
Geschrieben

Moin moin...oft werden auch die NGK PMR7xxx eingesetzt (auch vom Freundlichen:wink:), wobei die wohl dann öfter gewechselt werden sollten als die NGK PMR8B

poldi99
Geschrieben
Moin moin...oft werden auch die NGK PMR7xxx eingesetzt (auch vom Freundlichen:wink:), wobei die wohl dann öfter gewechselt werden sollten als die NGK PMR8B

und warum werden die PMR7 eingesetzt? :???:

Hoppel13
Geschrieben
und warum werden die PMR7 eingesetzt? :???:

DAS ist die finale Frage...vermutlich Preis-Leistungsverhältnis und Verfügbarkeit?:???:

R-U-F
Geschrieben

Werden ab Werk verschiedene verbaut oder nur ein Hersteller?

poldi99
Geschrieben

so weit ich weiss, werden nur die NGK verbaut!

cinquevalvole
Geschrieben
und warum werden die PMR7 eingesetzt? :???:

Wenn das Werk heute PMR7 angibt, dann sollte die Werkstatt nur diese verbauen.

Beim 355 werden z.B. PMR7 und PMR8 angegeben, abhängig von der Motronic Version. (Gemisch/Zündung).

Auch hat das Werk für die Bosch 2.7 diese Vorgaben nachträglich geändert. :wink:

Kai360
Geschrieben

Nur die originalen NGK, seh auch keinen Grund zu wechseln, läuft absolut einwandfrei.

Ein Kerzenwechsel bisher, sprich 2ter Satz z.Zt. drin.

poldi99
Geschrieben

und welche:

PMR7 oder PMR8B?

race850i
Geschrieben
und welche:

PMR7 oder PMR8B?

Eigentlich soll es in die Bedienungsanleitung stehen was für welche wie bei dem 355.

Der 355 5,2M zb hat wie vorgeschrieben NGK LaserPlatinum PMR7A. lch kaufe die von England für 90€ statt 230€ beim Freundlichen!

poldi99
Geschrieben

Im Handbuch steht NGK PMR8A!

Auf der NGK Homepage steht:

NGK PMR8A für 360 Coupe und Spider von 1999 bis 2003

NGK PMR8B für 360 Coupe 2004 und Challenge

Was ist denn der Unterschied zwischen den beiden??

race850i
Geschrieben
Im Handbuch steht NGK PMR8A!

Auf der NGK Homepage steht:

NGK PMR8A für 360 Coupe und Spider von 1999 bis 2003

NGK PMR8B für 360 Coupe 2004 und Challenge

Was ist denn der Unterschied zwischen den beiden??

A ist der LaserPlatinum B ist der DOUBLE LaserPlatinum.

Der Kerze ist Verstärkt in Beiden Electroden mit Platine für bessere funktion das heißt aber nicht das die frühere 360 sowas unbedingt brauchen.

poldi99
Geschrieben

d.h. für mich, dass wenn ich die B verbaue, ich auf der sicheren Seite bin und damit keinen Schaden anrichte.

race850i
Geschrieben
d.h. für mich, dass wenn ich die B verbaue, ich auf der sicheren Seite bin und damit keinen Schaden anrichte.

Umgekehrt. Die B brauchen höchstwahrseinlich mehr Volt damit die richtige Zundüng erfolgt. Wenn dein Autoelectric die richtige Voltage nicht haben kann sein dass du schlechtere ergebnisse hast.

Hoppel13
Geschrieben

Laut Tony sollen beide Varianten PMR7 und PMR8 für den 360 ok sein..? Die PMR8 zeichnen sich wohl vor allem durch eine bessere Langlebigkeit aus

996gt2rs
Geschrieben

guten morgen :)

möchte bei mir auch die zündkerzen wechseln.

jetzt habe ich im manual für die kerzen im 360 modena ,einen drehmoment von 9,8 angegeben!?

kommt mir ein bisl wenig vor.oder is des so in ordnung?

danke für jeden tipO:-)

F360 R
Geschrieben

moin,

habe letztes Jahr beim Freundlichen für die NGK PMR8B,

16,16 € pro Stück bezahlt.:wink:

996gt2rs
Geschrieben

sorry habe mich wohl falsch ausgedrückt.

ich möchte gern wissen mit welchem drehmoment die kerzen festgezogen werden müssen.?wieviel NM.im manuel steht 9,8NM?:oops:

Kai360
Geschrieben

"Handwarm" passt immer!

