Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Pitt 355

Gebrauchtwagensituation 355 (allgemein)

Empfohlene Beiträge

Pitt 355
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo "Fangemeinde",

ich studiere (so wie viele andere hier im Forum auch) seit einigen Monaten die Gebrauchtwagenbörsen, hauptsächlich Ferrari 355 und Porsche 993. Ich kann mich dem Gefühl nicht wehren, dass der Markt für diese Autos (und noch viele andere Autos) komplett tot ist. Liegt das an den Auswirkungen der Finanzkrise, der Jahreszeit oder einfach an dem Überangebot von hochwertigen Gebrauchtwagen? Sicherlich ist es ein "Mix" aus aldiesen Faktoren, aber ich finde es schon äußert merkwürdig bzw. schon erschrekend. Mag niemand mehr diese Fahrzeuge? Kann Sie sich keiner mehr leisten? Ist der Unterhalt zu teuer geworden (Werkstattkostensätze die jenseits vom Guten sind!!!).

Was meint Ihr dazu?

Gruß

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
gecko911
Geschrieben

Naja, hast du dir die Autos auch mal angeschaut, die günstig angeboten werden??

Die 355 und 993 gehören immer noch zu den Autos die relativ wenig an Wert verlieren.

Wenn man im Vergleich mal schaut, was z.B. die 360, 348, 430 oder auch 996 (sogar GT3) an Wert verlieren. Grad in der letzten Zeit....

benelliargo
Geschrieben

Als ich meinen Maserati suchte, habe ich täglich zig mal die online Börsen "aktualisiert".

"Meiner" stand einen halben Tag drin.

Es sind heute, ein halbes Jahr später, noch viele von den damaligen Kameraden im Netz.

Glaub mir, was was ist, ist schnell und gut verkauft! :wink:

R-U-F
Geschrieben

Ich sehe beim 355 nur ein Problem: Es ist fast unmöglich geworden ein Auto zu bekommen das wirklich 100% sauber ist. Die meisten Autos sind unabhängig von ihrer Laufleistung runtergeritten das alles zu spä ist. Ich habe ja lange nach einem 355 gesucht und sehr viele Fahrzeuge angsehen. 9 von 10 Fahrzeuge waren in meinen Augen Schrott! Diese hatten zum Teil nur 10.000 km und wurden als "Liebhaberfahrzeug" oder "Garagenauto" ausgeschrieben. Was ich vorgefunden habe war eine Katastrophe.

Wenn man ein Auto das sauber ist findet und zu einem guten Preis bekommt: Kaufen! Wertverlust hat der längst hinter sich und lediglich der ZR Wechsel kostet halt etwas Geld.

Graunase
Geschrieben

Denke ich auch.Ist überall so.Mein 6er war auch nur ne Woche drin,und richtig,viele der Pappkameraden stehen immer noch drin.

Was ich immer wieder höre ist der Mangel an guten und ein Markt für das Mittelmaß ist kaum noch vorhanden,bzw.der unde wird wählerischer und will genau wissen was er kauft.Für die Topware wrid nachwievor gut gezahlt.Vielleicht weil für vermeintlich günstige Spontankäufe tatsächlich das Geld fehlt.

Viele Grüße,G.

Nugmen
Geschrieben

Du kannst aber keinen ollen sexer BMW mit nem 355er Ferrari vergleichen. Da liegen Welten dazwischen und der Fredsteller wollte ja speziell die Situation beim 355 wissen :wink:

me308
Geschrieben

.

der Markt für die genannten Fahrzeuge - und viele weitere - ist tatsächlich seit Herbst 2008 nahezu bewegungslos

Verkäufer bieten oft zu Preisen an, die denen des Frühjahrs 2008 entsprechen - das war der peak, der Zeitpunkt der höchsten erzielbaren Preise

"potentielle" Käufer dagegen, sind nicht bereit zu den aufgerufenen Preisen zu kaufen...

denn sie "brauchen" das Objekt der Begierde ja nicht unbedingt...

Die letzten 18 Monate sind wohl an kaum jemandem spurlos vorbeigegangen -

und wer in der Krise 30-50% Vermögen verloren hat und/oder Angst vor einem möglichen Arbeitsplatzverlust,

der wird nicht mal eben 40-60K - oder mehr - für ein Spassmobil ausgeben, welches er als 3.Fahrzeug nur am Wochenende bewegt

Verkäufer sind zur Zeit noch nicht bereit, sich der neuen Marktsituation anzupassen...

scheinbar "müssen" sie also nicht unbedingt verkaufen...(noch nicht)

die Frage ist, wie lange diese Situation noch anhält ?

wer den Preisrutsch von 25-30% in anderen Ländern verfolgt, erkennt:

die Zeit läuft für den potentiellen Käufer...

