Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Vintage BMW


hugoservatius

Empfohlene Beiträge

In Anlehnung an die Vintage-Porsches könnte man ja hier 'mal ein paar ältere BMW-Modelle vorstellen, auch wenn in irgendeinem Ferrari-Thread die blau-weißen Produkte - bis auf den M1 und den 507 - als nicht sammelnswert bezeichnet wurden...

Aber schöner als ein Ferrari Mondial ist so ein frühes Baur 02 Cabriolet auf jeden Fall:

post-67079-14435339954261_thumb.jpg

post-67079-14435339955196_thumb.jpg

post-67079-1443533995609_thumb.jpg

post-67079-14435339956991_thumb.jpg

post-67079-1443533995795_thumb.jpg

post-67079-14435339959082_thumb.jpg

post-67079-14435339959994_thumb.jpg

post-67079-1443533996089_thumb.jpg

post-67079-14435339985827_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3
  • Wow 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 298
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • double-p

    35

  • Graunase

    43

  • Ulf.M

    19

  • Sarah-Timo

    25

Danke Dir!Das wird einer meiner Lieblingsthreads!

schlimmer noch,ein e34 M5 Cecotto wurde als Beiß-und Sabberknochen für den Hund im Winter bezeichnet-aber ich will ja nicht nachtragend seinO:-)

Werde dann auch mal einige Bilder herauswühlen!

Bis dann!Grüße!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann gehen wir noch ein bißchen zurück:

BMW 507, der feinere Konkurrent vom 300SL und eines der schönsten Vorkriegscabriolets überhaupt, der BMW 327/28 Cabriolet.

post-67079-14435340005851_thumb.jpg

post-67079-14435340007229_thumb.jpg

post-67079-14435340008469_thumb.jpg

post-67079-14435340009853_thumb.jpg

post-67079-14435340011095_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

eines der schönsten Vorkriegscabriolets überhaupt, der BMW 327/28 Cabriolet.

Und Urvater aller Bristols.

Gruß,

Markus

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und Urvater aller Bristols.

... unter anderem deshalb liebe ich die Bristols ja so sehr!

Oder war's umgekehrt??? O:-)

Verwirrte Grüße, hs.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So,wo wir schonmal bei nicht sammelnswerten Bajuwaren sind,hier mal ein paar e9,einige sogar in Farben die gar dem Hugo angenehm erscheinen werdenO:-)

post-84139-14435340117468_thumb.jpg

post-84139-14435340119235_thumb.jpg

post-84139-14435340120842_thumb.jpg

post-84139-14435340122468_thumb.jpg

post-84139-14435340123936_thumb.jpg

post-84139-14435340125458_thumb.jpg

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und Urvater aller Bristols.

Gruß,

Markus

Und das dank der Reparationsleistungen die D an GB richten mußte.

Leicht OT hier ein Bild,zur Verdeutlichung für die (Noch-)Nichtkenner.

Zunächst ein 400 und dann ein 401.

post-84139-1443534012714_thumb.jpg

post-84139-14435340129011_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal ein kleiner Nachtrag:

BMW 328 mit einer wunderschönen Sonderkarosserie, photographiert im Zeithaus in der Autostadt.

Grundsätzlich finde ich die BMW's der Vorkriegsära um ein Vielfaches schöner als die Mercedesse dieser Zeit, bei deren Design man immer die Knobelbecher knallen kört und deren Kompressorgeheul mich immer an die "Jericho-Fanfaren" der Sturzkampfbomber erinnert.

Dagegen zeigen die BMW's, daß es, ähnlich wie in der Architektur und der Kunst, auch im Autodesign noch ein anderes Denken gegeben hat.

post-67079-14435340258906_thumb.jpg

post-67079-14435340260257_thumb.jpg

post-67079-14435340261522_thumb.jpg

post-67079-14435340264023_thumb.jpg

post-67079-14435340265379_thumb.jpg

post-67079-14435340267965_thumb.jpg

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich finde ich die BMW's der Vorkriegsära um ein Vielfaches schöner als die Mercedesse dieser Zeit, bei deren Design man immer die Knobelbecher knallen kört und deren Kompressorgeheul mich immer an die "Jericho-Fanfaren" der Sturzkampfbomber erinnert.

