Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Mark

Habt ihr einen Feuerlöscher im Auto??

Empfohlene Beiträge

Mark
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Heute auf dem Weg zum Sport sah ich plötzlich in 50 m Entfernung Rauch aufsteigen und vernahm einen ekelhaften Gestank. Als ich den Ort des Geschehens passierte, sah ich, dass einem Kleinwagenfahrer sein Motor hochgegangen ist. Es hatte sich bereits Ruß auf der Windschutzscheibe abgesetzt und die Feuerwehr kam auch. Es ist aber niemand verlezt worden.

Als ich das sah, musste ich mich fragen, ob es nicht sinnvoll wäre, einen Feuerlöscher im Auto haben. Vielleicht könnte man ja doch das ein oder andere bewusstlose Unfallopfer aus einem brennenden Auto retten, ohne sich selbst zu gefährden oder zu verbrennen.

Also: Habt ihr einen Feuerlöscher im Auto?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MrPeppschmier
Geschrieben

Nee,leider hab ich keinen drin.Aber wenn man es sich mal überlegt ist es auf jedenfall sinnvoll.In einen Feuerlöscher sollte man schon investieren.

RPM
Geschrieben

Das Problem bei solchen Situationen ist, du siehst ja nicht ins Auto bzw. in den Motorraum herein. Du weisst also nicht, ob sich das Feuer vielleict sogar schon bis zum Tank bewegt hat. Aber ein Feuerlöscher ist sicher keine schlechte Sache.

Gruss Raoul

Ps: Die meisten Personen fahren leider sowieso an der Unfallstelle vorbei :(

Mo_75
Geschrieben

Definitiv das nächste was ich mir anschaffen werde!Nur klein genug sollte er sein, hab nicht soviel Platz!

CountachQV
Geschrieben

Ich habe bei den Lambos Feuerlöscher drin, aber wenn dir ne Benzinleitung bricht, nützt der auch nicht mehr viel... :-(((°

Lucky@Strike
Geschrieben

eigentlich wollte ich mir schon längst einen besorgen. :oops:

denn mein kumpel (feuerwehrmann) hat mal auf der BAB geholfen, als ein Motorradfahrer die Aussfahrt zu schnell hoch kam, auf die Fahrbahn schlidderte und von einem LKW mitgeschliffen wurde.

Als der LKW zum Stillstand kam, fing der Motorradfahrer Feuer und er hatte keinen Feuerlöscher dabei, konnte das Feuer aber mit Jacken etc. löschen. War aber trotzdem alles nichts geholfen, der Motorradfahrer starb noch am Unfallort, an seinen Verletzungen.

Schlimme Sache.

Was viel schlimmer war meinte er, dass alle nur dumm rumgafften und er die Leute wirklich anschreien musste, damit sie wieder klar denken konnten und ihm helften.

Er hat sich am selben Tag noch einen Feuerlöscher gekauft.

Werde ich wohl auch mal tun müssen, besser ist das.

DAMIEN
Geschrieben

Ich habe schon immer einen drin...ist einfach ein Sicherheitsplus...nciht nur für mich sondern auch für andere siehe @lucky....echt schlimm sowas

master_p
Geschrieben

Ein großes Problem bei Feuerlöschern im Autos ist nicht das man löscht, sondern wie man es macht. Denn ein kleiner Feuerlöscher wird meist einfach "reingehalten" und dann *schwupps* ist das Ding schon leer, bevor irgendwas passiert ist. Dann der nächste und der nächste und der nächste... Man sollte bei z.B. Motorbränden nie von oben löschen, sondern erst mal in den Kühler "reinspritzen" und wenn's geht von unten nach oben löschen.

Hammer
Geschrieben

Seit einem Bericht im TV über ein verunglücktes Fahrzeug, das in Flammen aufging habe ich mir einen kleinen Feuerlöscher angeschafft.

Bis jetzt kam er aber noch nicht zum Einsatz, wollen wir hoffen das es so bleibt. :-))!

BMWMan
Geschrieben

ich habe einen Feuerlöscher in meinem Auto (unter dem Beifahrersitz). Da ich ihn auch schoneinmal zum löschen eines anderen Auto gebraucht habe, habe ich Feuerlöscher in den Dienstwagen meiner Firma zu pflicht gemach.