Da kommst du eh nicht wirklich mit einem Drehmomentschlüssel ran,

und außerdem also zumindest ich hab keinen für 10 NM ? :oops:

996gt2rs
Geschrieben

:Dich hatte auch keinen ,hab mir einen besorgt aber als 3/8 muße dann noch einen übergang auf 1/2 besorgen:evil:ich hatte die hoffnung des der unter dem getrieberahmen passt.naja dann mach ich das wohl auch handwarm:D:-))!

Kai360
Geschrieben

Wenn du mal ein Gefühl für die 10 NM bekommen möchtest dann zieh doch mal mit einer Federwaage an dem Hebel den du zu verwenden gedenkst.

ACHTUNG: Umrechnung auf die Länge nicht vergessen!

10 NM sind ca. 1kg AM ENDE eines 1 Meter langen Hebels.:-))!:-))!

Du verwendest wahrscheinlich eine recht kurze Knarre und greifst bei ca. 15 cm an ?

Wären dann ca. 6 - 7 kg.

Das ergibt dann ein recht gutes Gefühl für "handwarm" O:-)

In Ermangelung einer Federwagge kannst du auch mit einer Badezimmerwaage drücken.

Wie gesagt gibt ein sehr gutes Gefühl, und man wundert sich wie wenig das ist!

Das erklärt dann wiederum die häufig festgerumpsten Zündkerzen und vergriesgnaddelten Gewinde! O:-)

Zündkerzen haste schon? Sind ganz normale NGK und gibt es auch bei jedem besseren Onlineversand.

996gt2rs
Geschrieben

gut veranschaulicht:-))!

ch ab mich halt gewundert ,ob das mit den 9 komma irgendwas NM stimmen kann.damit ist meine frage beantwortet:D

kerzen hab ich ,pmr8b ich hoffe mal das es keine probleme gibt, weil hier ja auf die A hingewiesen wurde .

wir schaun mal:oops:

Kai360
Geschrieben

Ach noch ein allgemeingültiger Tipp für alle Fahrzeuge mit Zündkerzen in tiefen Schächten und überhaupt einer Lage wo man nur mit 3 zusätzlichen Gelenken in den Armen rankommt. X-)

Ich hab mir ein ganz simples "Spezialwerkzeug" gebaut welches alle

handelsüblichen Kerzenschlüssel mit Knickgelenken lässig aussticht, da die Kerze nicht herausfällt und das Gelenk so steif ist das damit gut in die Schächte eingeführt werden kann!

Benötigte Teile:

Ein ca. 15 - 20 cm langes Stück Schlauch welcher vom Durchmesser her auf den Schaft der Kerze paßt.

Ein Kreuzschlitzschraubenzieher, welcher wiederum saugend, schmatzend in eben jenen Schlauch paßt.

Den Schlauch ca. 5 cm über den Kreuzschlitz schieben und das andere Ende ebenfalls ca. 5 cm über die Kerze stülpen!

Damit hast du dann ein schlankes Werkzeug mit flexiblem Gelenk mit dem sich die Kerze an den unmöglichsten Stellen (F360 fällt darunter!) lässig und OHNE Gefahr das Gewinde zu vergrießgnaddeln, mit Gefühl eindrehen läßt, bis der Schlauch durchrutscht.

Dann noch 1/4 Umdrehung mit der Knarre drauf, fertig! :-))!

F360 R
Geschrieben

Danke für diesen praxisnahen Tipp Kai:-))!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×