.

Graunase
Geschrieben
Du kannst aber keinen ollen sexer BMW mit nem 355er Ferrari vergleichen. Da liegen Welten dazwischen und der Fredsteller wollte ja speziell die Situation beim 355 wissen :wink:

Sorry,habe mich vom allgemein blenden lassen.

Dennoch,beobachtet man ja so den ein oder anderen Makt:wink:Und gewisse Grundmuster sind doch überall die selben,nur auf einem Niveau mit unterschiedlich vielen Nullen:wink:

Nugmen
Geschrieben
Sorry,habe mich vom allgemein blenden lassen.

Dennoch,beobachtet man ja so den ein oder anderen Makt:wink:Und gewisse Grundmuster sind doch überall die selben,nur auf einem Niveau mit unterschiedlich vielen Nullen:wink:

Aber genau die Anzahl der Nullen machen grossen Unterschied auch aus :D

Is ja klar, ein Spaßauto bis z.b 20000 Teuronen wird leichter bzw öfter verkauft als eins um 60000.-

Gast Alpinchen
Geschrieben

Hab' gerade mal nachgezählt; an den NULLEN kann's jetzt nicht liegen. :wink:

Graunase
Geschrieben
Aber genau die Anzahl der Nullen machen grossen Unterschied auch aus :D

Is ja klar, ein Spaßauto bis z.b 20000 Teuronen wird leichter bzw öfter verkauft als eins um 60000.-

Denkste,denn was für mich meine Kiste ist,ist für Deine Clientèle der Ferrari.

355GTS
Geschrieben

das Zauberwort nennt sich freie Marktwirtschaft:

jedes angebotene Auto hat einen bestimmten Preis den es erzielt, dem Verkäufer meist viel zu wenig, dem Käufer oft viel zu viel....

einen preiswerten 355 zu finden ist extrem schwer,die produzierten

Stückzahlen waren überschaubar, außerdem sind die Autos ja auch

schon mindesten 10 Jahre alt

janimaxx
Geschrieben
Hab' gerade mal nachgezählt; an den NULLEN kann's jetzt nicht liegen. :wink:

...wußte gar nicht, daß Du Humor hast... 8)

Gast Alpinchen
Geschrieben
...wußte gar nicht, daß Du Humor hast... 8)

Doch schon, aber für gewöhnlich geh' ich zum Lachen in den Keller. X-)

poldi99
Geschrieben
.

der Markt für die genannten Fahrzeuge - und viele weitere - ist tatsächlich seit Herbst 2008 nahezu bewegungslos

Verkäufer bieten oft zu Preisen an, die denen des Frühjahrs 2008 entsprechen - das war der peak, der Zeitpunkt der höchsten erzielbaren Preise

"potentielle" Käufer dagegen, sind nicht bereit zu den aufgerufenen Preisen zu kaufen...

denn sie "brauchen" das Objekt der Begierde ja nicht unbedingt...

Die letzten 18 Monate sind wohl an kaum jemandem spurlos vorbeigegangen -

und wer in der Krise 30-50% Vermögen verloren hat und/oder Angst vor einem möglichen Arbeitsplatzverlust,

der wird nicht mal eben 40-60K - oder mehr - für ein Spassmobil ausgeben, welches er als 3.Fahrzeug nur am Wochenende bewegt

Verkäufer sind zur Zeit noch nicht bereit, sich der neuen Marktsituation anzupassen...

scheinbar "müssen" sie also nicht unbedingt verkaufen...(noch nicht)

die Frage ist, wie lange diese Situation noch anhält ?

wer den Preisrutsch von 25-30% in anderen Ländern verfolgt, erkennt:

die Zeit läuft für den potentiellen Käufer...

.

genau so sehe ich das auch!

Spyderman
Geschrieben
Hab' gerade mal nachgezählt; an den NULLEN kann's jetzt nicht liegen. :wink:

Doch, doch Alpinchen: bei einem BMW sind die Nullen vorne gemeint:

08/15! :D:wink:

Gast Alpinchen
Geschrieben

08/15=0,5333

Das liegt aber nicht zwischen 20K und 60K:

Lusdich, gelle....:cry:

Spyderman
Geschrieben
Naja, hast du dir die Autos auch mal angeschaut, die günstig angeboten werden??