Günter
Geschrieben

In meinem (kleinen) Haus habe ich auf jedem Stockwerk 2 Brandmelder und einen 6 kg-Pulverlöscher, im Büro auch Brandmelder und 3 Löscher griffbereit. Ich nehme regelmäßig an Feuerlöschübungen teil und finde es gut, wenn ein Autofahrer einen Löscher dabei hat. :-))!

Aber :

Mir ist ein CO2- oder Halon-Löscher viel lieber als ein Pulverlöscher. Leider ist Halon seit Mitte der 90er Jahre verboten (wegen Ozonloch), deshalb muß ich diesen Löscher im Keller verstecken. CO2 sind zu groß und zu teuer. 2 kg Pulver (!!) hinterläßt beim Auto 2 kg ekelhafte Rückstände und ist in wenigen Sekunden leer. Deshalb fahre ich (wieder) ohne Löscher. O:-)

ZipZapZup
Geschrieben

Moin,

kann ich nur empfehlen. Habe auf der NS mal einen qualmenden 996 aushelfen können. Der Fahrer war sehr erleichtert und konnte schnell die qualmenden Käbelchen löschen. War eine typische "Ich bastele mir die Spoilersteuerung selber" Konstruktion.

Falls in irgendeiner From Motorsport betrieben wird, sollte IMHO solch ein Ding an Bord sein.

Viele Grüße

ZZZ

Mr.lambo
Geschrieben
In meinem (kleinen) Haus habe ich auf jedem Stockwerk 2 Brandmelder und einen 6 kg-Pulverlöscher, im Büro auch Brandmelder und 3 Löscher griffbereit. Ich nehme regelmäßig an Feuerlöschübungen teil und finde es gut, wenn ein Autofahrer einen Löscher dabei hat. :-))!

Aber :

Mir ist ein CO2- oder Halon-Löscher viel lieber als ein Pulverlöscher. Leider ist Halon seit Mitte der 90er Jahre verboten (wegen Ozonloch), deshalb muß ich diesen Löscher im Keller verstecken. CO2 sind zu groß und zu teuer. 2 kg Pulver (!!) hinterläßt beim Auto 2 kg ekelhafte Rückstände und ist in wenigen Sekunden leer. Deshalb fahre ich (wieder) ohne Löscher. O:-)

Der Halon Löscher ist nicht verboten, wenn Du noch einen hast. Nur nach den Gebrauch darf er nicht mehr mit Halon gefüllt werden.

Ich habe zwei Löscher in meinem Lambo, einen vorne und einen Halonlöscher hinten. Pulverlöscher würde ich niemanden empfehlen, könnte der ganze Motor drauf gehen. Würde einen Feuerlöscher aus dem Motorsport empfehlen. Ist zwar etwas teurer aber wenn es draufankommt versagt dieser nicht. (Fast nicht)

Günter
Geschrieben
Der Halon Löscher ist nicht verboten, wenn Du noch einen hast. Nur nach den Gebrauch darf er nicht mehr mit Halon gefüllt werden.

Danke für den Hinweis. Ich lege ihn heute abend wieder ins Auto.

Laut Manometer ist er voll einsatzbereit.

ITManager
Geschrieben

Ich habe keinen Löscher im Auto.

Fürs Leben retten anderer wäre das vielleicht gar nicht verkehrt!

Aber wenn das eigene Auto einfach nur so brennt würde ich nicht löschen - lieber vollständig ausbrennen lassen. Ein Bekannter hatte einen Brandt im auto und hat mit dem Löscher mehr Schaden angerichtet als alles andere. Wäre die Kiste abgefackelt hätte er von der Versicherung richtig Geld bekommen - so kanns gehen.

CountachQV
Geschrieben

Kommt vielleicht drauf an was für ein Auto du hast :wink2:

Einen M3 würde ich auch brennen lassen, den kannst du ja gleich wieder neu kaufen...

ITManager
Geschrieben

Naja, fast war ein 300er Mercedes...

taunus
Geschrieben

Bei einem Bekannten von mir war es ein relativ neuer E50 AMG. Der ist bis auf die Felgen abgefackelt, der Wagen wurde damals übrigens gerade von einer Inspektion abgeholt.

Einen Feuerlöscher zum Leben retten ist in jedem Fall zu empfehlen, wenn nur das eigene Auto abbrennt, tut man sich selbst in den meisten Fällen den grössten Gefallen (aus finanzieller Hinsicht), wenn man den Wagen abbrennen lässt.

Mr.lambo
Geschrieben

Danke für den Hinweis. Ich lege ihn heute abend wieder ins Auto.