Dagegen zeigen die BMW's, daß es, ähnlich wie in der Architektur und der Kunst, auch im Autodesign noch ein anderes Denken gegeben hat.

OT (geschichtlich - nicht politisch): Das Mercedes-Design in jenen Tagen war altbacken. Typischer Stil der goldenen 20er Jahre bzw. das, was die Weltwirtschaftskrise vom kurzen Glanz zurück gelassen hatte.

Der alte Militarismus hatte zu der Zeit noch die Zeichen des Pferdes. Gute Beispiele sind König Zogu (Albanien), König Alexander (Jugoslawien), König Georg der II. (Griechenland) und ihre Generäle: Schnauzer, Säbel, Pferde, Orden, Prachtuniformen ... wie auch der im Exil lebende Kaiser oder das alte dt. Militär - gutes Beispiel der tragische von Seydlitz-Kurzbach (hervorragendes Gestüt) ... alle näher an Napoleon I., als an den modernen faschistischen Führern:

Gerade die BMW waren die Fahrzeuge der ´jungen deutschen Führung´: Himmler (großbürgerlich, 33 Jahre alt bei Machtübernahme) hatte u.a. BMW 327/28 und 335, Speer (großbürgerlich, mit 32 "Generalbauinspektor") BMW 327 Cabrio, Goebbels (Arbeiterschicht, bei Machtübernahme 36) u.a. BMW 335 ... generell die Elite der jungen SS - RSHA - SD und die jüngeren Führungskräfte in der NSDAP bevorzugten die schnelle, junge Automarke.

Maybach, Horch, Mercedes-Benz war dann eher für die alten und sehr alten Kämpfer.

Also das BMW-Design als "indirekten Widerstand" anzusehen (modernes Design hatten damals noch andere Marken - z.B. Opel oder Ford; übrigens war Henry Ford überzeugter Faschist und Antisemit) ... ... ...

... BMW wurde nicht umsonst außerordentlich nach dem Krieg abgestraft.

... Dachau = Allach, Moosach, Lochhausen ... Sachsenhausen = Konigswusterhausen ... Buchenwald = Abteroda ... Struthof = Geisenheim ... Papenburg = Rastdorf

und da wären wir nur bei den großen KL´s.

Große Zwangsarbeitslager gabs bei allen über 40 BMW Werken und BMW-unterstellten, besetzten Werken. Und die Zwangsarbeiter wurden nicht nur für Produktion von Flugzeugtriebwerke und Motorrad-Gespanne fürs Militär eingesetzt.

Die Rechnung war schließlich, dass außer Allach nichts mehr blieb.

Übrigens ist es zumindest mir ehrlich gesagt egal wer oder was in einem Fahrzeug gesessen hat usw.

Es ist ein Haufen Blech der Spaß macht. Da irgendeine moralische Konstruktion darauf zu projezieren halte ich persönlich nicht für sinnvoll.

  • Gefällt mir 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade die BMW waren die Fahrzeuge der ´jungen deutschen Führung´: Himmler (großbürgerlich, 33 Jahre alt bei Machtübernahme) hatte u.a. BMW 327/28 und 335, Speer (großbürgerlich, mit 32 "Generalbauinspektor") BMW 327 Cabrio, Goebbels (Arbeiterschicht, bei Machtübernahme 36) u.a. BMW 335 ... generell die Elite der jungen SS - RSHA - SD und die jüngeren Führungskräfte in der NSDAP bevorzugten die schnelle, junge Automarke.

Maybach, Horch, Mercedes-Benz war dann eher für die alten und sehr alten Kämpfer.

... BMW wurde nicht umsonst außerordentlich nach dem Krieg abgestraft.

... Dachau = Allach, Moosach, Lochhausen ... Sachsenhausen = Konigswusterhausen ... Buchenwald = Abteroda ... Struthof = Geisenheim ... Papenburg = Rastdorf

und da wären wir nur bei den großen KL´s.

Übrigens ist es zumindest mir ehrlich gesagt egal wer oder was in einem Fahrzeug gesessen hat usw.

Es ist ein Haufen Blech der Spaß macht. Da irgendeine moralische Konstruktion darauf zu projezieren halte ich persönlich nicht für sinnvoll.

Toller Beitrag!