Hi Christian,

ich kann Dir da nur Recht geben. Letzten Herbst habe ich mit einem Bekannten einen 993 gesucht. Er fährt im Sommer Maserati - im Winter 993. Eigentlich zu schade, aber er wollte halt auch bei schlechtem Wetter seinen Spaß. So kam ich zumindest zur Besichtigung vieler 993, von denen ich auch dachte, dass die Preise in den Keller gefallen wären. Im Keller war aber lediglich der Zustand der entsprechenden Fahrzeuge. Egal ob Porsches oder Ferraris; es gilt was man bei uns im Bergischen sagt: Watt nix kost - datt is auch nix! :wink:

Grüße,

Thomas

gecko911
Geschrieben

@Thomas: Genau so sieht es aus. Vermehrt kommen jetzt noch die US-Reimporte dazu. Teilweise gibt es dort auch gute Autos, aber geschenkt bekommt man die auch nicht (mehr).

Ein gutes Auto bringt immer seinen Preis. Egal ob Ferrari, Porsch etc.

Momentan haben eher die Note 1-2 Autos etwas nachgelassen. Einen perfekten 4S bekommt man im Moment etwas günstiger als vor 2 Jahren, aber auch das ist noch eine Menge Geld.

Am besten halt einige Autos anschauen und ein Gefühl für den Markt bekommen.

Einen 993 unter 30t€ würde ich mir gar nicht anschauen. Genau wie einen 348 unter 30t€ oder einen 355 unter 50t€....

mangusta
Geschrieben

Ich glaube, daß sich der Wertverlust tatsächlich letztlich an der äusseren Form festmacht. Ein Dino 246 war in den Augen der Mehrheit immer schon deutlich hübscher als seine Nachfolger und hat auch in allen Krisen seinen Wert behalten.

In meinen Augen sieht ein 355 halt wesentlich formvollendeter aus - ich mag eben die runden Formen von Pinin Farina - als seine direkten Nachfolger, und das wird sich auf die Dauer eben auszahlen.

Jeder Gebrauchtkäufer wird letztlich in diesem Segment die letzte Entscheidung aus dem Bauch heraus treffen - und sich für das hübschere Auto entscheiden.

Beim Renault Alpine A110 war das verglichen mit dem A310 auch immer so.

Und da hat der 355 als optischer Nachfolger des 246 alle Chancen.

Wahrscheinlich werden dann wie beim 246 auch die offenen Varianten werthaltiger sein.

Man kauft und fährt halt so ein Auto am liebsten bei schönem Wetter.

mangusta

FerraristiV12
Geschrieben

Am besten halt einige Autos anschauen und ein Gefühl für den Markt bekommen.

Einen 993 unter 30t€ würde ich mir gar nicht anschauen. Genau wie einen 348 unter 30t€ oder einen 355 unter 50t€....

gecko911
Geschrieben
Am besten halt einige Autos anschauen und ein Gefühl für den Markt bekommen.

Einen 993 unter 30t€ würde ich mir gar nicht anschauen. Genau wie einen 348 unter 30t€ oder einen 355 unter 50t€....

Da diese Denkweise recht häufig verbreitet und auch durchaus begründet ist findet man dann teilweise die ,, Gurken´´ über Nacht plötzlich anstatt für 40.000 € für 60.000 € inseriert:???:

tollewurst
Geschrieben

Der Preis ist total egal! Du musst Dir einige anschauen und mit ein wenig Glück ist einer der günstigen ein top Auto.

Geh nicht nach dem Preis. Unter Umständen kannst du Dir besser einen 355 für 35k kaufen und noch mal 10 für Wartung und kleine Schönheitsreparaturen reinstecken anstatt einen etwas besseren für 60k

F109
Geschrieben
Der Preis ist total egal! Du musst Dir einige anschauen und mit ein wenig Glück ist einer der günstigen ein top Auto.

Geh nicht nach dem Preis. Unter Umständen kannst du Dir besser einen 355 für 35k kaufen und noch mal 10 für Wartung und kleine Schönheitsreparaturen reinstecken anstatt einen etwas besseren für 60k

Genauso isses !

Ich hatte einen für 79k gekauft, sogar vom Händler und das war ne Gurke.

Heute würd ich den billigsten ausm Netz kaufen und selber was investieren.

tollewurst
Geschrieben

Du hattest aber auch den falschen Händler :wink:

Mein 355 war zweite Hand, hatte einen vom Händler instandgesetzten Motorschaden und 60.000 auf der Uhr. Für viele schon ein absolutes KO Kriterium. Jetzt hat er 120.000 auf der Uhr und hat null Probleme gemacht(außer ein wenig Kleinkram wie Krümmer und einen Kabelbruch).

Wenn man mit dem Auto auch fahren möchte sind die km kein Problem.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×