Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
2010unimog

Tausch der Antriebswelle am 964 C4

Empfohlene Beiträge

2010unimog
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

möchte die Antriebswelle hinten links an meinem 964 C4 BJ 91 wechseln. Lt. PET wäre die Teilenummer für den C4 964 332 024 09. Bei den Händlern findet man meist nur die Teilenummer 964 332 024 08 - die ist aber lt. PET für den C2.

Gibt es unterschiedliche hintere Antriebswellen für den C2 bzw. C4?

Würdet Ihr besser die gesamte Antriebswelle wechseln oder nur das radseitige defekte Gelenk? Mein Fahrzeug hat ca. 133000km.

Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

Gruß, Georg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
LittlePorker-Fan
Geschrieben
Gibt es unterschiedliche hintere Antriebswellen für den C2 bzw. C4?

Fast jedes 964-Modell hat eigene. Untereinander sind nur Einzelteile davon kompatibel, das Gelenk z.B. ist nicht kompatibel. Du brauchst das für den Carrera 4.

Ich würde es übrigens komplett ersetzen.

2010unimog
Geschrieben

Hallo Porschefreund,

vielen Dank für die Antwort. Verstehe die Aussage leider nicht "Fast jedes 964-Modell hat eigene" Antriebswellen.

Wie bereits erwähnt, . wäre lt. PET die Teilenummer für den C4 964 332 024 09. Bei den Händlern findet man meist nur die Teilenummer 964 332 024 08 - die ist aber lt. PET für den C2.

Deshalb hätte ich gerne gewusst, sind beide Nummern am C4 verwendbar oder gibt es tatsächlich Unterschiede? Wenn ja, wäre interessant, worin die Unterschiede liegen? Vielleicht weiß dies irgend ein Experte im Forum?????

Bin Deiner Meinung, das man am besten die gesamte Welle mit beiden Gelenken wechselt. Wenn schon - denn schon!

Gruß, Georg

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Es gibt für fast jedes Modell eigene:

- 964 Carrera 2 = eigene Welle (96433202408 )

- 964 Carrera 4= eigene Welle (96433202409)

- 964 Carrera 2 Tiptronic = eigene Welle (96433202413)

- 964 Turbolook = eigene Welle (96433203712)

- 964 Turbolook Tiptronic = eigene Welle (96433203700)

- 964 Carrera RS = eigene Welle (96433202470)

usw. ...

jedes Modell hat im Detail eine eigene Hinterachskonstruktion. Das Problem gibts ja auch bei den Hinterachs-Lenkern, Kugellagern usw.

Eine Carrera 2 Welle passt nicht. Das Gelenk, der Deckel und die Schrauben (C4 = M8x50 ; C2 = M10x50) sind nicht kompatibel.

Würde man Gelenk und Deckel austauschen können (wäre also dein Gelenk nicht defekt) könnte man aber aus einer Carrera 2 Antriebswelle durch wechsel der Teile eine passende für Carrera 4 basteln. Da dein Gelenk defekt ist, ist das aber keine Option.

2010unimog
Geschrieben

Hallo,

o.k. hab es verstanden. Vielen Dank!:-))!

Gruß, Georg

S.Schnuse
Geschrieben
Am 12.4.2010 um 12:53 schrieb LittlePorker-Fan:

Würde man Gelenk und Deckel austauschen können (wäre also dein Gelenk nicht defekt) könnte man aber aus einer Carrera 2 Antriebswelle durch wechsel der Teile eine passende für Carrera 4 basteln. Da dein Gelenk defekt ist, ist das aber keine Option.

Genau das habe ich heute probiert, bin mir aber aufgrund optischer Unterschiede des radseitigen Gelenks nicht sicher ob das wirklich eine gute Lösung ist.

 

285338486__DSC2541-X21.thumb.jpg.a98c04629cf1a7ff26facac38ed524fd.jpg

links das C2 Gelenk (96433203205), rechts das kürzere C4 Gelenk (96433202904), ohne Manschette.

 

588745120__DSC2542-X21.thumb.jpg.b67cbadb4cd3137de4c9b5ec051b1bd8.jpg

Mein Gelenk ist defekt weil die Welle beim Kupplungswechsel frei hing und dabei das Blech links im Bild deformiert hat. Durch die dabei entstandene Eierform ist das Fett ausgetreten, nun hat das Lager Spiel.