Erster Absatz:Tausch die Namen aus und es gilt heute noch,auch wenn BMW (auch erfolgreich) versucht sich eine ältere Clinetèle aufzubauen.

Schade daß solche Leute wie Speer oder Goebbels einen so guten automobilen Geschmack hatten.

Letzter Absatz:Sehe ich auch so.Ein Auto bleibt ein gefühlloser Haufen Blech ohne tiefergehende Aussagekraft.Folglich ist es mir egal ob da vorher ein Goebbels,ein Popstar oder Lieschen Müller drin gesessen hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An der Bemerkung zu den Kompressor-Mercedes ist schon was dran, aber andererseits kann man die gar nicht mit den BMW 327/28 vergleichen. Das war eine ganz andere Gewichts- und Preiskategorie, die kosteten das Dreifache (und mehr) der BMWs.

In der Klasse der BMWs hatte Mercedes seinerzeit die Modelle 230 oder 290 anzubieten und somit in der Tat - so gut konstruiert und solide die auch waren - design- und fahrleistungsmäßig nicht viel dagegenzusetzen.

Gruß,

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von heute, hoffe es passt hier rein?

Gruß,

Felix

Sehr schönes Auto. Sind das Minilite-Felgen?

Wenn es hier nicht passt, dann zumindest zu den Youngtimern. :-))!

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wunderbarer BMW. War der erste BMW meines Vaters, erst als 528i, dann als 535i der Motorsport GmbH, beide in weiß mit dunkelblauem Leder.

Nur die Minilites passen nicht so recht, die BBS-Räder oder die genialen Alpina-Felgen sehen besser aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schönes Auto. Sind das Minilite-Felgen?

Wenn es hier nicht passt, dann zumindest zu den Youngtimern. :-))!

Ich glaube schon, müsste meinen Schwiegervater (in spe) noch mal zu den Felgen befragen, er fand sie halt ansprechend. Bisher kenne ich den BMW nur als Beifahrer, aber die 170ps sind nach meinem Empfinden immer noch frisch. Er bezeichnet die Maschine gerne als "Jahrhundert-Motor".

Aktuell habe ich große Abneigungen diese Wagen via iPhone-Fotos zu präsentieren, aber qualitativ bessere Fotos kommen, versprochen.

Gruß,

Felix

post-1642-14435340323067_thumb.jpg

post-1642-14435340326344_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nee, nee, nee, den hätte ich lieber in dunkelblau metallic!

Wenn man sich die Bilder in diesem Thread anschaut, bekomme ich richtig Lust, wieder so einen "echten" BMW zu fahren, entweder ein 2002 Cabrio, einen 3.0 csi oder einen 635 csi.

Neidische Grüße, hs.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beim 635 CSi solltest du jetzt zugreifen, bevor da auch die letzten den Oldtimer-Status haben und dadurch im Preis steigen. Halbwegs gutes Exemplar sichern, in die Garage stellen, zu einem guten Exemplar aufrüsten/restaurieren und aufs H-Kennzeichen warten :) Wenn ich den Platz und das Geld hätte, würd ichs machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also noch ein paar langeweiler für den neidischen HugoO:-)

Der Dritte, der isses, die gelben Nebelscheinwerfer ab, dafür gelbe Scheinwerfergläser aus Frankreich und eine altes französisches Nummerschild drangeschraubt, das schwarze mit den silbernen Buchstaben, alleine diese wunderschönen Alufelgen mit den kleinen Radkappen sind ein Traum.

Hatte der erste 528i meines alten Herren auch, diese Räder.

Noch neidischere Grüße, hs.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beim 635 CSi solltest du jetzt zugreifen, bevor da auch die letzten den Oldtimer-Status haben und dadurch im Preis steigen. Halbwegs gutes Exemplar sichern, in die Garage stellen, zu einem guten Exemplar aufrüsten/restaurieren und aufs H-Kennzeichen warten :) Wenn ich den Platz und das Geld hätte, würd ichs machen.

Nichts hinzuzufügen.

wer allerdings auf die Leistung keinen Wert legt kann in den USA richtig gute Teile finden.Habe da einige zu sehen bekommen.Da fahren noch sehr viele rum.

Also Hugo,kannst Dich bei mir melden:wink:

Meine Graunase aber bekommst Du NICHT!

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...