Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
M3Driver1975

Alpina B3s 2010 400PS ... der "bessere M3"?

Empfohlene Beiträge

M3Driver1975
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin Gemeinde!

Man liest akutell nicht mehr viel in der PResse über Alpina oder BMW.

Gibt es neue Tests/ Vegrleiche zwischen dem neuen B3s und dem E92 M3?

Wie denkt Ihr darüber...

der B3 ist günstiger, sparsamer, leichter, exklusiver und hochwertiger verarbeitet!?

Der M3 sportlicher, teurer, auffälliger, braucht mehr Sprit und hat eventuell auch einen höherern Wertverlust!?

Stelle mir die Frage da nächstes Jahr mein Leasing ausläuft und ich glaube ich keinen Audi mehr fahren möchte. Würde gerne wieder in die 3ér Sport Riege einsteigen aber nur zum Genuss fahren und nicht für den Alltag.

Wobei Diesel fahren schon etwas für sich hat.... aber bei 15000km und bald nicht mehr Steuer befreit sich auch nicht wirklich lohnt.

Wie seht ihr die beiden Kontrahenten im Vergleich... diskutiert mit.

Beste Grüsse Rog.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Nub
Geschrieben

Moin,

da der B3s immernoch auf dem alten N54 basiert, wogleich man als 335i mittlerweile den N55 angeboten bekommt, wäre ich nicht bereit viel Geld für einen uralt Motor auszugeben. Es sei denn Alpina stellt um auf N55. Was ich mir aber bei deren kleinen Stückzahl nicht vorstellen kann.

Der N55 verbraucht deutlich weniger als sein Vorgänger. Ich denke die anderen Vorteile sind bereits bekannt. Liegen ja auch 5 Jahre Entwicklungszeit zwischen N54 und N55.

Eventuell auf den F30 warten? Ist nicht mehr "so lang".

M3Driver1975
Geschrieben
Moin,

da der B3s immernoch auf dem alten N54 basiert, wogleich man als 335i mittlerweile den N55 angeboten bekommt, wäre ich nicht bereit viel Geld für einen uralt Motor auszugeben. Es sei denn Alpina stellt um auf N55. Was ich mir aber bei deren kleinen Stückzahl nicht vorstellen kann.

Der N55 verbraucht deutlich weniger als sein Vorgänger. Ich denke die anderen Vorteile sind bereits bekannt. Liegen ja auch 5 Jahre Entwicklungszeit zwischen N54 und N55. Eventuell auf den F30 warten? Ist nicht mehr "so lang".

Ähem langsam... soweit mir bekannt, hat der aktuelle 335i den nach wie vor identischen Motor! Nur noch einen aber dafür grösseren Lader und einen gänderten Ansaugtrakt + andere Ventile um auf die gleiche Leitung zu kommen (306PS). Was macht dann Alpina mit dem Motor... und nebenbei, der Motor des M3 ist ja bereits auch schon 4 Jahre alt.

Sers Rog.

Nub
Geschrieben
Ähem langsam... soweit mir bekannt, hat der aktuelle 335i den nach wie vor identischen Motor!
Jo klar... eventuell ist dir nicht alles bekannt. Ich habe es dir so gesagt wie es ist, was du glauben möchtest ist dein Ding.

Link N54 Click

Link N55 Click

Einführung des E91 M3 war der 15 September 2007. Somit kann der S65-Motor keine 4 Jahre alt sein :rolleyes:

und da es dort noch keinen Nachfolger gibt ist er immernoch der aktuelle Motor.

Beim N54 ist das anders. Nur der E89 Z4 35/is und der F01 740i verbauen den alten Motor noch bis Ende des Jahres.

Alle anderen BMW Modelle, 1er,3er,5er,X5,X6 verwenden bereits den N55.

Der N54 ist tot, und im B3/S bekommst das alte Aggregat zum neuen Preis. Wenn du damit leben kannst, nur zu.

Graunase
Geschrieben
Der N54 ist tot, und im B3/S bekommst das alte Aggregat zum neuen Preis. Wenn du damit leben kannst, nur zu.

Muß ja deshalb nicht schlecht sein.Kinderkrankheiten dürften beseitigt sein,ist also eine runde Sache,und dafür steht Alpina ja!

mASTER_T
Geschrieben
Muß ja deshalb nicht schlecht sein.Kinderkrankheiten dürften beseitigt sein,ist also eine runde Sache,und dafür steht Alpina ja!