Laut Manometer ist er voll einsatzbereit.

Kann nicht für Deutschland sprechen, aber bei uns in der Schweiz ist der Halonlöscher nicht verboten. Als ich meinen vor zwei jahren zur Inspektion brachte, wollte ich das sie das Halon gegen Löschschaum auswechsel. Auf die Frage warum, sagte ich wegen dem Verbot. Der lachte mich fast aus und meinte es sei nicht verboten, sie dürfen den Löscher nur nicht mehr mit Halon füllen.

Wurde auch nicht wegen der Umwelt verboten. Sondern wegen der Erstickungsgefahr. Halon ist schwerer als Luft, wenn du zuviel davon einatmest kriegst du das Zeugs nicht mehr aus der Lunge raus und könntest ersticken. Für so einen kleinen Handfeuerlöscher müsstest du schon den Löscher in den Mund nehmen und Vollgas geben.

gruss :wink2:

Lucky@Strike
Geschrieben

wenn ihr einen feuerlöscher habt und euer autos das brennen anfangt, dann löscht mit dem teil, auch wenn es sinnlos ist oder ihr nicht wisst wo ihr anfangen sollt.

denn bei vorhanden feuerlöscher und nicht durchgeführtem löschversuch, zahlt die versicherung i.d.R. nichts.

also, immer drauf mit dem teil

tommy84
Geschrieben

Ich hab keinen Löscher, aber ich denke mal, dass in mein nächsten Auto einer reinkommt.

Nicht nur wegen der Sicherheit, das gibt auch so n gewissen Rennflair O:-)

Halon ist halt so ne Sache.

Die ONS-Staffel hatte mal nen Porsche mit 500l Halongas. Damit ham se den Lauda gerettet. Dieser 500l Tank ermöglichte es einen 200l Benzinflächenbrand zu löschen (ungefähre Startmenge im F1)

Allerdings wurde Elio de Angelis damit "totgelöscht"

CountachQV
Geschrieben
Allerdings wurde Elio de Angelis damit "totgelöscht"

Ist das wahr? ich hörte mal was von erstickt...

Sollte eigentlich nicht passieren, da die Piloten eine Sauerstoffzufuhr aus einer Flasche hatten...

tommy84
Geschrieben

Halon verdrängt doch den Sauerstoff. Daher is er erstickt.

Und die Sauerstofflasche angeht, so bin ich mir nicht sicher, ob's die 1986 noch gab :???:

Heute jedenfalls nicht mehr.

Aber Elio starb ja auch bei Testfahrten. Das dauerte 10min, bis die Feuerwehr eintraf und der kleine Schwelbrand am Turbo hatte sich da schon ausgeweitet.

Auch beim Grand Prix ein paar Jahre später ging alles durcheinander.

Ein Auto rollte eingangs S/F mit Motorschaden aus und fing leicht an zu brennen.

Der erste Streckenposten kam und löschte gegen den Wind. Effektivität gleich null. Der Zweite versuchte von vorne zu löschen, allerdings stand er zu weit weg.

Dann kam ein Feuerwehrauto entgegen der Fahrtrichtung durch die (sehr unübersichtliche) Boxengasse und da brach dann das Verbindungsstück LKW/Schlauch.

Peinlich.

Mr.lambo
Geschrieben

Ist das wahr? ich hörte mal was von erstickt...

Sollte eigentlich nicht passieren, da die Piloten eine Sauerstoffzufuhr aus einer Flasche hatten...

Das ist das Problem bei Halon. Wie schon gesagt ist schwerer als Luft. Wenn man zuviel Halon eigeatmet hat, bringt man es fast nicht mehr zur Lunge raus und man erstickt daran.

gruss

Dan321
Geschrieben

Ich bin nicht der Militärfreak, aber wir haben in der RS auch Halongaserfahrungen gemacht. Die CH Panzerhaubizen sind "serienmässig" mit einem Halongaslöschsystem ausgestattet. Bei einem Geschütz unserer Batterie ist es dann plötzlich losgegangen. Es war recht lustig dies über Funk mitzukriegen. Es ist aber nichts passiert, da sie schnell herausgesprungen sind. Sie waren nur etwas zugepudert. :lol:

Auch der Motorraum ist in das System integriert. Uns wurde immer gesagt, wenn das System im Motor losgeht, kann man ihn verschrotten. Ich weiss jedoch nicht, ob das stimmt oder nur eine Warnung war.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...