 

366333087__DSC2546-X21.thumb.jpg.f08f03c0d771fe07f6037f5ac6fd40bf.jpg

Hier noch die getriebeseitigen Gelenke, links C4, rechts C2. Man erkennt dass die Allradvariante für deutlich kleinere Momente ausgelegt ist. Dieses Gelenk könnte man untereinander tauschen.

 

Eigentlich ein Irrsinn was Porsche damals betrieben hat. Wahrscheinlich rührt es daher, das es den C4 zuerst gab und für den die Gelenke entspechend ausgelegt wurden. Dann kam der C2, wo ja 100% der Antriebskraft über die Hinterachse geht, und dann hat man das entsprechend vergrößert und somit die lästige Varianz geschaffen.

 

Im Aftermarket gibt es für schmales Geld die Spidan 21895, aber die ist nur für den C2. Für den C4 hat Spidan nichts im Programm.

 

Die Lösung C2 Gelenkflansche (Links: 95033220986 / Rechts 95033220981)  zwäre noch eine Option.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Servus Zusammen. 
       
      Habe einen der letzten tb, bei dem das äußere Gelenk der Antriebswelle bereits mit Zapfen für die Radnabe ausgeführt ist (siehe Foto). 
      Meine Frage ist nun, ob das äußere Gelenk mit einem Federring gesichert ist, über den ich es von der Antriebswelle schlagen kann oder ob es fest mit der Welle verpresst ist, so dass man die äußere Antriebswellenmanschetten über das innere Gelenk tauschen muss? 
       
      LG Thomas 

    • Liebes Carpassion Forum,
      Nach langer Suche habe ich endlich meinen Traumelfer gefunden. 
      Ein 964 Carrera 2 Cabrio in Tripleblack.
      Nach längerer Standzeit wird nun der große Service inkl Ventilspiel etc gemacht. 
      Das Auto steht in der Nähe von HH.
      Ich würde das Auto, zum kennenlernen, gerne selber nach Südfrankreich überführen. 
      Meint ihr das ist eine gute Idee, oder sind zum Anfang knapp 2000km in 2 Tagen zu viel. 
      Mit meinem T5 Cali mach ich das an 1 Tag 😉
      Grüße aus Südfrankreich
      Christian
    • Hallo

      ich bin gerade dabei das Lüfterrad des 964/993 aus Carbon zufertigen
      die 12 Schaufeln werden einzel an den Topf gelebt
      die Klebefläche beträgt ca. 5qcm
      ist hier jemand der mir ausrechnen kann mit welcher Kraft die 14 - 15 Gramm schweren Schaufeln bei max. Drehzahl des Lüfterrades an der Klebefläche ziehen ??????
      der Topf hat an der Klebefläche einen Durchmesser von 165mm der Gesamtdurchmesser beträgt 253,5mm
      das Gewicht des gesamten Lüfterrades beträgt 450 gr als Aufnahmekern dient eine Aluscheibe die ebenfalls mit dem Topf verklebt ist
      Ausgewuchtet ist das Ganze bereits
      die max. Temperatur des Lüfterrades soll so an die 120 Grad betragen
      deshalb auch die Frage mit der Kraft die an der Klebefläche zieht ,damit ich weiss was der Klebe mind. abkönnen muß
      Max. Drehzahl sollte so um die 20 000 U/min sein

      wäre prima wenn mir jemand weiterhlfen könnte

      Gruß Marcus




    • Hallo Leute ich bin auf der Suche nach der Dichtung am vorderen Kotflügel zw. Fensterrahmen und Kotflügel! Siehe Bild! Wie heißt sie und wo bekommt man eine solche her? Auf Rosepassion schon gesucht aber leider nichts gefunden. Kann mir da jemand helfen?

    • Hallo Leute! Bin neu hier im Forum und fahre einen 964 30 Jahre Jubi den ich optisch für reine Showzwecke mit 18 oder 19 Zöller ausstatten möchte! Welche Breite der Felgen mit welcher ET könnte ich montieren OHNE das diese über die Karosserie stehen oder daran was bearbeiten muss! Oder kann ich mich an die Angaben vom 964 Turbo (18 Zoll) halten? 
      Danke und lg aus Österreich 

×
×
  • Neu erstellen...