So kann man sich alte Sachen auch schön saufen.

Aber ich vermute mal BMW hat keinen Nachfolger entwickelt weil der Alte so ausgereift war, sondern weil er die Modifikation nötig hatte. Der neue Motor hängt besser am Gas, hat ein noch besser nutzbares Drehzahlband udn das ganze mit rund einem Liter weniger Verbrauch. Wenn man es natürlich als Reife betrachtet wenn der Verbauch bei schlechterer Leistung höher ist, dann liegst du natürlich goldrichtig :lol: .

tap333
Geschrieben

lol N54 und uraltmotor.

Der N55 ist ein Sparmotor. Viele Sachen sind deutlich schlechter/schwächer gebaut als beim N54. Und deshalb wird Alpina auch beim N54 bleiben.

Diesen kann man richtig gut tunen und der hält das aus.

Ein N55 ist sehr schnell am Limit.

Einen M3 wirst du immer gut verkaufen können. Bei dem Alpina musst schon einen Liebhaber erwischen und viel Zeit beim Verkauf mitbringen.

Will man einen Sportwagen so nehme man einen M3.

Will man einen schnellen Alltagswagen nehmen den Alpina.

El croato
Geschrieben

Beim N54 gab es häufig Probleme mit den Injektoren/Hochdruckpumpe... Hoffentlich haben die das endlich beim N55 behoben. :-))!

mASTER_T
Geschrieben
lol N54 und uraltmotor.

Der N55 ist ein Sparmotor. Viele Sachen sind deutlich schlechter/schwächer gebaut als beim N54. Und deshalb wird Alpina auch beim N54 bleiben.

Diesen kann man richtig gut tunen und der hält das aus.

Ein N55 ist sehr schnell am Limit.

In der aktuellen AB steht das der N55 (3 Liter single Turbo) die Basis für den nächsten M3 stellen soll. Insofern kann er nicht wirklich am Limit sein.

M3Driver1975
Geschrieben
Jo klar... eventuell ist dir nicht alles bekannt. Ich habe es dir so gesagt wie es ist, was du glauben möchtest ist dein Ding.

Link N54 Click

Link N55 Click

Einführung des E91 M3 war der 15 September 2007. Somit kann der S65-Motor keine 4 Jahre alt sein :rolleyes:

und da es dort noch keinen Nachfolger gibt ist er immernoch der aktuelle Motor.

Beim N54 ist das anders. Nur der E89 Z4 35/is und der F01 740i verbauen den alten Motor noch bis Ende des Jahres.

Alle anderen BMW Modelle, 1er,3er,5er,X5,X6 verwenden bereits den N55.

Der N54 ist tot, und im B3/S bekommst das alte Aggregat zum neuen Preis. Wenn du damit leben kannst, nur zu.

So... ich glaube nicht was ich möchte.. sondern das was aktuelle, fundiert und sachlich ist! Dann lasse ich mich auch gerne eines besseren "belehren"...

allerdings dann lieber auf eine nette "unterhaltende" Art (dafür sind Foren ja eigentlich da" als im Großkotzigen Ton. Aber Danke für die Aufklärung... :-))!

Back to Topic... Gesetzt dem Fall Alpina verbaut doch noch den N55 wäre das dann eine Alternative?? Schliesslich sprach ich beim Tread eröffnen nicht alleine vom "Motor" sondern der Gesamtsumme aller Faktoren beider Fahrzeuge.

Audi macht es ja akutell gerade wieder vor mit dem RS5 als Hochdrehzalhsauger mit angeblich nur 11,1 Ltr. Verbrauch im Mix bei 450PS. Nur Schade das der Wagen auch schwer ist mit 1,7 Tonnen.

Wenn man Gebrauchtpreise vergleicht und ANgebot.. sind Alpinas nach wie vor Schlechter zu bekommen wie M´s.

Sers..

Rog.

bmw_320i_touring
Geschrieben
Audi macht es ja akutell gerade wieder vor mit dem RS5 als Hochdrehzalhsauger mit angeblich nur 11,1 Ltr. Verbrauch im Mix bei 450PS.
Dieser Wert von 11,1l/100km ist ja etwas unrealistisch, wenn man ehrlich ist. Es werden wohl eher 15-17l werden, denke ich.

Wenn man Gebrauchtpreise vergleicht und ANgebot.. sind Alpinas nach wie vor Schlechter zu bekommen wie M´s.

Das ist in meinen Augen klar, dass die Alpina teurer sind, es gibt ja auch weniger auf dem Markt und die Nachfrage ist ja da, also werden die Preise nicht wirklich sinken im Verhältnis zu dem M Modellen.
Graunase
Geschrieben

Ob Du einen Alpina oder einen M willst mußt Du schon selber entscheiden.

Beides sind keine austauschbaren Autos, sondern gewissermaßen Lebenseinstellungen.

Ms sind grob gesagt Autos für die Rennstrecke,also extrem sportliches Fahren.Dabei bleiben sie rel.alltagtauglich.

Alpinas sind die elegantere Alternative voll distinguierter Zurückhaltung.In ihrer ganzen Ausstattung mehr auf Komfort hin ausgelegt,daher auch sehr langstreckentauglich.Souverän motorisiert sind auch sie,meistens verbrauchen sie bedeutend weniger und sind untenrum sehr drehmomentstark um entspanntes Reisen in hohen Gängen zu ermöglichen.Dennoch sind Alpinas meistens nicht so sehr viel langsamer auf der Rundstrecke als die kompromisslosen Ms.

Du siehst,es ist eine Entscheidung zwischen Performance und einem Komfortauto welches nebenbei auch sehr flott zu bewegen ist.

Viel Spaß bei der Entscheidung!

PS:Ich selber habe lieber einen etwas älteren Motor ohne Probleme als das Neueste mit dem ich jede Woche in der Werkstatt stehe...Leistung ist doch sowohl bei N54 als auch N55 en masse vorhanden.

Ingo Köth 968 Leichtbau
Geschrieben

Ich denke es ist auch berechtigt, dass es nichts mehr groß zu lesen gibt.

Wenn man mal sieht was man aus Alpina gemacht hat. Früher wurden die größten Motorisierungen, genommen, der Wagen komplett zerlegt alles raus und dann mit perfekten Alpinalösungen Wagen der Spitzenklasse gefertigt. Und zwar exakt 500 Stück pro Jahr (die meisten gingen nach Japan). Wenn man heute die Preise dieser Golfs und so sieht, waren das damals Schnäppchen.

Leider ist von diesem Geist nicht mehr viel übrig geblieben und die Rennsporterfolge, wie eine kleine Bude es den Großen gegeben hat, sind auch langsam in Vergessenheit geraten. Ist wohl auch eine Folge eines typischen Generationenwechsels in Unternehmen. Von exklusiven Leckerbissen, klein aber fein, zur Massenware (paar Aufkleber, Chips und fettere Turbos). Hier sollte man einfach sich mal wieder auf Wurzeln besinnen, statt jedem Hype zu folgen. Und wenn ich sehen muss, dass bei allen B3 die ich so reparierte nach 70tkm die Kolben so platt sind, dass die Zündkerzen in Öl ertrinken??? Das hätte es beim alten Bovensiepen nie gegeben. Denke viele Firmen werden in Zukunft sich auf Ihre Wurzeln besinnen müssen und von Ihren Globaleplayerwahn sich verabschieden. Sonst werden Sie einfach von den Chinesen überrannt. Denn das Know -how haben Sie Ihnen ja schon geliefert und so steigen die auf ganz hohem Level ein, ohne jegliche Entwicklungskosten. :oops: Und ob die Chinesen es sich gefallen lassen würden, wenn sie so schamlos kopiert werden??? Denke die würden bis zur letzten Instanz klagen und die Produkte vom Markt schießen.

Moin Gemeinde!

Man liest akutell nicht mehr viel in der PResse über Alpina oder BMW.

Gibt es neue Tests/ Vegrleiche zwischen dem neuen B3s und dem E92 M3?

Wie denkt Ihr darüber...

der B3 ist günstiger, sparsamer, leichter, exklusiver und hochwertiger verarbeitet!?

Der M3 sportlicher, teurer, auffälliger, braucht mehr Sprit und hat eventuell auch einen höherern Wertverlust!?

Stelle mir die Frage da nächstes Jahr mein Leasing ausläuft und ich glaube ich keinen Audi mehr fahren möchte. Würde gerne wieder in die 3ér Sport Riege einsteigen aber nur zum Genuss fahren und nicht für den Alltag.

Wobei Diesel fahren schon etwas für sich hat.... aber bei 15000km und bald nicht mehr Steuer befreit sich auch nicht wirklich lohnt.

Wie seht ihr die beiden Kontrahenten im Vergleich... diskutiert mit.

Beste Grüsse Rog.

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×